Folgende Warnungen sind aufgetreten:
Warning [2] Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w01206b2/wonderland/Mybb/characterlist.php:1) - Line: 1721 - File: inc/functions.php PHP 5.6.40-nmm8 (Linux)
File Line Function
[PHP]   errorHandler->error
/inc/functions.php 1721 header
/inc/class_session.php 338 my_setcookie
/inc/class_session.php 75 session->load_guest
/global.php 57 session->init
/characterlist.php 7 require_once
Warning [2] Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w01206b2/wonderland/Mybb/characterlist.php:1) - Line: 1721 - File: inc/functions.php PHP 5.6.40-nmm8 (Linux)
File Line Function
[PHP]   errorHandler->error
/inc/functions.php 1721 header
/inc/class_session.php 343 my_setcookie
/inc/class_session.php 75 session->load_guest
/global.php 57 session->init
/characterlist.php 7 require_once
Warning [2] Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w01206b2/wonderland/Mybb/characterlist.php:1) - Line: 1721 - File: inc/functions.php PHP 5.6.40-nmm8 (Linux)
File Line Function
[PHP]   errorHandler->error
/inc/functions.php 1721 header
/inc/class_session.php 83 my_setcookie
/global.php 57 session->init
/characterlist.php 7 require_once



Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Find your own Way
*Aloy
Gruppe
Gruppe
*Aloy*
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
*V*
Gruppe
Gruppe
.Aerith Gainsborough.
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
.Aloy.
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
.Artjom Alekseyevich Chyornyj
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
.Atemu
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Atemu.
Geburtstag & Alter
Das Licht der Welt erblickte ich am 29. Tag des ersten Monats (Renutet) der Schemu (Ernte / Sommer) im Jahr 18 des Aknamkanon geboren. (28. Februar 1508 v. Chr.) und damit bin ich 17 Jahre alt... irgendwie zumindest.
Geburts- & Wohnort
Der Palast von Theben ist mein Zuhause.
Status
Teana hat es geschafft mein Herz zu erobern
Rasse
Ich bin eindeutig ein Mensch.
Beruf
Ich bin der Prinz von Ägypten.
Zugehörigkeit
Ich gehöre zum Königshaus Ägyptens.
Aussehen
Größe: 163cm | Gewicht: 42kg | Blutgruppe: 0 | Haare: Haare: Ansatz schwarz wie Kohle gleiten sie sanft in ein dunkles Magenta hinüber, das sich bis in die Spitzen erstreckt und werden von goldblonden Strähnen durchzogen | Augen: magentafarben, offen, warm aber auch ernst, von dunklen Make-up umrahmt | Körperbau: bronzefarbenen Haut, leichte Muskeln, allerdings recht schlank | Ausstrahlung: ernst, erhaben und für manche vielleicht auch arrogant und unnahbar, aber erst ist sanftmütig und neugierig, selbstbewusst und stolz | Merkmale: der goldene Schmuck, den er am Körper trägt, das Milleniumspuzzle, ein paar kleinere Narben | Kleidung: beiger Schurz, gleichfarbiger Leinen und Wesech-Kragen und ein lilafarbener Umhang, dazu Sandalen, das Puzzle und diverse Schmuckstücke aus Gold, hinzu kommt das Diadiankh am linken Handgelenk
Duft
Nach Mahagoni und Kaktusblüte.
Stärken
er ist sehr mutig und bewahrt stets einen kühlen Kopf | er ist sehr hilfsbereit und kann an niemandem vorbeigehen der Hilfe benötigt | seine Freunde, sie geben ihm die Kraft alles zu überstehen | ausgezeichneter Orientierungssinn | kann sehr gut reiten | er ist eine Kämpfernatur | geübt im Umgang mit dem Schwert | sein Seelengefährte
Schwächen
er geht oft ein hohes Risiko ein und bringt dadurch sich und andere in Gefahr | seine Freunde und sein Volk, für sie würde er sein Leben geben | seine Angst zu versagen | seine Gefühle für Teana | die Eigenschaft in jedem etwas gutes zu sehen .. auch wenn sich dies in den letzten Jahren doch verändert hat | sein Seelengefährte – wenn die Bestie stirbt oder verletzt wird, fällt das auch auf Atemu selbst zurück
Vorlieben
die Zeit mit seinen Freunden | sich im Schwertkampf zu messen | durch Theben und die Wüstenebenen zu reiten | am Flussufer des Nils zu sitzen und das Wasser zu beobachten | er mag Fisch
Abneigungen
jeder der seinem Volk und seinen Freunden schaden will | zu verlieren, weswegen er alles daran setzt zu gewinnen | alleine zu sein | Lügner, Diebe und Grabräuber | wenn man schlecht über seine Familie redet
Sprachen & Kenntnisse
ausgezeichneter Reiter & Kämpfer (waffenlos, Schwert und Bogen) | guter Orientierungssinn
Haustier
Zwei ägyptische Katzen namens Irit und Bera.
Seelengefährte
Zaferi - schwarz glänzender Soldat - ist stets an meiner Seite
Sonstiges
Zaferi ist Atemu sehr ähnlich. Beide würden ihr Leben für diejenigen geben die ihnen wichtig sind und das Volk von Ägypten steht stets an erster Stelle. Ohne zu zögern schmeißt er sich in den Kampf um anderen zu helfen. Er verliert niemals sein Ziel aus den Augen und gibt alles um dieses zu erreichen. Auch der Mut in seinem Herzen ist ein wichtiger Teil von ihm und durch diesen gibt er auch niemals auf.

Auf der anderen Seite ist er genau wie Atemu auch ein Stratege und denkt nach bevor er handelt. Angreifen tut er nur wenn er andere in Sicherheit weiß, beschützen muss oder ihm einfach keine andere Wahl bleibt. Wenn Atemu einen Rat oder Hilfe benötigt, so ist er sofort zur Stelle
Lebenslauf
Die Sonne stand wie immer hoch am Himmel und schien auf das Volk Ägyptens, welches nun schon seit 18 langen Jahren von Aknamkanon geführt wurde. Doch am 28. Tag des ersten Monats (Renutet) der Schemu (Ernte / Sommer) im Jahr 18 des Aknamkanon gebar Nefertari, die Gemahlin des Pharaos, ihren ersten und einzigen Sohn. Er war die Zukunft Ägyptens, auch wenn er es selbst zu jener Zeit nicht wusste. Das Paar war glücklich einen Sohn bekommen zu haben, immerhin konnte Aknamkanon sich nun sicher sein das sein geliebtes Land auch später in guten Händen war.

Während das Land sich von den vergangen Kämpfen erholte und die Priester lernten noch besser mit den Milleniumsgegenständen um zu gehen, wuchs der kleine Atemu auf. Das Leben im Palast bot ihm sehr viel Schutz und alle Bediensteten kümmerten sich sehr gut um ihn. So fehlte es ihm nie an irgendetwas. Am meisten genoss er jedoch die Zeit mit seinen Eltern. Nefertari hatte im Gegensatz zu ihrem Gemahl mehr Zeit für Atemu. Aknamkanon musste sehr oft den Pflichten eines Pharao nachkommen und war so auch sehr viel unterwegs um für Frieden zu sorgen. Immerhin wollte er nicht das sein Volk noch einmal einen schlimmen Krieg erleben musste.


Dann werd ich euch mal meine Geschichte erzählen

Schon im Kindesalter bekam ich so etwas wie Unterricht von Gelehrten, die meinem Vater, dem Pharao, dienten. Zu jener Zeit lernte ich Mahado kennen, der schon damals auf mich aufpassen sollte und das obwohl er nur ein paar Jahre älter war als ich selbst. Wir wurden schon vom ersten Tag an enge Freunde und waren immer für einander da. Gut, Mahado konnte nie wirklich abschalten und achtete darauf das mir nichts geschah.
Kurz darauf lernte ich auch Mana kennen, die ein paar Jahre jünger als ich war und meine beste Freundin wurde. Das quirlige Mädchen hatte es immer wieder aufs neue geschafft mich aus dem alltäglichen Leben zu reißen.

Am häufigsten trafen wir uns im Palastgarten, wo wir häufig im Gras saßen und redeten. Aber auch Spiele wie fangen und verstecken gehörten zu unseren liebsten Beschäftigungen. Schon damals hatte Mana sich einen Spaß daraus gemacht sich an den Palastwachen vorbei zu schleichen und Mahado und ich begleiteten sie. Wenn wir uns aus dem Palast schlichen dann führte der Weg uns entweder in die Straßen von Theben, oder aber ans Ufer des Nils.

Für mich war es einfach ein ganz normales Leben. Sicher passierten hin und wieder auch mal ein paar kleinere Zwischenfälle. Zum Beispiel war ich einmal im Garten gewesen, als Mahado mich weggestoßen hatte, um mich vor einer Schlange zu beschützen, die sich mir genähert hatte. Die Schlange hatte jedoch Mahado in den Arm gebissen und da er mein Freund war habe ich das Gift aus der Wunde gesaugt. Ich bin meinen Pflichten als zukünftiger Pharao nachgekommen und habe viel gelernt, immerhin wollte ich ein gerechter Nachfolger werden.

So war es für mich auch schon früh selbstverständlich mich mit den Bedürfnissen des Volkes auseinander zu setzen. So bin ich oft mit meiner Mutter in die Stadt gegangen. Doch an einem dieser Tage sollte sich etwas in meinem Leben verändern. Theben wurde von Banditen heimgesucht und aus einem Gefühl heraus stellte ich mich ihnen in den Weg, trotz meiner 14 Jahre und forderte sie auf die Stadt zu verlassen. Die haben es jedoch anders gesehen und kamen auf mich zugeritten. Es war meine Mutter gewesen die mich zur Seite gestoßen hatte und von den Pferden niedergetrampelt wurde. Die Banditen waren einfach über sie drüber geritten. Ich eilte zu ihr und hielt sie noch im Arm .. sprach mit ihr .. bis sie die Augen für immer schloss. Schon kurze Zeit später hatte Vater sie im Tal der Königinnen begraben lassen und zog sich mehr zurück.

Auch ich bin durch dieses Ereignis ernster und vor allem erwachsener geworden. Ich hab mich auf die Zukunft konzentriert und dann brach auch noch der Krieg aus und das Land zeigte wie stark es zusammen war. Es war letztendlich den Besitzern der Milleniumsgegenstände zu verdanken das der Krieg ein positives Ende für ganz Ägypten nahm. Doch der Preis dafür war hoch gewesen, aber dazu komme ich später.
Avatarperson
Atemu aus Yu-Gi-Oh!
Steckbrief & Co
.Cloud
Gruppe
Gruppe
Username
Dani
.Cloud Strife.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
.Cú Chulainn
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Geburtstag & Alter
Rechnet man von seiner Geburt bis in die Gegenwart, wäre Cú Chulainn heute 2270 Jahre alt. Fakt ist aber, das er im Alter von 32 im Kampf durch seinen eigenen magischen Speer fiel. 08. März im Jahre 4 v. Chr
Geburts- & Wohnort
Die Ebene Mag Muirthemne im alten Irland | Musutafu, Japan im Anwesen von Shotos Familie
Status
Vergeben an Shoto Todoroki
Besondere Fähigkeiten
Besitzt übermenschliche Fähigkeiten | 18 Ursprüngliche Runen, die ihm ebenso viele verschiedene magische Kräfte zur Verfügung stellen | besitzt den dämonischen Speer Gáe Bolg | Ist an die Befehlszauber gebunden, die Shoto besitzt
Sonstiges
Cú Chulainn schwankt zwischen Wahnsinn und Normalität in seinem Charakter | Shoto erinnert ihn irgendwie an Keagan | Er ist ein Halbgott | ist an zwei Tabus gebunden, deren Bruch den Verlust seine Kräfte bedeuten würde | 1. Darf kein Hundefleisch essen | 2. Darf keine Gastfreundliche Einladung ablehnen
Avatarperson
Steckbrief & Co
.Fried Justine
Gruppe
Gruppe
.Gannicus
Gruppe
Gruppe
Username
Dani
.Gray Fullbuster.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Gray Fullbuster.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 19. Mai X766 und damit bin ich derzeit 18 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
In Magnolia bin ich zu Hause.
Status
Das es ausgerechnet Natsu ist mein Herz in letzter Zeit schneller schlagen lässt will ich noch nicht so ganz glauben. Das ist alles Erzas schuld.
Rasse
Ich bin ein Magier.
Beruf
Magier von Fairy Tail.
Zugehörigkeit
Ich gehöre zu Fairy Tail.
Aussehen
Größe: 182cm | Gewicht: 80kg | Blutgruppe: A | Haare: dunkelblau - schwarz, wild | Augen: dunkelblau | Körperbau: trainiert, muskulös | Ausstrahlung: selbstbewusst, kühl aber auch offen | Merkmale: Fairy Tail Zeichen auf dem rechten Brustmuskel, Narbe über den linken Auge, kreuzförmige Narbe am rechten Unterleib, Kette mit Schwertanhänger, Metallarmband | Kleidung: schwarze Stiefel, dunkle Hose, Kette an der Gürtelschlaufe, weißes oder blaues Oberteil
Duft
Nach Eis in einer eisigen Nacht und Adlerholz.
Sprachen & Kenntnisse
Nahkampftechniken | Erste Hilfe Kenntnisse
Besondere Fähigkeiten
Ice Make | Eismagie | Unison Raid | Ice Devil Slayer
Sonstiges
Durch mein damaliges Training bei Meisterin Ur hab ich die Angewohnheit mich immer wieder einfach so bis auf die Boxershorts auszuziehen.
Avatarperson
.Izuku Midoriya
Gruppe
Gruppe
.Kat.
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
.Katsuki Bakugou
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
.Laxus Dreyar
Gruppe
Gruppe
.Nero.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
.Ochako Uraraka
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Geburtstag & Alter
07. Dezmber 2004 & 15 Jahre
Geburts- & Wohnort
Misa, Japan, heute in Musutafu, Japan, genauer gesagt in einem Wohnheim der U.A. Highschool
Status
Vergeben an Katsuki Bakugo.
Beruf
Schülerin der U.A. Highschool
Aussehen
Ihr Heldenkostüm wäre hier wohl zu nennen, da es ihre natürliche Macke unterstützt | Helm: Reduziert die Reizung des Gleichgewichtorgans in beiden Ohren | Handgelenk: Das Gerät im Inneren bläst sich wie ein Blutdruckmessgerät auf und stimuliert jene Akkupunkturpunkte am Handgelenk, die wirksam gegen Übelkeit sind | Hals: Stimuliert jene Akkupunkturpunkte, die Kopfschmerzen verhindern können | Beine: Design, das Stürze aus großer Höhe abfedert, die Fußkappen sind gepolstert, um den Aufprall zu vermindern. Eine verstärkte Feder im Fersenbereich dient dem gleichen Zweck
Besondere Fähigkeiten
Ihre Spezialität nennt sich Zero Gravity. Damit ist sie in der Lage die Gravitation zu manipulieren und Gegenstände oder Personen (einschließlich sich selbst) fliegen bzw. schweben zu lassen. Natürlich kann sie diesen Effekt auch wieder rückgängig machen. Wichtig zu beachten ist aber, das sie ihre Obergrenze von drei Tonnen Gewicht nicht überschreiten darf. Tut sie es dennoch wird ihr sofort schlecht, was im Kampf fatale Folgen haben kann. Je nach Gemütslage passiert ihr das allerdings auch noch immer, wenn sie sich selbst schweben lässt.
Sonstiges
Ochako ist ein aufgeschlossenes, tempreamentvolles und fröhliches Mädchen. Sie denkt stets positiv, verliert ihre Objektivität dabei aber nicht aus den Augen. Außerdem nimmt sie Menschen wie sie sind, mit allen Stärken und Schwächen, einfach weil sie der Überzeugung ist das sie sich erst dadurch ergänzen. Im Gegensatz zu ihrem sonstigen Auftreten, kann sie aber auch sehr ernst und verbissen sein und - was niemand weiß - besitzt sie durch die Zeit bei ihrem leiblichen Vater durchaus auch noch eine dunklere Seite.
Avatarperson
Steckbrief & Co
.Prompto
Gruppe
Gruppe
.Qhuinn
Gruppe
Gruppe
Username
Dani
.Rogue Cheney
Gruppe
Gruppe
.Shoto_Todoroki.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Sein Name laute Shoto Todoroki.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde er am 11. Januar und damit ist er derzeit 15 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Musutafu ist mittlerweile seine Heimat.
Status
Lucy Heartfilia ist die Dame die sein Leben völlig aus den Angeln reißt.
Rasse
Er ist ein Mensch.
Beruf
Er ist Schüler an der Yuuei, der bekanntesten Heldenakademi.
Zugehörigkeit
Er gehrt zu den Schülern der Klasse 1A an der Yuuei.
Aussehen
Größe: 176cm | Gewicht: 75kg | Blutgruppe: 0 | Haare: halb weiß (rechts), halb rot (links) | Augen: grau (rechts), Turkis (links)| Körperbau: muskulös, sportlich | Ausstrahlung: distanziert, kalt | Merkmale: die Brandnarbe um das linke Auge herum | Kleidung: entweder die Schuluniform oder sein Heldenostüm
Duft
Nach Eis und leicht nach Feuer.
Sprachen & Kenntnisse
Nahkampferfahrungen | athletische Fähigkeiten
Besondere Fähigkeiten
Halb Heiß-Halb Kalt.
Er kann sowohl Eis als auch Feuer kontrollieren, wobei er letzteres bisher nicht wirklich einsetzen will.
Sonstiges
Er hasst seine Feuerfähigkeiten die er von seinem vererbt bekommen hat und was ihn an dessen Bosheit erinnert. Und was wiederum dafür sorgte das seine Mutter ihn nicht ertragen konnte.
Avatarperson
Shoto Todoroki aus Boku no hero academia
.Sydney Malone
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Sydney Malone | Spitzname: Syd
Geburtstag & Alter
08. Juli 1989 | 16 Jahre
Geburts- & Wohnort
Das Haus ihrer Mutter in Phoenix, Arizona bzw. bei ihrem Vater | derzeit lebt sie im Hotel von Forks
Status
Jacob Black hat sie mit seiner natürlichen Art verzaubert
Rasse
Mensch
Beruf
Model & Schülerin
Aussehen
Größe: 1,66 Meter | Gewicht: 48 Kilo | Haare: mahagonibraun, lang & zu den Spitzen leicht gewellt, voll & geschmeidig (oft werden ihr aufwenidge Frisuren gesteckt oder gedreht, bis hin zu wilden Locken) | Augen: rotbraun | Gesicht: fein geschnitten, ebenmäßig, hohe Wangenknochen, kleine Stupsnase, volle Lippen (nach Wahl mit zartrosa Lipgloss) | Figur: schlank, sportlich, weiblich | privat bevorzugt sie eher dezentes Make-up, während das bei Shoots und Läufen konsequent übergangen wird | kleidet sich modebewusst & hat eine riesige Sammlung an Schuhen
Duft
Der sinnliche Duft des süß-exotischen arabischen Jasmins, mischt sich mit den warmen, herben Noten des Zedernholzes und einem Hauch Vanille zu einer unvergleichbaren Komposition, die noch durch einen kleinen Spritzer des Eau de Parfums Fragile von Jean Paul Gaultier unterstrichen wird
Stärken
selbstbewusst | hält viel Druck aus | anpassungsfähig | verständnisvoll & freundlich | weltgewandt, da sie schon viel rum gekommen ist | sportlich | intelligent | diszipliniert wenn sie es will | Durchsetzungsvermögen |
offenherzig
Schwächen
bringt es einfach nicht über sich dazu zu stehen das ihr das Modeln keine Freude macht | lässt sich von Seiten ihrer Mutter beeinflussen | versucht es allen irgendwie recht zu machen und reibt sich daran selbst auf | ist mit zu viel freier Zeit irgendwie überfordert, auch wenn sie sie bis zum Exzess genießt | kann sehr scharfzüngig werden, wenn sie ihre Freunde und Familie bedrängt sieht | lässt sich dafür aber meist selbst viel von anderen gefallen, weil sie nicht noch zusätzlich Ärger und Stress verursachen will | kann bei verletzten Tieren einfach nicht anders, als ihnen zumindest zu versuchen zu helfen
Vorlieben
Tiere | Weingummis, nur hat sie Hemmungen auch wirklich welche zu essen | Zeit für sich, in der sie machen kann was sie will und ein normaler Teenager sein kann | die Natur, besonders das Meer | lesen | Kinobesuche, vor allem Psychothriller
Abneigungen
das modeln und alles was damit zusammen hängt | Tierquäler | Neider | ständig im Mittelpunkt des Interesses zu stehen | Oberflächlichkeit | roten Lippenstift | den allgemeinen Magerwahn und damit verbundene Diäten | Lügen und Falschheit
Sprachen & Kenntnisse
Mode & Design sind natürlich ihre Steckenpferd | darüber hinaus weiß sie durch ihren Dad ein bisschen was über Tiermedizin | Erst-Hilfe-Kenntnisse | Weltgewandt
Besondere Fähigkeiten
Selbstverteidigung | Modeln | besitzt ein perfektes Pokerface | großes Durchsetzungsvermögen
Sonstiges
Syd ist eigentlich warmherzig und offenherzig | leidet derzeit unter den akuten Warnzeichen eines entstehenden Burnouts | hasst roten Lippenstift | würde am liebsten mit dem Modeln aufhören, bringt es aber nicht über sich ihre Mum zu enttäuschen
Lebenslauf
Sydney kam am 08. Juli 1989 als Hausgeburt und ganzer Stolz ihrer Eltern zur Welt. Besonders Ben war erleichtert dass das kleine Wesen endlich da war und es seiner Frau gut ging. Rachelle hatte lange Zeit mit Depressionen zu kämpfen gehabt, nachdem sie heimtückisch und brutal um ihrer Karriere auf den Laufstegen dieser Welt gebracht worden war. Zeitweise war es sogar so schlimm gewesen das eine Trennung des Ehepaares im Raum stand, doch kaum dass das ehemalige Model schwanger wurde, besserte sich ihr Zustand und die Situation entspannte sich zusehends, besonders als fest stand das der Nachwuchs ein Mädchen werden würde.

Die ersten drei Jahre verbrachte Syd wie jedes andere Kind. Sie hielt ihre Eltern auf Trab, lernte zu krabbeln, später laufen, essen und zu sprechen. Ungefähr zu dieser Zeit lernte sie auch Isabella Swan kennen, deren Mutter eine alte Bekannte von ihrem Vater war. Und obwohl Bella zwei Jahre älter war, spielten die beiden oft zusammen im Garten, während ihre Eltern bei einem Kaffeeplausch zusammen auf der Veranda saßen.
Alles hätte perfekt sein können, wenn Rachelle nicht eines Tages auf die Idee gekommen wäre Syd an einem Casting für eine Werbung von Kinderkleidung teilnehmen zu lassen. Ben war natürlich alles andere als Begeistert von dieser Idee, doch wie immer setzte seine Frau ihren Willen durch und so war Syd schon ein paar Wochen später in besagter Werbung zu sehen. Und nicht nur das. Das niedliche Mädchen erregte die Aufmerksamkeit anderer Fotografen, die zwar keine Angebote schickten, aber sie wieder erkannten, wenn Rachelle mal wieder bei einem der Castings mit ihr erschien.

Das ganze verselbstständigte sich und am Anfang machte es Syd auch noch richtig Spaß. Die Leute waren nett und nahmen Rücksicht auf das Mädchen, wenn sie mal nicht so wollte wie sie sollte. Sydney warb für nahezu alles mögliche, das sich für Kleinkinder verkaufen ließ. Spielzeug, Kleidung oder Gebrauchsgegenstände wie Buggys.

Rachelle sprühte vor Stolz auf ihr kleines Mädchen, während es zwischen ihr und Ben immer öfter zu Streitigkeiten darüber kam, das sie ihrer gemeinsamen Tochter zu viel zumuten und ihr die Kindheit stehlen würde. Das ehemalige Model wollte davon aber nichts wissen. Sie meldete Sydney zum Ballettunterricht an, damit sie ein besseres Gefühl für ihre Bewegungen und mehr Grazie bekam und das Mädchen machte voller Eifer mit. Als sie dann mit sechs Jahren auch noch einen regionalen Schönheitswettbewerb gewann, hatte Rachelle ihr erstes Ziel erreicht. Ihre kleine Tochter erschien in der Presse, was eine wahre Flut von Aufträgen auslöste. So dauerte es nicht lange, bis Syds Alltag immer mehr von Fototerminen bestimmt wurde und Ben die Scheidungspapiere einreichte! Er hatte es satt mit anzusehen wie Rachelle aus ihrer Tochter ein Duplikat ihrer Selbst formte und wollte das vor Gericht nutzen, um das Sorgerecht für Sydney zu bekommen. Doch sein Plan ging nicht auf. Man entschied das ein Kind zu seiner Mutter gehörte und solange sie Spaß an dem Ganzen hätte, sähe man auch keinen Grund etwas dagegen zu unternehmen.

Ben war wie vor den Kopf gestoßen und Syd zutiefst traurig und verunsichert. Sie wollte das ihr Papa und der Golden Retriever Sam wieder bei ihnen einzogen, was sich auch auf den nächsten Fototermin auswirkte. Die Kleine stand vollkommen neben sich, war quengelig und es war für Rachelle wirklich ein Kampf sie vor der Kamera zu positionieren, nur um Ende doch abbrechen zu müssen. Da bekam Sydney zum ersten Mal die Enttäuschung ihrer Mutter zu spüren, mit der sie das Kind natürlich irgendwo manipulierte.
Um sich nicht noch einmal so zu blamieren, entschied das ehemalige Model ihre alten Kontakte ein wenig spielen zu lassen und kam so auch an Aufträge, die außerhalb von Phoenix und Arizona lagen und das war der endgültige Auftakt für eine steile Karriere nach oben. Sydney wurde als Kindermodel immer bekannter und vor allem gefragter und so reiste sie mit ihrer Mutter um den halben Globus in die größten Modestädte der Welt. Paris, London, New York, Mailand. Es war ein riesiges Abenteuer für das Mädchen und wie erhofft, vergaß sie ihre Sorgen sehr schnell. Dafür zeigte sie vor immer wechselnden Kulissen und mit immer neuen Kleidern und Frisuren, das immer gleiche Lächeln. Allerdings musste Rachelle aufpassen, das sie sich an die Sorgerechtsvereinbarungen hielt und einen Privatlehrer einstellte, damit Syd im Schulstoff nicht zurück fiel, wenn sie unterwegs waren.

Mittlerweile ging das Mädchen nämlich auf eine öffentliche Schule, wo sie schnell Freunde fand, weil sie eben schon einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hatte. Das lernen machte ihr Spaß und sie lachte und spielte in den Pausen mit den anderen Mädchen. Nur danach hatte sie nie Zeit für irgendwelche Aktivitäten. Noch immer musste sie zu ihren Ballettstunden und an den anderen Tagen standen entweder Sport mit ihrem eigenen Trainer, oder Besuche im Beautysalon an. Außerdem nahm sie zweimal die Woche Lauftraining, damit sie sich auf den Laufstegen der Kindermodenschauen auch sicher und stilvoll bewegte.
Am meisten freute sie sich aber, wenn sie die Wochenenden und Teile der Ferien bei ihrem Vater verbringen konnte. Er achtete nicht so streng darauf was das Mädchen aß, oder wie viel sie sich bewegte. Bei ihm konnte sie einfach Kind sein und die Tage mit Bella verbringen, mit der sie trotz allem noch immer befreundet war. Doch sie bemerkte schnell das sie zumindest ihrem Vater keinen Gefallen tat, wenn sie sich bei ihm über alle Regeln ihrer Mutter hinweg setzte. Besonders dann, wenn sich das fast food oder sie Süßigkeiten doch mal ein klein wenig auf der Waage bemerkbar machten. Also fing sie zumindest das an zu unterlassen, da sie ihm keine Schwierigkeiten machen wollte.

Ben hatte in der Zwischenzeit nämlich einen zweiten Prozess gegen seine Ex-Frau geführt, den er allerdings ein weiteres Mal verlor und sich darüber hinaus auch noch mit horrenden Anwaltskosten überhäufte. Das nahm Syd irgendwie auf sich, auch wenn sie es nicht gebraucht hätte. Sie fühlte sich schuldig für die Situation ihres Vaters und half aus dem Grund in seiner Tierklinik am Empfang gern mal aus, wenn sie bei ihm war. Es tat ihr in der Seele weh wenn Tiere litten und umso schöner fand sie die Momente in denen ihre kleinen und großen Patienten mit ihren menschlichen Begleitern wieder nach Hause durften. Dafür nahmen sie Leidensgeschichten mit schlechtem Ende immer wieder mit. So wie auch der Tag an dem Sam eingeschläfert werden musste. Der Rüde war alt geworden und hatte ein wirklich erfülltes Leben gehabt. Dennoch war Sydney der Abschied von ihrem besten Freund unendlich schwer gefallen. In diesen Ferien wollte sie das Haus kaum verlassen und daran konnten auch Bellas tröstende Worte nichts ändern. Also saßen die beiden Mädchen schließlich gemeinsam auf ihrem Bett, eingekuschelt unter der weiche Wolldecke und mit genügend Taschentüchern und Eiskrem bewaffnet, um wahrscheinlich den ganzen Sommer damit zu überstehen und zum ersten Mal war es Sydney einfach egal was ihre Mutter für einen Aufstand darum machen würde.

Mittlerweile ging das Mädchen auf die High School und hier zeigte sich schließlich wie weit es mit ihren Freundschaften wirklich her war. Die Mädchen hatten mittlerweile ein ganz anderes Bild von Syd. Sie hielten sie für arrogant und fingen an ihr das Leben schwer zu machen. Gerüchte wurden in die Welt gesetzt, wenn sie mal wieder aus dem Unterricht genommen wurde um irgendwo an irgendwelchen Shootings oder Modenschauen teil zu nehmen. Man tuschelte hinter ihrem Rücken und wenn sie mal wieder von einem aus der Schulmannschaft nach einem Date gefragt wurde, traute sie sich kaum noch auf die Toilette aus Angst, sich dort einer Meute rachsüchtiger Schülerinnen gegenüber zu sehen.
Es wurde irgendwann so schlimm das sie ihre Mutter bitten wollte sie von der Schule zu nehmen, aber als sie mit anhörte wie sie einer ihrer Freundinnen vorschwärmte was für eine starke und ehrgeizige Tochter sie hätte, verließ Syd irgendwie der Mut. Oder viel mehr stachelte es ihren Kampfgeist an. Also biss sie die Zähne zusammen und fing an sich zumindest verbal zur Wehr zu setzen, jedoch achtete sie darauf die anderen Mädchen nicht offen zu beleidigen. Als öffentliche und berühmte Persönlichkeit mochte man eine Menge Annehmlichkeiten genießen, doch man war auch gefangen, denn jeder Fehltritt konnte einem die Beine brechen. Um das ganze allerdings nicht eskalieren zu lassen, wies sie jeden Jungen ab, der sich an sie ran machte. Alles was sie wollte war ihren Schulabschluss so schnell wie möglich zu machen und dann … ja, darüber wollte sie nachdenken wenn es soweit war. Fest stand aber, das der Teenager irgendwann in den Jahren längst den Spaß am Leben im Rampenlicht verloren hatte.

Doch sollte es dazu gar nicht kommen. Vor zwei Wochen wurde der Druck einfach zu groß und Sydney brach mitten im Unterricht einfach zusammen. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo man Rachelle sehr schnell nahe legte ihre Tochter nicht mehr so massiv unter Druck zu setzen und zu fordern, da sie bereits erste Anzeichen für das Burnout-Syndrom zeige. Natürlich wollte das ehemalige Model davon Anfangs nichts wissen, doch nachdem sowohl die Ärzte ihr ins Gewissen geredet und Ben ihr lautstark den Kopf zurecht gerückt hatte, willigte sie ein und sagte sämtliche Termine ab. Syd wurde ein paar Tage zur Beobachtung und auch Erholung stationär aufgenommen, bevor Ben sie zu sich holte. Aber auch bei ihm konnte das Mädchen nicht gänzlich abschalten, bis sie auf eine vollkommen absurde Idee kam. Sie wollte raus aus Phoenix. Am besten raus aus Arizona. Ganz allein, um wieder zu sich selbst finden zu können.

Klar das ihre Eltern davon nicht begeistert waren, aber Syd hatte sich entschieden. Zum ersten Mal setzte sie ihren Kopf auch gegen ihre Mutter durch, wobei ihr wieder einmal Bella half, auch wenn die davon gar nichts wusste. Die inzwischen 17jährige war nämlich zu ihrem Vater nach Forks gezogen, damit ihre Mutter mit ihrem neuen Freund durchs Land ziehen konnte. Das war nun schon ein Jahr her und wirklich viel Kontakt hatten die beiden Mädchen seitdem nicht mehr gehabt. Es war also die perfekte Gelegenheit ihre alte Freundin zu besuchen und ihren Plan in die Tat umzusetzen. Sie würde nicht allein sein und versprach auch sich regelmäßig zu melden. Also arrangierten ihre Eltern die Reise und mieteten ihr bereits einen Wagen in Port Angeles, bevor sie ihre Tochter gemeinsam zum Flughafen fuhren. Noch ahnte Syd nicht das sie sich nicht nur von ihren Eltern, sondern auch von ihrem Leben wie sie es bisher kannte an diesem Morgen verabschiedete …
Avatarperson
Steckbrief & Co
.Tea Gardner
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Tea Gardner
Geburtstag & Alter
Sie wurde am 18. August 1987 geboren und ist demnach 16 Jahre jung
Geburts- & Wohnort
Ihr Elternhaus in Domino City
Status
Sie ist sich noch nicht ganz sicher ob ihr Herz nun für Yugi oder den Pharao schlägt
Rasse
Definitiv ein Mensch
Beruf
Schülerin. Meist arbeitet sie nebenbei noch als Kellnerin
Aussehen
1,65 Meter | 47 Kilo | nougatbraune, schulterlange Haare | feingeschnittenes Gesicht | dichte schwarze Wimpern umranden azurblaue Augen | schlanker, weiblicher Körper | kleine Narbe an linker Hüfte | durchwachsener Kleidungsstil
Duft
Der Süße Duft von Ylang-Ylang wird von einer feinen Note von Teeblüten unterstrichen
Sprachen & Kenntnisse
Tea kennt sich mit der Kunst des Tanzes sehr gut aus | ein bisschen duellieren kann sie sich auch | das 1x1 der Bedienung (Kellnern)
Besondere Fähigkeiten
Sie hat praktisch von Geburt an Rhythmus im Blut
Seelengefährte
Die dunkle Hexe, die sie liebevoll Shugo nennt
Sonstiges
Ihr größter Traum ist es nach der Schule nach Amerika zu gehen und Tänzerin zu werden | ohne es zu ahnen ist sie die Reinkanation der Geliebten des Pharaos
Avatarperson
Steckbrief & Co
.Yusei Fudo.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Yusei Fudo, aber meine Freunde nennen mich gern einfach nur Yuus.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 8. April 2014 und damit bin ich derzeit 19 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Eigentlich in Satellite aber nun auch irgendwie New Domino City.
Status
Tea Gardner ist die Frau die mein Herz völlig aus dem Takt zu bringen scheint.
Rasse
Eindeutig menschlich.
Beruf
In erster Linie bin ich Mechaniker, wenn auch eher nur für meine Freunde und mich und zudem ein Duellant, wobei das eher im verbotenen Bereich. Nun gehör ich offiziel zu den Gekennzeichneten und bin auf der Flucht.
Zugehörigkeit
Er gehört zu den Gekennzeichneten.
Aussehen
Größe: 1,82m | Gewicht: 75 - 80kg | Blutgruppe: AB | Haare: dunkle Haare mit goldenen Highlights | Augen: azurblaue Augen | Körperbau: sehr sportlich gebaut | Merkmale: kleinere Narben und Male die mich seit Geburt als "X" kennzeichnen, Mal im Gesicht seit ich im Institut war | Kleidung: graue Hose, dunkles Shirt, blaue Jacke, beides mit farbigen Akzenten, braune Stiefel
Duft
Die ersten Minuten nach einem Sturm und nach Minze.
Sprachen & Kenntnisse
Auf dem Gebiet der Technik und Duellmonsters bin ich ziemlich gut.
Besondere Fähigkeiten
Manche sagen das Talent zum duellieren.
Sonstiges
Ich bin ein "X", was soviel bedeutet wie das ich einen unbegrenzten Vorrat an Lebensenergie besitze, was die Oberschicht natürlich für sich beanspruchen will.
Avatarperson
10th Doctor
Gruppe
Gruppe
Charaktertod
Jede Regeneration ist immer wie ein kleiner Tod. An dieser hänge ich ganz besonders und würde daher auch nicht gehen wollen, wenn es jetzt soweit wäre.
Verlust
Rose Tyler, ihr Verlust war bisher für mich am Schwersten, da ich sie über alles geliebt habe. Ich verlor sie, weil ich die Parallelwelt, in die sie gezogen wurde, versiegeln musste. Durch eine spätere Zeitanomalie hatten wir uns nochmal zwar nochmal wiedergesehen, aber sie lebt jetzt mit meiner Biometakrise, John Smith, halb Mensch, halb Time Lord zusammen, da er auch wie sie altern kann. |
Martha Jones, weil sie sich in mich verliebt hatte und es nicht verkraften konnte, daß ich ihre Liebe nicht erwiderte. |
Donna Noble verlor ich durch die Bio-Metakrise. Sie berührte meine abgeschlagene Hand in der TARDIS und wurde dadurch halb Mensch, halb Time Lord. Da aber als Time Lord solch eine Informationsflut auf sie einströmte, daß sie regelrecht überfordert war, blieb mir nur eine Möglichkeit. Ich musste ihr Gedächtnis löschen. Leider auch unsere ganzen gemeinsamen Erlebnisse. Hätte ich das nicht getan, wäre sie an der Überforderung gestorben. Ein Time Lord-Gehirn hat nun einmal ein fast 100x größeres Fassungsvermögen als das menschliche Gehirn. Aber nicht nur meine Begleiter habe ich verloren. Auch viele Wegbegleiter, die ich während meiner Abenteuer durch Raum und Zeit kennenlernen durfte.
Username
Doctor
Charaname
Ich bin der Doctor, einfach nur der Doctor. | Meinen richtigen Namen halte ich natürlich geheim. Den weiß niemand. Ja, für Viele mag Doctor komisch klingen, aber mir gefällt er. Ich habe ihn mir einst selbst gegeben, weil er zu einem Time Lord und seinen guten Absichten sehr gut passt und ich mich von einer Spezies, den rachsüchtigen und arrogangen Time Lords abwenden wollte. So wie sich mein Volk zum Nachteil entwickelt hatte, wollte ich niemals werden. |
Ab und zu nenne ich mich allerdings auch mal "John Smith", so auch, als ich mal wegen Außerirdischen dem Time Lord-Dasein abgeschworen hatte und ein Mensch wurde, damit ich nicht gefunden werden konnte. |
Meine Feinde nennen mich allerdings "Der aufkommende Sturm"
Geburtstag & Alter
Ich bin 904-906 Jahre alt. Genau kann ich es nicht sagen, denn wenn man so viel durch Zeit und Raum reist wie ich, hört man eines Tages auf, zu zählen.
Geburts- & Wohnort
Ich bin auf Gallifrey, dem Planet der Time Lords geboren, einst die glänzende Welt der 7 Systeme. Mein Heimatplanet lag in der Sternenkonstellation Kasterborous. Wollt Ihr auch noch die genauen Koordinaten wissen? Also meinetwegen: 10-0 11-0 0 bei 0-2 vom Galactic Zero Centre. Leider existiert mein Heimatplanet aber mittlerweile nicht mehr. Warum? Bitte anderes Thema. Nun ja. Dazu später mehr.
Status
Ich war in Rose Tyler verliebt, aber mittlerweile habe ich zwei gebrochene Herzen. Sie zu verlieren war für mich der schwerste Verlust gewesen.
Rasse
Ich bin ein Time Lord. Leider der Letzte meiner Art. Jetzt wollt Ihr sicher auch wissen, was ein Time Lord ist? Nun, einfach ausgedrückt ist es ein Zeitreisender. Aber als Time Lord ist man sehr viel mehr als das. Man besitzt das Wissen des ganzen Universums und weiß, wann was in der Geschichte passiert. Menschen würden sterben, hätte ihr Gehirn das Fassungsvermögen auch nur von einem einzelnen Time Lord-Gehirn. Kein Wunder, wir haben schließlich mindestens 100 davon. Menschen wären restlos damit überfordert. Außerdem kenne ich mich sehr gut mit wissenschaftlichen und physikalischen Zusammenhängen aus, mit dem Universum und insbesondere Anomalien in der Zeit, mit der Quantenphysik, den meisten Planeten im Universum, in allen Zeiten und ich weiß sogar ein wenig über Medizin. Ich habe es nämlich kurz mal studiert, allerdings bedauerlicherweise im falschen Jahrhundert. |

Allerdings gibt es einige grundlegende Regeln, an die ich mich als Time Lord halten muß. Und zwar darf ich niemals irgendwelche wichtigen Fixpunkte in der Geschichte verändern. Das könnte übel ausgehen und im schlimmsten Fall das komplette Universum kollabieren lassen. Genausowenig darf ich mich in die Vergangenheit oder Zukunft einmischen. Letzteres wurde allerdings schon öfters von mir missachtet. Daher wurde ich auch zur Strafe eine Zeitlang in meiner dritten Inkarnation auf die Erde verbannt. Aber ich nutzte die Zeit, um UNIT als wissenschaftlicher Berater beizustehen.

Eine weitere Fähigkeit von Time Lords ist das Versiegeln von Rissen im Raum- Zeitkontinuum, die durch verschiedene Paradoxa ausgelöst werden.
Beruf
Ich bin Zeitreisender und immer auf der Durchreise. Hauptsächlich rette ich andere Welten oder die Erde vor außerirdischen Invasionen.
Dabei bin ich ein absoluter Pazifist und hasse es, konventionelle Waffen zu benutzen. Meine einzigen Waffen sind mein Verstand und meine überragende Intelligenz. Denn ich bin ein echtes Genie!
Zugehörigkeit
Ich habe mich schon seit langer Zeit von meiner eigenen Spezies, den Time Lords losgesagt und mir daher auch den Namen "Doctor" gegeben, weil ich nicht so rachsüchtig und kriegerisch werden wollte wie sie.
Aussehen
Ich bin zur Zeit 1,85 m groß, habe kurze, dunkelbraune, struwwelige Haare, die ich auch öfters mit Gel bändige und dunkelbraune Augen. Um belesener auszusehen, trage ich auch sehr oft eine Lesebrille. Von Statur her bin ich sehr schlank. Donna, eine frühere Begleiterin von mir würde mal wieder sagen, ich wäre zu dürr! Was meine Kleidung betrifft, trage ich meistens einen braunen oder dunkelblauen Nadelstreifenanzug mit Hemd und Krawatte. Darüber einen knöchellangen, hellbraunen Mantel und rot-weiße Turnschuhe. Das Outfit mag für Manche sicher merkwürdig erscheinen, aber mir gefällt´s. |
Ich bin eine echte Frohnatur, wirke oft ziemlich überdreht und bin sehr quirlig. Außerdem bin ich sehr redselig und plappere oft einfach drauflos. Trotzdem besitze ich ein außergewöhnliches Charisma und kann andere gut von meinen Ansichten überzeugen. Meistens fasst man schnell Vertrauen zu mir.
Man trifft mich so gut wie immer mit meinem Schallschraubenzieher an, ein echtes Allzweckutensil, ohne daß ich niemals in ein Abenteuer starte.
Oh, meine Blutgruppe wollt Ihr auch noch wissen? Auch Time Lords besitzen ihre kleinen Geheimnisse.
Andere Gestalt
Dies ist ein weiteres Geheimnis eines Time Lords. Ich bin in der Lage mich mithilfe des Chamäleon-Bogens in der TARDIS in eine andere Spezies zu verwandeln. Vor nicht allzulanger Zeit habe ich die Möglichkeit genutzt, um mich kurzzeitig in einen Menschen zu verwandeln. Leider war ich gezwungen dazu, damit die "Familie des Blutes" mich nicht aufspüren konnte. Ich bekam einen ganz neuen Lebenslauf, fühlte mich wie ein Mensch und hatte keine Erinnerungen mehr an mein Time Lord-Leben. Leider hatte ich mich verliebt, etwas, womit ich natürlich nicht gerechnet hatte. Aber das ist eine ganz andere Sache. Das Time Lord-Bewusstsein wird dann in eine besondere Taschenuhr eingeschlossen und gut verwahrt. Und wenn es an der Zeit ist, wird sie geöffnet und man erinnert sich wieder an das, was man eigentlich ist.
Duft
Sandelholz
Stärken
- Diplomatie |
- sehr großes Wissen auf vielen Gebieten: Allgemeinwissen, über Planeten, große Kenntnisse über geschichtliche Ereignisse, Wissenschaftstheorien, Physik, Technik |
- ich trage nie eine Waffe und mache alles mit dem Kopf und meiner Intelligenz |
- meine zwei Herzen |
- intelligent, genial |
- ich kann mit allen Spezies kommunizieren |
- ich kann mich allein mit bestimmten Lebensmitteln entgiften
Schwächen
- über mich selbst rede ich nicht gerne und so gut wie gar nicht, daher bin ich da eher verschlossen |
- meine Vergangenheit, da ich nicht damit klarkomme, daß ich im großen Zeitkrieg so viele Menschen und sogar meine eigene Rasse, die Time Lords, auf dem Gewissen habe. Aber ich mußte Gallifrey zerstören, weil die Daleks sich sonst ausgebreitet hätten und Tod und Zerstörung gebracht hätten. Es war eine sehr schwere Entscheidung gewesen. |
- nach einer Regeneration bin ich immer sehr konfus, da ich mich erstmal an mein neues Ich gewöhnen muß |
- ich flirte gerne mit meinen Begleiterinnen oder anderen Frauen |
- Ingwerlimonade macht mich betrunken |
- allergisch gegen Aspirin |
- Rose Tyler
Vorlieben
- in erster Linie meine TARDIS, eine blaue Polizeinotrufzelle, mit der ich durch die Zeit reisen kann und die sogar zum Teil organisch ist und eine Seele hat |
- Reisen durch Raum und Zeit |
- andere Spezies und Planeten |
- große, rote, runde Knöpfe zum Drücken |
- neue Herausforderungen |
- das Universum |
- Gerechtigkeit |
- Kioske |
- Hot Dog |
- mein Lieblingssatz ist der französiche Ausruf "Allons-y", was so viel wie "Los geht´s!" heißt. Warum ich den Satz so gerne mag? Weil ich gerne mal :"Allons-y Alonso" rufen würde. |
- Bananen |
- Menschen |
- rote Haare
Abneigungen
- Daleks, Cybermen, die Weinenden Engel, u.a. Spezies, die anderen das Leben zur Hölle machen, doch die Daleks sind meine absoluten Erzfeinde, weil ich sie beim Zeitkrieg auf Gallifrey ausgerottet hatte. |
- Kriege |
- Konflikte mit konventionellen Waffen zu lösen |
- Militär |
- hilflos sein zu müssen und nichts tun zu können, das macht mich manchmal doch ganz schön rasend |
- zu lange an einem Ort verweilen zu müssen |
Sprachen & Kenntnisse
Durch den universellen TARDIS-Übersetzer bin ich in der Lage, nahezu jede Sprache verstehen und sprechen zu können. Denn ich bin mit ihr telepathisch verbunden. Würde der Universalübersetzer ausfallen, ginge es auch nicht mehr.
Besondere Fähigkeiten
Meine größte besondere Fähigkeit ist wohl die, daß ich mich regenerieren kann. Etwas, was sich wohl jeder Mensch wünscht, der nicht altern will. Daß er sich nach einer Weile einfach erneuern kann und völlig anders aussieht. Bei der Regeneration ändert sich nicht nur mein komplettes Aussehen, auch Alter und Persönlichkeit sind meistens nicht mehr dieselben. Ich bin dann sozusagen ein völlig neuer Mensch. Glauben Sie nicht? Ist aber so. Es kommt zu psychischen und mentalen Veränderungen. Dabei kann es auch passieren, daß sich sogar mitunter das Geschlecht ändert. Ist zwar zum Glück noch nie passiert, aber wer weiß! Regenerationen sind immer so eine Sache! Wann das passiert, das ist völlig unterschiedlich. Es kommt meistens ganz plötzlich und unerwartet. Doch auf jeden Fall oft dann, wenn ich nach einem Kampf schwer bis tödlich verletzt werde. So eine Regeneration ist natürlich auch sehr praktisch, denn dadurch kann ich nicht so schnell sterben wie ein gewöhnlicher Mensch. Jedoch geht das nur bis zu zwölfmal. Mein jetziges Ich ist schon das zehnte. Na ja, genau genommen ist es schon die 11. Inkarnation, wenn man den Kriegsdoctor dazuzählen würde. Das einzige Problem beim Regenerieren ist allerdings, daß es oft sehr unangenehm und mit großen Schmerzen verbunden ist. Meistens geht es sogar mit Gedächtnisverlust und Verwirrtheit einher. |

Aber auch wenn ein Time Lord fast unsterblich ist, kann er auch sterben. Immer dann, wenn er mitten in einer Regeneration getötet wird. |

Eine weitere Besonderheit von mir ist wohl auch, daß ich im Gegensatz zu einem Menschen zwei Herzen besitze. |

Von meiner Sprache und meinem Aussehen her könnte man mich glatt für einen Schotten halten. Denn manchmal habe ich tatsächlich einen schottischen Akzent und klinge, als käme ich von dort. Warum, weiß ich allerdings selbst nicht. |

Ich kann eine bestimmte Materialzusammensetzungerkennen, wenn ich bspw. an dem Objekt lecke. Ebenso ist es mir möglich, herauszufinden, in welcher Zeit wir uns befinden, wenn ich an meinem Zeigefinger lecke und ihn seitlich ausstrecke, als würde ich die Windrichtung prüfen. Ein Time Lord weiß dann sofort, in welchem Jahr er sich befindet. |

Was nicht mich persönlich betrifft, aber was ich auch für erwähnenswert halte, wäre das gedankenmanipulierende Papier, daß dem Betrachter alles zeigt, was er sehen will. So komme ich in so gut wie alle verbotenen Gebäude hinein, da mich das gedankenmanipulierende Papier als ein hohes Tier ausweist. Außerdem besitze ich telepathische Fähigkeiten, die ich aber nur selten benutze. Wenn ich sie allerdings einsetze, können die anderen meistens alles über mich sehen und wissen sofort, wer ich bin. |

Außerdem darf natürlich mein Schallschraubenzieher nicht fehlen, mit dem ich sogar Türen öffnen kann. Er besitzt 2420 Funktionen und ist für mich ein unverzichtbares Utensil. |

Er kann mir z.B. sogar sagen, um was für ein Wesen es sich handelt, wenn ich unbekannte Spezies damit scanne,
kann die usprüngliche Gestalt eines Wesens herausfinden, sollte es einen Schimmer haben
oder woraus bestimmte Materialien bestehen.
Außerdem kann er auch Alienstimmen für Menschen hörbar machen und Vieles mehr. Ohne ihn gehe ich nirgendwo hin. |

Allerdings hat er eine Schwäche, und das ist Holz. Bei Holz funktioniert er leider nicht. Jedoch kann man das auch nicht so direkt sagen. Eine Holztür mit einem Eisenschloss kann er durchaus öffnen. |

Mit Hilfe des Chamäleon-Bogens in der TARDIS ist es mir möglich, mich in eine andere Spezies zu verwandeln. Bspw. wenn ich mich vor besonderen Feinden verstecken muß. Das komplette Time Lord-Bewusstsein wird dabei in eine Taschenuhr eingeschlossen und kann jederzeit wieder freigelassen werden. Man bekommt bspw. einen komplett neuen Lebenslauf und erinnert sich auch nicht mehr daran, einmal Time Lord gewesen zu sein. So mußte ich mich sogar einmal zum Menschen machen, um mich vor der "Familile des Blutes", sehr aggressiven Aliens, zu verstecken. |

Und nicht zuletzt die TARDIS natürlich, mit der ich Raum und Zeit überwinden kann und wenn ich will, sogar bis ans Ende des Universums reisen kann. So habe ich sogar schon das Ende der Erde in ferner Zukunft miterlebt. Die TARDIS vom Typ 40 hat das Äußere einer blauen Polizeinotrufzelle aus dem Jahr 1960 und ist innen viel größer als außen. Möglich ist dies durch Time Lord-Technologie. Außerdem hat sie ihren eigenen Kopf und ist stur und eigensinnig. Sie hört nichtmal immer auf mich selbst und setzt dann lieber ihren eigenen Willen durch. Eine TARDIS besteht zu Teilen organischen und mechanischen Materialien und wird gezüchtet. Sie ist ein lebendiges Wesen und besitzt sogar ein Herz. Wenn man die kleine, blaue Polizeinotrufzelle betritt, kommt man zuerst in den großen Kontrollraum mit seinen zahlreichen Schaltern und Hebeln. In der Mitte der Steuerungskonsole befindet sich ein hellgrüner Leuchtkolben, der im Flug stetig auf- und abgeht. Geht man weiter ins Innere, erstreckt sie sich über mehrere Etagen. Die TARDIS und ich sind eng miteinander verbunden, weswegen wir aufeinander angewiesen sind. Geht es mir nicht gut, funktioniert auch sie nicht und umgekehrt. |

TARDIS heißt übrigens Time And Relative Dimension(s) In Space
( Zeit und relative Dimension(en) im Raum.

Haustier
In einer anderen Inkarnation hatte ich mal einen kleinen Roboterhund, K-9.
Seelengefährte
Der Master |Ein gefallener Time Lord - Bisher hatte ich immer geglaubt, ich wäre der Einzige meiner Art gewesen, bis das Gesicht von Boe mich aufklärte, daß ich nicht allein war. | Der Master ist ein alter Freund von mir, der mittlerweile mein Feind wurde, da er seit der Initiation auf der Time Lord-Akademie mit 8 Jahren ins "Ungedämpfte Schisma" geschaut hatte und dadurch wahnsinnig wurde. Und aus unserer einst so engen Freundschaft wurde eine erbitterte Feinschaft. Obwohl ich immer noch mehr in ihm sehe, als er in mir. Mehrmals schon wollte er mich töten, aber ich habe ihm sogar verziehen, weil ich ihn retten wollte. Doch er wurde mit der Zeit immer größenwahnsinniger. Auf der Time Lord-Akademie hat er sogar einen besseren Abschluß als ich gemacht. Immer wieder war er mein Gegenspieler und Erzfeind. Seither verfolgt ihn auch ein ständiges Trommeln im Kopf, die Trommeln, wenn der Krieg kommt. | Zuletzt trat er als Premierminister Harlold Saxon auf. Um sein größenwahnsinniges Vorhaben in die Tat umsetzen zu könönen, hat er sogar aus meiner TARDIS eine Paradoxon-Maschine gemacht, um die Gerneration der zukünftigen Menschen in Form der Toclafane in die Gegenwart zu bringen. Er wollte die komplette Menschheit der Gegenwart mit Hilfe der Menschen aus der Zukunft, den Toclafane auslöschen. So war es ihm sogar gelungen, die Erde zu unterjochen. Doch mit Hilfe von meiner Begleiterin konnte sein Plan vereitelt werden. Er hat mich gequält und gedemütigt, aber selbst da konnte ich ihm verzeihen. Seine eigene Ehefrau hatte ihn schließlich erschossen. Schließlich ist er in meinen Armen gestorben. Er wollte lieber sterben, als mit mir zusammen in der TARDIS zu sein.
Getötete Menschen & Beißer
Ich habe meinen eigenen Heimatplaneten und meine Spezies restlos ausgelöscht. Leider hatte ich keine Wahl gehabt, hätte ich nichts unternommen, hätten die Daleks sich nicht nur auf Gallifrey, sondern im ganzen Universum ausgebreitet. Aber ich habe noch heute große Schuldgefühle deswegen und spreche auch so gut wie nie darüber.
Sonstiges
Seit einiger Zeit existiert eine Prophezeiung, die durch das ganze Universum geht und mir prophezeit, daß mein Lied enden würde, wenn ER 4x klopfen würde. Was immer das auch heißt. Ich schrecke jedenfalls mittlerweile immer regelrecht zusammen, sobald es irgendwo klopft.
Lebenslauf
- daß ich 390 Jahre auf die Time Lord-Akademie gehen mußte, um ein richtiger Time Lord zu werden? |
- daß ich auch Risse versiegele, die das Raum-Zeitgefüge kollabieren lassen? |
- daß es mir streng untersagt ist, Fixpunkte in der Geschichte zu verändern? |
- daß ich mir den Namen Doctor selbst gegeben habe? |
- daß man mich auch "Der aufkommende Sturm" nennt? |
- daß ich lange Zeit glaubte, der Letzte meiner Art zu sein? |
- daß ich oft, um belesener auszusehen, eine Lesebrille trage? Aber nicht, weil ich einen Sehfehler habe, sondern einfach, weil es cool aussieht. |
- daß ich gar nicht gehen will und am liebsten diese Regeneration behalten würde? |
- daß ich schon immer rote Haare haben wollte? |
- daß ich mir auf meine Intelligenz sehr viel einbilde und mich für ein kleines Genie halte? |
- daß ich dadurch oft auch ganz schön eingebildet sein kann? |
- daß sich durch jede Regeneration meine komplette Persönlichkeit und mein Charakter verändert? Und daß ich dann jedes Mal eine völlig neue Person werde? Und daß sich dabei sogar im ungünstigsten Fall das Geschlecht ändern kann? |
- daß ich meinen eigenen Heimatplaneten sogar zerstören mußte, damit die Daleks sich nicht dort ausbreiten konnten? |
- daß dies das Dunkelste Kapitel meiner Vergangenheit ist? |
- daß ich nicht gerne über mich rede? |
- daß ich ansonsten sehr redselig bin, oft drauflosplappere, um meine eigene Unsicherheit zu verbergen oder den Gegner zu verwirren, egal ob es Hand oder Fuß hat? |
- daß ich sehr hibbelig und oft überdreht bin? |
- daß ich erst gar kein Time Lord werden wollte, weil ich Angst hatte, den Anforderungen der Time-Lord-Akademie nicht zu entsprechen? |
- daß ich mit 8 Jahren nachts von einer mir noch völlig unbekannten, jungen Frau besucht wurde, die an meinem Bett saß uns mir Mut zusprach. |
- daß ich diese Frau erst viel später in meiner 12. Inkarnation kennenlernen würde? |
- daß es sich um meine wichtigste Begleiterin in der Zukunft, Clara Oswald handelte? |
- daß ich lernte, die Angst als ständigen Begleiter zu akzeptieren und schließlich doch auf zuversichtlich auf die Akademie ging? |
- daß ich die TARDIS von Gallifrey mit meiner Enkelin geklaut habe und von dort durch Raum und Zeit reiste und immer auf der Durchreise war? |
- daß ich eine abgeschlagene Hand in einem Behälter hatte? |
- daß ich ein Pazifist bin und das Militär und konventionelle Waffen hasse? |
- daß ich am liebsten meinen hellbraunen Mantel trage, den ich persönlich von Janis Joplin geschenkt bekommen habe? |
- daß das Fassungsvermögens meines Gehirns um ein Vielfaches größer ist, als das von Menschen?
- daß ich deshalb so ein großes Wissenspotential besitze? |
- daß einen Menschen das so überfordern würde, daß er sterben müßte |
- daß ich asexuell bin und kein Verlangen nach sexuellen Intimitäten habe |
- daß ich aber trotzdem sehr gerne mit Frauen und meinen Begleiterinnen flirte |
- daß ich eigentlich schon mit River Song verheiratet ist, die ich aber in dieser Inkarnation noch gar nicht richtig kenne, sondern erst in einer späteren? |
- daß ich am liebsten mit der TARDIS, einer kleinen blauen Polizeinotrufzelle durchs All reise
- daß die TARDIS nicht nur ein Raumschiff, sondern auch eine Zeitmaschine ist? |
- daß sie halb organisch und halb technisch ist und daß sie gezüchtet wurde? |
- daß sie durch einen Fehler im Chamäleon-Schaltkreis ihre jetzige Form beibehalten muß? |
- daß meine Begleiter und ich durch ihren Universalübersetzer dazu in der Lage bin, alle Spezies zu verstehen?
- daß ich die TARDIS vor sehr langer Zeit auf Gallifrey mit meiner Enkelin geklaut habe? |
- daß es in der TARDIS ein besonderes Zimmer für den Doctor und seine Begleiter gibt, wo sie die unterschiedlichsten Kleidungsstücke bereithält, damit wir uns gegebenenfalls den jeweiligen Epochen auch klamottenmäßig anpassen können? |
- daß eine Frau mir das Herz gebrochen hat? |
- daß ich mir das lange nicht eingestehen wollte, daß ich Rose auch liebe? |
- daß ich sie beim ersten Mal durch einen Riss zwischen zwei Welten verloren habe, weil ich den Riss versiegeln mußte? |
- daß ich mich nicht einmal mehr richtig von ihr verabschieden konnte? |
- daß wir uns noch einmal wiedergesehen haben und ich ihr den Metakrisen-Doctor, meine Kopie, dagelassen habe, um mit ihm glücklich zu werden, ehe ich den Riss wieder versiegeln mußte? |
- daß ich mir geschworen habe, niemanden mehr mitzunehmen, weil ich es nicht mehr ertragen kann, nochmal jemanden zu verlieren |
- daß es eine Prophezeiung gibt, daß mein Lied bald enden würde, wenn er 4x klopfen würde? |
- daß ich noch einmal einen finalen Kampf mit ihm bestritten habe und er mit der Prophezeiung zu tun hatte? |
- daß 4x auch der Herzryhthmus eines Time Lords ist? |
- daß ich viele historische Persönlichkeiten kenne? |
- daß ich Marilyn Monroe und Queen Elizabeth I. auch geheiratet habe? |
- daß ich in Glasgow kurz Medizin studiert habe, nur bedauerlicherweise im falschen Jahrhundert? |
- daß ich schon das Ende des Universums und der Erde gesehen habe? |
- daß ich vor kurzem gegen Davros, den Schöpfer der Daleks gekämpft habe, der 27 Planeten incl. der Erde gestohlen hatte? |
- daß mein letztes Abenteuer gewesen war, als der Master mit Hilfe der Toclafane aus der Zukunft die Menschheit aus der Vergangenheit auslöschen wollte? |
- daß die Toclafane nichts Anderes waren als die Menschheit aus der Zukunft?
Avatarperson
David Tennant
12th Doctor
Gruppe
Gruppe
Charaktertod
Meine eigene Spezies, die Time Lords haben mich in meiner eigenen Beichtscheibe eingesperrt und dort 4,5 Milliarden Jahre gefoltert, um an Informationen über den Hybriden zu kommen. Dazu musste ich immer wieder denselben Tag erleben und sterben, um immer und immer wieder zu regenerieren. Die Zeit hat mich sehr geprägt und es brauchte eine ganze Weile, bis ich wieder der sein konnte, der ich war. Dank meiner Clara, die mir gezeigt hatte, daß es sich trotz allem lohnte, weiterzumachen. Auch wenn ich sie verloren hatte. Man kann aber auch sagen, selbst jede normale Regeneration ist immer wieder wie ein kleiner Tod.
Verlust
Clara Oswald
Username
Doctor
Charaname
Der Doctor, ich wurde aber auch schon Doctor Disco, Doctor Mysterio oder seit dem Zygonenangriff auf der Erde Präsident der Welt genannt, der in Notsituationen gerufen wird. Warum auch nicht? Außerdem mag ich die tuntige Show mit dem Flugzeug so!
Geburtstag & Alter
Über 4,5 Milliarden Jahre alt, offiziell aber über 2000 Jahre alt, da die vielen Jahre nur innerhalb der Beichtscheibe vergangen sind. Trotzdem habe ich sie durchlebt.
Geburts- & Wohnort
Auf dem Planeten Gallifrey |Zur Zeit halte ich mich auf der Erde auf.
Status
Verheiratet mit River Song
Rasse
Time Lord
Beruf
Zeitreisender
Zugehörigkeit
Ich habe mich von meiner Spezies, den Time Lords, schon vor ewigen Zeiten losgesagt. Deshalb nannte ich mich auch der Doctor, weil ich nicht so kriegerisch und arrogant wie sie sein wollte. Mit der Zeit wurden sie immer größenwahnsinniger.
Aussehen
Im Gegensatz zu meiner letzten Regeneration, die sich manchmal wirklich recht kindisch benommen hatte, bin ich nun ein mürrischer, griesgrämiger und argwöhnischer alter Mann mit buschigen, grimmigen Augenbrauen und graumeliertem, leicht lockigem, kurzem Haar. Meine Augenbrauen flössen einem sofort Respekt ein. Selbst ich habe mich anfangs erschrocken, als ich sie gesehen habe. Sie sind so dicht, sie könnten sogar einen eigenen Augenbrauenstaat gründen. | Ich wirke geheimnisvoll und mysteriös auf andere. Für manche sicherlich auch furchterregend und doch auch charismatisch. Denn trotz allem kann man schnell Vertrauen zu mir fassen, wenn man mich einmal kennt und weiß, daß ich auch anders kann. Aber nur meine Begleiter erleben hin und wieder auch meine andere Seite. Ich bin auch einfach ruhiger geworden und gereift. | Meine Augenfarbe ist grün-blau. Doch es dauerte eine ganze Weile, bis ich dahinterkam, warum ich ausgerechnet dieses Gesicht gewählt hatte. Es war jenes von Lobus Caecilius, den ich einst als 10th mit seiner Familie in Pompeji gerettet hatte. Es sollte mich künftig fortan daran erinnern, was ich getan hatte. Aber das stört mich nicht, wenn ich an die naive vorherige Regeneration denke mit ihrem albernen Fliegentick.|

In meiner jetzigen Inkarnation trage ich nur noch ein schwarzes oder weißes Hemd ( zeitweise auch schwarze Hoodies mit T-Shirts ) mit einer mittellangen, schwarzen, kurzzeitig weinroten, Jacke ohne irgendwelche zusätzlichen Accessoires und jeglichen Schnickschnack. Außerdem trage ich an meinem Ringfinger einen Ring mit kleinem Schmuckstein. |
Im Gegensatz zu meinen Vorgängern habe ich nicht nur einen Schallschraubenzieher, der eh nur die Jacke ausbeult, sondern ersetzte ihn außerdem durch eine Schallsonnenbrille, die genau dieselben Funktionen erfüllt. Leider kann sie durch einen kleinen Kratzer auch zerstört werden und ist daher äußerst empfindlich. |
Also wirklich, meine Blutgruppe bleibt geheim. Man kann die Anatomie eines Time Lords sowieso nicht mit Euch Menschen vegleichen. Wir besitzen allein schon zwei Herzen. Das müßt Ihr uns erstmal nachmachen. Nur ein Herz. Das ist ja dann gleich wie eine Budgetverkürzung, wenn eins ausfällt. Ihr zerplatzt gleich wie ein Ballon. Ihr müsst ja nun wirklich nicht alles wissen. | Meine Größe beträgt 1,83 m, mein Gewicht 78 kg und ich bin von schlanker Statur.
Andere Gestalt
Nein, obwohl ich mich in einer anderen Inkarnation schonmal mit Hilfe des Chamäleon-Bogens in der TARDIS in einen Menschen verwandeln konnte. Ich könnte es jederzeit wieder, aber wozu? Momentan besteht kein Anlass dazu.
Stärken
- Mitgefühl |
- Beschützerinstinkt: Ich gehe oft sogar so weit, daß ich um Bill Potts zu retten, einen zu langen Aufenthalt im Vakuum riskiert hatte und dadurch mein Augenlicht verlor. Es machte mir nichts aus, für meinen Beschützerinstinkt sogar ernste Konsequenzen tragen zu müssen. Für mich war das selbstverständlich.|
- ich tue für meine Begleiter alles |
- ich handele statt groß zu reden |
- Intelligenz |
- E-Gitarre |
- immer bereit zur Gnade |
- spontan |
- Diplomatie |
- selbstlos |
Schwächen
- oft ungehalten |
- oft wortkarg und verschlossen |
- meine Begleiter |
- früher Clara Oswald, für die ich sogar die jahrelange Folter in der Beichtscheibe auf mich genommen habe, nur um sie retten zu können |
- zuviele Gefühlsausbrüche und Emotionen überfordern mich meistens
- ich wirke oft gleichgültig und zeige nur selten richtige Emotionen |
- ich bin kein Umarmungstyp und sehe es als Schwäche an: "Umarmung ist nur ein Zeichen, sein Gesicht zu verstecken!" |
- ich liebe große Auftritte |
- ich kehre gerne den Schotten raus - ich kann auch rachsüchtig sein |
- ich wirke sehr mysteriös und geheimnisvoll auf andere, manchmal sogar etwas arrogant |
- sehr selbstverliebt, aber ich kann es mir auch schließlich leisten
Vorlieben
- in erster Linie meine TARDIS, eine kleine, blaue Polizeinotrufzelle, mit der ich durch Zeit und Raum reise. Sie ist zum Teil organisch und besitzt sogar ein Herz. |
- Zeitreisen |
- andere Planeten und Spezies kennenlernen |
- neue Herausforderungen |
- große, dicke, runde Knöpfe |
- Tee |
- Rennen |
Abneigungen
- Daleks, Cybermen, die Mönche, die Weinenden Engel, u.a. Spezies, die anderen das Leben zur Hölle machen, doch die Daleks sind meine absoluten Erzfeinde, weil ich sie beim Zeitkrieg auf Gallifrey fast ausgerottet hatte. |
- Kriege |
- Militär |
- Birnen |
- Umarmungen |
- Ashildir |
- Danny Pink, Claras Freund mochte ich nicht, ich habe ihn immer Sportlehrer genannt, obwohl er Mathelehrer war. |
- wenn Clara immer diese "Augen machte" |
- wie schon erwähnt: zu viele Emotionen überfordern mich
- Puddinghirne, die schwer von Begriff sind und nicht hören wollen |
- konventionelle Waffen, ich ziehe den Weg der Diplomatie eindeutig vor, wenn ich Waffen benutze, nur zur Verteidigung |
- Arroganz |
- hilflos sein zu müssen und nichts tun zu können, macht mich manchmal rasend. Zum Glück kommt es nicht allzu häufig vor.
Sprachen & Kenntnisse
Dank des universalen TARDIS-Übersetzers kann ich alle Sprachen sprechen und verstehen.
Besondere Fähigkeiten
U.a. siehe 10th Doctor:||

Meine größte besondere Fähigkeit ist wohl die, daß ich regenerieren kann. Etwas, was sich wohl jeder Mensch wünscht, der nicht altern will. Daß er sich nach einer Weile einfach erneuern kann und völlig anders aussieht. Bei der Regeneration ändert sich nicht nur mein komplettes Aussehen, auch Alter und Persönlichkeit sind meistens nicht mehr dieselben. Ich bin dann sozusagen ein völlig neuer Mensch. Wann das passiert, das ist unterschiedlich. Es kommt meistens ganz plötzlich. Doch auf jeden Fall oft dann, wenn ich nach einem Kampf schwer bis tödlich verletzt werde. So eine Regeneration ist natürlich auch sehr praktisch, denn dadurch kann ich nicht so schnell sterben wie ein gewöhnlicher Mensch. Jedoch geht das nur bis zu zwölfmal. Mein jetziges Ich ist schon das Zwölfte. Das einzige Problem beim Regenerieren ist allerdings, daß es oft sehr unangenehm und mit großen Schmerzen verbunden ist. Meistens geht sie sogar mit Gedächtnisverlust und Verwirrtheit einher. |

Dies hier ist meine Zwölfte Inkarnation. Würde man allerdings den Biometakrisen-Doctor und den Kriegsdoctor mit dazurechnen, wäre es schon die Vierzehnte. |

Eine weitere Besonderheit von mir ist wohl auch, daß ich zwei Herzen besitze. |

Was nicht mich persönlich betrifft, aber was ich auch für erwähnenswert halte, wäre das gedankenmanipulierende Papier, daß dem Betrachter alles zeigt, was er sehen will. So komme ich in so gut wie alle verbotenen Gebäude hinein, da mich das gedankenmanipulierende Papier als ein hohes Tier ausweist. Außerdem besitze ich telepathische Fähigkeiten, die ich aber nur selten benutze. Wenn ich sie allerdings einsetze, können die anderen meistens alles über mich sehen und wissen sofort, wer ich bin. |

Außerdem darf natürlich mein Schallschraubenzieher nicht fehlen, mit dem ich sogar Türen öffnen kann. Er kann mir sogar sagen, um was für ein Wesen es sich handelt, wenn ich unbekannte Spezies damit scanne oder woraus bestimmte Materialien bestehen. Er ist für mich ein unverzichtbares Utensil. Ohne ihn gehe ich nirgendwo hin. Allerdings hat er eine Schwäche und das ist Holz. Bei Holz funktioniert er leider nicht. |

Doch mittlerweile habe ich den Schallschraubenzieher duch eine Schallbrille ersetzt, weil sie mir die Taschen nicht so ausbeult und viel praktischer ist. Sie ist genauso gut wie der Schallschraubenzieher, kann allerdings durch einen Kratzer schon zerstört werden. |

Und nicht zuletzt die TARDIS natürlich, mit der ich Raum und Zeit überwinden kann und wenn ich will, sogar bis ans Ende des Universums reisen kann. So habe ich sogar schon das Ende der Erde in ferner Zukunft miterlebt. Die TARDIS hat das Äußere einer blauen Polizeinotrufzelle und ist innen viel größer als außen. Außerdem hat sie ihren eigenen Kopf und ist stur und eigensinnig. Sie hört nichtmal immer auf mich selbst und setzt dann lieber ihren eigenen Willen durch. Eine TARDIS besteht zu Teilen organischen und mechanischen Materialien und wird gezüchtet. Sie ist ein lebendiges Wesen und besitzt sogar ein Herz. Wenn man die kleine, blaue Polizeinotrufzelle aus den 1960-ern betritt, kommt man zuerst in den großen Kontrollraum mit seinen zahlreichen Schaltern und Hebeln. Geht man weiter ins Innere, erstreckt sie sich normalerweise über mehrere Etagen. Mittlerweile habe ich meine Bibliothek auch in der ersten Etage und es gibt ein telepathisches Interface, über das man sich mit der TARDIS verbinden kann.

Was mich aber auch auszeichnet, sind meine langen Reden, die ich sehr oft halte, wenn ich in einer heiklen Sache diplomatisch vorgehen muß. Besonders um invasive Spezies davon abzubringen, die Erde zu erobern. Wirklich lästig, aber oft notwendig. |

Außerdem kann ich sehr gut E-Gitarre spielen. Dabei liebe ich besonders Beethoven. Kein Wunder, seine 5. habe schließlich ich selbst geschrieben. Kleines Geheimnis. Das weiß nur keiner.
Haustier
In einer anderen Inkarnation besass ich schonmal einen kleinen Roboterhund, K-9.
Seelengefährte
Missy ||

Unsere Beziehung reicht weit bis in unsere Kindheit zurück. Wir sind zusammen auf Gallifrey aufgewachsen und waren einst die allerbesten Freunde. Missy war sogar mit einer der Wenigen, die meinen richtigen Namen kennen. Genau wie ich hat auch sie sich ihren Namen selbst gegeben. Damals war sie allerdings noch männlich gewesen und hieß der Master. Ich hatte schon immer eine kleine Schwäche für ihn gehabt. Doch erst in unseren jetzigen Inkarnationen kam es zu einigen kleinen Annäherungsversuchen zwischen uns. Gemeinsam wollten wir das Universum unsicher machen. Wir hatten eine tolle Zeit miteinander, gingen durch dick und dünn und verstanden uns bestens, bis wir mit 8 Jahren unseren Familien weggenommen wurden und auf die Time Lord-Akademie kamen. Von da an war alles anders. Bei der Initiation hat der Master direkt in das „Ungedämpfte Schisma“ gesehen und wurde wahnsinnig, denn nicht jeder verkraftete diese ungebändigte Macht von Raum und Zeit. Von dem Zeitpunkt an begann er mich zu hassen. Und aus unserer einst so engen Freundschaft wurde eine erbitterte Feindschaft. Obwohl ich immer noch mehr in ihr sehe, als sie in mir. Auf der Time Lord-Akademie hat sie sogar einen besseren Abschluß als ich gemacht. Mehrmals schon wollte sie mich töten, aber ich habe ihm sogar verziehen, weil ich ihn retten wollte. Doch er wurde mit der Zeit immer größenwahnsinniger.

Wenn Missy heute meinen Namen hört, schrillen bei ihr sämtliche Alarmglocken, denn ihr einziges Ziel ist es, mich zu beseitigen, auch wenn sie manchmal tief in ihrem Innern von Zweifel geplagt wird und mir auch manchmal helfen will. Aber wenn sie mit mir kooperiert, dann meistens nur aus reinem Eigennutz, um sich selbst zu retten. Sie steckt in einem ständigen Gewissenskonflikt mir gegenüber. Man kann sagen, sie entwickelte eine richtige Hass-Liebe zu mir. Und doch kann der eine nicht ohne den anderen.
Sonstiges
Ich habe in der Beichtscheibe zum ersten Mal erlebt, was es bedeutete, Todesangst zu haben. Etwas, was ich bisher noch nicht kannte. Ja, ich habe auch mittlerweile eingesehen, daß ich mit meiner Besessenheit, Clara zu retten, zu weit gegangen bin und meine Grenzen überschritten hatte.
Mittlerweile habe ich auch keinen Schlachtruf mehr, so wie Zehn und Elf.
Lebenslauf
- ich sogar Dinosaurier in der Themse aufgehalten hatte? Und das genau direkt nach meiner Regeneration? |
- ich dort sogar auf ähnliche Droiden traf, wie die Uhrwerk-Droiden der „Madame Pompadour?“ |
- es sogar tatsächlich ein Schwesternschiff der „Madame Pompadour“ gewesen war? |
- ich sogar zusammen mit Robin Hood gegen Alien-Roboter gekämpft hatte, obwohl ich nicht wirklich wahrhaben wollte, daß es ihn gab? |
- ich mich sogar mit Clara schrumpfen ließ, um in einen kranken Dalek zu gehen? |
- er dann erst wieder böse wurde, ich es aber schaffte, wieder die besondere Erinnerung in ihm zu wecken, die ihn einst gut werden ließ? |
- ich schon einmal als Hausmeister verdeckt an der Coal Hill gearbeitet hatte, um Alienaktivitäten aufzuspüren? |
- Clara sogar mit mir in meine Kindheit gereist ist und an meinem Bett gewesen war, um mir die Angst vor der Time Lord-Akademie zu nehmen? |
- ich aber nichts davon mitgekriegt hatte, weil sie es mir verboten hatte, nachzusehen? |
- ich zusammen mit einigen anderen und Clara die Bank von Karabraxos ausrauben sollte? |
- es aber in Wahrheit eine Rettungsmission für eine fremde Spezies war? |
- die TARDIS sogar schonmal geschrumpft war, weil irgend Etwas ihr die Energie entzogen hatte? |
- ich einem kleinen Jungen sogar mal versehentlich Superkräfte verliehen hatte? |
- er mich Doctor Mysterio nannte? |
- ich eine angebliche Mumie im „Orient Express“ besiegt habe? |
- sie sich immer genau 66 Sekunden vor dem Tod ihres Opfers zeigte?
- es natürlich keine echte Mumie gewesen war, sondern ein Soldat, der aus einer unbekannten Zukunft stammte und dazu verdammt war, ewig zu morden? |
- ich mich nicht eingemischt habe, als sich herausstellte, daß der Mond ein Ei war, was kurz vor dem Schlüpfen stand? |
- ich den Menschen die Entscheidung darüber gelassen habe, ob sie dem Leben eine Chance geben wollen oder nicht? |
- sie sich richtig entschieden und sogar einen neuen Mond bekommen hatten, da dieser noch ein Ei gelegt hatte? |
- ich sogar den Fischer König besiegt hatte, der sogar echte Geister erschaffen konnte? |
- dass mich die Begegnung mit echten Geistern sehr fasziniert hatte? |
- ich sogar gegen den Sand in unseren Augen gekämpft habe, der sich zu Monstern manifestiert hatte, weil ein verrückter Wissenschaftler den Menschen den Schlaf entzogen hatte? |
- ich natürlich noch viele andere Abenteuer erlebt habe, die ich unmöglich alle aufzählen kann? | |


River Song:|
|
- ich River Song im 54. Jahrhundert nach langer Zeit wiedersah? |
- sie meine Ehefrau war, die ich in meiner vorherigen Inkarnation geheiratet hatte? |
- unsere Leben zeitlich genau entgegengesetzt verlaufen? | Während ich sie in der Vergangenheit zum allerersten Mal treffe, ist es ihr letztes Mal mit mir. Dann werde ich sie nicht mehr erkennen und sie muß bald sterben. |
- sie mich jetzt nicht mehr wiedererkannte und mit jemand anderem verheiratet war? |
- ich dort auch Rivers Mitarbeiter Nardole, meinen späteren Begleiter kennenlernte? |
- River mich bat, ihrem Ehemann zu helfen, weil sie mich für einen gewöhnlichen Doktor hielt? |
- ihr Mann Hydroflax einen wertvollen Diamanten im Kopf hatte? |
- River und ich nach unserem gemeinsamen Abenteuer unsere letzte Nacht bei den Singenden Türmen von Darilium verbrachten? |
- diese letzte Nacht 24 Jahre andauerte? |
- River danach in die Bibliothek kam und den Zehnten Doctor kennenlernte, für den sie sich schließlich opferte? |
- er sie aber dann in CALs Realität gespeichert hatte? |
|
- ich anschließend nach Carnathon gerufen wurde, wo ich als letzter Time Lord die Hinrichtung von Missy durchführen sollte? |
- Missy, die neue Regeneration des Masters, Harold Saxon war? |
- er mein absoluter Erzfeind, war und gleichzeitig auch mal mein allerbester Freund? |
- ich mich aber gegen die Hinrichtung entschied, als Nardole mir River Songs Tagebuch übergab? |
- sie Nardole die offizielle Erlaubnis gab, mir öfters mal in den "Hintern zu treten", wenn es sein müsste? |
- ich sie stattdessen in eine Quantenfaltkammer sperrte, die ich im Keller der St. Luke´s University in Bristol versteckte? |
- sie dort Buße tun und über ihre schlechten Taten nachdenken sollte? |
- ich gemeinsam mit Nardole die Kammer für mehrere Jahrzehnte bewachte und selbst dort an der Uni als Professor lehrte? |
- ich einen Eid schwor, die Kammer 1000 Jahre lang zu bewachen? |
- ich dort auch Bill Potts, meine jetzige Begleiterin kennenlernte?
- ich außerdem gegen die Zygonen im Schwarzen Archiv kämpfen mußte? |
- sie die Gestalt von Menschen annehmen bzw. übernehmen können? |


Claras Abschied:| |
|
- Rigsy, den wir bei einem anderen Abenteuer kennengelernt hatten, einen Hilferuf aussandte?|
- er sein Gedächtnis verloren hatte und plötzlich eine tätowierte Zahl am Hals hatte, die wie ein Countdown rückwärts zählte? |
- wir in einer Stolperstraße dort auch Ashildir wiedertrafen, die ich vor einiger Zeit wieder zum Leben erweckt hatte, als mir bewusst wurde, warum ich nun dieses Gesicht trug? |
- Clara Rigsys Mal auf sich übertrug, weil sie glaubte, sie würde wie ich handeln und sich unter dem Schutz Ashildirs wähnte? |
- Ashildir ihr allerdings auch nicht helfen konnte, die Quantenschatten von Clara zu lösen? |
- sich durch die Übertragung ihr „Vertrag“ mit dem Schatten geändert hatte? |
- sich nun Clara selbst ebenfalls dem Schatten in Form eines Raben stellen musste und von ihm getötet wurde? |
- ich das nur schwer verkraften konnte und rasend vor Zorn war? |
- ich alles tat, um sie zu retten? |
- ich dadurch sogar in eine für mich ausgelegte Falle tappte? |
- Ashildir mit den Time Lords einen Pakt ausgehandelt hatte, meine Beichtscheibe zu besorgen und mich zu fangen? |
- ich in meiner eigenen Beichtscheibe mehrere Milliarden Jahre gefangen war und mich dort einer wahren Tortur aus Folter, Tod und Wiedergeburt unterziehen mußte, nur weil die Time Lords Informationen aus mir herauspressen wollten, was den Hybriden betraf? |
- ich immer wieder denselben Tag erlebte und eine Wand aus Azbantium, härter als Diamant, mit den bloßen Händen zerschlagen musste? |
- ich anschließend nach Gallifrey gelangte und Rassilon zur Rede stellte, der für Claras Tod verantwortlich war? |
- ich Rassilon schließlich wieder verbannen konnte? |
- ich darum bat, Clara aus ihrer Zeitlinie kurz vor ihrem Tod zu extrahieren? |
- sie so tatsächlich wieder zurückkam? |
- ich sie aus der Zeitzone von Gallifrey herausbringen wollte, damit sie nicht mehr an ihren eigenen Todeszeitpunkt gekoppelt war? |
- ich sogar wie einst bei Donna ihr Gedächtnis löschen wollte, um zu gewährleisten, daß sie weiterleben konnte? |
- es nicht klappte und sie für immer zwischen zwei Herzschlägen feststeckt, bis sie sich schließlich doch ihrem Tod wieder stellen musste?
- Clara allerdings dafür sorgte, daß meine Erinnerungen an sie gelöscht wurden, in dem sie den Gedächtnislöscher manipulierte, weil sie ein Gespräch zwischen Ashildir und mir belauscht hatte? |
- sie sich in ihrer TARDIS, einem Diner, dumm stellte und ich sie nicht mehr erkannte, obwohl ich glaubte, sie sofort wiederzuerkennen, würde ich sie wieder sehen? |
- ich mich aber an unsere Abenteuer genau erinnern konnte? ||


Die Gegenwart:|

- derzeitig die Mönche auf der Erde sind, die die Erde erobert haben? |
- sie nur ihr Einverständnis bekamen, weil Bill mein Augenlicht dadurch retten wollte? |
- ich dadurch wieder sehen konnte, die Mönche nun allerdings die Erde fest in ihren Händen haben? |
- ich schon von ihrem Kommen wußte, als ich das "Veritas" im Vatikan gelesen hatte? |
- ich um Bill Potts zu retten, einen zu langen Aufenthalt im Vakuum riskiert hatte und dadurch mein Augenlicht verlor? |
- es mir nichts ausmachte, für meinen Beschützerinstinkt immer wieder ernste Konsequenzen tragen zu müssen? |
- ich für meine Begleiter alles tun würde? |
- die Mönche eine sehr invasive Spezies sind, die einfach mal so den Lauf der Geschichte umgeschrieben haben? |
- sie behaupten, schon ewig da zu sein, aber sie tatsächlich erst seit 6 Monaten da waren? |
- sie die Menschheit vorher erpressten, in dem sie ihnen drohten, die Welt zu vernichten, wenn sie nicht einwilligen würden? |
- sie anderenfalls, sollten sie einwilligen, die Menschheit beschützen würden? |
- ich vorgab, für die Mönche zu arbeiten, um in Wahrheit an einem Plan zu arbeiten? |
- ich mich plötzlich ...... mit der TARDIS befand, als wir auf dem Weg zu Missy waren?
Avatarperson
Peter Capaldi
2B
Gruppe
Gruppe
9S
Gruppe
Gruppe
Acnologia.
Gruppe
Gruppe
Aerith
Gruppe
Gruppe
Aerithria
Gruppe
Gruppe
Ahmanet
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Aiden Reyes
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Aiden Christopher Reyes
Geburtstag & Alter
12.07.1989 | 30 Jahre alt
Geburts- & Wohnort
Los Angeles | wohnt z.Z. im MCC [NYC]
Status
Single [Phönix]
Rasse
Mensch - Grimm
Beruf
Häftling
Zugehörigkeit
Grimm | Häftlinge
Aussehen
Größe: 1.82 | Gewicht: 79kg | Blutgruppe: 0 positiv | Haare: Braun, kurz gehalten | Augen: Braun | Körperbau: Trainiert | Ausstrahlung: aufmerksam, selbstbewusst | Merkmale: div. Narben | Kleidung: Häftlingskleidung | Ausrüstung: Angepasst
Duft
Schweiß, Blut, alten Büchern
Stärken
x kann Geheimnisse für sich behalten
x Selbstbewusst
x verlässlich
x stur
x loyal
x verantwortungsbewusst
x sorgfältig
x belastbar
x ordentlich
x unkonventionell
Schwächen
x lässt sich leicht provozieren
x risikofreudig
x unsensibel
x rachsüchtig
x kalt nach außen hin
x distanziert
x diskussionsfreudig
x unberechenbar
x sarkastisch
x undurchsichtig
Vorlieben
x Kartenspiele
x Ausflüge in eine Bar um etwas zu trinken
x Sport | Training | Freerunning | Parcour
x Bibliotheken aufsuchen
x Wesen jagen
Abneigungen
x Eingesperrt sein
x Arrogante & Gewalttätige Wesen
x Kälte
x Gesetzeshüter & Gefängniswachen
x klassische Musik
Sprachen & Kenntnisse
Wissen über Waffen & Nahkampf, div. Wesen, Geschichte | kann div. Fahrzeuge steuern | spricht Englisch, Latein, Spanisch & Mandarin | kennt sich in div. Kulturen aus | kann Schlösser knacken & kennt sich mit Computern aus | 1. Hilfe Kenntnisse
Besondere Fähigkeiten
sieht die Wesen wie sie wirklich sind, wenn sie emotional aufgebracht sind | verbesserte Sinne | stärker als ein normaler Mensch | bessere Reflexe | schneller als andere Menschen | gutes Gedächdnis | verbesserte Heilung | verbesserte Kondition | guter Beobachter
Lebenslauf
wird als einziges Kind seiner Eltern geboren, ohne das seine Mutter weiß, dass sie mit einem Grimm verheiratet ist | wächst glücklich in seiner Familie auf, auch wenn sein Vater oft auf Geschäftsreisen ist und er ihn selten sieht | ist etwa fünf Jahre alt, als seine Mutter von einem Wesen getötet wird und er es mit ansehen muss | wird von seinem Vater gerettet, bevor er selbst ebenfalls getötet wird und von seinem Vater daraufhin in die Welt der Wesen eingeweiht und ausgebildet | lernt von früh auf sich zu verteidigen und zu töten, während sein Vater ihn Privat unterrichtet, oder von Freunden im schulischen Bereich ausbilden lässt | zieht mit seinem Vater immer wieder um, ohne dass er sich irgendwo wie Zuhause fühlen kann | findet dadurch aber auch keine Freunde & hat heute noch Probleme Freundschaften zu knüpfen, auch wenn er inzwischen div. Kontakte hat und oftmals auch halten kann, wenn er nicht gerade im Gefängnis sitzt | fängt schon mit 13 Jahren an mit seinem Vater auf die Jagd zu gehen, auch wenn er dabei ebenfalls öfters verletzt wird | wird das erste Mal verhaftet als er 15 Jahre alt ist und verbringt 3 Monate im Gefängnis | wird daraufhin vom Wesenrat kontaktiert, die ihn für sich rekrutieren wollen, taucht aber mit seinem Vater wieder unter, als er entlassen wird | verdient sein Geld mit Gelegenheitsarbeiten und bildet sich immer weiter fort, was die Wesen, aber auch die Technologie und Waffen etc. angeht | ist 17 Jahre alt, als sein Vater getötet wird | zieht daraufhin los um das Wesen zu erledigen, ehe er alleine weiter zieht | verbringt die Zeit weiterhin mit der Jagd, sowie den Gelegenheitsarbeiten | wird zwischendurch hin und wieder verhaftet und verbringt auch einige Zeit im Gefängnis, auch wenn man ihm nie einen Mord nachweisen kann | sitzt gerade fast 3 Jahre wegen Körperverletzung ab und soll bald entlassen werden, gerät während seiner Haftzeit jedoch immer wieder in Prügeleien, was seine Entlassung gefährt und erneut zu verzögern droht
Akay
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Akira Y Xanuma
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Akira Y Xanuma
Geburtstag & Alter
20. April 3413 - 30 Jahre alt
Geburts- & Wohnort
Stadt: Trillion
Planet: Cenar
Galaxie-Haufen: JKCS 041 [Sternbild Walfisch - 10,2 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt]
Status
Single [Jack Harkness]
Rasse
Cenarerin
Beruf
Intergalaktische Gesetzeshüterin
Aussehen
Größe: | Gewicht: | Blutgruppe: | Haare: | Augen: | Körperbau: | Ausstrahlung: | Merkmale: | Kleidung: | Ausrüstung:
Stärken
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Schwächen
- aufbrausend
- hält sich im Job nicht zurück und tut was nötig ist & gilt deswegen als etwas verrückt
- kann sich keine Namen merken & gibt jeden alle möglichen und verrückten Namen [das ändert sich erst wenn sie jemanden mag und sich die Mühe macht den Namen zu merken]
-
-
-
-
-
-
-
Vorlieben
-
-
-
-
-
Abneigungen
-
-
-
-
-
Sprachen & Kenntnisse
- Planetengeschichte
Haustier
Kl. mechanischer Drache
Lebenslauf
...hat einen flüchtigen Verbrecher durch die halbe Galaxie gejagt und ihn auf der Erde aus den Augen verloren
Aladdin
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Alexios.
Gruppe
Gruppe
Alice Cullen
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein lautet Alice Cullen, aber geboren wurde ich als Mary Alice Brandon.
Geburtstag & Alter
Ich wurde am 2. Mai 1901 und damit bin ich nun 104 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Ich lebe in einem Haus am Rande von Forks.
Status
Mein Herz schlägt nur für Jasper Hale, er ist mein Ehemann.
Rasse
Seit 1920 bin ich ein Vampir und habe mich dazu entschieden vegetarisch zu leben.
Beruf
Offiziell besuche ich die Schule in Forks, nebenbei bin ich als Designerin tätig und auch am Aktienmarkt zugange.
Zugehörigkeit
Cullen Familie
Aussehen
Größe: 1,68m | Gewicht: 50kg | Blutgruppe: B | Haare: schwarzbraun, mit Rotstiich, ca Schulterlang | Augen: goldfarben oder schwarz je nach durstgrad | Körperbau: zierlich, Puppenhaft | Ausstrahlung: quirlig, aufgeweckt, optimistisch, liebenswürdig | Merkmale: Stupsnase, wechselnde Augenfarbe, das Kragenband mit dem Familenwappen | Kleidung: gern Kleider, etwas verspielter auch gern vom Designer, aber auch Hosen und Shirts, je nach Lust und Laune
Duft
Nach Jasmin mit einem leichten Hauch von Seide.
Stärken
schnelle Auffassungsgabe | sehr ideenreich und intuitiv | ihre Visionen | sehr herzlich, einfühlsam, aufmerksam | sehr optimistisch | lässt sich nicht manipulieren | modebewusst | lebendig und fröhlich | sehr schnell und beweglich | kann andere sehr gut überzeugen | kann gut zeichnen
Schwächen
ihre Visionen | oft ein wenig zu aufdringlich und überdreht | kann schon mal überstürzt handeln | ignoriert schon mal andere Meinungen ect | handelt gern auf ihre eigene Weise ohne zu überdenken | will ihren Kopf durchsetzen, wenn nicht ist sie eingeschnappt oder traurig | oft zu ungeduldig | die fehlenden Erinnerungen an ihr menschliches Leben | Jasper, sie würde alles für ihn tun
Vorlieben
shoppen zu gehen | andere einzukleiden | Partys zu organisieren | mit dem Sportwagen (Porsche911, gelb) zu fahren | die Zeit mit Jasper | zu zeichnen
Abneigungen
James und manch andere Nomaden | wenn Jasper leidet | Leute die ihrer Familie schaden | wenn man nicht so handelt wie sie es im Sinn hat | ignoriert oder belogen zu werden
Sprachen & Kenntnisse
Kunstkenntnisse, Designerfertigkeiten, weiß viel über den Aktienmarkt.
Besondere Fähigkeiten
Ich habe die Gabe der Vision und kann so die Vergangen, Gegenwart und Zukunft sehen.
Haustier
Das besitze ich nicht.
Sonstiges
Ich kämpfe noch immer um meine eigenen Erinnerungen die ich einst verloren habe.
Lebenslauf
Wusstest du, dass ....

... Alice eigentlich als Mary Alice geboren wurde?
... sie 1901 in Biloxi Mississipi das Licht der Welt erblickte?
... sie vom Sternzeichen her ein Stier ist?
... ihre Eltern der Mitteklasse angehörten
... ihr Vater ein Juwelier und Perlenhändler war und somit auch sehr oft unterwegs
... ihre Mutter hingegen Hausfrau und sich liebevoll um das Mädchen kümmerte
... es ihr eigentlich an nichts gefehlt hat
... sie schon früh ihre ersten Vorahnungen - wenn auch nicht immer zutreffend - hatte
... ihre Mutter damit kein Problem hatte und sie weiterhin normal behandelte
... ihr Vater hingegen das für Schwachsinn hielt und es unterbinden wollte
... das nicht unbemerkt blieb obwohl sie selbst kaum darüber redete
... die Menschen um sie herum dennoch über sie tuschelten
... sie eine Schwester nahmen Cynthia bekam
... und sie schon vorher sagen konnte das es sich um ein Mädchen handelte
... sie versuchte sowohl ihre Freundin als auch ihrer Cousine zu helfen, die ihr aber nicht zu hören wollten
... nach eintreffen der Vorhersage sie als Schuldige angeprangert wurde
... man behauptete das sie einen verfluchte
... man sie deswegen Hexe und Wechselbalg nannte
... sie sehr darunter litt
... sie auch den Tod ihrer Mutter durch die Hand eines Fremden gesehen hat und sie warnen wollte
... ihre Mutter ihr im Gegensatz zu ihrem Vater glaubte
... es nach Monaten so aussah als hätte sie sich geirrt und alle Schutzvorkehrungen fallen gelassen wurden
... ihre Mutter darauf getötet wurde
... sie allen beweisen wollte das es sich Mord handelte, sorgte ihr Vater dafür das sie schwieg
... ihr Vater nach 6 Monaten erneut einen blonden Yankee aus Illinois heiratete
... diese Frau sie mit Ablehnung und zugleich wie Haustiere behandelte
... Alice sie beschuldigte für den Tod ihrer Mutter verantwortlich zu sein
... ihr Vater darauf hin richtig ausflippte
... sie später eine Vision von ihrem Vater hatte wie er ihre Mutter tötete
... sie darauf zu Verwandten flüchtete
... die sie jedoch wieder rauswarfen
... ihre Vater dafür sorgte das man sie in der Stadt für verrückt hielt
... sie dadurch in einen Irrenanstalt kam
... man ihr die Haare abrasierte
... sie mit Elektroschocks behandelt wurde
... sie dadurch ihr komplettes Erinnerungsvermögen verlor
... sie dort einen Vampir - einen Arzt - kennen lernte und sich mit ihm anfreundete
... dieser sie wie eine Tochter behandelte
... sie von ihm immer wieder kleine Geschenke bekam
... er ihre Fähigkeiten förderte und versuchte schlimme Behandlungen zu vermeiden
... Alice eine Vision von James hatte
... der Arzt mit ihr fliehen wollte
... sie sah das James sie kriegen würde und genau das passierte
... der Vampir sie wandelte bevor James auftauchte, das ihre einzige Chance war
... ihr Retter durch die Hand von James starb
... James sie allein zurück ließ um sie ein wildes Dasein führen zu lassen
... sie all ihre Erinnerungen verlor
... sich dadurch einsam und verloren fühlte
... sie ihre erste Vision von Jasper hatte und sich daran klammerte
... sie es alleine schaffte sich nicht von Menschen zu ernähren
... sie ein eigenständiges Gewissen entwickelt hat
... sie Jasper schließlich 1948 in einem leeren Restaurant in Philadelphia traf
... sie zu der Zeit sehr aufgeregt war
... Jasper ihre Gefühle sehr schnell erwiderte
... sie dadurch überglücklich war auch wenn sie das schon vorher gewusst hatte
... es liebt wenn ihr Vorahnungen zutreffen, zumindest bei den positiven
... sie sich 1950 zusammen den Cullens anschlossen
... und kurz darauf heirateten
... sie ihren Namen änderte um andere nicht zu verwirren
... sie schon dutzende Highschools und Colleges besuchte
... sie einen besonderen Draht zu Edward hat, da sie sich in gewisser weise ähneln
... sie einen Abschluss in Modedesign und International Business hat
... sie von Edward einen gelben Porschee geschenkt bekam
... und mit dem am liebsten durch die Gegend fährt
... sie bei Bella gleich wusste - durch eine Vision - das sie gute Freundinnen werden würden
... sie Jasper immer versucht zu ermutigen
... sie gern mit den anderen Baseball spielt
... das letzte jedoch von Nomaden gestört wurde, die erst später auftauchen sollten
... James einer von ihnen war
... er sich Bella als Ziel aussuchte
... sie mit ihr flohen um sie zu beschützen
... das aber mächtig nach hinten los ging
... James am Ende jedoch starb und sie Bella zurück ließen
... sie mit Jasper zusammen auf die Suche nach ihrer Vergangenheit gegangen ist
... dort ihr eigenes Grab fand und der Todestag der Einweisung in die Anstalt entsprach
... sie ihre medizinische Akte gestohlen hat
... ebenso ihre Cousine zum ersten Mal gesehen hat
... sie ein Vision von Bella hat wie sie springt
... daraufhin nach Forks reist, während Edward hört das sie nicht da ist und falsch versteht
... sie auf Jacob traf
... und sie sich nicht verstanden
... sie zusammen mit Bella nach Volterra reiste um Edward zu retten
... es ihnen in letzter Sekunde gelang
... sie den Volturi versicherte das Bella eine von ihnen werden würde
... sie sich nun dazu entschlossen haben wieder nach Forks zu ziehen
Avatarperson
Ashley Greene
Steckbrief & Co
Alice MacKenzie
Gruppe
Gruppe
Username
Lou
Charaname
Ally
Geburtstag & Alter
Geboren 26. März 1969 » 29 Jahre
Geburts- & Wohnort
» Geboren & Aufgewachsen in Birmingham
» » » Lebt derzeit in London
Status
Verheiratet mit James MacKenzie
Rasse
Mensch » Hexe
Beruf
Aurorin
Zugehörigkeit
Orden des Phönix
Fight is never over
» Blutstatus: Halbblut » » » Patronus: Rabe » » » Zauberstab: aktuell keinen
Aussehen
Alice ist 1,65 groß und hat eine schlanke, sportliche Figur.
Sie trägt kurze dunkelbraune Locken und hat braune Augen. Auf ihrer Nase sind einige Sommersprossen und sie hat eine positive Ausstrahlung.
Sie kleidet sich meist in dunklen Farben, sportlich-schlicht, in Jeans oder gerne auch ganz in Schwarz.
Duft
Jasmin - ein honigartiger, süßlich-blumiger Duft mit fruchtig-kräuterartiger Note
Stärken
» fleißig » belesen » intelligent » zuverlässig » engagiert » spontan » fürsorglich » liebevoll » feinfühlig » loyal » hält ihre Versprechen » begeisterungsfähig
Schwächen
» stur » eigensinnig » kann nicht abschalten » chaotisch » risikobereit » impulsiv » kann Fehler nicht gut eingestehen » verkopft » zwiegespalten » beeinflussbar » kann sich schlecht abgrenzen » unkooperativ
Vorlieben
» Neue Dinge lernen
» Anspruchsvolle Herausforderungen
» Gemeinschaft
» Wissen weitergeben
» Alleine sein
Abneigungen
» Emotionaler Mülleimer sein
» Diskussionen ohne Substanz
» Ausnutzung von Macht
» Ungerechtigkeit
» Todesser
Besondere Fähigkeiten
» Okklumentik » Runenmagie
Sonstiges
Versehentlich 19 Jahre in der Zeit zurück gereist
Lebenslauf
» Alice ist, wie ihre Eltern, Einzelkind » » » Ihre Eltern sind beide magisch begabt
» » » Ihre Zeit in Hogwarts hat sie sehr genossen
» » » Sie war Vertrauensschülerin und später Schulsprecherin
» » » Nach ihrer Schulzeit wurde sie zur Aurorin ausgebildet, wo sie ihren späteren Ehemann James kennenlernte
» » » Sie sind seit 7 Jahren ein Paar und heirateten vor 3 Jahren
» » » Nachdem Phius das Ministerium infiltrierte tauchten sie unter und schlossen sich dem Orden des Phönix an
» » » Inzwischen bildet Alice selbst (wieder) Auroren aus
» » » Bei der Verfolgung von Rodolphus Lestrange wurde sie mit ihm ins Jahr 1979 zurück befördert
Avatarperson
Aiyana Lewis
Aljosha Maratowitsch Orlow
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Aljosha Maratowitsch Orlow.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Aloy
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Altaïr Ibn-La'Ahad.
Gruppe
Gruppe
Alvaraz
Gruppe
Gruppe
Amarogh
Gruppe
Gruppe
Amaroth
Gruppe
Gruppe
Ameu
Gruppe
Gruppe
Anthuria
Gruppe
Gruppe
Aqiarin
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Aragon Callas
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Aragon Stefano Callas
Geburtstag & Alter
21. Dezember 1988 & 17 Jahre alt
Geburts- & Wohnort
Geboren am Rande der Sierra Nevada & in der Nähe des Yosemite Nationalparks. Wohnt nun im Reservat [La Push]
Status
geprägt auf Néisha Mahi´nai
Rasse
Gestaltwandler
Beruf
Schüler
Zugehörigkeit
Gestaltwandler Rudel - La Push
Aussehen
Größe: 1.73 | Gewicht: 65 kg | Blutgruppe: AB- | Haare: Braun | Augen: Braun | Körperbau: schlank & durchtrainiert | Ausstrahlung: Selbstbewusst & zur Zeit meistens etwas wütend | Merkmale: Dunklerer Hautton - Richtung Latino; Tattoo am rechten Oberarm; 42°C Körpertemperatur; ein paar Narben sind vorhanden | Kleidung: Typische Teenager-Kleidung [dunkel, unauffällig hell. Dem Wetter angepasst]; hin und wieder etwas zerschlissen und zerrissen
Andere Gestalt
Weißer-grauer Wolf [Schulterhöhe ca. 155, Länge ca. 3 Meter]
Duft
Schnee & Nasses Fell
Stärken
~ Treuer & loyaler Freund
~ Kann gut zuhören
~ Hilfsbereit
~ Kann Geheimnisse für sich behalten
~ Kennt sich gut in der Natur aus
~ geht Probleme an, anstatt sie von sich weg zu schieben
~ Kann Motorrad & Auto fahren
~ ist Flexibel
~ großer Beschützerinstinkt
~ kann gut auf andere zugehen
Schwächen
~ knallt den Leuten oft an den Kopf, was er denkt
~ ungeduldig, ein wenig aufbrausend
~ handelt oft unüberlegt
~ ist nachtragend
~ versucht seine Gefühle zu unterdrücken
~ kann nicht gut mit Respektpersonen umgehen
~ kommt gerade nicht mit seinen Gefühlen klar, ist oft wütend
~ zieht sich momentan oft zurück & will niemanden sehen
~ Néisha und das Rudel, dass er unter allen Umständen beschützen will
~ seine Wut, die immer noch unter der Oberfläche schwelt und jederzeit wieder heraus kommen könnte, da er sich absolut nicht unter Kontrolle hat
Vorlieben
~ Schnee, Natur
~ Bücher lesen
~ Laute Musik
~ Sport
~ Zeichnen
Abneigungen
~ Vampire
~ Gewitter
~ Städte
~ Im Haus bleiben zu müssen
~ Zu etwas gezwungen sein, was er nicht tun möchte
Sprachen & Kenntnisse
Spanisch, Englisch, Französisch
Besondere Fähigkeiten
Gestaltwandler
Lebenslauf
Ist schon als Kind oft mit seinem Vater im Nationalpark unterwegs, wo sein Vater als Ranger arbeitet | hat ein enges Verhältnis zu beiden Eltern | Lernt schon als Kind von seinem Vater alles über Pflanzen & Tiere, die im Nationalpark heimisch sind | liebt es als Kind auf Bäume zu klettern und verbringt gerne die Zeit draußen | Wächst mit den Kindern der anderen Ranger und in der Nachbarschaft auf, schließt aber auch ebenso schnell Kontakt zu den Touristenkindern, die den Park erkunden | Ist noch in der Vorschule, als die Polizei zu ihnen nach Hause kommt, um seinem Vater und ihm zu sagen, dass seine Mutter einen Unfall hatte und nicht mehr nach Hause kommen wird | verbringt die nächsten Ferien mit seinem Vater in La Push, wo sie von nun an öfters die Ferien verbringen werden | lernt hier einen weiteren Teil seiner Verwandschaft kennen und beginnt die alten Legenden zu lieben, die hier am Lagerfeuer erzählt werden | wechselt danach auf die Grundschule, während in den nächsten Jahren diverse Aupairs auf ihn aufpassen und ihm den Weg in andere Sprachen und Kulturen ebnen | war seine gesamte Kindheit hindurch immer ein kleiner Wildfang, der oftmals über die Strenge schlug, dafür aber nicht wirklich wusste, was ein Fernseher war, da er immer draußen war und sich kaum drinnen aufhielt | findet auch in der Highschool schnell Kontakte und ist immer ein offenes und zufriedenes Kind, auch wenn er gerne etwas überdreht | ist fast 14 Jahre alt, als er das erste Mal bemerkt, dass etwas nicht stimmt, auch wenn sein Vater ihm nicht sagt was los ist | erfährt aus der Zeitung, dass Wanderer im Park immer wieder von wilden Tieren angegriffen werden, während er mit den Problemen der ersten großen Liebe kämpft | als es immer mehr tote Menschen gibt, versucht Aragon heraus zu finden was los ist, scheitert jedoch, ohne von seinem Vater die Wahrheit zu erfahren, erst Recht nicht nachdem die Angriffe plötzlich wieder aufzuhören scheinen | nimmt danach auch sein Leben wieder auf, ehe einige Zeit später die Angriffe erneut los gehen | wird kurz darauf Krank und fängt an zu fiebern, woraufhin sein Vater ihn ohne Vorwarnung ins Auto steckt um das Reservat anzusteuern | ist mit ihm in Port Angeles, als es ihm plötzlich so schlecht geht, dass sein Vater ihn in ein Hotelzimmer bringt und versucht die Quileute zu erreichen, ohne das Aragon versteht warum, ehe er endgültig weg dämmert | kommt erst Tage später in einem Raum im Reservat wieder zu sich, wo er erfährt, dass sein Vater ermordet wurde, woraufhin seine Gefühle sich überschlagen und seine Welt zusammenbricht | verwandelt sich daraufhin zum ersten Mal und fragt sich, was eigentlich los ist, ehe Sam ihn wieder beruhigen kann und erfährt, dass alle Geschichten und Legenden seines Volkes wahr sind | verbringt die erste Zeit in einer Hütte, abgeschirmt von den anderen, während die Quileute die Verantwortung für ihn übernehmen und den Umzug und die Beerdigung organisieren | Néishas Familie nimmt ihn schließlich auf, in der Hoffnung dass sie ihn dort etwas beruhigen und unter Kontrolle bekommen können, denn noch sind unkontrollierte Verwandlungen und Wutanfälle an der Tagesordnung, auch wenn er versucht daran zu arbeiten und sich unter Kontrolle zu bekommen, was mal mehr, mal weniger gut funktioniert
Steckbrief & Co
Aramis Volturi
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Geboren als Sklave unter dem Namen Quiryn, glaubt er mittlerweile als Aramis Volturi ein freies und selbstbestimmtes Leben zu führen.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde Aramis im Jahre 88 v.Chr. womit er mittlerweile 2094 Jahre zählt.
Geburts- & Wohnort
Normalerweise in Volterra, z.Z. jedoch in Forks.
Status
[Jessalyn Stone]
Rasse
Er ist ein Vampir [und zwar einer von der Sorte, der man Nachts lieber nicht begegnen sollte]
Beruf
Er gehört zur Wache der Volturi, auch wenn er gerade offiziell zur Schule geht.
Zugehörigkeit
Volturi
Aussehen
Größe: 165 cm | Gewicht: 55kg | Blutgruppe: AB- | Haare: Dunkelbraun / schwarz | Hautfarbe: Bronzeton; etwas blass | Augenfarbe: Blutrot - trägt jedoch Kontaktlinsen: Braun | Statur: hat ein paar Muskeln, sieht jedoch immer noch etwas unterernährt aus | Ausstrahlung: Ruhig, Freundlich, hin und wieder etwas raubtierhaft | Kleidung: modisch angepasst
Duft
Blut, Schnee und Regen
Stärken
~ Wettermanipulation
~ kann Menschen gut einschätzen
~ guter Beobachter
~ ist ein guter Schauspieler (gegenüber den Menschen und Vampiren, die ihn nicht kennen)
~ hat seinen Blutdurst unter Kontrolle
~ ist ein eher ruhiger Vampir, auch wenn er oft berechnend wirkt
~ versucht oft 5 Züge im voraus zu denken
~ neugierig & wissbegierig
~ hat einen recht guten Gerichtigkeitssinn [der zur Zeit noch von den Volturi unterdrückt wird]
~spricht jede Sprache die jemals auf der Welt gesprochen wurde & wird
Schwächen
~ Blutdurst nach menschlichem Blut
~ wurde nicht freiwillig an die Volturi gebunden, hin und wieder blitzt das noch durch
~ hält sich zu sehr im Hintergrund und erhebt seine Stimme auch nicht, wenn es nötig sein sollte
~ hadert noch zu sehr mit seiner Vergangenheit
~ fühlt sich manchmal Einsam, auch wenn er dies nicht zugeben will
~ kennt seine wahren Gefühle nicht & weiß daher auch nicht was er eigentlich möchte
~ im Grunde recht unsicher in seinem Handeln, dass er nur nach den Befehlen der Volturi ausrichtet
~ versteht oft nicht, was wirklich um ihn herum vor sich geht
~ stößt andere oft von sich, anstatt dem Wunsch nachzugeben sich an sie zu binden
~ hat Angst enttäuscht zu werden, weil es schon zu oft in seinem Leben der Fall war
Vorlieben
~ Bei Regen im trockenen Sitzen und zusehen
~ Ruhige Musik
~ Lesen
~ Mit einem Menschen „spielen“ (Sicher, mit Essen spielt man nicht, aber mit einem Quäntchen Angst im Blut sind sie um so leckerer!)
~ Menschen beobachten
Abneigungen
~ Sonnenlicht
~ Werwölfe
~ Sklavenhalter
~ Politik, die versteht sowieso niemand
~ Wenn Regeln nicht befolgt werden
Sprachen & Kenntnisse
Spricht jede Sprache die jemals auf der Welt gesprochen wurde & wird und kann diese auch lesen und übersetzen
Besondere Fähigkeiten
Aramis beherrscht das Wetter, sowie das Wasser, welches durch seinen Regen heruntergeregnet ist.
Lebenslauf
88 v. Chr.: geboren in Rom - wird mit 1/2 Jahr auf dem Sklavenmarkt verkauft und Quiryn genannt - findet im neuen Haushalt zwei Freunde [Auron & Roxas] - wird zum Gehorsam gegenüber seinem Besitzer erzogen - wird zum Spielzeug eines Jungen in seinem Alter, der ihn misshandelt - tötet den Jungen schließlich und flieht mit seinen Freunden vor der Wut der Römer & trifft mit ihnen auf den Vampir Aneas, der sie mit nach Alexandria nimmt ||| 78 v. Chr.: lernt sich in der neuen Welt zurecht zu finden - ist offiziell immer noch ein Sklave, auch wenn Aneas die Kinder anständig behandelt & sie versorgt - wird von nun auch unterrichtet und erfährt nach und nach die Wahrheit über Vampire und wie die Welt wirklich ist - lässt sich bereitwillig zum Vampir verwandeln, als Aneas es ihnen anbietet, ebenso wie Auron - zieht mit Auron, Aneas und Roxas noch eine Weile durch die Weltgeschichte, ehe sich die Wege zu Roxas trennen ||| 40. n. Chr.: Rückkehr nach Rom - bemerkt dass er das Wetter kontrollieren kann - die kleine Familie zieht daraufhin in die Berge, bis Aramis in der Lage ist seine Fähigkeiten unter Kontrolle zu halten ||| 240 n. Chr.: Erfährt das Aneas den Kampf gegen die Volturi anstrebt - lernt immer weiter das Wetter zu kontrollieren und seine Fähigkeiten zu verbessern ||| 600 n. Chr.: Aneas versucht Volterra anzugreifen, jedoch unterliegen sie im Kampf und werden gefangen genommen - wird durch die Unterdrückung seiner wahren Gefühle an die Volturi gebunden und glaubt seine Bestimmung gefunden zu haben - tritt der Wache unter dem Namen Aramis Volturi bei und steht seitdem treu zu ihnen - lernt ihre Regeln und Gebräuche und fängt an seine Fähigkeiten weiter zu perfektionieren ||| 900 n. Chr.: verbringt die nächsten Jahrzehnte in der Weltgeschichte und versucht so selten wie möglich nach Volterra zu reisen ||| 960 n. Chr.: perfektioniert nach weiteren Problemen innerhalb der Gruppe mit der er unterwegs war, seine Fähigkeiten des Tötens und wird zum Henker der Volturi ||| [zu den Zwischeninformationen bitte den Steckbrief lesen] ||| Verbringt die Jahre damit durch die Weltgeschichte zu reisen - jagt dabei Vampire die eine Blutspur hinter sich herziehen ebenso wie jene, die besondere Fähigkeiten haben und eine Bereicherung für die Wache der Volturi wären - versucht Regelstöße aufzudecken und zieht diejenigen zu Verantwortung, die sich den Volturi widersetzen ||| 2006 n. Chr.: Ist auf Anweisung der Volturi nach Forks gereist, um die Cullens zu überwachen und sich um Jessalyn zu kümmern, damit sie eines Tages freiwillig der Wache der Volturi beitritt
Steckbrief & Co
Arcano
Gruppe
Gruppe
Argeth
Gruppe
Gruppe
Armor
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Arno Dorian.
Gruppe
Gruppe
Artjom Alekseyevich Chyornyj
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Artjom Alekseyevich Chyornyj.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Arzano
Gruppe
Gruppe
Ash
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Ash, weiter gibt es nichts zu sagen.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 12 Tag des 3 Monats im Jahr 281 AE und damit bin ich 20 Jahre auf dieser Welt.
Geburts- & Wohnort
Geboren und aufgewachsen bin ich in Meereen aber mittlerweile ist die weite See meine Heimat.
Status
Mein Herz schlägt einzig und allein für Jeyna Five und das wird auch nie anders sein.
Rasse
Ich bin eindeutig ein Mensch.. was auch sonst.
Beruf
Als Sklave geboren und viele Jahre gelebt.. doch heute lebe ich bei den Piraten und gehen meinen eigenen Weg.
Aussehen
Größe: 189cm | Gewicht: 78kg | Blutgruppe: A | Haare: dunkelblond, braun und etwas länger| Augen: tiefes braun | Körperbau: sportlich, leicht trainiert | Ausstrahlung: offen, sicher | Merkmale: Narbe unter dem Herzen | Kleidung: dunkle Töne und rot oder blau, dem Stil der Piraten entsprechend | Ausrüstung: ein einzelner Dolch und manchmal ein Schwert
Duft
Nach dunklem Holz und der See
Ash.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Asresh
Gruppe
Gruppe
Asteria
Gruppe
Gruppe
Asuna Kirigaya
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Avery Henderson
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Der Name der jungen Frau lautet Avery Henderson.
Geburtstag & Alter
Zur Welt kam sie am 23. August 1974. Damit ist sie derzeit 31 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Geboren und aufgewachsen ist sie in Bosque County, Texas. Mittlerweile hat es sie nach Forks, Washington verschlagen.
Status
Single [vergeben an Garrett]
Rasse
Sie ist ein Mensch durch und durch.
Beruf
Mit einer Vergangenheit als Texas Ranger, unterstützt sie nun die Polizeistation von Froks.
Zugehörigkeit
Forks Police Department
Aussehen
1,79 m | 61 Kg | Blutgruppe 0 negativ | langes, leicht gewelltes, blondes Haar | hellblaue Augen | schlank | sportlich | weibliche Kurven | freundlich, wenn auch meist distanziert | im Job ernst & verbissen | mehrere kleine Narben aus Kindheit und Alltag | ihre Kleidung erinnert in der Regel an ein Cowgirl aus Texas | trägt ihre Dienstwaffe immer bei sich
Duft
Ihr haftet eine Komposition aus warmem Heu, süßer Orange und Texas Bluebonnets an.
Stärken
Zielstrebig | Intelligent | Durchsetzungsstark | erfahrene Reiterin | Ausgeprägte Instinkte | Stur | Sportlich | sehr gute Schützin | erkennt Muster schnell | erfahrene Jägerin | Hilfsbereit | Einfühlsam
Schwächen
Stur | Verbissen | kann nur schwer abschalten | Nachtragend | hält mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg | Kaffeejunkie | zu fordernd [sowohl bei sich selbst als auch bei anderen] | ungeduldig wenn Ergebnisse zu lange auf sich warten lassen | Latexallergie | ist bei Kindern oft etwas überfordert [kann sich deswegen auch nicht vorstellen selbst Mutter zu werden]
Vorlieben
das Landleben | Reiten | anderen Menschen zu helfen, sie zu beschützen | frisch gepresster Orangensaft | Sommerregen
Abneigungen
unnötige Gewalt | Kriminelle | Tierquälerei | Latex [kann den Geruch schon nicht ausstehen] | aufdringliche Macho-Typen | als Frau herabgestuft zu werden | Gestank von Abgasen | Ungerechtigkeit
Sprachen & Kenntnisse
Englisch & Spanisch | Solide Erst-Hilfe-Kenntnisse | Ballistik | Jägerin & Spurenleserin | Nahkampf | Umgang mit Schuss- und Stichwaffen
Haustier
Die Tiere auf der Farm ihrer Eltern, die sie in die Obhut ihres Onkels gegeben hat
Sonstiges
Im Alter von 7 Jahren half sie dem Vampir Garrett, der daraufhin wieder verschwand. Sie weiß bis heute nicht wer oder was er war. Ihre Eltern wurden vor 4 Monaten von einem Vampir getötet, dem sie nun auf der Spur ist ohne zu ahnen das sie keinen Menschen jagt.
Lebenslauf
... Avery bei einer Hausgeburt auf der Farm ihrer Eltern zur Welt kam?
... sie eine glückliche Kindheit hatte?
... Pferde schon immer zu ihren Lieblingstieren gehört haben?
... ihr Onkel sie schon früh mit auf die Jagd nahm, ihr dabei aber auch beibrachte das Leben Anderer zu schätzen?
... sie im Alter von 7 Jahren auf einen verletzten Mann auf dem Grund ihrer Familie traf, dem sie half sich mit Tierblut zu versorgen?
... ihr damals nicht klar was was genau er da trieb, er ihr aber unhiemlich genug war die Sache ihrem Vater zu melden?
... der als Sheriff natürlich sofort alarmiert reagierte, den Mann aber nicht finden konnte?
... Avery viele Freunde in der Schule fand und ihr erster richtiger Freund sie schon nach 4 Monaten betrog?
... ihr Vater ihn beim Versöhnungsversuch mit der Schrotflinte vom Gelände jagte?
... sie nach Schulabschluss in die Fußstapfen ihres Vaters trat, was nicht einfach war?
... die Ausbildung ihr wirklich alles abverlangte?
... hin und wieder seltsame Sachen passierten?
... sie einmal von einem Jungpolizisten über längere Zeit belästigt wurde, der dann ganz plötzlich damit aufhörte und scheinbar Angst davor hatte sie nur anzusehen?
... sie ihrem Vater davon aber nie erzählt hat, weil sie sich allein beweisen wollte?
... oder das ihr Lieblingspferd gestohlen wurde und nach wenigen Tagen plötzlich wieder im Stall stand?
... das Avery schließlich zum Texas Ranger wurde?
... ihre Eltern bei ihrer Abwesenheit vor 4 Monaten dann aber plötzlich ermordet wurden und sie sich geschworen hat den Täter zu fassen?
... Spuren aus der Stadt herausführten und sie die Farm in Obhut ihres Onkels gab um ihnen folgen zu können?
... sie all das nun nach Forks geführt hat, wo sie dem Department beigetreten ist, da sich die Spur vorübergehend in der Gegend verlor?
Avatarperson
Tricia Helfer
Steckbrief & Co
Ayane Kurosaki
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Ayane Kurosaki, aber meine Freunde rufen mich gern auch einfach nur Aya.
Geburtstag & Alter
Ich bin derzeit 20 Jahre alt und damit die älteste in unserer Gruppe. Geboren wurde ich am 19. Mai 2013.
Geburts- & Wohnort
Genau wie meine Freundinnen lebe ich in Tops, der besten Gegend in New Domino City und die Aussicht von dort ist wahrlich der Hammer. Dort habe ich mein eigenes Reich was ich mir zur Zeit mit den anderen teile.
Status
Derzeit bin ich Single, aber dieser Jack Atlas ist schon ne Nummer für sich ... und das obwohl er aus Satellite ist.
Rasse
Na ich hoffe doch menschlich.. alles andere wäre doch mehr als schräg.
Beruf
Ich habe angefangen zu studieren und da ich D-Wheels liebe ist es genau in dem Bereich. Was auch der Grund ist warum ich mich hauptsächlich um die technischen Sachen in unserer Gruppe kümmere um uns den Weg in die Topliga der Duellanten zu ebnen.
Zugehörigkeit
Ich gehöre dem Team Dragonheart an.
Aussehen
Größe: 1,64 | Gewicht: 56kg | Blutgruppe: 0 | Haare: braun-violette Haare - je nach Lichteinfall | Augen: blau | Körperbau: sehr sportlich, sehr weiblich, trainiert | Ausstrahlung: offen, direkt, provozierend, sinnlich | Merkmale: trägt meistens eine Brille, oft mit einem blauen Haarband | Kleidung: kurze Röcke, Blusen, sehr figurbetont, bzw ein pinkfarbener Suit
Duft
Nach Kakaobohnen und leicht nach Erdbeeren.
Sprachen & Kenntnisse
Computer, Grafiken, Analysen und das Web das sind so die Bereiche in denen ich besonders bewandert bin.
Besondere Fähigkeiten
Meine technischen Kenntnisse und meine Fähigkeiten als Duellantin.
Seelengefährte
Behemot der Drache des Endes ist an meiner Seite.
Sonstiges
Ich liebe das Risiko und bin für jede Art von Wettbewerb zu haben.
Avatarperson
Azerel
Gruppe
Gruppe
Azix
Gruppe
Gruppe
Azula
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Meine Eltern tauften mich auf den Namen Azula. Ihr sollten ihn niemals vergessen.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 02. Juni 85 NZK und damit bin ich 16 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Geboren und aufgewachsen bin ich im Palast in Sano im Herzen der Feuernation.
Status
Verliebt bin ich nicht .. das ist eine große Schwäche. Aber Jin ist ganz interessant.
Rasse
Ich bin eindeutig ein Mensch.
Beruf
Wie schon gesagt bin ich die Prinzessin der Feuernation.
Zugehörigkeit
Zur Feuernation und nun auch irgendwie zu Jin.
Aussehen
Größe: 159cm | Gewicht: 43kg | Blutgruppe: A* | Haare: schwarz, lang, glatt | Augen: golden | Körperbau: schlank, zierlich, weiblich | Ausstrahlung: ernst, besessen - je nach ihrem Gemütszustand | Merkmale: ihre ganze Erscheinung | Kleidung: hauptsächlich die typische Kleidung der Feuernation | Ausrüstung: eine Haarnadel, Messer
Duft
Nach rotem Yasmin und Feuerlilien
Stärken
* selbstbewusst | * zielstrebig | *sehr sportlich | * Wunderkind in sachen Feuerbändigung | * sehr manipulativ | * Perfektionistin (treibt sich selbst an) | * hinterlistig & vorausplanend | * kann ihre Emotionen vollständig kontrollieren < * ausgezeichnete Lügnerin
Schwächen
* narzistische und wahnhafte Tendenzen | * lässt sich ungern belehren oder korrigieren | * äußerst brutal und überheblich | * fehlende Empathie | * reuelos | * mangelndes Mitgefühl | * ihre eigene Psychose
Vorlieben
* zu gewinnen | * Strategien und Pläne zu schmieden | * andere zu erniedrigen und zu manipulieren | * scharfes essen | * die macht in jeder Form zu spüren
Abneigungen
* zu verlieren | * verraten zu werden | * den Avatar und seine Freunde, allen voran Zuko | * Schwächen, vor allem charakterlich | * von ihrer Mutter als Monster gesehen zu werden
Sprachen & Kenntnisse
Umgang mit Wurf- & Stichwaffen | Feuerbändigerin der besonderen Art | Hochintelligent und Strategin
Besondere Fähigkeiten
erfahrenste Feuerbändigerin ihrer Zeit | beherrscht blaue Flammen (zeugt davon das sie ihre Emotionen perfekt kontrolliert) | Blitzbändigerin
Haustier
Keine
Sonstiges
Sie hat eine heftige Psychose entwickelt in den letzten Monaten und ist davon besessen Zuko zu töten
Lebenslauf
- wurde 85 als zweites Kind des Prinzen Ozai und Prinzessin Ura geboren
- bekam schon von klein auf immer alles was sie wollte und genoss ihre Stellung in vollen Zügen
- aufgrund ihres scharfen Verstandes und ihres Talents für das Feuerbändigen bekam sie schon früh die Aufmerksamkeit und Anerkennung die sie wollte
- so war es nicht überraschend das ihr Vater sie von klein auf als zukünftigen Erben erzog und demnach auf förderte
- sie besuchte die königliche Feuerakademie für Mädchen wo sie auf Mai und Ty Lee traf
- zu der Zeit hatte sie noch ein enges Band zu ihrem älteren Bruder Zuko, sie haben oft das Duell der "Liebe unter Drachen" nachgespielt und auch zusammen die Ascheninsel besucht
- mit der Zeit wurde die Schlucht zwischen den beiden immer größer, was daran lag das Azula das Gefühl hatte das ihre Mutter Zuko mehr liebte als sie
- dadurch zeigten sich die ersten ihrer heutigen Charakterzüge in dem sie ihre Freundinnen manipulierte und ihren Bruder ärgerte
- so war sie auch der Grund für den Sturz von Azulon, dank der Manipulation und ein paar wenigen Worten
- kurz darauf wurde ihre Mutter aus dem Reich verband und ihr Vater bestieg den Thron, was für sie der Weg zur Kronprinzessin offenbarte - was daran lag das Zuko sich einem Agni Kai mit seinem Vater stellen musste und in folge dessen ebenso verband wurde
- zu der Zeit veränderten sich die Flammen von Azula und färbten sich blau, was sie zu einer furchterregenden Gegnerin machte
- im Winter des Jahres 100 bekam sie den Auftrag sowohl ihren Bruder als auch ihren Onkel Jiroh zu finden und gefangen zu nehmen
- also suchte sie Mai und Ty Lee auf und brachte sie dazu sie zu begleiten
- neben Zuko geriet auch der Avatar und seine Leute in ihr Visier und es begann eine lange Jagd auf eben diese Gruppe
- in dieser Zeit reisten sie nicht nur durch die Reiche, nein sie schlüpften auch in andere Rollen
- sie belagerten mit einem Bohrer die Mauer von Ba Sing Se, was ihnen misslang
- sie gaben sich später als Kyoshi Kriegerinnen aus und übernahmen die Kontrolle der Dai Li ehe sie es war die später den Avatar eine lebensgefährliche Verletzung verpasste
- nach dem "Sieg" kehrte sie mit Zuko nach Hause zurück woraufhin sie gleich die nächste Intrige gegen Zuko plante
- als wenig später auf der Gefängnisinsel "Brodelnder Fels" nicht nur der Kampf gegen den Avatar in die nächste Runde gehen sollte, sondern auch ihre Freundinnen sich gegen sie stellten zerbrach etwas in ihr
- sie war von da an alleine und vertraute niemanden mehr, ihr Wahnsinn nahm immer mehr zu
- kurz vor der Ankunft von Zosins Komet offenbarte ihr Vater ihr das sie nun der Feuerlord sei und das gab ihr den Rest
- sie verbannte Leute wegen kleinsten Fehlern, oder fehlendem vertrauen
- kurz vor der Krönung tauchten Zuko und Katara auf und es kam zu dem lang ersehnten Agni Kai gegen ihren Bruder
- am Ende unterlag sie jedoch und erlitt einen heftigen Nervenzusammenbruch
- seit dem sitzt sie in einer Zelle im Gefängnis und ihr Bruder herrscht über die Feuernation
Avatarperson
Azula - Avatar, Der Herr der Elemente
Steckbrief & Co
Azuron
Gruppe
Gruppe
Baal
Gruppe
Gruppe
Bardock
Gruppe
Gruppe
Bayle
Gruppe
Gruppe
Beerus
Gruppe
Gruppe
Bellamy Blake
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Ich heiße Bellamy Blake, wobei man mich gern Bell oder großer Bruder betitelt. König ist auch schon mal gefallen.
Geburtstag & Alter
Ich wurde am 14. Februar 2126 geboren und bin 23 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Die Erde ist nun mein zu Hause, genauer gesagt das Camp Jaha.
Status
Mein Herz schlägt für John Murphy aber das ist echt kompliziert.
Rasse
Ich bin ein Mensch und das durch und durch.
Beruf
Ich bin sowas wie der Anführer der 100 auch wenn sich das jetzt wohl ändert.
Zugehörigkeit
Sowohl zu den Sky People als auch zu den 100
Aussehen
Größe: 182 cm | Gewicht: 85 kg | Blutgruppe: 0 negativ | Haare: dick, braun, etwas länger, leicht lockig | Augen: braun | Körperbau: muskulös, sportlich, attraktiv| Ausstrahlung: selbstbewusst, dominant, provokativ | Merkmale: ein paar Narben | Kleidung: die Sachen von der ARC
Duft
Nach Caramel und Walnuss.
Sprachen & Kenntnisse
Umgang mit Waffen | ein paar technische Fertigkeiten | Kämpfen | Spuren lesen - es wird immer besser
Besondere Fähigkeiten
Ich hab ein Talent zum führen und organisieren von Leuten.
Berith
Gruppe
Gruppe
Beriz
Gruppe
Gruppe
Bhelgreah
Gruppe
Gruppe
Bilial
Gruppe
Gruppe
Bill
Gruppe
Gruppe
Breeze
Gruppe
Gruppe
Brianna Randall
Gruppe
Gruppe
Username
Penny
Charaname
Brianna Ellen Randall Fraser MacKenzie doch kennt sie jeder eigentlich nur als Brianna Randall
Geburtstag & Alter
November 23, 1948 in Boston
Geburts- & Wohnort
Boston
Beruf
Studentin
Aussehen
Größe: 1,83 cm | Haare: Rot | Augen: dunkel Blau | Körperbau: schlank | Ausstrahlung: offen und direkt
Duft
leichter Rosenduft
Steckbrief & Co
Bulma
Gruppe
Gruppe
C-17
Gruppe
Gruppe
C-18
Gruppe
Gruppe
Caius McNair
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Caius Nicholas McNair [genannt Cay, oder Mac]
Geburtstag & Alter
17. Juli 1977 - 29 Jahre alt
Geburts- & Wohnort
Geboren in Honolulu - Ohau - Hawaii, hält sich z.Z. auf Atlantis auf
Status
Single [Samantha Carter]
Rasse
Antiker [Lantianer] [noch nicht bekannt]
Beruf
Soldat - Air Force - Lieutenant
Zugehörigkeit
Air Force | Atlantis | Antiker
Aussehen
Größe: 1.78 | Gewicht: 75kg | Blutgruppe: AB- | Haare: Braun | Augen: Blau | Körperbau: trainiert | Ausstrahlung: aufmerksam, selbstbewusst | Merkmale: div. Narben | Kleidung: Uniform, ansonsten dunkle, sportliche Kleidung| Ausrüstung: an die Umstände angepasst
Duft
Salzwasser & Metall
Stärken
bewahrt seine Geheimnisse für sich | Selbstverteidigung mit & ohne Waffen | Hilfsbereit | Neugierig | offen gegenüber anderen Kulturen | diplomatisch | ordentlich | lernwillig | reaktionsschnell
Schwächen
wird schnell unruhig | hat seine Antiker-Gene nicht immer im Griff | diskussionsfreudig | muss hin und wieder vor sich selbst geschützt werden | ist nicht immer ehrlich mit seiner Umgebung | hinterfragt gerne die Handlungen anderer | überdreht | abenteuerlustig | sarkastisch | hin und wieder etwas taktlos
Vorlieben
Sport | mit Freunden & Kollegen etwas unternehmen können | Sonnenuntergänge am Meer | bei Meeresrauschen einschlafen können | fliegen
Abneigungen
seine Fähigkeiten nicht unter Kontrolle zu haben | Schnee & kaltes Wetter | nichts zu tun zu haben | Regeln die er nicht versteht | unnötige und ansteckende Panik
Sprachen & Kenntnisse
Waffenlose Selbstverteidigung | erste Hilfe | Flugzeugkenntnisse | kann div. Flugzeugtypen und Jumper fliegen | div. Kenntnisse über die Antiker-Technologie | erste Hilfe | spricht neben Englisch auch Spanisch, Französisch und Chinesisch | guter Schwimmer & Surfer | Kenntnisse über die Geschichte der Antiker, ebenso in Wissenschaft, Biologie und Chemie | beherrscht Antiker in Wort und Schrift
Besondere Fähigkeiten
beherrscht Telekinese & Telepathie | wird so gut wie nie krank | Antiker-Gen | Intelligenz [Mitglied im Mensa-Club], | Telekinese & Telepathie | etwas stärker als normale Menschen
Lebenslauf
kommt auf Ohau zur Welt, wo er aufwächst | bemerkt schon früh das seine Mutter nicht glücklich ist, weiß aber nicht warum | hat Freunde & führt ein normales Leben | ist 5 Jahre alt, als sein Vater ihm erklärt was er wirklich ist | wird von seinem Vater danach auch in seinen Fähigkeiten und in der Geschichte der Antiker ausgebildet | erfährt dabei auch von seinen beiden Geschwistern | geht mit 10 Jahren auf einen Mitschüler los und kassiert dadurch seinen ersten Schulverweis | ist 13 als seine Fähigkeiten das erste mal durchbrechen und er lernen muss damit umzugehen | nur wenige Zeit später stirbt seine Mutter an einem Fieber, nachdem eines ihrer Experimente schief geht | Caius Vater beginnt wieder mehr zu arbeiten, woraufhin der Jugendliche sich herum treibt und auf die schiefe Bahn gerät | das Jugendamt übernimmt schließlich die Vormundschaft und steckt ihn auf ein Internat nach Colorado Springs und Caius sieht seinen Vater das letzte Mal | beide halten Kontakt, bis die Air Force ihm mitteilt, dass er bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist | der junge Antiker beendet die Schule und schreibt sich bei der Air Force ein, wo er ebenfalls Pilot wird | kommt zum Stargate Programm, als festgestellt wird, dass er das Antiker-Gen besitzt | nimmt dort an div. Missionen teil, bevor er nach Atlantis versetzt wird und die Stadt seiner Eltern das erste Mal sieht und erneut Probleme hat, seine Fähigkeiten unter Kontrolle zu bekommen
Steckbrief & Co
Camarin
Gruppe
Gruppe
Casey
Gruppe
Gruppe
Seeds of light
Reshiram, Zekrom & Kyurem
Cazax
Gruppe
Gruppe
Cerberus
Gruppe
Gruppe
Ceridwen
Gruppe
Gruppe
Cerpheus
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Cersei Lannister
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Ihr Name lautet Cersei Lannister.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde sie am 6 Tag des 3 Monats im Jahr 266 AC und damit ist sie nun 41 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Sie lebt im Palast in Königsmund.
Status
Ihr Herz schlägt für Rhaegis.
Rasse
Sie ist eindeutig ein Mensch.
Beruf
Cersei, aus dem Hause Lennister, die erste ihres Namens. Königin der Andalen, der Rhoynar und der ersten Menschen. Herrscherin über die sieben Königslande und Beschützerin des Reiches
Zugehörigkeit
Sie gehört dem Hause Lannister an.
Aussehen
Größe: 179cm | Gewicht: 59kg | Blutgruppe: B | Haare: golden, lang und gewellt | Augen: katzengrün | Körperbau: weiblich, sinnlich | Ausstrahlung: erhaben, arrogant, von sich selbst überzeugt, selbstsicher | Merkmale: eine kleine Narbe am Knöcheln | Kleidung: elegante, aufwendige Kleider sind das was sie bevorzugt trägt
Duft
Nach dunklen Rosen und wilden Kräutern.
Stärken
rücksichtslos | eigensinnig | kalt | ehrgeizig | gerissen | manipulativ | erbarmungslos | ausgezeichnete Strategin | taktische Fähigkeiten | intrigant | würdevoll | handelt manchmal zu leichtfertig bzw kindisch (was andere nicht verstehen und dadurch ein Vorteil ist)
Schwächen
eigensinnig | arrogant | überheblich | kalt | egozentrisch | ungeduldig | kurzsichtig | schlechtes Urteilsvermögen & Führung in Bezug auf Feinde und Langzeitfolgen | erkennt die eigenen Grenzen nicht | ihre Kinder | handelt manchmal zu leichtfertig bzw kindisch
Vorlieben
Zeit mit ihren Kindern | guter Wein | heiße Nächte mit Jaimie | von ihrem Vater unterschätzt und benutzt zu werden | alleine zu sein
Abneigungen
Tyrion | lange Reisen | warten zu müssen | zu versagen | all jene die sie als Feinde betrachtet .. also alle
Sprachen & Kenntnisse
Sie hat sich ein Wissen über diverse Strategien, die einzelnen Häuser und anderen angeeignet um zu herrschen. Ebenso kennt sie sich ein wenig mit Giften aus und beherrscht hochvalyrisch zu einem gewissen Grad.
Besondere Fähigkeiten
Sie ist eine ausgezeichnete Manipulatorin und Lügnerin. Macht ist das einzige was für sie zählt.
Haustier
Besitzt sie keines
Sonstiges
Cersei ist eine ziemlich einfallsreiche Frau die alles tun würde um ihre Familie zu beschützen und ihre eigenen Ziele zu erreichen.
Avatarperson
Lena Headey
Chaos
Gruppe
Gruppe
Cináed MacIver
Gruppe
Gruppe
Username
Kerstin
Charaname
Cináed MacIver
Geburtstag & Alter
14. September 1743, somit 23 Jahre alt
Geburts- & Wohnort
Edinburgh, im Herzen aber immer noch in seiner Heimat am Loch Carrann an der Westküste Schottlands.
Rasse
Highlander
Beruf
Er verdient seinen Lebensunterhalt, indem er einem Buchhändler in Edinburgh aushilft, aber auch selbst Schriften verfasst und Gelegenheitsarbeiten annimmt.
Zugehörigkeit
schottische Rebellen
Aussehen
Größe: 1.82 m | Gewicht: 75 kg | Haare: rotbraun | Augen: blaugrau | Körperbau: schlank, muskulös, aber doch nicht so sehr, wie jemand, der härtere Arbeit ausführt oder dem Kampf stärker zugetan ist | Ausstrahlung: selbstsicher, kann sich aber auch im Hintergrund halten | Kleidung: einfach und praktisch
Sprachen & Kenntnisse
Durch seine Studienzeit in Paris ist Cináed gebildet, spricht fließend Französisch und beherrscht auch Latein. Mit der Feder ist er geschickter als mit dem Schwert - er versteht es bestens, Flugschriften und Pamphlete zu verfassen, die auch andere Menschen mitreißen und überzeugen können.
Besondere Fähigkeiten
Neben seinem Talent beim Verfassen von Flugschriften ist Cináed auch ein äußerst geschickter Reiter.
Haustier
Eine etwas eigenwillige Fuchsstute namens Edana
Sonstiges
Cináed ist überzeugt davon, dass eine Rebellion voller Blutvergießen der falsche Weg ist. Er schwört auf diplomatische Möglichkeiten und kleine Schritte, aber das heißt noch lange nicht, dass er im Ernstfall nicht ebenfalls zu den Waffen greifen würde, um für sein Land zu kämpfen.
Avatarperson
Steckbrief & Co
Claudia
Gruppe
Gruppe
Cloud
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Connor Kenway.
Gruppe
Gruppe
Cormac
Gruppe
Gruppe
Crow Hogan.
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Crow Hogan
Geburts- & Wohnort
Sein Versteck in der Nähe der Daedalus Brücke an der Küste von Satellite
Cuinn
Gruppe
Gruppe
Curse
Gruppe
Gruppe
Daeros
Gruppe
Gruppe
Dante.
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Dante_
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Dao
Gruppe
Gruppe
Daryl Stables
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Daryl Stables, aber die meisten nannten mich früher einfach nur D.
Geburts- & Wohnort
Ich wurde auf der ARC geboren und kam auf die Erde um zu sterben.. nun jedoch lebe ich dort und kämpfe um mein Leben. Nennt man das Karma?
Status
Eigentlich hätte ich gesagt Single, aber seitdem Echo in mein Leben getreten ist stimmt das nicht mehr.
Rasse
Ich bin ein Mensch.
Zugehörigkeit
Tja manche würden sagen zu den Skypeople, aber ich hab mich schon lange von ihnen abgewandt. Also nirgendwo hin.
Dende
Gruppe
Gruppe
Charaktertod
Freezer hat mich auf dem Planeten Namek getötet.
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Ich heiße einfach nur Dende.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 02. Januar 757 und damit bin ich 10 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Der Gottespalast.
Status
Ich bin Single.
Rasse
Ich bin ein Namekianer.
Beruf
(Zukünftiger) Gott der Erde.
Zugehörigkeit
Ich gehöre zu Volk der Namekianer.
Aussehen
Größe: 120cm | Gewicht: 30kg | Haare: keine | Augen: schwarz | Körperbau: normal | Ausstrahlung: freundlich, ruhig | Merkmale: zwei Fühler auf dem Kopf, spitze Ohren, grüne Haut | Kleidung: weißes Gewand mit Gürtel und Weste, spitz zulaufende Schuhe
Duft
Nach Gras und Äpfeln
Sprachen & Kenntnisse
Fliegen | Heilen | Magische Materialisierung
Besondere Fähigkeiten
Heilungsfähigkeiten | fliegen | KI Sense - die Gabe KI zu fühlen | weitblickende Künste | magische Materialisierung | Auferstehung | namekianische Fusion | Portale öffnen | Pyrokinese
Steckbrief & Co
Dialo
Gruppe
Gruppe
Dizzy
Gruppe
Gruppe
Dravast
Gruppe
Gruppe
Draven
Gruppe
Gruppe
Echo
Gruppe
Gruppe
Edward Kenway.
Gruppe
Gruppe
Elyra
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Man taufte mich auf den Namen Elyra.
Geburts- & Wohnort
Geboren und aufgewachsen bin ich im wunderschönen Braavos.
Status
Tarek ist der Mann der es schafft mein Herz aus dem Rhytmus zu bringen.
Rasse
Ich bin eindeutig ein Mensch.
Elysia Bail
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Darf ich mich vorstellen, mein Name ist Elysia Bail, aber abgesehen von meiner Familie ruft mich eigentlich jeder nur Sia
Geburtstag & Alter
Derzeit bin ich 19 Jahre alt, auch wenn es irgendwie schwer zu begreifen ist. Könnt ihr euch vorstellen eines Tages aufzuwachen wie jedes andere Mal auch, nur um dann festzustellen das inzwischen ganze 2 Jahre vergangen sind?
Zur Welt kam ich übrigens an einem stinknormalen Tag und da mein Vater seinen Goldjungen zu dem Zeitpunkt ja schon hatte, der ihn immer soooo stolz macht, wird das kaum was besonderes für ihn gewesen sein. Egal. Mein Geburtstag ist der 03. April 2014
Geburts- & Wohnort
Tops, das sollte wohl jedem was sagen. Und wem nicht .. nun, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Eigentlich ist es ja ganz cool zur Oberschicht von New Domino zu gehören, wenn es nicht so viele Pflichten mit sich brächte. Immer dieses brave-Mädchen Image geht mir gehörig auf den Keks!
Status
Also es gibt da an der Schule schon ein paar Typen die Interesse haben, aber nein danke. Die meisten sind in ihrem zarten Ego so verletzlich, das es echt keinen Spaß macht länger als ein, zwei Tage mit ihnen rum zu hängen.
Rasse
Ein Mensch, was denn sonst?
Beruf
Tja, eigentlich war ich noch mitten in meinem Schuljahr als ich den Unfall hatte und ins Koma fiel. Deswegen muss ich das jetzt fertig machen. Das ist echt ätzend, sag ich euch. Ich wäre ohnehin viel lieber auf die Duellakademie gegangen, aber Vater meinte ja dass das nur Verschwendung seines Geldes wäre. Trotzdem, ob er sich nun auf den Kopf stellt oder nicht, ich will professionelle Turboduellantin werden.
Aussehen
1,57 Meter | 46 Kilo | rotblondes langes Haar meist mit zwei roten Spangen | klare blaue Augen | sportliche Figur | schwarze Augenklappe links - auf der Seite erblindet | diverse Unfallnarben | durchwachsener Kleidungsstil
Duft
Also ich achte schon darauf das der Duft den ich auflege auch zu mir passt. Derzeit umgibt mich ein Hauch von wildem Jasmin und warmem Kaschmirholz. Eine sehr schöne Note wie ich finde.
Besondere Fähigkeiten
Meine besondere Fähigkeit? Na ich bin eine großartige Duellantin und ich finde, das ich ein echtes Talent als Motivationstrainerin habe. Achja, und da ist eben auch noch dieses Mal des Drachen, das irgendwie eine ganz große Nummer zu sein scheint.
Sonstiges
# Wie gesagt, ich lag die letzten zwei Jahre im Koma, nachdem ich mit meinem D-Wheel gecrasht bin. Kami und Ayane haben in der Zeit raus gefunden das der Typ gegen den ich an dem Abend gefahren bin etwas an der Maschine gedreht haben soll um zu gewinnen. Aber irgendwas stinkt an der Sache, glaubt mir. Ich persönlich habe meinen Zwangsverlobten im Verdacht. Der Kerl arbeitet in der D-Wheel Herstellung und weiß ganz genau was er machen müsste um mich auf die Bretter zu schicken. Warum fragt ihr? Ganz einfach, er will diese Hochzeit, ich nicht! So oder so, ihr könnt mir glauben, das war das letzte Mal das ich mein D-Wheel vor einem Duell aus den Augen gelassen habe!
# Ansonsten lebe ich mit Pen Pen zusammen. Er ist ein Pinguin, ja, richtig gelesen. Die Mädels und ich haben ihn aus einem Versuchslabor in der City befreit und seitdem wohnt er bei mir. Klingt verrückt, oder? Aber im Ernst, Pen Pen ist durch die scheiß Experimente wahnsinnig klug, naja, für einen Pinguin eben. Und er braucht nicht mehr so viel Kälte wie seine Artgenossen. Trotzdem schläft er immer in einem Kühlschrank, den ich mir ins Zimmer gestellt habe. Mal gut das unser Haus so groß ist und meine Eltern sich nur selten in mein Zimmer verirren. Sie haben nämlich keine Ahnung das Pen Pen hier ist.
Avatarperson
Erza Scarlet.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Ihr Name lautet Erza Scarlet, aber die meisten betiteln sie einfach nur mit „Sie“ oder „Titania“, woran man deutlich erkennen kann das sie sich einen Namen gemacht hat im Laufe ihres Lebens.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde sie am 17. November im Jahr X765 und damit ist sie 19 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
In Fiore, genauer gesagt in Magnolia.
Status
Das sie sich ausgerechnet in Acnologia verlieben könnte hätte wohl niemand gedacht.
Rasse
Sie ist ein Mensch und eine Magierin.
Beruf
Sie ist eine Gildenmagierin bei Fairy Tail.
Zugehörigkeit
Sie gehört eindeutig zu Fairy Tail.
Aussehen
Größe: 174cm | Gewicht: 63kg | Blutgruppe: A | Haare: scharlachrot, lang, zu den Spitzen hin leicht gewellt | Augen: braun, je nach Lichteinfall auch mal rot | Körperbau: sportlich, sehr weiblich | Ausstrahlung: selbstsicher, stolz, stark, ruhig | Merkmale: das Fairy Tail Zeichen in dunklen blau auf dem linken Oberarm | Kleidung: meist eine silberne Rüstung über der Brust, dazu ein blauer Rock und schwarze Stiefel, aufgrund der Requip Magie - Ausrüstungsmagie - kann sie die Erscheinung jederzeit ändern
Duft
Nach Rosen und Schnee.
Sprachen & Kenntnisse
Sie beherrscht den Umgang mit Waffen und auch im Nahkampf ist sie sehr geschickt.
Besondere Fähigkeiten
Requip Magie - Ausrüstungsmagie
Diese Magie erlaubt es Erza unterschiedliche Waffen und Rüstungen in einer anderen Dimension zu lagern und sie von dort egal wann und wo herauf zu beschwören. Das wechseln der Waffen und Rüstungen dauert von einem Wimpernschlag bis zu wenigen Sekunden.
Sonstiges
Sie hat den Rang einer S-Rang Magierin. Auch wenn man es nicht meinen mag so ist Erza jemand die nicht ohne nachzudenken in einen Kampf geht und auf alles einschlägt was ihr vor die Klinge läuft. Schon im Ansatz versucht sie die Schwächen ihres Gegenübers zu erkennen und diese auszunutzen. Was den Kampfstil selbst angeht so ist sie sehr flexibel und wechselhaft, was man auch zu deutlich an ihren Rüstungen erkennen kann. So kann sie innerhalb von Sekundenbruchteilen ihre Taktik innerhalb des Kampfes ändern.
Avatarperson
Etain.
Gruppe
Gruppe
Ezio Auditore da Firenze.
Gruppe
Gruppe
Ezith
Gruppe
Gruppe
Fanfan Le Normant
Gruppe
Gruppe
Charaname
Lady Angelique, jüngste Tochter des obersten Time Lords von Gallifrey. Sie stellte sich auf ihren Reisen stehts nur als Lady vor da sie nicht wollte das andere ihre Herkunft erfuhren. Zur Zeit jedoch lebt sie als Mensch und ist unter dem Namen Alexandrine-Jeanne le Normant d'Étiolles, der Tochter von Jeanne-Antoinette Poisson die besser bekannt unter den Namen Madame de Pompadour in die Geschichte einging. Ihre wahren Eltern nannten sie entweder Lady, Angelique oder Angie, dies war immer abhängig von dem Grund weswegen sie ihre Tochter riefen. Ihre jetzigen Eltern in Frankreich rufen sie meistens einfach nur Fanfan.
Geburtstag & Alter
Lady Angelique ist um die 105 Jahre alt wobei sie durch die Regenerationen jünger aussieht. Geboren wurde sie eigentlich am 27. July in weit entfernter Zukunft. In ihrer Rolle als Fanfan wurde sie am 10. August 1744 geboren und ist somit 25 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Sie wurde in Gallifrey, dem Heimatplaneten der Time Lords geboren, welcher beim großen Zeitkrieg völlig zerstört wurde. Fanfan hingegen wurde im Schloss Versailles geboren.
Status
Sie ist ungebunden und hat auch nicht vor nach den Regeln eines Mannes zu leben.
Rasse
Sie ist ein Timelord, auch wenn sie sich aktuell nicht daran erinnert.
Beruf
Früher hatte sie nur den Beruf Tochter zu sein aber dann hatte sie es sich selbst zur Aufgabe gemacht den Doctor zu suchen um alle Time Lords aus ihrem Gefängnis zu befreien. In der Rolle der Fanfan ist sie die Tochter der Mätrese des Königs und muss sich am Hofe behaupten.
Zugehörigkeit
Sie gehört zu den Timelords.
Aussehen
Größe: 172cm | Gewicht: 65kg | Blutgruppe: 0 | Haare: blond, lang, gewellt mit dunklen Akzenten | Augen: blau-türkis | Körperbau: zierlich, weiblich, schlank | Ausstrahlung: ruhig, neugierig, selbstsicher | Merkmale: Die Uhr in der ihre Erinnerung als Timelady gespeichert war | Kleidung: aktuelle trägt sie die Mode in Versailles, aber das ändert sich je nach Ort und Zeit
Andere Gestalt
Nährt sich ihre Zeit dem Ende, oder wird sie getötet so
Duft
Dunkle Rosen und Kardamon
Stärken
Angelique: sehr wissbegierig | hilfsbereit | lässt sich nicht unterkriegen | kann sehr schnell und dennoch aufmerksam lesen | sagt immer offen was sie denkt -------
Fanfan: sie ist sehr hilfsbereit | sagt offen was sie denkt | sie ist sehr wissbegierig | weiß wie man sich am Hof benimmt und die Aufmerksamkeit bekommt | sie kann sehr gut reiten
Schwächen
Angelique: ist manchmal zu sehr in Gedanken versunken | nimmt kein Blatt vor dem Mund | ihre Familie und Freunde die eingesperrt sind | ist manchmal zu sehr auf ihre Bücher fixiert | will oft mit dem Kopf durch die Wand | weiß nur selten wann Schluss ist wenn sie sich was in den Kopf gesetzt hat ------
Fanfan: ist manchmal zu sehr in Gedanken versunken | man kann schnell ihr Interesse wecken | der Tod ihrer Mutter | lässt die Worte anderer oft zu nah an sich heran | ist manchmal sehr redselig
Vorlieben
Angelique: Bücher | die Geschichte andere Zivilisationen | das Reisen durch Zeit und Raum | das Sternzelt | anderen zu helfen ------
Fanfan: Bücher | lange Spaziergänge | Maskenbälle und andere Veranstaltungen am Hof | das Sternzelt zu beobachten | den Brief ihrer Mutter zu lesen
Abneigungen
Angelique: die Daleks und die Jäger der Time Lords | Leute die sich hängen lassen oder sogar aufgeben | Lügner und Betrüger | Waffen und Gewalt jeglicher Art | den Doctor ------
Fanfan: Lügner | Gewalt in jeglicher Form | wenn andere Gerüchte über sie in die Welt setzen | aufdringliche Männer | die Armut des Volkes
Sprachen & Kenntnisse
Sie spricht fließend Französich.
Besondere Fähigkeiten
Angelique kann nicht sterben da sie sich in bestimmten Abständen stattdessen regeneriert, aber auch das ist nur eingeschränkt möglich.
Sollte sie jedoch Fanfan bleiben so wird sie ganz normal sterben.
Haustier
Besitzt sie aktuell keines.
Sonstiges
Angelique ist eine sehr intelligente junge Timelady die sich noch nie hatte unterkriegen lassen, denn sie war immer der festen Überzeugung das es trotz des andauernden Krieges immer einen Morgen geben würde und man nie die Hoffnung aufgeben darf. Sie hatte eine sehr strenge Erziehung und kam nie auf die Idee die regeln zu brechen da sie ihr Eltern nicht verärgern wollte. Schon früh hat sie sich für die Geschichte anderen Planeten und Völker interessiert und konnte auch sehr viel über diese erzählen da sie deren Geschichten förmlich in sich aufsog. Angelique zeichnet sich nicht nur durch ihre außerordentliche Intelligenz aus, sondern auch durch logisches Denken und ihre besserwisserische Art. Wobei letzteres sie oft sehr arrogant wirken lässt was sie aber keineswegs ist. Sie handelt nur selten ohne nachzudenken und braucht für alles immer einen guten Grund. Jede ihrer Handlungen hat sie vorher gut durchdacht um keinen Fehler zu machen. Sie lässt sich sehr schnell für die verschiedensten Dinge begeistern und wenn ihr Interesse erst einmal geweckt ist dann lässt sie nicht locker bis sie zu einem für sie guten Ergebnis gekommen ist. Sie ist sehr ehrgeizig und verliert ihr Ziel niemals aus den Augen, ganz gleich was für Hürden sie überwinden muss. Immer wieder gibt es Situationen wo sie ihren Willen durchsetzen will und das schafft sie meistens auch. Ihr größter Wunsch ist es dem Doctor zu begegnen um den Schlüssel zu bekommen um die anderen Time Lords zu befreien.

In der Rolle der Fanfan hat sie einen sehr ähnlichen Charakter mit der Ausnahme das sie keinerlei mehr Erinnerung an ihr vorheriges Leben hat und nichts anderes kennt als die Geschichte von Alexandrine da ihre TARDIS ihr genau dieses Erinnerung gegeben hatte ehe sie diesen Platz eingenommen hatte. An sich ist sie eine sehr vornehme junge Frau die sich sehr an Etikette des Hofes von Versaille hält und daher als unnahbar betitelt wird. Sie ist sehr selbstsicher und verfolgt ihre eigenen Ziele und vorallem den Wunsch ihrer verstorbenen Mutter. Sie ist jemand die stets die Wahrheit sagt und das jedem gegenüber, den in ihren Augen ist es besser zu sagen wenn einem etwas auf dem Herzen liegt und sich nicht auf ewig anzuschweigen. So kann es schon mal vorkommen das sie andere kritisiert was keinesfalls böse gemeint ist, aber Ehrlichkeit tut hat manchmal weh. Für ihre Freunde würde sie alles tun und auch wenn sie nicht stark ist so würde sie für wahre Freundschaft auch ihr Leben geben. Jedoch erwartet sie das selbe nicht von ihren Freunden obwohl sie sich nichts sehnlicher wünscht als eine Person die ebenso sein Leben für ihres geben würde. Auch wenn sie oft sehr sicher und selbstbewusst wirkt so verletzt sie nichts mehr als wenn man sie ärgert, verspottet oder auslacht. In solchen Situation kann es vorkommen das sie sehr verunsichert ist und sich am liebsten zurückziehen würde. Oft versucht sie ihre Sorgen und Zweifel für sich zu behalten doch wenn man genau hinschaut dann kann man sie ihr ansehen. Ihr größter Wunsch ist es dem Doctor zu begegnen um mit ihm die Sterne zu besuchen.
Lebenslauf
Die kleine Angelique wurde 27 Juli im Palast von Gallifrey, dem Heimatplaneten der Time Lords geboren. Schon früh stand fest das sie eine ganz außergewöhnliche Frau werden würde. Ihr Vater Rassilon hielt es für angebracht das sie im verborgenen aufwachsen sollte da er einige Feinde hatte und nicht wollte das seiner kleinen Prinzessin etwas zustieß. Auch ihre Brüder achteten sehr auf sie aber das auch nur wenn sie anwesend waren. So durfte sie in den ersten Jahren nie das Haus verlassen und war eigentlich nur mit ihrer Mutter zusammen die ihr eine Geschichte nach der anderen erzählte.

Erst als sie sieben Jahre alt war durfte sie zum ersten mal nach draußen und war überrascht über die Welt in der sie lebte, immerhin hatte sie diese vorher nicht gesehen und in ihrem Kopf herrschten nur die Bilder von anderen Planeten. Die kleine Angelique hatte nämlich schon früh sehr viel Fantasie und stellte sich so immer das vor was ihre Mutter ihr erzählte. Doch dann sah sie ihre Heimat ... den verbrannt-orangenem Himmel, die zwei Sonnen und die silbernen Blätter an den Bäumen. Unter ihren nackten Füßen spürte sie das weiche rote Gras als sie sie über die Wiese lief. Dieser Tag war für sie bis dato der schönste gewesen.

Gute zehn Monate später sollte ein weiterer aufregender Tag folgen und auch diesen konnte sie niemals vergessen. Sie hatte von ihrer Mutter schon einiges über ihre eigene Geschichte erfahren. So auch hatte sie erfahren wie die Time Lords überhaupt die Energie für die Zeitreisen bekamen. Ihr Vater Rassilon und Omega hatte vor sehr sehr langer Zeit eine "Unterhaltung" und kurz darauf hatte Omega eine enorme Supernova ausgelöst und starb dabei. So entstand ein schwarzes Loch was sie selbst nur das "Auge der Harmonie" nannten und welches ihnen von da an als Energiequelle diente.

Angelique war mittlerweile acht Jahre als und musste sich so genau wie die anderen Kinder ihres Alters einem Initiationsritus unterziehen, bevor sie in die Akademie aufgenommen werden konnte. Dort lernte alle die Regeln für das Zeitreisen. Zu diesen Regeln gehört, sich nicht in die Vergangenheit oder Zukunft einzumischen. Die Timelords reparieren außerdem Brüche in der Zeit, die durch diverse Paradoxa ausgelöst werden, wenn Zeitreisende sich selbst begegnen. Wie nicht anders zu erwarten war kam Angelique kurz darauf auf die Akademie und schloss sie mit Erfolg ab.

Viele Jahre vergingen und aus dem Mädchen wurde eine hübsche Frau die von vielen begehrt wurde. Doch Angelique interessierte sich viel mehr für die Welten und die fremden Kulturen sodass sie ihren Vater überredete sie ziehen zu lassen und so machte sie sich mit ihrem Begleiter Caleb auf den Weg durch Zeit und Raum. Bevor sie aufbrechen konnte bekam sie ihre eigene TARDIS, welche einzig und allein für sie gezüchtet wurde, den so etwas konnte man nicht bauen. Eine TARDIS kann von außen her jede mögliche Gestalt annehmen die man in den verschiedenen Welten benötigte. So konnte sie im alten Rom aussehen wie eine recht große Säule.

Die beiden reisten zu den verschiedensten Sternen und auch wenn Angelique fast alles wusste so war jede Welt etwas komplett neues für sie und sie genoss die Herausforderungen sichtlich. Am liebsten besuchte sie die Planeten die noch nicht so fortschritlich waren und wo sie noch das wahre Leben sehen konnte, denn in ihren Augen war Technik zwar etwas gutes aber oft wurde sie falsch eingesetzt. Ihr Begleiter Caleb wich ihr nie von der Seite und passte überall auf sie auf, immerhin hatte er ihrem Vater versprechen müssen das ihr nichts geschehen würde.

Doch dann begann der große Zeitkrieg zwischen den Daleks und den Time Lords und alles wurde von Tag zu Tag schlimmer. Angelique war es verboten worden nach Hause zurück zu kehren da ihr Vater sie nicht in diesem Krieg wissen wollte. So blieb ihr nichts anderes übrig als auf einem entfernten Planeten auf welchen fortwährend Winter war zu bleiben und zu warten. Viele Jahre dauerte der Krieg und ein Ende war noch nicht in Sicht gewesen. Mit ihrem Vater hatte sie nur eingeschränkten Kontakt da dieser nicht wollte das die Daleks auf sie aufmerksam wurden.

An einem stürmischen Tag erhielt sie jedoch eine letzte Nachricht von ihrem Vater und musste erfahren das einer der Time Lords, welcher bei den anderen Völkern unter dem Titel "Der Doctor" bekannt war dafür gesorgt hatte das der ganze Krieg und die beteiligten eingeschlossen wurden und ihr Vater forderte sie auf den verantwortlichen Time Lord zu suchen und sie wieder zu befreien. Angelique hatte nichts mitbekommen von den Hintergründen und wusste so auch nicht das die anderen Time Lords kurz davor gestanden hatten das ganze Universum zu zerstören.

Einige Jahre reisten sie gemeinsam durch die Welten und waren immer auf der Suche nach dem Doctor. In der einen oder anderen Zeit trafen sie Leute die ihnen etwas über den Time Lord erzählten und Angelique fragte sich warum er immer so schnell das weite suchte und sie ihn einfach nicht einholen konnten. Es schien fast so als war er ihnen immer mehr als einen Schritt vorraus und manchmal dachte sie auch schon das sie nur einem Phantom nach jagen würden. Unterwegs war sie recht unvorsichtig da sie sich einzig und allein auf die Suche konzentriert hatte.

So war es den "Jägern" möglich sie aufzuspüren. Diesen Jägern ist es wichtig die Fähigkeiten eines Time Lords zu bekommen aber sie haben eine große Schwäche , nämlich die Zeit selbst. Ihre Lebenszeit ist nicht besonders lang und so mussten sie sich eigentlich nur noch verstecken und ihre Spuren verwischen. Genau in dem Moment wo sie dachten sie hätten sie zumindest für einen kurzen Augenblick abgehängt wurden sie auch schon von den Jägern angegriffen wobei Angelique sehr schwer verletzt wurde. Caleb konnte sie gerade noch rechtzeitig in die TARDIS bringen wo sie ihre erste Regeneration erlebte.

Ihr war es möglich sich eine Gestalt nach ihren Vorstellungen zu erschaffen und so wählte sie einen Körper der dem von Madame de Pompadour sehr ähnelte. Sie war dann für ein paar Tage ziemlich benommen sodass sie voll auf die Hilfe von Caleb angewiesen war der sie mit aller Kraft beschützte. Als es ihr dann einigermaßen besser ging hatte sie beschlossen sich als Alexandrine-Jeanne le Normant d'Étiolles auszugeben und für einige Zeit als Mensch zu leben. Dies sollte zumindest solange anhalten wie es dauerte um den Jägern zu entkommen. Durch diesen Prozess verlor sie jegliche Erinnerung an ihr wahres Leben als Time Lord und lebte nun als Fanfan.

Caleb brachte Angelique, die nun den Namen Alexandrine trug nach Versailles wo sie auf ihre Mutter traf die die letzen Jahre gedacht hatte das ihre Tochter tot sei. Die TARDIS hatte jedoch dafür gesorgt das alles was auf den Tod von Alexandrine hindeuten nicht mehr vorhanden war und die Time Lady so ohne Probleme den Platz einnehmen konnte.
Von dem Tag an lebte sie beschützt und behütet im Schloss von Versailles und fühlte sich dort wohl. Es fiel ihr nicht schwer sich in den Kreisen zu behaupten und mit den anderen Frauen kam sie auch weitesgehend zurecht.

Ihre Mutter erzählte ihr oft von ihren Treffen mit dem Doctor und für Alexandrine war es fast so als würde sie diesen geheimnisvollen Mann kennen. Sie erzählte ihr jedes einzelne Treffen bis ins kleinste Detail und für die Time Lady war es sowas von real das sie manchmal davon träumte. So erfuhr sie auch das dieser Doctor ihr eigentlich versprochen hatte sie mitzunehmen aber sie ihn seither nicht mehr gesehen hatte und sie auch nicht mehr glaubte das er noch kam. In Fanfan wuchs der Wunsch den Traum ihrer Mutter zu erfüllen und so saß sie oft im Zimmer ihrer Mutter vor dem Kamin und wartete, aber der Doctor kam nicht.

Caleb hatte sich in der Zeit immer wieder um die TARDIS und um die Aufbewahrung der Uhr gekümmert, in welcher ihre Erinnerung schlummerte. Doch dann entdeckten ihn die Jäger und nahmen ihn gefangen, da er soetwas aber schon geahnt hatte, hatte er die Uhr vorher sicher versteckt und Alexandrine eine Nachricht in der zerstörten Uhr ihrer Mutter hinterlassen. Die Jäger wollten um jeden Preis erfahren wo sich die Time Lady befand aber Caleb schwieg und starb letztendlich durch deren Hand.

Im Jahre 1764 verlor sie schließlich ihre Mutter und ritt auf ihrem Pferd dem Trauerzug hinterher. Das zur selben Zeit der Doctor aufgetaucht war und mit ihrem Vater sprach bekam sie überhaupt nicht mit da die Trauer umso größer war. Ihr Vater erzählte es ihr auch nicht aber Alexandrine hatte ein merkwürdiges Gefühl als sie später den Brief lesen wollte den ihre Mutter an den Doctor geschrieben hatte. Jedoch war der Brief weg und keiner wollte ihr sagen wo dieser war.

Von jenem Tag an stand für sie nicht nur fest das sie den Traum ihrer Mutter weiterführen und die Sterne sehen wollte. Nein seither schlief sie auch in dem Zimmer ihrer Mutter und starte oft Stundenlang den alten Kamin und die kaputte Uhr an. Vielleicht wurde der Doctor ja doch noch eines Tages auftauchen und dann würde sie ihn defenitiv zur Rede stellen, immerhin hatte er ihre Mutter sehr enttäuscht obwohl man es ihr nie angesehen hatte. Ihre Mutter hatte stets nur die schönen Seiten ihrer Vergangenheit erzählt.
Avatarperson
Sophia Myles
Steckbrief & Co
Fenithra
Gruppe
Gruppe
Firo
Gruppe
Gruppe
Fleur
Gruppe
Gruppe
Francis Valois
Gruppe
Gruppe
Username
lion_and_unicorn
Charaname
Francis II, Kronprinz von Frankreich
Geburtstag & Alter
19. Januar 1541
aktuell 17 Jahre
Geburts- & Wohnort
Am französischen Hof
Status
Maria Stuart
Rasse
Mensch
Beruf
Kronprinz
Zugehörigkeit
Königshaus Frankreich
Aussehen
Größe: 1,85, schlanke Gestalt
Haare: blond, gelockt
Augen: blau
Als Kronprinz tägt er stets angemessene Kleidung nach französischer Mode.
Duft
Sandelholz
Sprachen & Kenntnisse
Natur- und geisteswissenschaftliche Bildung
Spricht mehrere Sprachen
Beherrscht Feuerwaffen und den Degen
Fumikage Tokoyami.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Sein Name laute Fumikage Tokoyami alias Jet-Black Hero: Tsukuyomi.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde er am 30. Oktober und damit ist er 15 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Musutafu ist seine Heimat.
Status
Linea Primson lässt sein Herz völlig verrückt spielen.
Rasse
Er ist ein Mensch.
Beruf
Er ist Schüler an der Yuuei, der bekanntesten Heldenakademie.
Zugehörigkeit
Er gehört zu den Schülern der Klasse 1A an der Yuuei.
Aussehen
Größe: 158cm | Gewicht: 55kg | Blutgruppe: AB | Haare: schwarz und wirken auf viele wie Federn, sind aber Haare | Augen: rot | Körperbau: sportlich, schlank, leichte Muskeln | Ausstrahlung: ruhig, aufmerksam | Merkmale: sein Kopf ähnelte dem einer Krähe/ Raben aber sonst ist er menschlich, helle Haut, Shadow ist immeran seiner Seite | Kleidung: meist die Schuluniform oder das Heldenkostüm, ansonsten Hosen und Shirts oder Hoodies
Duft
Nach schwarzem Tee und wildem Mohn.
Sprachen & Kenntnisse
Nahkampferfahrungen | athletische Fähigkeiten
Besondere Fähigkeiten
Dark Shadow, ist ein fühlendes, schattenartiges Geschöpf was sowohl für den Angriff als auch die Verteidigung sorgt. Je dunkler es ist oder die Gefühle von Fumikage sind desto stärker ist er. Ist die Energie zur neige gegangen oder es zu hell zieht er sich in ihn zurück.
Sonstiges
mag Äpfel und dunkle Orte | gehört zu den stärksten in der Klasse
Avatarperson
Gajeel Redfox.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Sein Name lautet Gajeel Redfox.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde er am 28. Februar X763 womit er derzeit 21 Jahre. Eigentlich 28 Jahre aber aufgrund des Timeskips in dem er durch Mavis eingefroren war zählen 7 Jahre nicht.
Geburts- & Wohnort
Eigentlich Magnolia.
Status
Levy McGarden ist die einzige Frau für die sein Herz je schlagen wird.
Rasse
Er ist ein Magier.
Beruf
Eigentlich Gildenmagier aber derzeit ist er einfach nur auf reisen.
Zugehörigkeit
Er gehört zu Fairy Tail.
Aussehen
Größe: 187cm | Gewicht: 86kg | Blutgruppe: A | Haare: schwarz, lang, wild | Augen: rot, stechend | Körperbau: muskulös, stählern, imposant | Ausstrahlung: provozierend, ernst, eisern | Merkmale: zahlreiche Piercings im Gesicht, an den Ohren und den Unterarmen, diverse Narben, das Gildenabzeichen auf dem linken Oberarm | Kleidung: lockere Hosen, eine Tunika, metallener Gürtel, dunkle Handschuhe
Duft
Nach Metall, Feuer und Freesien
Sprachen & Kenntnisse
Er beherrscht die Dragonslayer Magie, wobei es bei ihm auf Metall basiert.
Besondere Fähigkeiten
Dragon Slayer Magie | Dragon Force (kann er aber nur unter bestimmten Bedingungen einsetzen) | Verwandlungsmagier (grundlegend) | überdurchschnittlicher Geruchs - & Hörsinn, Reflexe und Geschwindigkeit | Unermessliche Stärke | unglaublich zäh
Haustier
Panther Lily ist zwar nicht sein Haustier aber sein bester Freund und Begleiter. Es handelt sich dabei um eine dunkle Exceed.
Sonstiges
Er hat mit der Reisekrankheit, an denen alle Dragon Slayer leiden, zu kämpfen. Einzig von Lily geflogen zu werden, löst sie nicht aus | er wuchs bei dem mächtigen Drachen Metallicana auf, der vor Jahren verschwand und den er nach wie vor sucht
Avatarperson
Garrett
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
James Garret Noah
Geburtstag & Alter
Alter: Verwandelt mit 30 // 255 Jahre alt
Geb: 17.09.1750
Geburts- & Wohnort
geboren in Salem | Massachussetts | New England, hält sich zur Zeit in Forks auf
Status
Single [Avery Henderson]
Rasse
Vampir
Beruf
geht zur Zeit keiner geregelten Beschäftigung nach
Zugehörigkeit
Nomaden
Aussehen
Größe: 198cm | Gewicht: 88kg | Blutgruppe: AB- | Haare: Braun | Augen: Rot [normal]; Schwarz [wenn er Durst hat] | Körperbau: schlank | Ausstrahlung: anziehend auf Menschen, wirkt abenteuerlustig und auf den ersten Blick ruhiger als er eigentlich ist | Merkmale: sehr blasse Hautfarbe, leichter Bartwuchs | Kleidung: Jeans, Pullover, festes Schuhwerk, langer Ledermantel, trägt u.a. eine silberne Kette
Duft
Blut, Feuer & Wald
Stärken
Neugierig | Kämpft für das woran er glaubt | Abenteuerlustig | guter Lehrmeister | liebenswürdig | sympathisch, kommt gut mit anderen zurecht | Anpassungsfähig | beschützend | mutig | glaubt an den freien Willen | unabhängig
Schwächen
kämpft gerne | Angeber | rebellisch | hitzköpfig | sarkastisch | sieht hin und wieder zu schwarz | spielt hin und wieder gerne den einsamen Wolf | gibt nicht gerne nach | offenbart nicht oft was er wirklich denkt | fordert andere gerne heraus
Vorlieben
Geschichte studieren | ohne weitere Verpflichtungen umher streifen | etwas neues entdecken & neue Leute kennen lernen | Dunkelheit & nachts unterwegs sein | ein gutes Buch lesen
Abneigungen
England und alles was dazu gehört | Sonnenschein | Durst haben | die Volturi | Feuer
Sprachen & Kenntnisse
spricht div. Sprachen und findet sich in den meisten Kulturen der Welt zurecht | kennt div. Überlebensmethoden, kann sich mit den meisten Transportmitteln fortbewegen und weiß u.a. wie man ungesehen von A nach B kommt und sich verstecken kann | kommt auch mit weltlichen Waffen zurecht und besitzt div. Kenntnisse über Angriff- und Verteidigungsmethoden | hat noch heute einen Faible für Geschichte
Besondere Fähigkeiten
div. Vampirfähigkeiten
Sonstiges
hat im Unabhängigkeitskrieg in jeder Schlacht gekämpft die statt gefunden hat und hätte fast Custer gebissen, wären die Indianer ihm nicht zuvor gekommen
Lebenslauf
wird als ältester Sohn einer kleinen Familie geboren | ist etwa fünf Jahre alt, als seine Schwester zur Welt kommt, die er sogleich vergöttert | muss schon früh auf den Feldern der Familie mithelfen, oder auf seine Schwester aufpassen | wird dabei sehr gläubig erzogen, etwas womit er auch später nicht hadern wird | sein Vater lehrt ihn dabei stets nicht jedem seine wahren Ansichten zu verteidigen, erklärt ihm aber auf oft, warum die Vereinigten Staaten ihre Unabhängigkeit brauchen und wie England sie unterdrückt | entwickelt derweil einen Hass auf England, als er sieht wieviel Steuern etc. abgetreten werden müssen und das Land und die Menschen selbst hungern | muss mit ansehen wie Freunde der Familie sterben, während die Engländer sich an reich gedeckte Tische setzen | als er alt genug ist tritt er den Patrioten bei, um sein Heimatland zu befreien, nichts ahnend, dass er seine Familie nie wieder sehen wird | ist mit neun weiteren Soldaten auf dem Weg zu einem weiteren Kampf, als sie einem Vampir begegnen, der sie angreift | während die anderen Soldaten getötet werden, lässt er von Garrett ab, nachdem er glaubt ihn leer getrunken zu haben | Garrett erwacht drei Tage später, nicht verstehend woher dieser neue Durst nach Blut kommt, oder was eigentlich geschehen ist | es dauert eine Weile bis etwas in ihm zu begreifen scheint, dass einige Legenden doch wahr sind | schließlich läuft er Carlisle über den Weg, den er heute noch zu seinen engsten Freunden zählt, und der ihm erklärt, was geschehen ist | ihre Wege trennen sich schließlich wieder und auch wenn Garrett sich nie wirklich mit einem vegetarischen leben anfreunden kann, respektiert er die Lebensweise des anderen und verbringt noch heute gerne Zeit mit ihm | verbringt die nächsten Jahre weiterhin damit sich im Unabhängigkeitskrieg auszutoben und seinen ganz eigenen Beitrag für ein freies Amerika zu leisten | sieht von weiten noch einmal nach seiner Familie und verlässt sie erneut, dieses Mal für immer, als ihm klar ist, dass es ihnen gut geht und er sich ihnen nie wieder wird nähern können | treibt sich auch die nächsten Jahre in den Staaten herum, die er tatsächlich nur selten verlässt, ehe er die Welt etwas weiter erkundet | kehrt danach jedoch wieder nach Amerika zurück, weil er sich hier immer noch am ehesten zu Hause fühlt | trifft im Laufe der Zeit immer wieder Vampire, mit denen er auch etwas länger unterwegs ist, treibt sich aber auch gerne alleine herum, weil er sich nicht wirklich an jemanden binden mag | folgt vor einigen Jahren einem Vampir, der mordend durch die Gegend zieht, um ihn aufzuhalten | wird dabei jedoch verletzt und zieht sich in einem Stall zurück, um dort von einem der Pferde zu trinken, wird jedoch von der kleinen Avery erwischt, bevor es dazu kommt | das kleine Mädchen will ihm helfen und verspricht ihn nicht zu verraten, nachdem klar ist, das Garretts Kampf mehr Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, als ihm lieb ist | zieht sich zurück, als die Luft rein ist und nachdem er etwas mit Avery geredet hat | stillt seinen Durst an einigen Waldtieren, ehe er weiter zieht, das Mädchen jedoch im Laufe der Jahre immer wieder aus der Ferne beobachtet und dabei die eine, oder andere Gefahr von ihr fern hält | folgt ihr nach Forks, als ihm zu Ohren kommt, dass sie dabei ist einigen Vampiren aufzulauern, wohl wissend dass dies nicht gut für sie ausgehen wird, wenn sie ihnen tatsächlich begegnen sollte
Avatarperson
[Lee Pace]
Steckbrief & Co
Genesis
Gruppe
Gruppe
Gladiolus
Gruppe
Gruppe
Charaname
Mein Name lautet Gladiolus Amicitia, aber die meisten nennen mich meist nur Gladio.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 2. April und damit bin ich 23 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Im Königreich Lucis wurde ich geboren und für dieses werde ich irgendwann auch sterben.
Status
Ignis... ich glaub nicht das ich es gerade schreibe, aber ja er ist mir sehr wichtig.
Rasse
Ich bin ein Mensch.
Beruf
Ich bin ein Mitglied der Königsgarde und zugleich das Schild des Königs.
Zugehörigkeit
In erster Linie zu den Beschützern von Prinz Noctis, dann zur Königsgarde und zum Königreich Lucis.
Hak
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Hakufu
Gruppe
Gruppe
Hakuryuu Ren
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Himiko
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Der Name der jungen Prinzessin lautet Himiko
Geburtstag & Alter
Geboren wurde sie am 19. Radschab (Juli)1096 und ist damit derzeit 17 Jahre jung.
Geburts- & Wohnort
Bisher war das der königliche Palast Yamatais, aber derzeit hält sie sich in Kous Hauptstadt Rakushou auf.
Status
Schon seit ihrer Geburt ist sie dem jüngsten Sohn des rechtmäßigen Kaisers Hakutoku Ren versprochen, Hakuryuu Ren.
Rasse
Mensch
Beruf
2. Prinzessin des Inselkönigreichs Yamatai
Zugehörigkeit
Yamatai | Kaiserreich Kou (durch geplante Heirat)
Aussehen
1,65 Meter | 55 Kilo | langes, mitternachtsblaues Haar | helle, reine Haut | feine Gesichtszüge | weiblicher Körperbau mit ausgeprägten Rundungen | leuchtend blaue Augen | hat ein paar kleine Narben vom Kampftraining, die aber kaum noch zu sehen sind | wirkt meist warmherzig, freundlich und lacht gern | ihre Kleidung ist hochwertig und ihrem Heimatland angepasst
Duft
Sie umgibt stets ein Hauch von weißem Jasmin und aufgehenden Apfelblüten
Sprachen & Kenntnisse
Taktische Kriegsführung | Basis der Heilkunde | Etikette am Hofe | Wurde in der Kunst des Regierens unterrichtet
Besondere Fähigkeiten
Himiko ist unglaublich zielstrebig & geduldig wenn es darum geht ihre Ziele zu verfolgen | talentierte Schwertmeisterin
Djinn
Fenris (kommt noch im Laufe des Plays)
Hizumi
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Man taufte ihn auf den Namen Hizumi.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde er am 16. August 2375 und damit ist er 26 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Das Anwesen von Xerxes ist nun sein Zuhause.
Status
Sein neuer Besitzer Xerxes selbst ist derjenige der sein Herz schneller schlagen lässt.
Rasse
Er ist ein Mensch.
Beruf
Musiker und nebenbei interessiert er sich für Design und Kunst.
Zugehörigkeit
Er gehört Xerxes.
Aussehen
Größe: 165cm | Gewicht: 46kg | Blutgruppe: AB | Haare: dunkelbraun, leicht wild | Augen: schwarz | Körperbau: leichte muskeln, schlank, sportlich | Ausstrahlung: ruhig, sicher | Merkmale: ein paar kleinere Narben | Kleidung: meist in dunkleren Tönen, allen voran schwarz, Hosen und Shirts in Kombination mit Hemden, Westen oder Hoodies, festes Schuhwerk und einige Accesoires
Duft
Nach dunklen Holz mit Gräsern.
Sprachen & Kenntnisse
spricht mehrere Sprachen, neben englisch, japanisch auch die grundlegene Sprache der Wesen der Nacht
Besondere Fähigkeiten
Er besitzt ein absolutes Gehör, kann sich schnell an neue Gegebenheiten anpassen und ist zu dem ein Perfektionist.
Sonstiges
Für die Jungs mit denen er sein bisheriges Leben verbracht hat würde er alles tun und auch jede eigenen Grenze überschreiten.
Avatarperson
Ignis
Gruppe
Gruppe
Ikarus
Gruppe
Gruppe
Inessa
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Inferis
Gruppe
Gruppe
Username
Dani
Iona
Gruppe
Gruppe
Iris
Gruppe
Gruppe
Ishani Blackburn
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Ishani Blackburn.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 14. März 1990 und damit bin ich derzeit 16 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Im Reservat - La Push - der Quileute nahe Forks.
Status
Mein Herz schlägt einzig und allein für Seth Clearwater.
Rasse
Ich bin eindeutig ein Mensch.
Beruf
In erster Linie Schülerin, aber ich arbeite nebenbei in einem Café um mir etwas Geld zu verdienen.
Zugehörigkeit
Quileute
Aussehen
Größe: 1,68m | Gewicht: 48kg | Blutgruppe: A | Haare: blond, lang wobei der Ansatz dunkler ist, meist in leichten Wellen | Augen: blau | Körperbau: schlank, lange Beine, feminin, ziemliches Untergewicht | Ausstrahlung: selbstbewusst, warmherzig, offen | Merkmale: die Augen, eine kleine Narbe am Haken des rechten Fußes | Kleidung: Kleider, Hosen, Shirts in diversen Farben und Varianten, meist Turnschuhe
Duft
Kaschmir mit einem Unterton von Pfirsischblüten und einem leichten Hauch von Freesien
Stärken
ich bin eigenständig und lasse mich nicht verbiegen | ich bin sehr neugierig und offen neuem gegenüber | kann sehr schnell laufen und schwimmen – kurzum sportlich | ich würde sagen ich bin eine gute Beobachterin | kann gut Gitarre spielen und singen | ich kann sehr gut kochen und nähen
Schwächen
ich muss aufgrund meiner noch geschwächten Lunge vorsichtiger sein | ich bin manchmal etwas zu direkt | ich kann nicht so gut lügen | ich handel manchmal etwas zu überstürzt | ich kann weißer Schokolade nicht widerstehen
Vorlieben
den Sonnenaufgang / untergang zu sehen | Musik zu hören | am Lagerfeuer zu sitzen | blaue und lilane Orchideen | Sommerregen, da Tanz ich schon mal gern im freien | zu lachen, ich tue es gern | Bücher, ich lese sehr gern | zu schwimmen | interessiert sich sehr für Mode & Design | weiße Schokolade vor allem als Praline
Abneigungen
Menschen die sich für was besseres halten | Drogen, Alkohol ect. | alleine zu sein | Tierquälerei | wenn ich nicht das schaffen kann was ich möchte
Sprachen & Kenntnisse
Ich bin eine sehr gute Köchin und Bäckerin, zudem kenn ich mich mit Erste-Hilfe aus.
Besondere Fähigkeiten
Hmm ich bin eine sehr gute Schwimmerin und kann zudem Gitarre spielen.
Haustier
Mein kleiner Hund Foxy.
Sonstiges
Ich habe eine geschwächte Lunge, weswegen ich einige Zeit auch nicht in La Push war.
Lebenslauf
Mein Leben begann vor guten 16 Jahren im Haus meiner Eltern in La Push geboren. Die Wehen hatten bei meiner Mutter sehr überraschend eingesetzt sodass sie nicht mehr ins Krankenhaus hatte kommen können. Aber es gab nette Leute aus der Nachbarschaft die gleich zu ihr eilten und ihr bei den Stunden beistanden. Die Geburt verlief zum Glück gut und ohne weitere Probleme – etwas worum sich meine Eltern im Vorfeld schon so ihre Gedanken gemacht haben immerhin war meine Mutter gesundheitlich doch angeschlagen war aufgrund ihres Herzfehlers. Sie hatte für einen kurzen Moment auch über eine Abtreibung nachgedacht aber Mum hatte es nicht gewollt ganz gleich wie hoch das Risiko für sie auch gewesen war. Und am Ende waren sie beide froh darüber gewesen das alles gut ausgegangen war.

An die erste Zeit selbst kann ich mich nicht im geringsten erinnern, aber das ist doch bei jedem Kind der Fall. Ich kann euch aber versichern das ich ein sehr ruhiges Kind gewesen bin und nur selten geschrien habe. Beim weinen sah das schon ganz anders aus. Den ich hatte das Talent hin zu fallen und mir wehzutun. Heute wein ich darüber nur wenn es wirklich schmerzhaft ist aber damals kamen die Tränen immer sofort und meine Eltern mussten sich immer etwas einfallen lassen um mich dazu zu bringen aufzuhören. Meist sang meine Mutter dann ein schönes Lied für mich wodurch sie es schaffte mich wieder zu beruhigen und mich sogar zum einschlafen zu bewegen. In den Armen meiner Mutter war meine Welt einfach perfekt.

So zogen die erste Jahre unbemerkt an mir vorbei. Bis ich anfing zu krabbeln und zu laufen. Dann kam das alleine essen – was meist in einer Katastrophe zu beginn endete – und das sprechen. Viel reden tat ich zu Beginn nicht muss ich sagen. Das änderte sich erst als ich mehr Kontakt zu den anderen Kindern im Reservat hatte und vor allem Seth hat es geschafft das ich mehr sprach. Fragt mich nicht wie aber es war so. Wir machten oft einen Abstecher zum Strand wo ich Muscheln und Steine sammelte um aus ersteren Ketten und Schmuck herzustellen, während die Steine eher nur auf einem Regal oder in meinem kleinen Steingarten hinter dem Haus landeten. Den hatte ich zusammen mit meiner Mutter gemacht und auch heute gehört er noch zu meinen liebsten Orten. Wir waren aber auch oft in den Wäldern wo ich auch sehr viel am sammeln war. Ich bin wohl eine Sammlerin durch und durch. Aber ich habe aus den Dingen auch immer Geschenke für andere gemacht.

Schließlich kam ich in die Schule wo ich zusammen mit einigen die ich kannte wobei ich traurig war das Seth nicht in die selbe Klasse ging sondern ein Jahr hinter mir war. Das fand ich doof aber wir sahen uns ja dennoch so oft es ging und wurden Freunde. Wir lauschten zusammen den Geschichten und Legenden am Lagerfeuer und gingen schwimmen. Schon damals mochte ich das Wasser sehr und war gar nicht raus zu bekommen. Das Wasser half mir auch dabei mit dem fertig zu werden was folgte. Meine Mutter starb aufgrund ihres Herzfehlers. Herzklappe hat nicht richtig gearbeitet und sie hat es auch gar nicht mitbekommen. Ich wollte sie morgens wecken aber sie hat nicht reagiert und ich hab es damals nicht verstanden. Immer und wieder hab ich nach ihr gerufen aber sie kam nicht wieder … und dann war die die Beerdigung die mir dann so richtig verdeutlichte das Papa und ich von da an ganz alleine waren.

Mein Dad war ziemlich überfordert mit der ganzen Situation und wusste sich nicht so recht zu helfen weswegen er mich zu einem Kindertherapeuten brachte und ich in folge dessen mich auf etwas konzentrierte. Das schwimmen. Ich mochte es schon immer aber es gab mir nicht nur Ruhe sondern auch ein Gefühl das die Welt in Ordnung war. Dabei hat mich die Trainerin des Schwimmteams der Highschool in Forks gesehen und mit meinem Vater und ihrer Schule gesprochen. Damals war ich elf Jahre alt als ich in das Team aufgenommen wurde und das obwohl ich gar nicht in Forks lebte. Es hat gedauert bis die anderen mich akzeptiert hatten immerhin sahen wir uns nur zum Training. Aber sie waren alle ganz in Ordnung und wir wurden zu einer richtigen Gemeinschaft. Wenn ich nicht dort bei ihnen war dann war ich mit den anderen Kids aus La Push zusammen und wir ließen uns eigentlich immer irgendwas tolles einfallen.

In den nächsten Jahren war mein Alltag doch recht eintönig aber nie langweilig weil ich das machte was mir Spaß bereitete. Dad und ich wuchsen enger zusammen und er versuchte für mich Mutter und Vater zu sein. Etwas was nicht einfach war aber er machte es gut. Im Gegenzug versuchte ich ihm im Haushalt zu helfen damit er nicht mit allem alleine da stand. Bis ich vor zwei Jahren schwer krank wurde. Ein Schatten hatte sich auf meine Lunge gelegt und es sah eine Zeit lang nicht sehr gut aus. Das Wetter in La Push machte es eher schlimmer als besser und so musste ich eine Entscheidung treffen. Mein Vater wollte zusammen mit mir wegziehen aber ich sagte nein, immerhin war La Push seine Heimat und so sagte ich ihm das ich alleine in dieses Zentrum ziehen würde. Und zum Abschied bekam ich Foxy. Foxy ist ein kleiner Hund der mir zeigte das ich nicht alleine war und mich von da an überall hin begleitet hat.

So war ich nun die letzten zwei Jahre in Florida um wieder gesund zu werden. Die erste Zeit war es echt schlimm für mich so getrennt von meinen Freunden und meinem Vater. Aber ich schrieb immer wieder Briefe und freute mich auf die Antworten. Ich hab jeden einzelnen davon aufgehoben. Das wärmere Klima tat mir gut auch wenn ich in den ersten anderthalb Jahren nicht schwimmen durfte. Zumindest nicht in größeren Maßen. Dafür habe ich viel gelesen und mich einfach mit anderen Dingen beschäftigt. Kurzum ich bin es in jeder Hinsicht ruhiger angegangen und genau das war auch das beste. Mittlerweile bin ich wieder gesund und sitz im Flugzeug auf den Weg nach Hause .. mal schauen ob mein Dad mich vom Flughafen abholt.
Avatarperson
Sasha Pieterse
Steckbrief & Co
Isra
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Zugehörigkeit
Sie gehört zum Doctor.
Aussehen
Menschliche Form: Größe: 175cm | Gewicht: 65kg | Blutgruppe: 0 | Haare: braun,schwarz, lang mit leichten wellen | Augen: blau, mit unzähligen Sternen darin | Körperbau: zierlich, schlank, zerbrechlich wirkend aber weiblich | Ausstrahlung: neugierig, aufgeschlossen, manchmal unsicher | Merkmale: trägt blassscheinende Male auf der Haut, die Schrift der Timelords | Kleidung: je nach Situation und Welt
Duft
Wie das kalte Weltall in Kombination mit einem seltenen Metall aus dem sie eins konstruiert wurde.
Haustier
Besitzt sie keines
Izuku Midoriya.
Gruppe
Gruppe
Jack Atlas.
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Jack Atlas
Geburts- & Wohnort
Sein Versteck im runter gekommenen, verlassenen Theater inmitten von Satellite
Jack Harkness
Gruppe
Gruppe
Jacob Black
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Jacob Black, wobei die meisten mich meist nur Jake rufen.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 14. Janaur 1990 und damit bin ich derzeit 16 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Im Reservat - La Push - der Quileute nahe Forks.
Status
Mein Herz schlägt einzig und allein für Sydney Malone, ich hab mich auf sie geprägt.
Rasse
Ich bin ein Gestaltwandler.
Beruf
In erster Linie Schüler aber auch Mechaniker.
Zugehörigkeit
Quileute
Aussehen
Größe: 1,89m | Gewicht: 92kg | Blutgruppe: A | Haare: schwarz, kurz | Augen: dunkelbraun | Körperbau: durchtrainiert, man kann die Muskeln deutlich sehen, rotbraune Haut | Ausstrahlung: selbstbewusst, offen aber auch hin und wieder abweisen und vor allem dominant | Merkmale: Tattoo auf dem Oberarm& Körpertemperatur von 42° | Kleidung: Hosen und Schuhe, Shirts nur wenn es sein muss
Andere Gestalt
In seiner Wolfsgestalt ist er gute drei Meter lang - ohne Schwanz - und hat eine Schulterhöhe von 1,55 wo noch der Kopf dazu kommt. Kurz um er ist eine prächtige Erscheinung die einem schon mal schnell ins stocken kommen lässt. Sein Fell ist ein Farbenspiel aus rotbraun, braun, beige und weiß was je nach Lichteinfall anders zu wirken schein. Seine Augen erinnern an die in seiner menschlichen Gestalt und wirken nicht wie die eines Tieres, sodass man sofort an ihn denken muss.
Duft
Kiefernholz, Erde und leicht nach Wolf
Stärken
er ist sehr schnell und stark | opfert sich für andere | seine stark ausgeprägten Sinne in der Wolfsgestalt | sein Beschützerinstinkt, vorallem wenn er sich geprägt hat | kann die Empfindungen anderer erahnen und sich dementsprechend verhalten | sehr gute Technikkenntnisse
Schwächen
sehr Temperamentvoll | gibt nicht so einfach auf | handelt oft unüberlegt und voreilig | nimmt nichts so einfach hin | Sydney
Vorlieben
laufen | seine Freunde | an seinen Maschinen rumzubasteln | leckeres Essen | von den Klippen in La Push zu springen | die Freiheit wenn er sich in einen Wolf verwandelt
Abneigungen
Lügner und Verräter | das die anderen seine Gedanken mitbekommen | Leute die seiner Familie und seinen Freunden schaden wollen | Vampire (mit Ausnahme der Cullens) | die Gefahr das er mal jemanden verletzen / töten könnte den er liebt
Sprachen & Kenntnisse
Ich kenn mich sehr gut mit Autos aus und das nicht nur auf die Typen sondern auch auf die Mechanik ect bezogen.
Besondere Fähigkeiten
Ich bin ein guter Läufer und sehr sportlich, zudem habe ich ein ausgezeichnetes Gehör und auch meine restlichen Sinne sind schärfer denn je.
Haustier
Ich bin mein eigenes Haustier.
Sonstiges
Ich bin genau wie Sam ein Alphatier und das kann für ziemliche Probleme Sorgen.
Lebenslauf
Am 14. Januar 1990 wurde ein kleiner Junge in La Push, einem Indianerreservat in der Nähe von Forks geboren. In dem Indianerreservat lebten Quileute die gerne für sich waren. Die ersten Jahre seines Lebens waren sehr aufregend. Jacob war sehr neugierig und erforschte schon früh das Haus von seinen Eltern und fühlte sich bei Billy, seinem Vater und Sarah, seiner Mutter mehr als nur wohl. Auch zu seinen älteren Zwillingsschwestern hat er ein sehr gutes Verhältnis.

Schon als er klein war lernte er Bella, die Tochter des Chiefs von Forks und besten Freund von seinem Vater, kennen. Die beiden verstanden sich auf anhieb gut und verbrachten sehr viel Zeit im Reservat. Doch dann zog seine beste Freundin Bella mit ihrer Mutter weg und die beiden verloren sich aus den Augen. Die einzige Zeit in der sie sich sehen konnten waren die wenigen Wochen im Sommer in denen sie ihren Vater besuchte.

Die meiste Zeit verbrachte er mit Quil und Embry seinen besten Freunden. Die Jungs trafen sich oft und redeten in der kleinen Werkstatt die Jacob sich eingerichtet hatte um an dem Wagen rumzuschrauben mit dem er fahren konnte wenn er alt genug dafür war. Wie alle Kinder im Reservat ging auch er auf die Schule dort, sodass die Quileute unter sich waren.
Doch noch während dieser unbeschwerten Kindheit sollte sich das Leben der Familie Black ändern. Billy und Sarah waren mit dem Wagen unterwegs gewesen und es hatte angefangen zu regnen. Jakobs Vater hatten die Kontrolle über den Wagen verloren als sie sich dem Reservat näherten. Sie kamen von der Straße ab. Sarah starb an jenem Tag noch an der Unfallstelle und Billy konnte zwar gerettet werden aber er war von da an von der Hüfte abwärts gelähmt. Das veränderte das Leben der gesamten Familie zunehmend und so schlagartig das sie damit überfordert waren.

Doch es musste dennoch irgendwie weitergehen. Zu Beginn zogen sie alle an einem Strang aber dann ging Rachel aufs College und Rebecca zog nach ihrer Hochzeit nach Hawaii sodass Jake alleine mit seinem Vater zurückblieb und sich um alles kümmern musste. Natürlich war es schwierig aber Jacob liebt seinen Vater und so stand es für ihn außer Frage ob er sich um ihn kümmerte oder nicht. So wuchsen die beiden in den nächsten Jahren noch stärker zusammen und wurden ein eingespieltes Team. Es durfte nicht verwunderlich sein das Jake dadurch um einiges schneller erwachsen wurde als manch andere im Reservat, aber dennoch schaffte er es auch sich seine Kindlichkeit zu bewahren.

Schließlich kehrte auch Bella wieder nach Forks zurück und er sah sie wieder weil er zusammen mit seinem Vater Billy, der im Rollstuhl saß, zu den Swans gefahren um Bella ein Auto zu bringen welches Jacob wieder repariert hatte. Schon vom ersten Augenblick an hegte er Gefühle für Bella und konnte sie nicht wirklich gut verbergen. Seine Freunde zogen ihn immer wieder damit auf. Als sie sich am Strand trafen erzählte er Bella von den alten Legenden der Quileute. Von denen die sich in Wölfe verwandelten und den Kalten Wesen. Zu dem Zeitpunkt war es ihm einfach wichtig das es Bella gut ging und sie nicht in Gefahr schwebte.

Doch Bella hingegen fühlt sich zu Edward Cullen hingezogen und Jacob bekommt das Mädchen nicht mehr zu Gesicht. Über einige Ecken bekam er mit das die beiden ein Paar wurden. Einerseits wollte er ja das Bella glücklich war aber wenn dann wollte er derjenige sein der sie glücklich machte. Ob er neidisch war? Ja in gewisser weise war er das auf jeden Fall. Diese Beziehung schien nicht lang anzuhalten und Jacob hätte Edward am liebsten ein paar runter gehauen, alleine aus dem Grund das er Bella so schrecklich verletzt hatte.
Umso glücklicher stimmte es ihn, dass sie sich in ihrer Trauer an ihn wendete und er so die Gelegenheit bekam ihr vorerst ein bester Freund zu sein, so dass die beiden fast täglich ihre Freizeit miteinander verbringen konnten. Zusammen motzen sie zwei Motorräder wieder richtig auf und schafften es - oder viel mehr er - sie wirklich wieder zum laufen zu bekommen. Jake genoss die gemeinsame Zeit mit ihr in vollen Zügen und bereute es zutiefst das sie so schnell mit dem ganzen voran kamen. Hinzu kam das Bella sich bei der Testfahrt auch noch verletzt hatte.

In der Zeit veränderte sich einiges im Reservat und seine einstigen Freunde schlossen sich einem Mann namens Sam Uley an. Als Jacob mit Bella und Mike einen Abend im Kino verbringen veränderte sich Jacobs Leben von Grund auf, da sich die Legenden seines Stammes zu bewahrheiten scheinen.
Im Fieberwahn kehrte er ins Reservat zurück wo er sich das erste Mal in einen Wolf verwandelte. Von da an konnte er Bella nicht mehr sehen und die vielen Erlebnisse die sie in der gemeinsamen Zeit hatten musste er tief in sich verschließen. Er war nicht der Einzigste Wolf und von seiner Blutlinie her wäre er eigentlich der Rudelführer gewesen doch darauf hatte er keinen Wert gelegt. Erst etwas später erfuhr er warum er sich verwandeln musste. Schuld daran waren die Cullens, die in Wahrheit Vampire waren und alleine durch deren Aufenthalt wurde diese Wandlung wieder eingeleitet. Dem Verbot des Alphatiers, Sam, entgegen, konnte Jacob nicht vermeiden, dass Bella von seinem Geheimnis erfuhr. Sie hatte sich an die Erzählungen vom Strand erinnert. Jedoch trug sie es mit Fassung und auch Jacob konnte sich beherrschen.

Als sie Jacob damit konfrontiert hatte waren auch die anderen anwesend und als Bella einen der anderen schlug brach aus diesem der Wolf heraus. Ohne zu zögern ging Jacob dazwischen um sie zu beschützen. Während die Wolfe in den Wald rannten und kämpften braachten die anderen beiden das Mädchen zu Emily der Frau von Sam, welche eine Narbe von Sam verursacht im Gesicht trug. Jacob und die anderen waren gern dort und das lag nicht alleine am essen. Es war für ihn wie ein zweites Zuhause geworden und das trotz der kurzen Zeit. Die Tatsache das sich immer wieder Vampire in ihr Gebiet verirrten schweißten sie alle zusammen. Sie hatten zwar schon einen im Vorfeld töten können als dieser Bella auf einer Lichtung angegriffen hatte, aber die Frau wollte einfach keine Ruhe geben.

Da Bella in der Zwischenzeit zu einem Adrenalinjunkie geworden war sprang sie von den Klippen. Zu ihrem Glück waren Jake und die anderen gerade hinter Victoria her die zur Küste flüchtete nachdem sie Mister Clearwater angegriffen hatte. Jacob sah noch wie Bella von der Klippe sprang, sprang ihr hinterher und rettete sie aus dem Meer, obwohl die Strömung sehr stark war. Zur selben Zeit starb ein alter Freund - Mister Clearwater - der Familie und riss eine tiefe Wunde in die Gemeinschaft..
Gerade als Jacob Bella nach Hause brachte nahm er den Geruch von Vampiren war und wollte sie eigentlich nicht gehen lassen. Doch es war Alice. Die beiden konnten sich nicht sonderlich ab und es fiel dem Gestaltwandler schwer sich ruhig zu verhalten. Kurz danach hatte das Telefon geklingelt und Jacob hatte Edward am Telefon, dem er sagte das Bellas Vater auf der Beerdigung war. Alice hatte ihr mitgeteilt das Edward sie für tot hielt und "Selbstmord" begehen wollte. Sogleich macht sich Bella auf den Weg um Edward zu retten und Jacob kann sie nicht aufhalten. Er flehte sie förmlich an aber sie fuhr einfach davon.

Bella konnte Edward zu seinem Leidwesen retten und von da an waren sie auch wieder zusammen, was Jacob überhaupt nicht passte und er noch weniger verstehen konnte. Das Verhältnis blieb zunächst angespannt und er suchte sogar das Gespräch mit dem Vampir. Edward bedankte sich bei ihm und Jake erinnerte ihn lediglich daran das sie sich an den Pakt halten sollten. Die Cullens wurden in Frieden gelassen werden wenn sie keine Menschen angreifen oder wandeln, was Bella nicht akzeptieren wollte. Es kam beinahe zur Eskalation zwischen Edward und ihm was nur Bella verhindern konnte. Jakob - in seiner Wolfsgestalt - konnte es noch immer nicht verstehen und ging, aber nicht ohne noch zu hören wie Edward ihr einen Heiratsantrag machte und sie zustimmte .. Das konnte doch nicht wahr sein.
Avatarperson
Taylor Lautner
Steckbrief & Co
Jaime Lannister
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Sein Name lautet Jaime Lannister.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde er am 6 Tag des 3 Monats im Jahr 266 AC und damit ist er nun 41 Jahre lat.
Geburts- & Wohnort
Zur Zeit ist er auf Reisen.
Status
Sein Herz schlägt für Daenerys Targaryen.
Rasse
Er ist ein Mensch.
Beruf
Zukünftiger Berater der Königin.
Zugehörigkeit
Er gehört zum Hause Lannister.
Aussehen
Größe: 186cm | Gewicht: 94kg | Blutgruppe: B | Haare: goldenes, kurzes Haar | Augen: katzengrün | Körperbau: durchtrainiert, sportlich | Ausstrahlung: selbstbewusst, überheblich, erhaben | Merkmale: ihm fehlt die rechte Hand, die ist durch eine goldene Prothese ersetzt worden | Kleidung: je nach Situation eine Rüstung, oder edle Kleidung. Meistens ist jedoch das Wappen der Familie zu sehen.
Duft
Nach Dünengräser und warmen Sand.
Sprachen & Kenntnisse
Er beherrscht den Umgang mit dem Schwert und anderen Stichwaffen. Ebenso ist er gut zu Pferd.
Besondere Fähigkeiten
Er kann sehr gut sprechen und andere auch manipulieren.
Sonstiges
Jaime ist zwischen seinen Gefühlen für Daenerys und Cersei hin und her gerissen.
Avatarperson
Jamie Fraser
Gruppe
Gruppe
Username
Lion
Charaname
James Alexander Malcolm
MacKenzie Fraser
Geburtstag & Alter
01. Mai 1721, 45 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Edinburgh, Carfax Close
Status
Aye, verheiratet mit Claire Fraser.
Rasse
Highlander, Scottish as they come!
Beruf
Offiziell: Buchdrucker, Whisky & Wein Händler.
Inoffiziell: Schmuggler
Zugehörigkeit
Fraser & MacKenzie
Aussehen
Größe: 1,91
Haare: rötlich
Augen:blaugrau
Körperbau: kräftig aber schlank
Ausstrahlung: aufrichtig und mutig
Merkmale: Ein Rücken voller Narben
Kleidung: Stiefel, Hose, Lederjacke, ggf. Umhang.
Duft
Meist etwas nach Rauch, Leinen, Tinte und Pferd.
Sprachen & Kenntnisse
Jamie spricht neben Englisch und Gälisch auch fließend Französisch, Italienisch, Lataien, Spanisch und Griechisch. Desweiteren etwas Chinesisch und Deutsch.
Er ist sehr gebildet was Geografie, Mathematik und Naturwissenschaften angeht.
Haustier
Donas der II, schwarzer Hengst
Sonstiges
Jamie kann mit Waffen sehr gut umgehen. Er ist ein erfahrener Kämpfer, kennt aber auch viele einflussreiche Personen in den oberen Adelskreisen.
Avatarperson
Steckbrief & Co
Jane Farrar
Gruppe
Gruppe
Jasper Hale
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Jasper Hale, geb. Whitlock
Geburtstag & Alter
15.05.1844 & 161 Jahre alt [Verwandelt mit 19 Jahren]
Geburts- & Wohnort
Geboren in Houston, Texas & Wohnhaft in Forks
Status
Verheiratet mit Alice Cullen
Rasse
Vegetarischer Vampir
Beruf
Schüler
Zugehörigkeit
Cullen-Clan
Aussehen
Größe: 1.90 | Gewicht: 80kg | Blutgruppe: AB- | Haare: Honigblond, strubbelig & kurz | Augen: Golden | Körperbau: Schlanke Statur | Ausstrahlung: | Merkmale: Mondförmige Narben überall am Körper [für Menschen nicht sichtbar] | Kleidung: angepasst an die Situation [und daran was Alice ihm hin / raus legt] | Hautfarbe: Hell, Blass, Schatten unter den Augen
Duft
Pulverrauch und Blut
Stärken
-denkt kalkuliert & praktisch & strategisch
-großer Beschützerinstinkt
-ruhig, denkt nach bevor er etwas sagt
-warm, herzlich und sensibel, wenn es um Alice geht
-kann sich gut in andere hinein versetzen
-energiegeladen & charismatisch,
-Höflich & Zuvorkommend
-sportlich
-hat Kampferfahrung
-wissbegierig
Schwächen
-Schuldgefühle u.a. wg. seiner Vergangenheit & dem was passiert ist
-neigt zu Depressionen
-verliert schnell die Kontrolle, wenn es um menschliches Blut geht
-fehlendes Vertrauen in sich selbst und andere
- kommt oftmals nicht mit den Gefühlen der anderen klar, da er sie oft nicht ausblenden kann
- denkt zuviel nach und neigt dazu sich dann zurück zu ziehen
- wirkt oft kalt auf andere, weil er alles tut was nötig ist, um seine Familie zu beschützen & will dabei oftmals zu weit gehen & muss zurück gehalten werden
- scheut sich oftmals um Hilfe zu bitten, auch wenn seine Familie mittlerweile weiß, wann sie mehr als sonst auf ihn achten muss
- sehr Harmoniebedürftig, kommt schlecht damit zurecht, wenn die Stimmung um ihn herum nicht gut ist
- Alice, er erträgt den Gedanken nicht, dass ihr etwas passieren könnte und versucht von daher sie immer und überall zu behüten und zu beschützen und übertreibt es dabei oftmals
Vorlieben
-Zeit mit Alice zu verbringen
-Philosophische Gespräche
-Jagen zu gehen
-schnelle Autos
-Nachts unterwegs zu sein
Abneigungen
-sein Blutdurst
-andere Vampire zu töten [auch wenn er es tut wenn es notwendig ist]
-die Volturi
-Sonnenlicht
-Unordnung
Sprachen & Kenntnisse
Spricht div. Sprachen und kann sich überall auf der Welt verständigen - hat ebenso div. Schul-& College- & Universitätsabschlüsse und mehrere Berufsausbildungen abgeschlossen - kennt sich gut mit dem amerikanischen Militär & dem amerikanischen Bürgerkrieg aus
Besondere Fähigkeiten
Kann die Gefühle anderer spüren und manipulieren. Seine Fähigkeit wirkt nicht nur psychisch, sondern auch physisch, dadurch dass er die Hormone manipulieren und so z.B. auch den Puls beschleunigen und senken kann.
Seelengefährte
Alice Cullen
Sonstiges
Vampirfähigkeiten | kann Emotionen & Gefühle anderer wahrnehmen & beeinflussen
Lebenslauf
- wird 1844 in Houston [Texas] geboren - wächst dort in bescheidenen & schwierigen Verhältnissen auf - seine Mutter verstirbt früh, während der Vater hauptsächlich trinkt und sich nicht um seinen Sohn kümmert - tritt schließlich [mit 17] der Armee Konföderation bei, um sein Land zu unterstützen und eine Aufgabe und den Sinn des Lebens für sich zu finden - schafft es schnell innerhalb des Militärs aufzusteigen und wird mit 19 zum Major befördert - lernt dabei sich militärische Stragegien zu eigen zu machen, ebenso die Menschen um sich herum zu beschützen - trifft im Jahre 1863 auf Nettie, Lucy & Maria, als er auf dem Weg nach Galveston [Texas] ist, nachdem er den Auftrag bekommen hat sie zu evakuieren - begegnet den drei Vampiren Respektvoll, ehe sie beschließen ihn zu verwandeln, um seine Fähigkeiten nutzen zu können - nach seiner Verwandlung stellt Jasper fest, dass er Gefühle spüren und manipulieren kann - bekommt von Maria die Kontrolle über die Neugeborenen zugeteilt und ist dafür zuständig sie auszubilden / trainieren und sie zu töten, wenn sie für Maria nicht mehr länger von nutzen sind - hadert gerade mit der letzten Aufgabe ständig, auch wenn er sie lange und gewissenhaft ausführt, um den Neugeborenen nicht länger leiden zu lassen als es notwendig ist - während dieser Zeit lernt er Peter & Charlotte kennen, mit denen er sich anfreundet und die für ihn heute noch zu seiner Familie zählen - leidet recht schnell unter der Todesangst der Vampire, die er spürt, wenn er sie hinrichtet, weswegen er beginnt in Depressionen zu verfallen, die sogar noch schlimmer werden, nachdem Peter und Charlotte geflohen sind - bemerkt recht schnell, das Maria plant auch ihn los zu werden und plant gerade zum Gegenschlag ausholen, als Peter plötzlich vor ihm steht und ihn überredet, mit ihm zu kommen - er zieht mit den beiden ein wenig umher, ist aber nach jeder Mahlzeit niedergeschlagen und es dauert eine Weile, bis klar wird, wo das Problem liegt: Den Gefühlen der Menschen, von denen sie sich ernähren und dessen Gefühle Jasper immer wieder spürt und die ihn nicht mehr los lassen - als er damit nicht mehr zurecht kommt, verlässt er Peter und Charlotte, um eine Alternative zu suchen - dabei trifft er 1948 in Philadelphia auf Alice, die ihm sagt, dass er sie ganz schön lange habe warten lassen - Jasper entschuldigt sich dafür und nimmt sie mit zu seinen Freunden, während Alice ihm die vegetarische Lebensweise näher bringt - da Peter & Charlotte damit Probleme haben, trennt sich die kleine Gruppe im Guten und Alice und Jasper stoßen zu den Cullens und werden Teil ihrer Familie, während Jaspers Liebe zu Alice immer weiter wächst - er entwickelt für Alice, wie auch den Rest der Cullens, einen großen Beschützerinstinkt, hat aber immer noch Probleme, seinen Durst nach Blut zu kontrollieren, weswegen alle Cullens auf ihn aufpassen und ihn notfalls weg bringen, wenn es notwendig ist - Jasper und Alice heiraten und er ist das erste Mal, seit langem, sehr glücklich und auch seine Depressionen verbessern sich - er macht sich Sorgen, als Edward wegen Bella durch zu drehen beginnt und beschließt Bella im Notfall zu töten, um seine Familie zu schützen, wird jedoch von den anderen davon abgehalten - er hält sich fern von Bella, weil es ihm schwer fällt der Verlockung ihres Blutes zu widerstehen - hilft Alice Bella nach Phoenix zu bringen, als sich der Tracker James an ihre Fersen heftet und tötet den anderen Vampir schließlich, zusammen mit Emmett, als sie ihn endlich stellen können und hilft so dabei, Bella zu retten, ehe er wieder anfängt sich von ihr zu distanzieren, um sie nicht aus Versehen doch noch zu verletzen - versucht Alices Vertrauen in ihn zu rechtfertigen, auch wenn er immer noch Probleme hat, sich Bella und den anderen Menschen zu nähern - ist mit den Cullens auf der Geburtstagsfeier, als Bella sich schneidet und er die Kontrolle über sich verliert, als er zu bluten beginnt - versucht sie anzugreifen, wird jedoch von seinen Geschwistern daran gehindert und verschwindet aus dem Haus, als er bemerkt, was er beinahe getan hätte - hat immer noch große Schuldgefühle deswegen, weil es das letzte ist, was er wollte, auch wenn Edward ihm nach einem Gespräch vergibt - zieht mit den Cullens aus Forks weg und studiert Psychologie an der Uni, wo er sich immer noch Vorwürfe wegen der Situation macht - versucht in diesem neuen Leben zurecht zu kommen, als sich die Ereignisse überschlagen und Alice verschwindet, um Bella und auch Edward zu helfen - bietet Alice an mit Emmett nach zu kommen, was seine Frau jedoch abwendet, so dass er sie erst wieder sieht, als sie am Flughafen landen - stimmt für Bellas Verwandlung, als sie die Cullens abstimmen lässt, damit er nicht immer in Versuchung gerät, sie doch noch umbringen zu wollen
Avatarperson
[Jackson Rathbone]
Steckbrief & Co
Jay
Gruppe
Gruppe
Jayis
Gruppe
Gruppe
Jekaterina Romanowa Zwetkow
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Jessalyn Stone.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Jessalyn Stone, aber die meisten nennen mich meist einfach nur Jess, Jessy oder Lyn.
Geburtstag & Alter
Ich werde demnächst 16 Jahre alt und wurde am 1. April 1990 geboren
Geburts- & Wohnort
Ich lebe nun in Forks.
Status
Aramis hat es geschafft mein Herz zu erobern.
Rasse
Ich bin eindeutig ein Mensch.
Beruf
Ich bin Schülerin und eine leidenschaftliche Tänzerin.
Aussehen
Größe: 1,62m | Gewicht: 48kg | Blutgruppe: A | Haare: braun, lang, leicht gewellt | Augen: braun | Körperbau: zierlich, klein, sportlich | Ausstrahlung: warmherzig, offen, freundlich | Merkmale: eine Stupsnase | Kleidung: Shirts, Jeans in Kombi mit Gürtel, dazu einfache Schuhe, hin und wieder auch Kleider oder Röcke
Duft
Passionsblume und ein Hauch eines frischen Morgengrauens
Stärken
sie ist eine Kämpfernatur | zudem ist sie sehr sportlich | kann sehr gut mit anderen Menschen umgehen | sehr gute Tänzerin | sehr kreativ
Schwächen
vergisst gern mal das essen | ordnungsfanatisch | Angst vor der Dunkelheit und Einsamkeit | überfordert mit der ganzen Situation zu Hause | manchmal sehr verträumt
Vorlieben
Tanzen, laufen und anderen Sport | zu reiten auch wenn es schon ne weile her ist | Softdrinks | Tiere, sie liebt sie einfach | Schokoeis mit Himbeeren
Abneigungen
Dunkelheit und alleine zu sein | Gewalt in jeglicher Form | wenn sie auf Fragen keine Antworten bekommt | den derzeitigen Zustand daheim | Fleisch, sie ist Vegetarierin
Sprachen & Kenntnisse
Hmm ich kenn mich gut mit Musik und mit Tanz aus, zählt das?
Besondere Fähigkeiten
Ich bin eine talentierte Tänzerin.
Sonstiges
Ich bin eine überzeugte Vegetarierin.
Lebenslauf
Jessalyn kam am 1. April 1990 in einem kleinen Krankenhaus in Seattle zur Welt. Ihre Eltern kamen aus sehr ärmlichen Verhältnissen und haben das Kind kurz nach der Geburt an einem Bahnhof ausgesetzt. Und genau dort haben Mark und Joanne das kleine Mädchen in einer regnerischen Nacht gefunden. Jess hatte geschrien und das junge Paar hatte die kleine sofort in das nächste Krankenhaus gebracht. Dort war das Baby gleich untersucht worden und musste aufgrund des Zustand für einige Wochen dort bleiben. Das Paar hatte sich immer wieder nach dem Zustand des Kindes informiert und auch bezüglich des nächsten Schrittes. Das Jess in ein Heim sollte gefiel ihnen nicht weswegen sie kurzerhand alles taten um das Sorgerecht zu bekommen und nach mehreren Monaten bekamen sie es. Zu dem Zeitpunkt hatten sie das Baby schon bei sich zur Pflege und die Anspannung war oft groß gewesen weil sie die Nachricht erwarten. Aber als sie kam war die Welt perfekt.

Jessalyn fühlte sich schnell bei ihrer neuen Familie wohl. Sie wurde liebevoll umsorgt und es fehlte ihr an gar nichts. Die beiden erfüllten ihr jeden noch so kleinen Wunsch und Joanne blieb bis zum Kindergarten auch zu Hause. Als es dann aber soweit war war die junge Jess schon ein wenig unsicher aber das legte sich in dem Moment als sie die Kita betrat und die anderen Kinder kennenlernen konnte. Es fiel ihr nicht schwer Freunde zu finden. Sie kam dort mit der Musik in Berührung, lernte ihre ersten Wörter zu schreiben und zu lesen. Spielte viel mit den anderen Kindern und genoss es mit ihnen zu tanzen.

Als sie in die Schule kam fand sie schnell Freunde und gab sich stets mühe um gute Noten zu bekommen. Zu ihrem Nachbarssohn Chase hatte sie von Anfang an ein gutes Verhältnis und kam durch ihn schon früh mit dem richtigen Tanzen in Berührung. Auch wenn es ihr anfangs etwas schwer viel mit seinem Tempo mitzuhalten so übte sie immer fleißig und schaffte es ihn schließlich einzuholen.Ihre Mum erkannte genau wie Chase schon sehr früh das sie eine Tänzerin war weswegen sie ihr Tanzstunden im ansässigen Balletstudio gaben unter der Voraussetzung das ihre Noten nicht darunter litten. Das neunjährige Mädchen stimmte sofort zu und gab sich noch mehr Mühe in der Schule und besuchte regelmäßig die Kurse. In ihrer Freizeit trainierte sie fleißig.

Mit 10 Jahren nahm sie an einer großen Vorführung teil und es machte ihr sehr viel Freude. Am liebsten wäre sie gar nicht mehr von der Bühne runter gegangen doch irgendwann war die Vorstellung nun mal zu Ende. Noch Stunden nach der Aufführung war sie noch ganz aufgekratzt und einfach nicht zur Ruhe zu bekommen. Die halbe Nacht hatte sie noch getanzt bis sie sich für ein paar Minuten auf den Boden gelegt hatte und in eingeschlafen war. Und dann hatte sie ihren ersten Traum. Sie konnte Chase Vater sehen in einem Krankenhaus und wusste nicht was das zu bedeuten hatte, bis wenige Zeit später die Nachricht kam das er an Lungenkrebs erkrankt war. Dies war ein Schock für Chase aber auch für ihre Familie. Da der Krebs zu spät erkannt wurde konnte man trotz Behandlung nichts mehr für ihn tun weswegen er noch im selben Jahr starb. Sie war oft zusammen mit Chase auf den Straßen unterwegs um zu versuchen ihn auf andere Gedanken zu bringen.

Schließlich kam vor 3 Jahren der Umzug nach Forks weil ihr Vater einen neuen Job in Port Angeles angenommen hatte. Das war für die Blonde schwierig aber sie meisterte es dennoch.Am schlimmsten war es den Kontakt zu Chase zu verlieren. In dieser harten Zeit konzentrierte sie sich beide voll und ganz auf das Tanzen und konnte so ihren Gefühlen freien Lauf lassen. Doch Ballet war nicht mehr das was sie wollte, sie suchte nach neuen Herausforderungen und kaufte sich die verschiedensten Tanzvideos. Doch das richtige fand sie nicht so wirklich. Jessalyn gab aber nicht auf und setzte sich heimlich an den Computer ihres Vater der immer mit ihr schimpfte wenn er sie davor erwischte. Dort suchte sie sich immer Anleitungen für Tänze heraus und übte sie direkt in seinem Zimmer. Hin und wieder ging auch das eine oder andere von ihm kaputt. Bei ihrem lieben Blick konnte er ihr aber nicht im geringsten böse sein.

Mit ihren zwei Freundinnen Mitch und Hailey machte sie fast jeden Abend die Stadt unsicher und besuchte eine Party nach der anderen. Ihr Vater bekam davon nie etwas mit weil sie sich immer durch das Badezimmerfenster hineinschlich. Zudem hatten er auch noch einen sehr tiefen Schlaf. Wie so oft machten sie auch in den letzten Sommerferien wieder Urlaub wobei sie dieses Mal nach Italien. Sie besuchten eine Menge Sehenswürdigkeiten und waren sogar in Volterra. Es hatte der jungen Frau gefallen auch wenn sie sich gewundert hatte weil sie zuvor von diesem Ort geträumt hatte. Aber das schob sie auf die Prospekte die zu Hause rumgelegen hatten.

Schließlich folgte als sie 15 war – genauer gesagt kurz vor Weihnachten - ein weiterer Schlag für die Familie. Ihr Vater, Mark, kam auf ungeklärte weise kurz vor dem Fest ums Leben. Das riss sowohl Jess als auch ihrer Mutter den Boden unter den Füßen weg und sie selbst fiel in ein Loch aus dem sie nur Mithilfe der Schultherapeutin wieder raus kam. Bei ihrer Mutter sah das anders aus und Jess erkannte das sie die Initiative ergreifen musste. So fing sie an sich um den Haushalt zu kümmern und baute ihre Mutter soweit wieder auf das sie zumindest arbeiten gehen konnte. Doch auch jetzt ein paar Monate später läuft es noch immer nicht so wie sie es will aber sie will sich auch nicht unterkriegen lassen, denn sie weiß das ihr Vater das nicht gewollt hätte.
Avatarperson
Selena Gomez
Steckbrief & Co
Jeyna Five
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Jeyna "Jey" Five
Geburts- & Wohnort
Yunakai - Essos
Rasse
Mensch
Beruf
ehm. Sklavin
Sprachen & Kenntnisse
spricht nur Valyrisch
Jin
Gruppe
Gruppe
Zugehörigkeit
Feuernation
Jinx
Gruppe
Gruppe
Jinx.
Gruppe
Gruppe
Joël
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Sein Name lautet Joël.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde er am 2. Juli 2365 und damit ist er 36 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Nun lebt er bei Xerxes und Morgaine nachdem sein letzter Besitzer ermordet wurde.
Status
Berith darf voll und ganz über ihn verfügen.
Rasse
Er ist ein Mensch.
Beruf
Joël ist sowohl Sklave als auch Kämpfer in den Arenen.
Zugehörigkeit
Xerxes & Morgaine sind seine Besitzer
Aussehen
Größe: 180cm | Gewicht: 99kg | Blutgruppe:0 | Haare: dunkelbraun bis schwarz, ungefähr Schulterlang | Augen: dunkelbraun | Körperbau: sportlich, durchtrainiert, muskulös | Ausstrahlung: gesetzt, aufrichtig, offen, aufmerksam | Merkmale: das Tattoo auf seinem Oberkörper, mit den Daten seiner Geschwister | Kleidung: Jeans, Shirts und ansonsten die Kampfmontur in diversen Varianten
Duft
Nach Zedernholz und Bitterorange und ich trage gern das Parfum Arabian Nights von Jacques Bogart.
Sprachen & Kenntnisse
Er kann sehr gut kochen und backen, ist zudem im Haushalt und Gartenpflege sehr begabt. Kennt sich im medizinischen etwas aus.
Besondere Fähigkeiten
Er beherrscht diverse Kampfkünste und HighFly Aktionen.
Sonstiges
Joël ist privat ein freundlicher Typ der für jene die ihm wichtig sind alles tun würde. Im Ring ist er ein erbitterter Kämpfer
Avatarperson
John Grey
Gruppe
Gruppe
Username
Lion and Unicorn
Charaname
Lord John Grey, meist Lord John
John William Bertram Armstrong Grey
Geburtstag & Alter
Momentan 37 Jahre
14. Juni 1729
Geburts- & Wohnort
Aberdeen, Scotland
Status
Verheiratet mir Isobel Grey
Hegt Gefühle für Jamie Fraser
Rasse
Mensch
Beruf
Lieutenant Colonel der englischen Krone
Zugehörigkeit
Zur englischen Krone
Aussehen
John ist schlank, aber nicht mager. Seine Haare sind dunkelblond und die Augen blau. Für gewöhnlich ist er immer gut rasiert. Die Haare bindet er meist zurück. Durch seine militärische Laufbahn, hat er zahlreiche Narben.
Duft
Seife, frische Wäsche ... manchmal wohl auch nach Pferd.
Sprachen & Kenntnisse
John ist sehr gebildet und spricht mehrere Sprachen. Er hatt eine sehr gute Allgemeinbildung und ist in Schach kaum zu schlagen.
Besondere Fähigkeiten
Er kann ausgezeichnet kämpfen, reiten und navigieren. Außerdem ist er mutig und loyal bis zum Ende.
John Murphy
Gruppe
Gruppe
John Sheppard
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet John Sheppard
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 14. Juni 1970 und somit bin 37 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Auf Atlantis.
Status
Mein Herz schlägt für Lateefa Da`keyshah.
Rasse
Ich bin ein Mensch.
Beruf
Ich bin mittlerweile wieder Major (Lieutenant Colonel) und arbeitete ursprünglich bei der United States Air Force. Vor ein paar Jahren stieß ich durch einen Auftrag zum Atlantis Expeditionsteam und reise seitdem durchs All um verschiedene Welten zu entdecken.
Zugehörigkeit
Atlantis
Aussehen
Größe: 188cm | Gewicht: 81 kg | Blutgruppe: A | Haare: schwarz, leicht zerzaust | Augen: braun-grau-grün | Körperbau: sportlich, sichtbare Muskeln | Ausstrahlung: selbstbewusst, offen, direkt | Merkmale: meine zerzausten Haare | Kleidung: die verschiedenen Uniformen von Atlantis, oder einfache Hose und Shirt
Duft
Nach dunklen Holz und Kaffee.
Sprachen & Kenntnisse
hochintelligent | Umgang mit diversen Waffen | waffenloser Kampf
Besondere Fähigkeiten
Ich besitze das Antiker- Gen.
Steckbrief & Co
Jon Snow
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Sein Name lautet Jon Snow.
Geburtstag & Alter
Am 16 Tag des 4 Monats im Jahr 281 AE und damit ist er 20 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Die Schwarze Festung ist sein zu Hause geworden.
Status
Sein Herz schlägt für Sharlea.
Rasse
Er ist eindeutig ein Mensch.
Beruf
Derzeit ist er der Lord Kommandant der Nachtwache.
Zugehörigkeit
Er gehört zum Hause Stark und zur Nachtwache.
Aussehen
Größe: 184cm | Gewicht: 88kg | Blutgruppe: B | Haare: nachtschwarz, leichte locken | Augen: dunkelbraun bis schwarz | Körperbau: durchtrainiert, ausgeprägte Muskeln | Ausstrahlung: stattlich , selbstsicher aber auch gutherzig | Merkmale: diverse Narben, leichter Bart | Kleidung: hauptsächlich schwarz oder grau und Pelz
Duft
Nach Schnee und dunklen Hölzern.
Sprachen & Kenntnisse
Er kann kochen, lesen, schreiben und hat als Kämmerer auch so manches vom vorherigen Lord Kommandanten gelernt.
Besondere Fähigkeiten
Er ist gut im Umgang mit diversen Waffen und auch im waffenlosen Kampf. Zudem kann er reiten, klettern und führen.
Haustier
Ein weißer Wolf namens Geist ist immer an seiner Seite.
Sonstiges
Jon weiß noch immer nicht woher er eigentlich kommt weswegen er sich schwer damit tut sich auf Frauen einzulassen.
Avatarperson
Judar
Gruppe
Gruppe
Juro
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Juro
Geburtstag & Alter
10. Juli 81 NKZ // 20 Jahre alt
Status
Single [Yona]
Rasse
Wasserbändiger
Beruf
Krieger // Wasserbändiger // Späher
Zugehörigkeit
Nördlicher Wasserstamm
Kaage
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Kaage
Geburtstag & Alter
04. Februar 76 NZK || 25 Jahre alt
Status
Single [Kagura]
Rasse
Erdbändiger
Beruf
Erdbändiger // Agent der Dai-Li
Zugehörigkeit
Dai-Li, Erdkönigreich
Kagura
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Zugehörigkeit
Geisterwelt
Kai
Gruppe
Gruppe
Kaioshin des Ostens
Gruppe
Gruppe
Kami Sakurazaki
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Kami Sakurazaki.
Geburtstag & Alter
Mit meinen 18 Jahren bin ich die jüngste von uns dreien. Geboren wurde ich am 25. November 2014.
Geburts- & Wohnort
Ich lebe genau wie die anderen in Tops, der besten Gegend in New Domino City.
Status
Ich bin Single aber dieser Crow Hogan ist sehr interessant.
Rasse
Ich bin eindeutig ein Mensch.
Beruf
Ich bin Duellantin und Studentin im medizinischen Bereich. Doch das Fahren und Duellieren ist das was ich am liebsten mache.
Zugehörigkeit
Ich gehöre zum Team Dragonheart.
Aussehen
Größe: 1,59m | Gewicht: 47 Kilo | Blutgruppe: A | Haare: blau, kurz | Augen: rot | Körperbau: sportliche, zierliche Figur | Ausstrahlung: ruhig, sanft, zurückhaltend | Merkmale: Muttermal auf dem linken Knie | Kleidung: meistens Kleider in den unterschiedlichsten Farben oder ein weißer Suit für die Dwheels
Duft
Nach Jasmin und Veilchen.
Sprachen & Kenntnisse
Ich kenne die Stadt in und auswendig und bin zudem im medizinischen Dingen sehr bewandert.
Besondere Fähigkeiten
Meine medizinischen Kenntnisse.
Seelengefährte
Der legendäre Drache, Silberwing.
Sonstiges
Ich setze mich sehr für jene ein die nichts haben und bringe so auch gern Sachen nach Satellite.
Avatarperson
Karma Akabane.
Gruppe
Gruppe
Karyu
Gruppe
Gruppe
Kat.
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Katara
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Katara.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 14. Februar 85 NZK und damit bin ich 16 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Geboren wurde ich im südlichen Wasserstamm, derzeit bin ich im Reich der Feuernation.
Status
Mein Herz schlägt für Zuko.
Rasse
Ich bin eindeutig ein Mensch.
Beruf
Ich bin eine Wasserbändigerin.
Zugehörigkeit
Ich gehöre zum südlichen Wasserstamm.
Aussehen
Größe: 164 cm | Gewicht: 59 kg | Blutgruppe: A | Haare: dunkelbraun, lang, leicht gewellt | Augen: wasserblau | Körperbau: zierlich, sportlich, feminin | Ausstrahlung: offen, neugierig, selbstbewusst | Merkmale: die Kette ihrer Mutter | Kleidung: entweder die Kleidung des Wasserstammes oder der Feuernation
Duft
Nach wilden Jasmin und Herbstlaub.
Stärken
ruhig & ausgeglichen | glaubt stets an das gute | mutig | ehrlich | gütig | freundlich und höflich | vertrauenswürdig | sensibel | verständnisvoll | treu & verlässlich | ernst & verantwortungsbewusst | bewahrt oft einen kühlen Kopf | gibt die Hoffnung nicht auf | sehr mütterlich & empathisch | abenteuerlustig | starkes durchhaltevermögen
Schwächen
oft zu gutherzig | vertraut leicht | oft zu streng | temperamentvoll | kann auch aufbrausend und aggressiv sein | unter Wut handelt sie unüberlegt | kann eifersüchtig werden | lässt sich leicht von ihren Gefühlen leiten was sie verletzlich macht | zweifelt öfter mal an sich selbst | etwas abergläubisch & rechthaberisch
Vorlieben
Zeit mit ihren Freunden | zu reisen | neues zu lernen | ihre Familie und die Momente die sie mit ihnen genießen kann | Abenteuer zu erleben
Abneigungen
eingesperrt zu werden | belogen zu werden | alleine zu sein | wenn man den Menschen etwas tut die ihr wichtig sind | wenn man die Kräfte die man hat falsch nutzt
Sprachen & Kenntnisse
Wasser & Blutbändigen | Heilen | Jagen | Kochen
Besondere Fähigkeiten
Ich beherrsche das Bändigen von Wasser und Blut. Zudem kann ich auch heilen.
Haustier
Besitze ich nicht, aber es wäre schon süß einen treuen Begleiter zu haben.
Lebenslauf
Wusstest du dass...
... sie das zweite Kind ist und einen älteren Bruder namens Sokka hat
... sie in einem kleinen Dorf am Südpol geboren wurde
... sie dort eine Zeit lang glücklich waren bis die Feuernation auftauchte und ihre Mutter getötet wurde
... seitdem war sie die letzte Wasserbändigerin am Nordpol
... ihr Vater zog in den Krieg und Sokka und sie blieben bei Verwandten zurück, wobei sie wie von selbst die Mutterrolle einnahm
...sie einige Jahre später auf dem Eismeer unterwegs waren und einen Jungen im Eis eingesperrt fanden - welcher sich als der letzte Avatar herausstellte
... sie nahmen ihn mit ins Dorf was kurz darauf von Zuko und der Feuernation angegriffen wurde, bis Aang freiwillig mit ging und sie ihn befreiten
... sie darauf ihre Reise durch die Welt begann, wobei das erste Ziel eigentlich der nördliche Wasserstamm war
... auf dem Weg dorthin machten sie einige Zwischenhalte und trafen so auf die Kyoshi-Kriegerinnen, auf Banditen und andere
... sie den Nordpol erreichten aber Pakku sie nicht unterrichten wollte, weil sie ein Mädchen war, bis er erfuhr wessen Enkel sie war
... es erneut zu einem Angriff der Feuernation kam und Prinzessin Yue es war die ihr Leben gab um den Pol zu retten und die Götter
... danach ging ihre Reise weiter und das Ziel was das Erdkönigreich weil Aang das beherrschen aller Elemente lernen musste
...sie trainierten auf der Reise fiel
...später trafen sie auf Toph welche sich nach einigen hin und her der Gruppe anschloss und zu einem festen Teil ihrer Familie wurde
... sie am Anfang oft so ihre Differenzen hatten
... Katara später in Ba Sing Se zusammen mit Zuko eingeschlossen wurde und mit dem Gedanken gespeilt hatte das Wasser der Geisteroase zu nutzen um ihm zu heilen, sie vorher aber von Aang und Iroh gerettet wurden
...Aang dabei schwer verletzt wurde und sie ihn letztendlich heilte auch wenn Aang mehrere Wochen im Koma lag
...sie sich in der Zeit als Mitglieder der Feuernation getarnt hatten um sich so dort bewegen zu können
... sie sich als Geist ausgab um den Bewohnern des Fischerdorfs am Yang-Hui zu helfen
... Hama - eine Wasserbändigerin - später ihren Weg kreuzte und sie von ihr die Technik des Blutbändigens erlernte, welche sie zugleich verabscheute
...sie war ein Teil der Invasion der Feuernation, welche jedoch scheiterte
... sich Zuko ein wenig später der Gruppe anschloss wovon sie nicht so begeistert waren
... sie sich dann aber doch anfreundeten und zusammen zur Ascheinsel reisten um zusammen zu trainieren
... Zosins Komet immer näher kam und sie einen Plan schmiedeten um Ozai aufzuhalten
...Aang musste sich Ozai stellen
... Toph, Sokka und Suki kümmerten sich um die Luftschiffe
... Zuko und sie stellten sich Azula damit sie nicht den Thron besteigen konnte und es kam zu einem Kampf
... Azula schoss einer ihrer Blitze auf sie, welchen Zuko mit seinem Körper abfing
... sie sich Azula stellte und sie siegreich hervor gehen konnte indem sie sie im Wasser einsperrte
... sie daraufhin Zuko heilte und sie zu den anderen gingen
... nachdem Sie reisten sie zu Irohs Teeladen - Jasmin Drachen - und unterhielten sich lange über ihre Zukunftspläne
... sie bei der Krönung von Zuko dabei war, es aber noch nicht geschafft hat ihm ihre Gefühle zu gestehen

Steckbrief & Co
Katsuki Bakugo*
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Geburtstag & Alter
20 April 2004 & 15 Jahre
Geburts- & Wohnort
Musutafu, Japan, genauer gesagt in einem Wohnheim der U.A. Highschool
Status
Vergeben an Ochaco Uraraka.
Beruf
Schüler der Klasse 1-A an der U.A. Highschool
Besondere Fähigkeiten
Explosionen, das ist der Name seiner Macke und wie der Name schon sagt ist es ihm möglich gezielt Explosionen aufgrund des Schweißes hervorzurufen.
Sonstiges
Katsuki ist ein richtiger Dickschädel und der Typ der einfach nie nachgeben würde. Verlieren ist für ihn das schlimmste überhaupt neben der Schuld die er sich daran gibt das All Might seine Macht verloren hat.
Avatarperson
Steckbrief & Co
Katsuki_Bakugou
Gruppe
Gruppe
Kazumi
Gruppe
Gruppe
Keahilani
Gruppe
Gruppe
Keisuke Arasaka
Gruppe
Gruppe
Keith
Gruppe
Gruppe
Kerry Eurodyne
Gruppe
Gruppe
Keynan Draxx
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Keynan „Key“ Draxx
Geburtstag & Alter
25 Jahre alt | geb. am 25.03.25 VSY
Geburts- & Wohnort
Geboren und aufgewachsen auf Coruscant
Status
Single [River]
Rasse
Mensch [Machtsensitiv]
Beruf
Inquisitor [auf der Stufe eines Sith-Meisters]
Zugehörigkeit
Imperium
Aussehen
Größe: 1.88 | Schlank & Durchtrainiert | div. Narben | Blaue Augen | Blonde Haare [z.Z. als Undercut getragen, Haare hinten zusammen gebunden] | 3-Tage-Bart | Kleidung: Wetter & Situation angepasst | trägt meistens einen Blaster & ein Vibromesser bei sich, ebenso ein längeres Lichtschwert [doppelte & rote Klinge]
Duft
Blut & Regen
Stärken
* guter Kämpfer [mit und ohne Waffen]
* geübt darin die Macht zu nutzen
* lässt sich nicht so leicht von etwas abbringen
* bereit über seine eigenen Grenzen hinaus zu gehen
* weiß wie man schnell an Informationen kommt
Schwächen
* lässt sich oft von seiner Wut leiten
* impulsiv
* fürchtet den Tod nicht
* gewaltbereit
* nimmt keine Hilfe von außen an
Vorlieben
* Folter, Schreie
* trockenes Wetter
* eine vernünftige Jagd
* an seinem Schiff herum schrauben zu können
* Herausforderungen
Abneigungen
* Rebellen, Wesen die gegen das Imperium sind
* Gefängniszellen
* wenn ein Auftrag zu leicht von statten geht
* tatenlos herum sitzen zu müssen
* Regen
Sprachen & Kenntnisse
div. technische Kenntnisse | Kampffähigkeiten | Flugfähigkeiten
Besondere Fähigkeiten
Kenntnisse über die Nutzung der Macht
Sonstiges
ehm. Jüngling des Jedi-Ordens
Lebenslauf
Keynan wird als ältestes Kind seiner Familie auf Coruscant geboren, als die Klonkriege bereteits toben | zeigt bereits in den ersten Lebensmonaten diverse Machtfähigkeiten, woraufhin seine Eltern sich an den Orden der Jedi wenden | ein Kundschafter besucht die Familie und erklärt den jungen Eltern, dass aus ihrem Sohn ein Jedi werden könnte, wenn sie es denn wollten | Keynan ist noch kein Jahr alt, als seine Eltern ihn in die Hände des Ordens übergeben und nie wieder sehen sollten | ist die erste Zeit im orden recht unruhig, findet aber schnell wieder zu Sicherheit und Ruhe zurück und wächst zu einem aufmerksamen und neugierigen Jüngling heran | begreift schnell die lebendige Macht und lernt sie auf seine Weise zu nutzen | es folgen erste Übungen mit dem Übungslichtschwert, den um die Ecke denken und Wahrheiten dort zu erkennen, wo andere sie nicht sehen können | lernt ebenso lesen und Schreiben, ebenso werden ihm die ersten Wege der Diplomatie aufgezeigt | von den Mauern des Tempels geschützt bekommt er, ebensowenig wie seine Freunde, mit, wie die Galaxie sich ins Chaos stürzt und die Stimmung sich gegen die Jedi wendet | er ist sechs Jahre alt, als die Order 66 ausgerufen und der Orden der Jedi vernichtet wird | Keynan versucht sich zu verstecken, wird dabei jedoch verhaftet und festgesetzt und landet im Gefängnis | meditiert dort sehr viel, wie er es gelernt hat, auf der Suche nach Antworten, findet sie jedoch nicht | bleibt zwei Jahre im Gefängnis und lernt sich dort gegen die gewaltbereiten Häftlinge zur Wehr zu setzen, nachdem er das erste Jahr fast durchweg zusammen geschlagen wird und lernen musste um sein Essen zu kämpfen | tut dies nach und nach mit Hilfe der Macht, woraufhin auch den Wachen klar wird, was noch aus dem Jungen werden kann, wenn man es zulässt, während der junge Jedi die Macht nun immer weiter nutzt, um anderen Wesen Schmerz zuzufügen, damit sie ihn in Ruhe lassen | er ist acht Jahre alt, als ein imperialer Offizier ihn aus dem Gefängnis holt und ihn nach Arkanis in die nächste Zelle bringt | auf Arkanis macht er mit seiner Wut und seinen Fähigkeiten erneut auf sich aufmerksam, woraufhin er mit neun Jahren einem Inquisitor zur Seite gestellt wird, der ihm erklärt, wie die dunkle Seite der Macht funktioiniert | wird von diesem Inquisitor hin und wieder gefoltert, woraufhin er sich noch verbissener in die Ausbildung stürzt, nicht nur was den Umgang mit dem Lichtschwert angeht | bleibt fast 10 Jahre an der Seite seines Meisters, lernt Menschen zu brechen und die Macht zu nutzen und unterzieht sich den Lehren der Sith, ehe er seinen Meister zu einem Duell heraus fordert und ihn dabei tötet | Keynan wird daraufhin in den Kreis der Inquisitoren aufgenommen und macht sich mit einem eigenen Schiff auf die Suche nach Machtnutzern, trifft dabei auch auf alte Freunde und ehemalige Padawane, gegen die r sich mehr oder weniger gut behaupten kann | lässt im Laufe der Zeit kleinere Rebellenzellen auffliegen und sorgt dafür, dass ihre Anzahl dezimiert wird und scheut dabei nicht vor dem zurück, was notwendig ist um sein Ziel zu erreichen und die Stabilität des Imperiums dabei sicher zu stellen
Avatarperson
Alexander Ludwig
Steckbrief & Co
Kirito Yuuki
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Kit.
Gruppe
Gruppe
Kitai
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Kiyan
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Sein Name lautet Kiyan.
Geburtstag & Alter
Kiyan wurde am 19. Dezember 1777 geboren und ist damit 624 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Auf seinem Anwesen nahe Las Vegas.
Status
Cormac hat sein Interesse geweckt und er hat nicht vor ihn wieder ziehen zu lassen.
Rasse
Er ist ein Vampir.
Beruf
Einen festen Beruf übt er nicht aus, es sei denn man zählt das Glücksspiel in betracht.
Zugehörigkeit
Er gehört zum Valos Vampirclan.
Aussehen
Größe: 175cm | Gewicht: 72kg | Blutgruppe: O | Haare: dunkelbraun bis schwarz | Augen: eisblaue Augen (Tag) oder nachtblau (Nachts) | Körperbau: durchtrainiert, athletisch, sportlich | Ausstrahlung: als wäre er stets auf der Jagd, aufmerksam, intelligent, verspielt | Merkmale: seine Augen wechseln je nach Tageszeit die Farbe | Kleidung: meistens schwarz, leger und dennoch locker
Duft
Nach Ebenholz und Mondblumen.
Sprachen & Kenntnisse
Er ist ein ausgezeichneter Jäger und Spieler, er kann an keinem der beiden Dinge einfach vorbei gehen.
Besondere Fähigkeiten
Er beherrscht die Sprache der Tiere und das Element des Windes.
Haustier
Er besitzt einen Greif, der ihn überall hinbringen kann.
Sonstiges
Die anderen nehmen ihn meist aufgrund seines Auftretens nicht für voll, weil er sein wahres Ich in der Öffentlichkeit hinter einen schwächlichen Fassade verbirgt.
Avatarperson
Kiyo
Gruppe
Gruppe
Korra
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Zugehörigkeit
Wasserbändiger
Kougyoku Ren
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Kouha Ren
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Kourai Ren
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Kourin Ren
Gruppe
Gruppe
Kyleen Cavendish
Gruppe
Gruppe
Username
Lion
Charaname
Kyleen Coira Cavendish
Geburtstag & Alter
18 Jahre,
geboren am 05.09.1748
Geburts- & Wohnort
Schottland
Status
Verheiratet mit Zachariah Cavendish
Rasse
Mensch
Beruf
Tochter, ist aber gebildet und kennt sich mit der Heilkunde aus.
Zugehörigkeit
Clan Lindsay
Aussehen
Ca. 1,68 groß, schlank, blond gelockt und blaue Augen
Duft
Nach Kräutern, Maiglöckchenseife und nach Wald manchmal
Stärken
fröhlich, treu, verspielt, wissbegierig, lebenslustig, hilfsbereit, sprachbegabt, musikalisch,mutig
Schwächen
aufbrausend, nachtragend, stur, zickig
Vorlieben
Musik, Tiere, Freiheit, Bücher, Wissen, Tanz, Spiele, Sprachen
Abneigungen
Lügner, Ungerechtigkeit, Missgunst, Neid, Verschwendung
Sprachen & Kenntnisse
Kyleen spielt Harfe und Flöte
spricht Französisch, Italienisch, Gälisch und kann Latain
Sie beherrscht grundlegende Heilkünste
Lateefa Da`keyshah
Gruppe
Gruppe
Lean
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Sein Name lautet Lean.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde er am 11. November 2370 und damit ist er derzeit 31 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Seit kurzem im Anwesen von Vaesh.
Status
Vaesh ist die Person die voll und ganz über ihn verfügen darf.
Rasse
Er gehört zu den Menschen.
Beruf
Man zählt ihn zu den Sklaven und zu den Kämpfern die in den Arenen antreten müssen.
Zugehörigkeit
Er ist nun das Eigentum von Vaesh
Aussehen
Größe: 185cm | Gewicht: 98kg | Blutgruppe: AB | Haare: schwarz, schulterlang, meistens locken | Augen: dunkelbraun | Körperbau: durchtrainiert, muskulös, sportlich | Ausstrahlung: im Ring dominant, fordernd / privat eher ruhig und offen | Merkmale: Tattoo auf dem Rücken, mehrere Narben | Kleidung: einfache Shirts und Hosen oder die Kampfmontur in diversen Varianten
Duft
Nach Leder, Sex und ein Hauch Narzisse.
Sprachen & Kenntnisse
Lean kann sehr gut kochen, ist handwerklich begabt und auch so versucht er sich wissen anzueignen.
Besondere Fähigkeiten
Er ist in diversen Kampftechniken bewandert und kombiniert diese durch High-Risk Moves miteinander.
Sonstiges
Er ist ein gnadenloser Kämpfer und Stratege der eigentlich mehr vom Leben will als er in Wahrheit je haben wird.
Avatarperson
Legion
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Man nennt mich Legion.
Geburtstag & Alter
Am 26. August vor 22 Jahren.
Geburts- & Wohnort
Eigentlich Calvanos, nun jedoch bin ich auf Reisen.
Status
Aloy hat es geschafft mein Herz im Sturm zu erobern.
Rasse
Ich bin ein Mensch.
Beruf
Ich bin der Herrscher von Calvanos, der letzten Stadt.
Aussehen
Größe: 181 cm | Gewicht: 76kg | Blutgruppe: AB | Haare: tiefes violett mit pinkfarbenen Nuancen, lang | Augen: stechend rot | Körperbau: muskulös, trainiert, stattlich | Ausstrahlung: erhaben, selbstsicher, neugierig, offen | Merkmale: der Federschmuck | Kleidung: schwarzes und lilafarbenes Leder oder Stoffe, dazu Panzerungen
Duft
Nach Mitternachtsorchideen und Gräsern.
Sprachen & Kenntnisse
Technisch sehr begabt, wissenschaftliche Fähigkeiten, Regierungsfähigkeiten und wissen über die Geschichte
Besondere Fähigkeiten
Ich kann Maschinen kontrollieren, kenne die Orte und Geschichte dieser Welt.
Sonstiges
Ich bin aufgrund mysteriöser Ereignisse aus meiner Heimat geflohen und nun auf der Suche nach antworten um wieder alles in Ordnung zu bringen.
Avatarperson
Lennja
Gruppe
Gruppe
Username
Penny
Charaname
Lennja Marie Turner
Geburtstag & Alter
10.Mai , 16 Jahre
Geburts- & Wohnort
Geboren in Lomdo, aktueller Wohnort ist Frankreich am Hofe
Status
(Zwangs)- Verheiratet mit Sebastian De Portier
Rasse
Mensch
Beruf
Heilerin
Aussehen
1,62 cm | 54 kg | Blondes Haar | Blaue Augen | Schlanke Statur | Hat eine Narbe am Bein | Schlichte und unauffällige Kleidung
Duft
Duft nach Kräutern
Stärken
Ehrlich | Loyal | Treu | Höflich | Familiär | Lernwillig | wissbegierig | zielstrebig | hilfsbereit | führsorglich
Schwächen
Unsicher | kann schlecht nein sagen | zu gutgläubig | stur | rechthaberisch | introvertiert | neugierig | nachtragend
Vorlieben
Ein gutes Buch | Ihren Sohn | frisch gebackene Plätzchen | Pferde | Kaminfeuer
Abneigungen
Egoistische Menschen | viele Menschen | aufdringliche Männer | Cathrine de Medici | Gewitter
Sprachen & Kenntnisse
Englisch und Französich
Besondere Fähigkeiten
Kennt sich sehr gut mit Kräuterm aus
Lebenslauf
Wusstest du, dass...
... Lennja von ihrer Großmutter aufgezogen wurde, weil ihre Eltern früh starben?
... sie die Kunst des heilens von ihr gelernt hat?
... Lennja abgeschieden im Wald gelebt hat bevor sie Francis fand?
... sie sich wirklich verbliebt hatte in Francis?
... sie immer gehofft hatte das er ihre Gefühle erwidern würde?
... Lennja ihren Sohn James über alles liebt, auch wenn er nie geplant war?
... Lennja sich noch immer nicht wohl fühlt in Frankreich?
... sie Mary bewundert?
... Lennja Bash mittlerweile akzeptiert hat und hoffte ihm irgendwann auch lieben zu können?
Leo.
Gruppe
Gruppe
Leon Scott Kennedy
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Lerou
Gruppe
Gruppe
Levy McGarden.
Gruppe
Gruppe
Lily
Gruppe
Gruppe
Linea Primson
Gruppe
Gruppe
Llewellyn
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Ihr Name lautet Llewellyn.
Geburtstag & Alter
Sie wurde am 25. August 2000 geboren und ist damit 401 Jahre alt, womit sie zu den jüngsten ihrer Sippe zählt.
Geburts- & Wohnort
Auf ihrem Anwesen nahe Las Vegas.
Status
Sie hat einen Narren an Keahilani gefressen.
Rasse
Sie ist ein Succubus.
Beruf
Sie ist eine eiskalte Geschäftsfrau und das auf mehren Gebieten.
Zugehörigkeit
Sie gehört einer alten Succubus Sippe an.
Aussehen
Größe: 172cm | Gewicht: 58kg | Blutgruppe: AB | Haare: dunkelbraun, lang, leichte Locken | Augen: strahlend blau | Körperbau: weiblich, sinnlich, sportlich | Ausstrahlung: arrogant, dominant, erhaben, eiskalt | Merkmale: ein Muttermal auf ihrem rechten Innenschenkel | Kleidung: schwarz, meist Lack, Leder, Latex oder hochwertige Stoff, meist mit farbigen Akzenten
Duft
Nach schwarzen Orchideen und Latex.
Sprachen & Kenntnisse
Magie und Geschichte gehört zu den grundlegenden Dingen. Verhalten und Sprachen zu dem für was sie sich außerdem sehr interessiert.
Besondere Fähigkeiten
Wie schon gesagt beherrscht die unterschiedlichsten Magien und Manipulationszauber.
Haustier
Eine Harpyie nennt sie ihr eigen.
Sonstiges
Llewellyn hat eine Vorliebe für die unterschiedlichsten Spiele, wobei sie dazu tendiert die Regeln mitten drin einfach komplett zu ändern.
Avatarperson
Lucy Heartfilia.
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Hallo, ich bin Lucy. Lucy Heartfilia
Geburtstag & Alter
Zur Welt kam ich am 1. Juli X767 in Hargeon, womit ich jetzt süße 17 Jahre alt bin
Geburts- & Wohnort
Ich habe eine hübsche Wohnung in Magnolia, die allerdings regelmäßig von Natsu und Happy gestürmt wird und für die ich oft die Miete viel zu spät zusammen kriege. Tut mir wirklich leid!
Status
Durch Zufall lerne ich gerade echt einen Heldenschüler aus Japan kennen! Krass, oder? Bisher hab ich nur von den Helden dort gehört, aber Shoto ist ... Ja, er ist was besonderes.
Rasse
Wie jetzt, Rasse? Ich bin ein Mensch mit magischen Fähigkeiten, ergo eine Magierin. Aber deswegen bin ich doch immernoch ein Mensch ... oder?! O.O
Beruf
Gildenmagierin. Das bedeutet das ich Aufträge annehme, die hilfebdürftige Menschen an die Gilden ausgeben. Meistens mach ich das mit Natsu und Happy zusammen, was wohl der Grund ist warum unsere Versuche zu Helfen oft im Chaos enden. Aber schlussendlich kriegen wir es doch immer gebacken und können damit anderen Menschen glücklich machen. Das ist doch toll, oder?
Zugehörigkeit
Ich bin ein Mitglied der Magiergilde Fairy Tail!
Aussehen
162 cm | 47 Kilo | lange, blonde Haare, von denen sie nur ein paar Strähnen zu einem kleinen Schwänzchen auf dem Kopf zusammen bindet | helle Haut | schöne, braune Augen | sehr weibliche Figur mit ausgeprägten Rundungen | Lebenslustige, fröhliche Ausstrahlung | Pinkes Gildenzeichen von Fairy Tail auf der rechten Hand | meist etwas freizügigere Kleidung, die sie farblich mit ihrem Haarband aufeinander abstimmt | hat außerdem immer ihren kleine Tasche am Gürtel, in der sie ihre Stellarschlüssel aufbewahrt
Duft
Sonnenblumen & Holunder
Sprachen & Kenntnisse
Als Magierin kenne ich mich natürlich mit Magie aus. Hauptsächlich mit Stellarmagie und ihren Geistern. Aber auch sonst lerne ich gerne neue Dinge dazu
Besondere Fähigkeiten
Als Stellarmagierin habe ich verträge mit den Stellargeistern deren Schlüssel ich besitze. Je nachdem was vereinbart wurde kann ich sie dadurch öfter oder seltener in unsere Welt rufen. Wo wir schon dabei sind, wusstet ihr das die Stellargeister einen König haben? Der ist voll cool, ehrlich.
Sonstiges
Hm ... was gibt es noch? Ich bin aufgeweckt, hatte aber immer Probleme mit meinem Vater, der leider gestorben ist während wir auf Tenroujima fest saßen. Das hat übrigens 7 Jahre gedauert. Für mich und die anderen ist die Zeit dabei stehen geblieben, weswegen es irgendwie noch merkwürdig ist das alles andere sich so verändert hat
Avatarperson
Lumen
Gruppe
Gruppe
Lux
Gruppe
Gruppe
Luxania
Gruppe
Gruppe
Lyrana
Gruppe
Gruppe
Macbeth
Gruppe
Gruppe
Mai
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Maniac
Gruppe
Gruppe
Mareo
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Mareo
Geburtstag & Alter
Alter: 15
Geb: 03. Mai 86
Status
Single [Shishio]
Rasse
Bändiger
Beruf
Sandbändiger & Dieb
Zugehörigkeit
Nomaden [Erdkönigreich]
Sonstiges
(hat i-wo mal ein Artefakt mitgehen lassen)
Avatarperson
Aigami (Yu-gi-oh)
Mary Stuart
Gruppe
Gruppe
Username
Penny zieht die Fäden
Charaname
Mary Stuart, Königin von Schottland nennt man mich eigentlich aber es reicht auch wenn ihr mich Mary nennt.
Geburtstag & Alter
8. Dezember 1541 & 16 Jahre
Geburts- & Wohnort
Frankreich
Status
Francis II , Thronfolger von Frankreich
Beruf
Königin
Aussehen
Größe: 164 cm | Gewicht: 59 Kg | Haare : Dunkel Braun | Augen : Braun | Körperbau: schlank - zierlich | Ausstrahlung: charmant - freundlich | Merkmale: Haare immer schön gesteckt | Kleidung: lange Kleider
Duft
Magnolien
Sprachen & Kenntnisse
Kenntnisse als Hebamme
Medousa
Gruppe
Gruppe
Mephio
Gruppe
Gruppe
Meyra
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Moon
Gruppe
Gruppe
Morgaine
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Morgaine ist der Name den sie bekam und den sie nun mit stolz trägt.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde er am 13. Januar 2365 und damit ist er 36 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Das Anwesen von Xerxes und ihr.
Status
Xerxes ist ihr Gemahl aber sie hat auch ein Auge auf den Musiker Zero geworfen.
Rasse
Früher war sie ein Mensch, aber Xerxes machte sie zu einem Hexenwesen.
Beruf
Sie ist Sängerin, vor allem im düsteren Bereich.
Zugehörigkeit
Sie gehört zu Xerxes.
Aussehen
Größe: 164cm | Gewicht: 52kg | Blutgruppe: 0 | Haare: nachtschwarz, lang, leicht gewellt | Augen: pink-violett, leicht schlangenartig | Körperbau: feminin, schlank | Ausstrahlung: erhaben, stolz, neugierig | Merkmale: sehr blasse Haut, ihre Hände sind jedoch pechschwarz und es zieht sich auch schon die Unterarme hinauf | Kleidung: elegante Kleider aber auch Hosen und Blusen, düster gehalten
Duft
Nachtschattenblumen - dunkel, sinnlich - und Kirschholz.
Sprachen & Kenntnisse
Sie beherrscht verschiedene Formen der Magie.
Besondere Fähigkeiten
Sie beherrscht alte, vergessene Magie.
Haustier
Xerxes hat ihr vor ein paar Jahren eine ägyptische Katze geschenkt
Nagisa Shiota
Gruppe
Gruppe
Natasha Ervakova
Username
Jen
Charaname
Natasha Ervakova // Tascha
Geburtstag & Alter
16. August 1997 // 25 Jahre
Geburts- & Wohnort
Russland // New York
Status
Single
Rasse
Mensch
Beruf
Chirurgin
Aussehen
1,68 m // 56 kg // 0 negativ // lange, lockige, rote Haare // braun // schlank // schüchtern und zurückhaltend, mit freundlichen Lächeln // ihr feuriges Haar // normale Kleidung, bei besonderen Anlässen Kleider
Duft
Lilien
Stärken
✓ einfühlsam ✓ kreativ ✓ freundlich ✓ pünktlich ✓ treu ✓ klug ✓ ordentlich ✓ erfinderisch ✓ liebevoll ✓ loyal
Schwächen
x in sich gekehrt x traurig x verschlossen x ruhig × leicht naiv × stur × schreckhaft × schüchtern × zurückhaltend × penibel
Vorlieben
✓ russisches Essen ✓ Sternennächte ✓ Zeichnen ✓ Kaminfeuer ✓ Freiheit ✓ Romane lesen
Abneigungen
x Schmerzen x ihren Vater x Schläge x Angst x Spinnen x Gewalt
Sprachen & Kenntnisse
Russisch und Amerikanisch
Lebenslauf
Wusstest du, dass Natasha...

✓... am 16.August 1987, in einem kleinen Dorf in Russland geboren wurde? Allerdings ihre Mutter Amerikanerin und ihr Vater Russe ist und sie somit russische und amerikanische Wurzeln hat?

✓... 3 Jahre in Russland aufwuchs, ihre Mum jedoch Heimweh bekam und sie somit nach Amerika ausgewandert sind? Für Natasha war es total aufregend.

✓... sich in New Jersey sehr schnell einlebte und auch Freunde fand?

✓... nur gebrochen Russisch sprechen kann, da ihr Vater nichts darauf gibt und sich mehr mit seiner Frau auf amerikanisch unterhält?

✓... es ebenfalls nicht stört, mehr amerikanisch zu können? Sie somit nicht so einen Dialekt wie ihr Dad hat.

✓... früh herausfand, dass sie einmal Medizin studieren wollte, um Chirurgin zu werden?

✓... sich in der Schule sehr anstrengte und auch gute Noten mit nach Hause brachte?

✓... einen guten Highschoolabschluss mit nach Hause brachte und ihre Eltern sehr stolz auf sie waren?

✓... 's Vater zu der Zeit schon Schulden anhäufte, wovon weder sie noch ihre Mutter etwas mitbekamen?

✓... sich an unterschiedlichen Universitäten bewarb? Und schließlich auch von einer angenommen wurde?

✓... somit begann zu studieren? Und nach New York ging? Ihre Eltern ihr folgten

✓... ihr Vater sie immer zur Uni fuhr? Und sie daraufhin etwas skeptisch wurde, aber nichts sagte?

✓... mit 20 ihren ersten Freund hatte, aber die Beziehung nach nur ein paar Monaten in die Brüche ging?

✓... sich dann nur noch auf ihr Studium konzentrierte?

✓... kurz vor ihrem Examen ihre Welt allerdings zusammenbrach? Schuld war ihr Vater?

✓... 's Vater Besuch bekam von ein paar Männern, das Gespräch in Streit ausartete?

✓... nur nachsehen wollte, was los war? Die Männer sie entdeckten und mit ihrem Vater verhandelten?

✓... ihr Vater sie tatsächlich an die Russen verkaufen wollte, aber es doch nicht tat, weil er seine einzige Tochter zu sehr liebte?

✓.... ihr Vater die Schulden abarbeite? Tascha von allen fernhielt?

✓... ihre Eltern sehr konservativ sind und ihr kaum Freiheiten lassen?

✓... ihr Examen bestanden hat und in New York, seit kurzem als Chirurgin arbeitet?
Natsu Dragneel.
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Néisha Mahi´nai
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Néisha Mahi´nai, wobei manche einfach nur Néi oder Nisa sagen.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 19. November 1988 und damit bin ich 17 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Ich wohne in La Push.
Status
Aragon ist die Person die ich für immer an meiner Seite wissen möchte.
Rasse
Bis vor kurzem hätte ich noch Mensch gesagt, aber heute weiß ich es besser. Ich bin eine Gestaltwandlerin.
Beruf
Ich bin noch Schülerin und gerade will ich für mich herausfinden welchen Weg ich nun gehen will. Achja nebenbei arbeite ich in einer Kletterhalle bzw auch wenn es nach draußen in die Natur geht.
Zugehörigkeit
Quileute
Aussehen
Größe: 1,57m | Gewicht: 54kg | Blutgruppe: AB | Haare: schwarzbraun, lang und leichte Wellen | Augen: braun | Körperbau: klein, feminin, aber auch trainiert, man kann leichte Muskeln spüren | Ausstrahlung: offen, freundlich, aber auch vorsichtig | Merkmale: Narbe vom Blinddarmdurchbruch | Kleidung: Shirts, Hosen, Hemden, Kleider, alles Querbeet und auch von den Farben und Varianten sehr wechselhaft
Andere Gestalt
Ich kann mich in einen Wolf verwandeln der sich von normalen Wölfen eindeutig unterscheidet. Er ist größer und kräftiger. Zudem hat er eine weiß- bis cremefarbene Färbung. Ebenso habe ich in der Form auch dunkle braune Augen.
Duft
Nach türkischen Apfel und Mahagoni
Stärken
sehr kreativ und künstlerisch sowie musikalisch | hartnäckig und hilfsbereit | hat ein Talent für das fotografieren | kann gut Geheimnisse für sich behalten | hohe Ausdauer und Wendigkeit | kann sich selbst verteidigen (will es lernen) | kann gut klettern | ist offen für neues | sehr spontan und eifrig | ist eine Teamplayerin
Schwächen
ihr drang alle zu beschützen | ist manchmal zu direkt | ihr Dickschädel | handelt gern mal überstürzt | kann oft sehr naiv sein | weiß nicht wann Schluss ist | ist keine gute Schwimmerin | leidet unter Platzangst | schießt gern mal über Ziel hinaus | lässt sich gern zu Dummheiten anstacheln
Vorlieben
zu klettern | zeichnen, singen, fotografieren | Gedanken und Erlebnisse schriftlich festzuhalten | sich als Wolf zu bewegen | mit anderen was zu unternehmen, allein sein ist doof
Abneigungen
Kerle die kein nein akzeptieren | alleine zu sein | Fertiggerichte, nichts geht über richtiges kochen | zu starker Kaffee, davon bekommt sie Herzrasen | Gewalt in jeglicher Form, außer Selbstverteidigung
Sprachen & Kenntnisse
Überlebenskenntnisse in der Wildnis, Klettererfahrung, Selbstverteidungspraktiken.
Besondere Fähigkeiten
Ich kann mich in einen cremefarbenen Wolf verwandeln.
Haustier
Ich habe eine kleine Spatzenfamilie vor dem Fenster, zählt das?
Sonstiges
Ich leide unter Platzangst und hatte Fertiggerichte, ebenso bin ich keine gute Schwimmerin.
Dafür eine gute Fotografin, Künstlerin (zeichnen, singen) und Kletterin
Lebenslauf
Wusstest du, dass ....

... sie im Wohnzimmer ihres Elternhauses zur Welt kam
... sie damit immer wieder gern aufgezogen wird weil sie es so eilig gehabt hatte
... sie schon von klein auf ein Wirbelwind war
... sie keine Babynahrung essen wollte, weswegen ihre Eltern immer kochen mussten
... als Zwerg immer versucht hatten hintern dem Tresen des Souveniershops hervor zu gucken, es aber nie schaffte
... sie mal auf dem Abschlepphof verstecken gespielt hat und ihre Eltern sie stundenlang suchten weil sie in einem LKW Reifen lag
... sie eine Schwester bekam als sie zwei Jahre alt war
... sie ein klein wenig eifersüchtig war das Eyota mehr Aufmerksamkeit bekam als sie selbst
... sich das schnell gab als sie das erste mal zusammen schlafen durften
... sie ihrer Schwester gern vorgesungen hat und das auch heute noch tut
... sie die Schule in La Push besuchte und sich schnell mit den anderen anfreundete
... sie jedoch nie schwimmen gelernt hat
... dafür das Bäume klettern für sich entdeckte
... sie sich dabei einmal das Bein brach als sie abstürzte
... aber dennoch gleich wieder klettern wollte
... sie aber nicht durfte und ihre Eltern ihr eine Kamera kauften um sie abzulenken
... sie daraufhin diese fast immer mit sich rum schleppt
... sich dutzende Alben in ihrem Schrank stapeln, alle fein sortiert
... sie als sie 8 war in einen Brunnen stürzte und dort stundenlang war wobei sie sich an einem Vorsprung festhalten musste, konnte ja nicht schwimmen
... sie seitdem Platzangst hat
... und Wasser noch mehr meidet
... sie ein eigenes Bild an ihre Wand gezeichnet hat und stolz drauf ist
... sie alles was sie erlebt in Tagebüchern fest hält
... gern einmal richtig verreisen würde
... noch unsicher ist was sie nach der Schule machen soll
... neben dieser in einer Kletterhalle arbeitet und es ihr richtig Spaß macht
... sie gern in den Wäldern unterwegs ist und das auch über mehrere Tage
... sie mit 15 einen Blinddarmdurchbruch hatte
... sie die Narbe aber nicht stört
... sie vor einem Jahr eine Freundin besuchte in Washington
... sie dort von einem Typen überfallen wurde der sie vergewaltigen wollte
... sie zum Glück gestört wurden
... sie seitdem Angst hat alleine unterwegs zu sein
... sich dagegen während sie mit einem Selbstverteidigungstraining angefangen hat
... ihr das Spaß macht und sie Fortschritte macht
... das Fieber bei ihr einsetzte als sie mit Freunden und Kollegen nahe Port Angeles war um dort eine Fortbildung zu besuchen
... das manche verwunderte weile die Cullens schon weg waren
... sie ein cremefarbener Wolf ist und sie gern in der Gestalt läuft
... sie nun einen neuen Mitbewohner bekommt
Avatarperson
Shay Mitchell
Steckbrief & Co
Neo.
Gruppe
Gruppe
Nero_
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Netrax
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Netrax
Geburtstag & Alter
Unbekannt
Geburts- & Wohnort
Atlantis
Status
Single [Jane Farrar]
Rasse
Experiment der Antiker
Beruf
Soldat
Zugehörigkeit
Atlantis
Aussehen
Größe: 1.77 | Gewicht: 60kg | Blutgruppe: nicht bestimmbar [Antiker-Gen ist vorhanden] | Haare: Braun | Augen: Blau-Grau | Körperbau: durchtrainiert, athletisch, schlank | Ausstrahlung: ruhig, aufmerksam, unauffällig | Merkmale: | Kleidung & Ausrüstung: den Umständen angepasst
Duft
Salzwasser, Metall & Desinfektionsmittel
Stärken
x Ruhig
x Hilfsbereit
x Beschützend
x Aufmerksam
x Ordentlich
x Respektvoll
x Robust, kommt ohne viel Nahrung, Schlaf und Ruhephasen aus
x Wissensdurstig
x Loyal
x Furchtlos im Kampf
Schwächen
x Unsicher gegenüber anderen Menschen
x Schweigsam gegenüber neuen Personen
x Führungsunfähig
x Unterwürfig
x Verbissen
x Kann Gefühle nicht immer gleich erkennen & zuordnen
x Zurückhaltend
x Nicht immer sozialverträglich
x Unsicher in neuen Situationen
x Pragmatisch
Vorlieben
x Ruhige Zeit mit seinen Freunden verbringen
x dem Meer lauschen
x Literatur und Musik
x Etwas neues lernen & ausprobieren
x Fliegen
Abneigungen
x Nicht als Lebewesen wahr genommen zu werden
x Wraith
x Arroganz
x Lügen
x sich nicht frei bewegen zu können
Sprachen & Kenntnisse
spricht Antiker & kann mit ihren Gerätschaften umgehen, sofern er von den Antikern nicht ausgesperrt wurde | Kenntnisse über die Gesellschaft der Antiker und Wraith | div. Kampffähigkeiten | Technisch & Wissenschaftlich begabt | Umgang mit den Waffen der Antiker | Kann sich auch ohne Waffen verteidigen
Sonstiges
besitzt einen nicht messbaren, hohen IQ, photographisches Gedächdnis | kann von den Wraith nicht angezapft werden
Lebenslauf
wird mitten im Krieg der Antiker-Wraith in einem der Labore kreiert, als die Stadt bereits auf dem Meeresboden liegt und belagert wird | sieht von daher nie die Welt, die sich über der Wasseroberfläche befindet | bekommt ein Wachsturmshormon gespritzt, dass ihn schnell aufwachsen lässt | bekommt über die Zeit beigebracht, was die Antiker ihm beibringen wollen und wofür sie ihn brauchen | ist so innerhalb weniger Jahre bereit das zu tun was von ihm verlangt wird, auch wenn die Antiker ihn immer nur als ein Werkzeug wahrnehmen | wird irgendwann an Caelius übergeben der sich mit ihm anfreundet und versucht ihm seine Lebensweise etwas näher zu bringen | rutscht so immer weiter in dessen Freundeskreis hinein, die ihn gut aufnehmen, auch wenn er von den anderen, meisten Antikern nie wirklich akzeptiert wird | verbringt so viel Zeit mit seinen Aufgaben, ehe die Antiker beschließen zur Erde zurück zu kehren und ihn nicht mit zu nehmen | wird schließlich in Tiefschlaf versetzt, ohne zu wissenh, wie viel Zeit vergehen wird, bis man ihn wieder aufweckt
Avatarperson
Daniel McPherson
Nevo
Gruppe
Gruppe
Nico
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Nikolaij Wolkow
Username
Emma
Charaname
Nikolaij Iwanowitsch Wolkow
Geburtstag & Alter
20. Dezember 1971 | 51 Jahre
Geburts- & Wohnort
Sankt Petersburg, Russland | New York City
Status
Single
Rasse
Mensch
Beruf
Inhaber des Moskova, Koch & Babaj
Aussehen
185 Zentimeter | 90 kg | grau meliert, ehemals dunkelblond | hellblau | Schlank aber muskulös | ruhig, ernst, gefährlich | Narbe an der Wange | Maßgeschneiderte Anzüge
Duft
Bergamott | Sandelholz | Leder
Stärken
+ Selbstbewusst
+ Humorvoll
+ Einschüchternd
+ Ruhig
+ Beschützend
+ Liebevoll
+ Intelligent
+ Effizient
+ Durchsetzungsstark
+ Loyal
Schwächen
- Eifersüchtig
- Besitzergreifend
- Impulsiv
- Kontrollsüchtig
- Arrogant
- Selbstverliebt
- Stur
- Dominant
- Gewalttätig
Vorlieben
+ Kochen
+ Einsamkeit
+ Vodka
+ schöne Frauen
+ Sex


Abneigungen
- Polizei
- schlechte Lügner
- offene ,,Rechnungen"
- Selbstmitleid
- Schulden
Sprachen & Kenntnisse
Englisch & Russisch
Lebenslauf
Wusstest du, dass…

» Nikolaij in einem Waisenhaus in Sankt Petersburg aufwuchs? Seine Mutter eine Drogensüchtige Prostituierte war die bei seiner Geburt 1971 verstarb? Er nie erfuhr wer sein leiblicher Vater war?

» er bereits in seinen frühen Jahren durch sein ruhiges aber ebenso Gewalttätiges Verhalten auffiel und die meisten Kinder sich von ihm fernhielten?

» er Gewalt nur als ,,Mittel zum Zweck“ ansah damit man ihn in Ruhe lies und ihn nicht schikanierte?

» sich mit einem Jungen im gleichen Alter anfreundete und Kyrill und er wie Brüder wurden?

» die beiden immer wieder aus dem Waisenhaus davon liefen und sich auf den Straßen Sankt Petersburg an Taschendiebstählen versuchten? Sie darin recht passabel abschnitten bis sie einen vermeidlichen Geschäftsmann um sein Portmonee bringen wollten?

» dieser Geschäftsmann ein hochrangiges Mitglied der dort ansässigen Mafia war?

» Sergej die beiden Jungen verprügelte, sie danach aber mit in sein Restaurant nahm und ihnen etwas zu Essen gab?

» die beiden von da an immer wieder bei Sergej auftauchten und von da an im Austausch für Essen, kleine Botengänge und Aufgaben erledigten?

» Nikolaij mit fünfzehn seinen ersten geplanten Mord verübte und somit seinen Weg bereitete?

» er mit Sechszehn das Waisenhaus verließ und zusammen mit Kyrill bei Sergej unterkamen? Die beiden mit Achtzehn offizielle Mitglieder der Mafia wurden?

» Nikolaij mit seiner ruhigen wenngleich manchmal impulsiven Art und seinem überraschenden Waffengeschick schnell eine Position als ,,Saubermann“ und ,,Problemlöser“ erhielt?

» gegenüber seiner Arbeit Gleichgültigkeit empfand, er erledigte den Job der ihm aufgetragen wurde und erhielt dafür eine Bezahlung, der Rest war ihm gleich?

» die Moskauer Polizei ihn mit Einundzwanzig das erste Mal festnahm und er zwei Jahre im Gefängnis verbrachte? Eine Zeit die ihn prägte aber niemals von seinem Weg abbringen sollte?

» er und Kyrill zwar unterschiedliche Berufliche Werdegänge einschlugen, sie sich aber immer nahe blieben?

» Nikolaij in Russland insgesamt drei Mal ins Gefängnis musste für unterschiedliche Vergehen, aber niemals für Mord? Er während dieser Zeit und auch danach immer mehr Tätowierungen erhielt die seinen Werdegang bei der Russischen Mafia aufzeigten und die er mit Stolz trägt?

» in den darauffolgenden Jahren einen immer prägnanteren Ruf erhielt und bald aufgrund seiner effizienten Art und Weise zu töten und seine damit einhergehende Kaltblütigkeit als Babaj bezeichnet wurde?

» kurz darauf mit Mitte Dreißig nach New York ging um dort Geschäfte für die Russische Mafia zu tätigen und sich sein Ruf dorthin ausbreitete?

» er seine Tätigkeit als ,,Saubermann“ nie hinterfragte und doch den Wunsch nach etwas wie Beständigkeit verspürte?

» Nikolaij sich immer wieder an den mittlerweile verstorbenen Sergej erinnerte, der so etwas wie ein Vater für ihn und Kyrill war? An die Stunden die sie zusammen in seiner Küche gekocht hatten und er sich mit einer plötzlichen Intensität an so ein Häusliches Leben sehnte?

» es noch Jahre dauern sollte bis er schließlich den Entschluss fasste das es genügte?

» sein Ausstieg nicht einfach werden sollte, denn für Männer wie ihn würde es niemals einen wirklichen Ruhestand geben? Es lange Gespräche in Sankt Petersburg bedurfte bis sein Wunsch schließlich zu Teilen gewährt wurde? Dies aber nicht ohne einen letzten Auftrag und der Ausstieg an gewisse Grundlagen geknüpft wäre? Der letzte Auftrag ein Blutpreis darstellte der für den Anschein von Normalität gezahlt werden musste?

» Nikolaij in dieser einen Nacht in Sankt Petersburg einen letzten Auftrag übernahm und die Straßen der Stadt mit Blut tränkte?

» er danach als relativ Freier Mann, in die Vereinigten Staaten zurückkehrte und kurz daraufhin New York verließ um einen neuen Abschnitt in seinem Leben zu beginnen?

» er nach zwei Jahren Planung schließlich in der South End das Moskova eröffnete, ein Restraunt das gehobene Russische Küche servierte?

» das Moskova sein ganzer Stolz werden sollte, er sich aber nie ganz von seiner Vergangenheit lösen konnte und somit in den Hinterzimmern des Restaurant noch immer Mitglieder der Russischen Mafia ein und aus gehen?

» er dies tolerieren muss ebenso das der ansässige Wor von Boston und New York weiterhin auf seine Position und Fähigkeiten als Babaj zurückgreifen wenn die Probleme in der Organisation oder mit Konkurrenten überhand nehmen?

» Nikolaij sich manchmal so etwas wie eine Familie wünscht? Eine Frau die ihn mit all seinen Fehlern liebt und Kindern denen er zeigen kann das die Welt ein guter Ort ist?

» Nikolaij eine ziemlich markante Narbe von einer Messerklinge auf der linken Wange trägt?

» er gegen die Dämonen, dieser einen Nacht in Sankt Petersburg, mittels Vodka und Gängen in die Kirche kämpft? Obwohl er nicht wirklich weiß ob es für letzteres nicht schon viel zu spät ist?
Nisha
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Noah
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Seeds of light
Seijuu Shining Dragon, Ankoku Shin Dark Exodus, Sei Kishi Arthur
Noctis Lucis Caelum
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Noctis Lucis Caelum, aber ein paar wenige dürfen mich auch einfach nur Noct nennen.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 30. August und damit bin ich 20 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Eigentlich lebe ich in Crown City in Insomnia, aber derzeit reisen wir durch die Welt.
Status
Mein Herz ist hin und her gerissen und ich kann mich derzeit nicht darauf verlassen.
Rasse
Ich bin ein Mensch.
Beruf
Ich bin der Sohn von König Regis und 114. Erbe des lucianischen Thrones.
Zugehörigkeit
Ich gehöre zu den Lucis.
Aussehen
Größe: 176cm | Gewicht: 82kg | Blutgruppe:0 | Haare: nachtschwarz, steht leicht stachelig ab | Augen: blau, manchmal leuchten sie rot | Körperbau: sportlich, trainiert | Ausstrahlung: gelangweilt, genervt, manchmal aber auch freundlich und warmherzig | Merkmale: | Kleidung: schwarze Jacke - mit Schädelmotivknöpfen und Leoprint innen - schwarze Cropped Hose, schwarze Schnallenstiefel mit roten Sohlen, schwarze Motorradhandschuh an der linken Hand, stahlgraues Hemd mit Totenkopfprint
Duft
Nach dunklem Holz und Frost.
Sprachen & Kenntnisse
Umgang mit den unterschiedlichsten Waffen | kann Auto fahren
Besondere Fähigkeiten
Ich beherrsche die Macht der Könige - wenn auch nicht im vollen Maße. Das heißt ich kann verschiedene Waffen manifestieren und das auch meinen Verbündeten ermöglichen. Durch die Gabe Armiger, kann ich sie auch alle gleichzeitig rufen. Mir ist es möglich unter bestimmen Vorausetzungen zu teleportieren und Elementmagie zu benutzen.
Haustier
Ich besitze ein Chocobo.
Sonstiges
Obwohl ich vom Kristall als Retter dieses Sterns ausgewählt wurde, beraubte mich eine Verletzung, die ich als kleiner Junge erlitt, um das Potenzial meine angeborene Kraft voll auszuschöpfen. Ich muss Bündnisse mit den Astralgöttern von Eos schließen.
Avatarperson
Noctis.
Gruppe
Gruppe
Nova
Gruppe
Gruppe
Nox
Gruppe
Gruppe
Nyra
Gruppe
Gruppe
Nyxana
Gruppe
Gruppe
Ochaco Uraraka.
Gruppe
Gruppe
Osiris
Gruppe
Gruppe
Paradise
Gruppe
Gruppe
Phönix.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Phönix.. das ist sowohl mein Name als auch meine Rassenbezeichnung. Derzeit trage ich jedoch den Namen Qhuinn Channings.. was auch immer mich da geritten hat.
Rasse
Wie schon erwähnt bin ich ein Phönix und der letzte meiner Art wie es scheint.
Duft
Nach Flammen und Feuerlilien im Herbstwind
Prompto
Gruppe
Gruppe
Raditz
Gruppe
Gruppe
Raezor
Gruppe
Gruppe
Ragana
Gruppe
Gruppe
Raiko
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Rajika Andrejowa Tschaikowskaja
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Ray
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Rayfor
Gruppe
Gruppe
Regis
Gruppe
Gruppe
Regulus A. Black
Gruppe
Gruppe
Username
Lou
Charaname
» Reg
Geburtstag & Alter
23.5.1961 » 18 Jahre
Geburts- & Wohnort
» Geboren und Wohnhaft in Grimmauldplace 12
Status
» unglücklich verliebt
Rasse
Mensch » Zauberer
Beruf
» Alleinerbe » Stammhalter
Zugehörigkeit
Todesser
Fight is never over
Reinblut » Toujours Pur
» » » Zauberstab: Weide » Phönixfeder » 11¾ Zoll » biegsam
Aussehen
Regulus blasses Gesicht wird von dunklen Locken umrahmt. Die grünen Augen versprühen keinerlei Freude mehr und die magere Statur zeugt davon, dass es ihm recht bescheiden geht. Er ist 1,80 groß und trägt überwiegend hochwertige, schwarze Kleidung.
Duft
süß, herb & der dezente Duft eines Aftershaves mit Sandelholz Note
Stärken
» belesen » intelligent » zuverlässig » fürsorglich » pflichtbewusst » feinfühlig » loyal » verbindlich » hilfsbereit » treu
Schwächen
» introvertiert » verschlossen » oft unsicher fremden Menschen gegenüber » leicht zu übersehen » steht nicht für sich ein » sensibel » unflexibel » desillusioniert » verkrampft
Vorlieben
» Bücher & Bibliotheken » Alleine sein » ein heißes Bad » im Bett lesen » Tierwesen
Abneigungen
» Unruhe » Lärm » Menschenmengen » Kälte » Gewalt
Besondere Fähigkeiten
Okklumentik
Lebenslauf
» Regulus wurde als 2. Sohn der Familie geboren und bekam nie die gleiche Aufmerksamkeit wie sein älterer Bruder Sirius, den er über alles liebte
» » » er war ein ruhiges und introvertiertes Kind, das nur von seinem Bruder aus der Reserve gelockt werden konnte - der das absolute Gegenteil von ihm war
» » » Als Sirius eingeschult wurde und nach Gryffindor kam, gab es den ersten Bruch in der Beziehung, weil Sirius begann sich von der Familie abzugrenzen
» » » die Zuneigung seiner Eltern für den "starken Stammhalter" nahm ab und Regulus rückte mehr in den Fokus
» » » Obwohl der Sprechende Hut ihn bei seiner Einschulung nach Ravenclaw schicken wollte, bestand Regulus auf Slytherin, um seine Eltern nicht zu enttäuschen
» » » Als Sirius mit 15 von zu Hause fort lief brach er damit Reg's Herz, der sich von da an völlig alleine fühlte & langsam in Kontakt mit Severus kam
» » » Regulus wurde fortan zum Erben erzogen und man arbeitete daran, ihn weniger weich und dafür präsenter erscheinen zu lassen
» » » nach seinem Abschluss in Hogwarts vor einigen Wochen hat Regulus das Dunkle Mal bekommen und wird von seinem Vater in den dunklen Künsten ausgebildet
» » » er soll in absehbarer Zeit heiraten, einen Erben zeugen und in einigen Jahren Orions Sitz im Zaubergamot übernehmen
» » » Regulus hat aber bereits mit seinem Leben abgeschlossen und ahnt, dass es dazu nie kommen wird
Relish
Gruppe
Gruppe
Reon
Gruppe
Gruppe
Rhaegis
Gruppe
Gruppe
Rhagg
Gruppe
Gruppe
Rhazion
Gruppe
Gruppe
Rheanna
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Ihr Name lautet Rheanna.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde sie am 2 Tag des ersten Monats im Jahr 276 und damit ist sie 25 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Sie lebt weit verborgen in den Schattenlanden hinter dem östlichen Kontinent.
Status
Tyrion Lannister hat sich in ihr Herz geschlichen.
Rasse
Sie ist ein Drachlord und gehört damit zu den Ursprung der Valyrer.
Beruf
Sie ist Heerführerin.
Zugehörigkeit
Sie gehört zum Volk der Drachenlords.
Aussehen
Größe: 177 cm | Gewicht: 58kg | Blutgruppe: 0 | Haare: silbrigweiß mit einem rosanen Schimmer, reichen bis zu ihrem Po | Augen: violett | Körperbau: schlank, weiblich, trainiert | Ausstrahlung: erhaben, sicher | Merkmale: ihre Rüstung | Kleidung: schwarz, weiß mit roten Akzenten
Duft
Nach Nachtkirschen und wilden Mohn.
Sprachen & Kenntnisse
Rheanna besitzt Kenntnisse in Punkte Strategie und Heilen. Ebenso ist sie interessiert an fremden Sprachen.
Besondere Fähigkeiten
Sie ist eine Drachenreiterin uns zudem auch sehr Anpassungsfähig was die unterschiedlichsten Situationen angeht.
Haustier
Sie besitzt einen der noch letzten lebenden Drachen.
Sonstiges
Sie ist auf der Suche nach den Drachen die ihnen gestohlen wurden und will sie wieder nach Hause bringen.
Avatarperson
Rinea
Gruppe
Gruppe
River Song
Gruppe
Gruppe
Roderic MacLean
Gruppe
Gruppe
Username
Nell
Charaname
Roderic Benjamin MacLean
Geburtstag & Alter
16. April 1746 ~ 22 Jahre
Geburts- & Wohnort
Inverness ~ Edinburgh
Status
Verliebt
Rasse
Highlander
Beruf
Rebell
Aussehen
Größe: 1.80 ~ Haare: Dunkelblond und schulterlang ~ Augen: Blau ~ Körperbau: Durchtrainiert ~ Ausstrahlung: impulsiv|hilfsbereit|stur|freundlich ~ Merkmale: Knirscht mit den Zähnen, wenn er sich ärgert ~ Kleidung: Schlicht und funktionell
Duft
Druckerfarbe
Stärken
*familiär *höflich *patriotisch *furchtlos *gefühlvoll
Schwächen
*halsstarrig *rachsüchtig *impulsiv *verbittert *draufgängerisch
Vorlieben
*ist sehr naturverbunden *gutes Essen *Harmonie *Freundschaft *seine Familie zu rächen
Abneigungen
*Engländer *Unterdrückung *unterschätzt zu werden *Ungerechtigkeit *Bevormundet zu werden
Sprachen & Kenntnisse
Handwerklich sehr geschickt
Lebenslauf
- Geboren wurde Roderic wohl am schwärzesten und traurigsten Tag in der schottischen Geschichte. Am Tag der Schlacht von Culloden fiel sein Großvater, sein Vater und sein ältester Bruder mit gerade einmal 15 Jahren. Seine Mutter blieb mit den vier anderen Kindern zurück von denen er der Jüngste war. Um zu überleben arbeitete seine Mutter als Magd in einer Waschküche eines englische Adeligen. Roderic war immer bestrebt seinen Schwestern alles abzunehmen, was der englische Herr und dessen Gutsverwalter mit Belustigung zur Kenntnis nahmen. Bald schon wurden Roderic Aufgaben übertragen, die sein Alter und seine Kräfte überstiegen. Scheiterte er daran, wurde er dafür bestraft.

- Bis er eines Abends im Pferdestall noch das Stroh zusammen kehrte. Aus einer der Boxen hörte er Geräusche, die nicht von einem Pferd stammten. Doch dann hörte er die Stimme der Frau und erstarrte. Es war seine Schwester! Roderic eilte zu der Box und sah diesen Rotrock über seiner zierlichen Schwester liegen, die sich mit Leibeskräften wehrte und doch keine Chance hatte. Roderic konnte sich nicht mehr zurück halten. Er schlug mit dem Besen zu, so fest er konnte. In der Nacht noch verließ er das englische Gut und damit seine Familie.
- Schließlich kam er nach Edinburgh. - So kam Roderic an einen Hilfsjob in Jamie Fraser Druckerei bekam.
Steckbrief & Co
Rogue Amendiares
Gruppe
Gruppe
Roxas
Gruppe
Gruppe
Ruin
Gruppe
Gruppe
Rukresh
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Rukresh
Geburtstag & Alter
Geboren wurde sie vor über 500 Jahren
Geburts- & Wohnort
Das Gildengebäude von Sabertooth
Status
Sting Eucliffe - sie ist völlig hin und weg von dem blonden Dragon Slayer und seinem kleinen Katzenfreund
Rasse
Drache
Beruf
1. Master der Magiergilde Sabertooth
Zugehörigkeit
Die Magiergilde Sabertooth
Aussehen
Menschliche Gestalt: 1,71 Meter | 54 Kilo | lange rosane Haare, in denen sie einen weißen Reif trägt, durch den zwei kleine Hörner stoßen | helle Haut | stechend grüne Augen | weiblicher Körper, dem man seine Kraft absolut nicht ansieht // Mischlingsgestalt: 1,71 Mater | um die 100 Kilo | lange silberne Haare, in denen sie einen aufwendigen goldenen Reif trägt | zwei große rote Hörner seitlich am Kopf | spitzere Ohren | Blutrote Augen | weiblicher Körperbau, dem man seine Kraft absolut nicht ansieht | helle Haut mit roten Schuppen auf Armen, Beinen, Wangen | zwei rote Drachenschwingen | roter, geschuppter Drachenschwanz | Klauen anstatt normale Hände | rot-schwarze knappe Kleidung // Drachengestalt: riesiger, muskulöser, mit roten Schuppen gepanzerter Körper | ein rotes und ein grünes Auge
Duft
Rukresh umgibt ein undefinierbarer, klarer Duft, der die Emotion weckt er wäre nicht von dieser Welt. Oder bildlich ausgedrückt, hätte Sternenlicht einen Geruch, wäre es mit absoluter Sicherheit dieser Duft.
Sprachen & Kenntnisse
Sie weiß sehr viel über Drachen, Magie und die Geschichte der Welt
Besondere Fähigkeiten
Als Sternendrache wohnt Rukresh die Kraft der Himmelkörper-Magie inne
Haustier
Sie hätte gerne Katzen!
Sonstiges
Rukresh hat die letzten Jahrzehnte wieder in Einsamkeit verbracht um den schwarzen Drachen Acnologia von ihrer Gilde fern zu halten | sie liebt Katzen abgöttisch, was letztendlich auch der ausschlaggebende Grund für den Namen der Gilde war | sie hat ein fröhliches, lebenslustiges Temperament, würde für ihre Familie aber die Welt in Schutt und Asche legen
Avatarperson
Rune
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Man nennt mich einfach nur Rune... aber bitte keine Spitznamen. Die lass ich nur selten jemanden durchgehen.
Geburtstag & Alter
24. Juni 701 ist der Tag an dem meine Reise begann und das ist jetzt 66 Jahre her, man mag es kaum glauben.
Status
Die dunkelhaarige Kiyo, ist es die es geschafft hat mein Herz zu erobern.
Beruf
Ich bin ein Mitglied der Garde - also ein Guardian - auf dem Elitelevel. Wir reisen durch das gesamte All um die verschiedensten Aufträge anzunehmen, wobei wir primär dafür sorgen andere zu beschützen.
Zugehörigkeit
Zur Garde
Rylen Krey
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Rylen "Ry" Krey
Rasse
Mensch
Zugehörigkeit
Mitglied der Nachtwache
Ryofu
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Man gab mir den Namen Ryofu, mehr gibt da nicht zu sagen auch das Hakufu mich gern mal mir Ryo ruft.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 11. November 747 und damit bin ich 20 Jahre alt.
Status
C-17 hat es mit einem Schlag geschafft meint Herz im Sturm zu erobern und das ist gar nicht so leicht.
Beruf
Ich bin in erster Linie die Leibwächterin von Prinzessin Hakufu und nun auch ihre Ausbilderin und Freundin.
Ryuu
Gruppe
Gruppe
Sacas
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Samael
Gruppe
Gruppe
Samantha Carter
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Samantha Carter, aber die meisten nennen mich Sam. Im beruflichen werde ich meisten Dr. Carter oder Lieutenant Colonel Carter genannt.
Geburtstag & Alter
Ich wurde am 29 Dezember 1968 geboren und bin damit 38 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Das ist kein anderer Ort als Yellow Springs, Ohio. Heute lebe ich auf Atlantis.
Status
Eigentlich Single, aber Caius McNair ist ehrlich gesagt jemand zu dem ich mich hingezogen fühle.
Rasse
Wir haben schon vieles gesehen und erlebt, deswegen kann ich sagen das ich ein Mensch bin.
Beruf
Ich bin zum einen Doctor in Astrophysik und bin Lieutenant Colonel der United States Air Force. Dort bin ich Mitglied des Stargateprogramms und gehöre zu SG-1. Ebenso promovierte ich die Quantentechnik und bin Spezialistin auf dem Gebiet der Partikel- und Plasmaforschung.
In der Öffentlichkeit jedoch sage ich das bei der Air Force für die Analyse von Radartelemetrie im Weltall zuständig bin.
Zugehörigkeit
Zum Stargate Kommando.
Aussehen
Größe: 175cm | Gewicht: 60kg | Blutgruppe: A | Haare: blond, etwas länger, meist zu einem Zopf gebunden | Augen: meeresblau | Körperbau: schlank, leicht trainiert | Ausstrahlung: ernst, entschlossen, freundlich | Merkmale: einige kleinere Narben, Naquadah im Blut | Kleidung: meist die Uniform aus dunkler Hose, Kampfstiefeln, dunkles Shirt, Privat Hosen, Röcke und Shirts oder blusen | Ausrüstung: Diverse Waffen
Duft
Nach Meer und Orchidee
Stärken
sie ist eine sehr gute Pilotin | sehr gut im Nahkampf | ausgezeichnete Wissenschaftlerin die eigentlich immer eine Lösung findet | hohe Ausdauer und sehr sportlich | kann Goa´uld spüren und deren Technik zum Teil bedienen
Schwächen
verweigert hin und wieder mal Befehle wenn es um ihre Kollegen, vor allem Jack geht | ihre Gefühle für Jack & Caius | wenn sie sich in einem Thema auskennt dann kann sie reden wie ein Wasserfall | die Gefühle von Jolinar die sich teilweise mit ihren eigenen vermischen | verliert schon mal gern das Zeitgefühl
Vorlieben
sie liebt Motorräder und schnelle Autos | sie mag blauen Wackelpudding und Tee/ Kaffee | interessieren tut sie sich für Supernovas, schwarze Löcher und ähnliches | Musicals und romantische Filme sieht sie hin und wieder gern | die Zeit die sie mit Jack & Caius verbringen kann | die Asgard
Abneigungen
arrogante und aufdringliche Menschen | Goa´uld, Replikatoren usw | Rodney McKay, sie kommt mit seiner ganzen Art nicht klar | wenn ihre Pläne nach hinten losgehen und andere dadurch in Gefahr geraten | das man sie immer mit dem der Zerstörung einer Sonne aufzieht
Sprachen & Kenntnisse
Englisch, Französich, Goa´uld | Kampferfahren | Wissenschaftliche Kenntnisse | Pilotin
Besondere Fähigkeiten
kann Goa´uld spüren und Technik benutzen | kann die Sprache der Antiker
Haustier
Eine Katze namens Schrödinger.
Lebenslauf
Mein Leben begann am 29. Dezember 1968 in einem Krankenhaus in Yellow Springs, Ohio. Es ist eine recht kleine Stadt in Vergleich zu New York und hat nur um die 3800 Einwohner und die Leute aus der umliegenden Nachbarschaft kannten sich sehr gut. Mein Vater war damals schon viel unterwegs gewesen, immerhin arbeitete er bei der Air Force. Aber ich hatte meine Mum die sich wirklich um mich kümmerte und mir die Wünsche von den Augen ablas. An die ersten Monate meiner Kindheit kann ich mich nicht erinnern. Aber laut den Bildern die es von uns gibt würde ich sagen das wir alle sehr glücklich waren.

An was ich mich jedoch noch sehr gut erinnern kann war die Zeit in welcher meine Mutter erneut schwanger gewesen war. Es war auch das erste Mal gewesen das ich Fragen gestellt hatte die für sie etwas unangenehm waren, ich wollte nämlich wissen wie mein Bruder in ihren Bauch gekommen war und wie er da wieder raus kommt. Zu jener Zeit war ich auch schon im Kindergarten was mir sehr gut gefiel da die Erzieherin mich ziemlich forderte als sie merkte das ich mich für andere Dinge interessierte als die anderen Kinder in meinem Alter. Schon wenige Monate später wurde auch mein Bruder Mark geboren welchen ich von der ersten Sekunde an ins Herz schloss. Wir saßen oft unter der Weide auf dem Hinterhof und genossen den Sonnenschein und den Wind der durch Blätter zog und sich wie regen anfühlte

Ich wich ihm gar nicht von der Seite zumindest bis ich ein Jahr früher als die anderen in die Schule gehen durfte. So aufgeregt wie an jenem Tag war ich lange nicht gewesen aber als wir dann in den Klassen waren und uns gegenseitig kennen lernten war das wie weggeblasen. Die Schule selbst machte mir viel Spaß auch wenn manche Kinder mich nicht mochten weil ich eine Streberin war. Aber ich wollte halt einfach nur lernen und wenn ich eine Antwort wusste musste ich sie auch sagen. Hin und wieder kam ich traurig nach Hause und dann war es meine Mutter die sich die Zeit nahm und mich tröstete. Oft sang sie mir auch „Twinkle Twinkle Little Star“ vor was mich dann wieder glücklich machte.

Als ich 12 Jahre alt war sollte sich mein Leben jedoch schlagartig ändern als meine Mutter überraschend bei einem Autounfall ums Leben kam. In der ersten Zeit gab ich meinem Vater daran die Schuld, weil er meine Mutter nicht vom Flughafen abgeholt hatte und sie so das Taxi hatte nehmen müssen. Die Beerdigung war schwer für jeden von uns und irgendwie rauften wir uns zusammen, auch wenn ich ihm zu diesem Zeitpunkt nicht vergeben konnte. Doch Jahre später wusste ich das es Schwachsinn und Trauer waren die mich dazu gebracht hatte und ich entschuldigte mich bei ihm, aber davon bekam mein Bruder Mark schon nichts mehr mit, da er sich mit meinem Vater völlig zerstritten hatte und noch als Teenager ausgezogen war.

Durch die häufig wechselnden Einsatzorte meines Vaters mussten wir hin und wieder auch umziehen was mir vor allem nachdem Tod von Mum nicht leicht viel. Ich jedoch versuchte mich schließlich auf die Highschool zu konzentrieren, welche ich mittlerweile besuchte und schaffte es dort einen sehr guten Abschluss zu machen. Das musste ich auch da ich mir ein hohes Ziel gesetzt hatte. Ich ging kurze Zeit später zur Air Force Academy. Die Zeit dort war sehr lehrreich für mich und es war echt mal toll mit Leuten zusammen zu arbeiten die sich für dieselben Dinge interessierten wie ich. Dort machte ich letztendlich, als Klassenbeste, meinen Doktortitel in Astrophysik, mit dem Schwerpunkt Quantenmechanik. Während dieser Zeit absolvierte ich ebenfalls Kurse für Nahkampf und machte meine Grundausbildung in Bezug auf Waffen- und Flugtraining.

Nur wenige Zeit später arbeitete ich auch schon im Pentagon und lernte dort viele gute Kollegen kennen. Gemeinsam kümmerten wir uns um einige knifflige Sachen die natürlich Top Secret sind, weswegen ich ihnen keine genauen Details diesbezüglich mitteilen werde. Während dieser zwei Jahre dort musste ich auch 100 Stunden im feindlichen Gebiet (Golfkrieg) absolvieren. Dort musste ich unter anderem auch aus einem Flugzeug springen und einige Kämpfe bewältigen. Es war sicher nicht einfach, zumal es viele Männer gab die einem auch gern mal Steine in den Weg legten, aber am Ende hab ich es doch geschafft.

Während ich mit dem Stargate-Projekt beauftragt wurde entwickelte ich ein Anwahlprogramm was uns zu beginn eine mögliche Stargateadresse im Monat bringen sollte. Mit der Zeit und einigen Veränderungen jedoch erhielt wir sogar mehrere Adressen in der Woche. Vor einigen Jahren wurde ich dann schließlich vom Pentagon ins Stargate Center versetzt, um dort unter dem Kommando von Colonel Jack O'Neill als führende Stargateexpertin mit nach Abydos zu reisen. Für den Colonel war es schon die zweite Mission dorthin aber da ich den Bericht der ersten Mission auswendig kannte war ich auf alles vorbereitet. Dort trafen wir auf Daniel der laut Bericht eigentlich tot war und in Wahrheit sogar geheiratet hatte. Er hatte wichtige Informationen für uns bezüglich des Stargates als plötzlich die Goa´uld auftauchten und einige gefangen nahmen. Wir kehrten kurzzeitig zurück zur Erde ehe wir nach Chulak reisten um unsere Leute zu befreien. Dort wurden wir gefangen genommen und ohne die Hilfe von Teal´c, einem Jaffa, hätten wir diesen Tag wohl nicht überlebt. Wir konnten viele Leben retten, aber unsere Freunde waren verloren. Doch keiner von uns wollte Sha´re oder Skaara aufgeben und so nahmen wir uns vor sie zu finden.

Wir reisten zu den verschiedensten Planeten und erlebten die unterschiedlichsten Abenteuer, da sie aber nicht die Sicherheitsfreigabe haben kann ich ihnen nichts im Detail verraten. Wir trafen unter anderen auf ein Volk der Mongolen wobei ich an einem der Stammesführer verkauft worden war, aber am Ende konnte ich mich durch einen Zweikampf gegen den Stammesführer selbst befreien. Ebenso infizierten wir uns mal mit einem Virus der jeden wieder in einen Uhrzeitmenschen zurück verwandelte und naja ich entwickelte dadurch ein Verlangen nach Jack wofür ich mich im Nachhinein allerdings entschuldigte, immerhin gehörte es sich nichts und durch unsere Arbeit bei der Air Force würde da nie etwas zwischen uns sein. Ebenso trafen wir auf meinen Ex-Verlobten der sich auf einem Planeten als Gott aufführte und alle schlecht behandelte, doch am Ende war es sein „Volk“ was ihn aufhielt.

Das ganze Jahr war sehr aufregend, vor allem auch die zeit als wir Hathor, die Mutter der Goa´uld auf unserem Stützpunkt hatten und die Männer ihr verfielen. Aber wirklich mitgenommen hat mich die kleine Cassandra. Sie war die einzige Überlebende vom Planeten Hanka und in Wahrheit hatte Niirte sie zu einer lebenden Bombe gemacht die bei uns im Center hochgehen sollte. Ich sollte sie zu einem unterirdischen Bunker eines Atomversuchsgelände bringen und sie dort zurück lassen .. ich konnte es nicht und blieb bei ihr. Es kam zu keiner Explosion da sie sich nicht mehr in der Nähe des Gates aufhielt und Janet adoptierte die kleine kurzerhand und gab ihr so ein Zuhause. Auch heute wo sie schon ein richtiger Teenager ist besuche ich sie oft.

Ebenso trafen wir auf die Tollaner, ein sehr fortschrittliches Volk was ihr Wissen nicht mit uns teilen wollte. Narim, einer von ihnen war jedoch anders und wir freundeten uns an. Als er ging, gab ich ihm meine Katze Schrödinger mit und ihm schien es gut zu gehen wie Narim mit zwei Jahre später bei einem Wiedersehen erzählte. Aber einige Zeit später sollten wir eine Überraschung erleben in dem wir bei der Rückkehr nach Hause woanders landete. Erst dachten wir es wäre ein anderer Planet aus Eis und wir versuchten da weg zu kommen und Jack wollte das ich ging aber ich ließ ihn nicht alleine. Naja am Ende stellte sich jedoch heraus das wir in der Antarktis waren und deswegen das Gate der Erde nicht anwählen konnten. Natürlich stellten wir das zweite Stargate sicher, genau wie das DHD was wir dort gefunden haben.

Das zweite Jahr begann auch sehr überraschend als wir auf einer Rettungsmission waren und ein Goa´uld in mich eindrang und ich ihn so mit auf die Erde brachte. Es war Cassandra die durch das Naquadah in ihrem Blut wahrnahm das da etwas in mir war und dafür sorgte das man mich einsperrte. Der Goa´uld war ein Tokra namens Jolinar, welche auf unserer Seite waren. Sie sagte das sie auf der Flucht vor einem Auftragskiller war und eben diese schaffte es zu uns zu gelanden und tötete mich fast. Es war Jolinar zu verdanken das ich überlebte und seitdem haben sich ihre Gefühle und meine vermischt und ich kann andere Goa´uld spüren beziehungsweise deren Technik bedienen. Die Zeit danach war echt nicht einfach für mich aber ich war ihr sehr dankbar.

Auf einem anderen Planeten landeten wir in Simulationsmaschinen und ich landete mit Daniel in einem Museum wo wir immer wieder mit ansehen mussten wie dessen Eltern starben .. und er immer wieder versuchte es zu verhindern bis wir es schafften alle wach zu rütteln und diese Simulationen endgültig zu stoppen.
Der nächste Schicksalsschlag kam kurz darauf als ich erfuhr das mein Vater im Sterben lag. Ich hatte zu der Zeit viel zu tun und hatte am Tag zuvor eine Rede gehalten, wo er auch noch anwesend gewesen war. Doch das war alles weg als ich besuchte und er sagte das er wollte das ich wirklich in den Weltraum fliegen sollte. Das ich das durch das Stargate schon tat durfte ich ihm zu diesen Zeitpunkt leider nicht sagen und wir stritten und mal wieder zum ungünstigsten Zeitpunkt.

Nur wenig später sollte sich mein Leben schlagartig ändern als wir zu einem Tokra-Planeten aufbrachen, an dessen Adresse ich mich durch Jolinar erinnern konnte. Dort traf ich auf Martouf, den ehemaligen Lebenspartner von Jolinar was wirklich schlimm war. Ich fühlte mich sowohl zu ihm als auch Jack hingezogen und wusste auch nicht mehr so recht was davon meine wirklichen Gefühle waren. Wir „freundeten“ uns ein wenig an ehe wir schließlich gefangen genommen wurden. Die Tokra wollten nur mit uns zusammen arbeiten, wenn wir ihnen einen Wirt zur Verfügung stellten und das wollte keiner von uns. Und dann war mir mein Vater eingefallen der schließlich der Wirt von Selmak wurde und seitdem bei den Tokra lebt. Wir sehen uns nur selten aber wichtig ist ja auch nur das es ihm gut geht.
Achja wir hatten auch mal ein kleines Problem mit einem schwarzen Loch was wir gerade so lösen konnten, aber irgendwie schaffen wir es immer nur in letzter Sekunde alle zu retten.

Das was ich euch jetzt sage werdet ihr mir sicherlich nicht glauben, aber wir sind mal durch eine Sonneneruption, während wir durchs Gate gingen, im Jahr 1969 gelandet. Das war echt schräg aber wir hatten vor der Abreise eine Nachricht von Hammond bekommen auf welchen Daten standen mit denen wir jedoch so nichts anfangen konnten. Wir suchten Informationen und mussten irgendwie zum Stargate kommen als wir herausgefunden hatten was geschehen war. Wir schafften es und landeten schließlich in der Zukunft wo wir auf eine sehr alte Cassandra trafen die uns letztendlich wieder in die richtige Zeit zurück schickte.

Der nächste Hammer für mich gesehen kam wenig später als plötzlich eine zweite Samantha Carter auftauchte. Sie war durch den Quantumspiegel, welchen wir von einer Mission mitgebracht hatten, in unsere Realität gelangt und erzählte uns wie es bei ihr aussah. Am schlimmsten traf mich zu Beginn jedoch das diese Samantha mit Jack verheiratet sein konnte das sie nicht beim Militär war. Sicher wäre das eine Möglichkeit bloß es war keine Option für mich. Aber auch das Problem konnten wir lösen indem wir Hilfe von den Asgard bekamen auf welche Jack einige Monate zuvor getroffen war nachdem er das Antikerwissen in seinen Kopf geladen bekommen hatte. Ja es gibt kleine Männchen aber sie sind eher grau anstatt grün.

Wenig später erfuhr ich mehr durch Zufall das mein Vater auf einer gefährlichen Mission für die Tokra war und dabei von einem Systemlord namens Sokar gefangen genommen wurde. Natürlich machten wir uns auf den Weg um ihn zu retten, wobei ich mich mit Hilfe eines Gerätes an die Erinnerungen von Jolinar erinnern musste was nicht angenehm war. Aber wir mussten irgendwie in Netu eindringen und Jolinar war die Einzige gewesen die je davon hatte entkommen können. Die Erinnerungen war schmerzhaft und als ich dann auch noch auf dem Planeten auf Sokar traf und sagte wer ich war wurde es nur noch schlimmer. Dank Jack und den anderen konnten wir jedoch am Ende gemeinsam fliehen.

Dann hatten wir es neben den Systemlords auch noch mit den Replikatoren zu tun die eigentlich die Gegner der Asgard waren. Aber so wie sie uns halfen, halfen wir auch ihnen. Ich begleitete Thor nach Othala, der Heimatwelt dieser Rasse, um dort die Replikatoren zu stoppen. Dafür opferten wir zwar das größte Asgardschiff aber dafür war die Gefahr gebannt und wir hatten alle ein Problem weniger.
Aber auch die Tok´ra sorgten in gewisser Weise für ein paar Probleme als sie uns Ataniker-Armmanschetten testen ließen die uns stärker, schneller .. naja übermenschlich machten. So „verbessert“ wollten wir zu Anubis Schiff um dieses zu zerstören aber bei der Flucht ließen die Manschetten nach und wir kamen nicht mehr durch die Barrieren und nun war es Jack gewesen der mich nicht zurück ließ. Ich sagte ihm immer wieder das er gehen sollte und war dennoch dankbar das er blieb und versuchte mich zu befreien. Am Ende konnten wir mit Glück jedoch fliehen und mussten uns einem Verhör stellen wobei wir verdächtigt wurden Zartarcs zu sein. So blieb uns nichts anderes übrig als offen zu sagen was wir für den anderen empfunden haben in dieser Situation. Anschließend sprachen wir nie mehr darüber.

Viel Zeit blieb uns jedoch nicht als wir das Volk der Enkaraner umsiedeln wollten und dabei auf ein Terraforming-Raumschiff trafen, was den ganzen Planeten umwandeln wollte, für eine Rasse die auf Eis lag. O´Neill befahl aus einen Naquadah-Generator, welchen wir in den Wochen zuvor verbessert hatten, eine Bombe zu machen damit wir das Schiff zerstören konnten. Doch am Ende war es Daniel der durch Reden die wahre Heimat der Enkaraner fand und so wurden sie auf ihre Heimat gebracht damit der andere Planet doch umgeformt werden konnte. Die Bombe selbst konnte zum Glück keinen Schaden am Schiff anrichten weswegen am Ende doch alle zufrieden waren.
Richtig schlimm wurde es jedoch als wir auf einen Planeten kamen und dort einer Gehirnwäsche unterzogen worden. Dank Teal´c konnten wir uns langsam bruchstückhaft erinnern und schafften es so uns zu befreien und den Arbeitern die Augen zu öffnen. Während sie dort unten abgeschuftet hatten, hatten sie die Reichen ein schönes Leben oberhalb der Erde gemacht.

In dem Jahr hatten wir es auch geschafft aus zwei Todesgleitern eine X-301 zu bauen wobei Jack und Teal´c den Probeflug machen sollten, was mehr als schlecht lief. Apophis hatte eine Sicherung eingebaut die wir übersehen hatten und so steuerte das Schiff ins All wo die beiden nicht lange überleben konnten. Auch der Versuch um zu drehen war gescheitert, aber es gab ja noch meinen Vater der seine Mission abbrach und unsere Leute noch rechtzeitig einsammelte.
Wenig später reisten wir sogar mit ihm um eine Allianz zwischen Apophis und Heru´ur zu verhindern. Wir versuchten eine Mine innerhalb des Minenfeldes wo sie sich treffen wollten, zu sabotieren was uns auch gelang. Auf einen der Schiffe hatte sich jedoch Teal´c aufgehalten welche es in letzter Sekunde schaffte zusammen mit einem neuen Verbündeten namens Rak´nor zu fliehen.

Das nächste Jahr begann mit einem Vortrag an der United States Air Force Academy wo ich auf Jennifer Hailey traf. Eine kluge junge Frau welche wir sogar auf einen fremden Planeten mitnahmen um ihr zu zeigen welche Zukunft sie haben würde, wenn sie sich wieder anstrengte. Tja dort kam es zu einem Wettbewerb zwischen uns da sie unbedingt beweisen wollte das sie klüger als ich war und am Ende war es ihre Idee die uns half. Ich bin mir sicher das sie viel erreichen kann, wenn sie nicht alles als einen Wettstreit betrachten würde.

Wenig später gab es schon das nächste Problem als wir während einer Planetenerkundung welche wir mit Hilfe eines MALP machten, bekamen wir einen Stromschlag. Später nahm ich an das es sich dabei um ein Virus handelte und ich veranlasste mit Hammonds Genehmigung die Computer mit einem älteren Backup neu zu starten. Am Anfang sah es gut aus doch dann während einer Besprechung ging das Licht aus und auf dem Beamer vor uns konnten wir schließlich die Akte von O´Neill sehen als dieser sich erhob. Wir formatierten die Festplatten und dachten das wars, aber es gab eine merkwürdige Energiesignatur aus dem MALP-Raum welcher wir natürlich auf den Grund gingen. Dort gab es ein Gebilde aus diversen Computern und Kabeln und wir nahmen an das sich die Entität dort verbarg. Ich wollte mit ihr kommunizieren um zu erfahren was sie von uns wollte als ich mich eine Sekunde später im Computer wiederfand. Es dauerte eine Zeit bin ich mich zurechtfand und am Ende schaffte ich es gerade so den anderen mitzuteilen das ich noch da war. Sie brachten meinen Körper in den MALP-Raum und ich konnte wieder in diesen zurück wo Jack mich dann aufklärte was der Grund für dieses handeln war und das er zweimal auf mich geschossen hatte.

Von den Androiden von uns hatte ich euch glaube ich noch nichts erzählt. Naja wir waren auf einen Planeten gelandet wo nur Harlan lebte und der hatte ohne unser Wissens Androiden von uns gemacht welche für uns zur Erde sind. Aber ihre Energie neigte sich dem Ende und so mussten wir .. naja sie wieder zurück. Er hatte und versichert das er das Lassen würde aber unsere Doppelgänger wollten dasselbe wie wir tun und reisten nach Juna wo sie von Cronus gefangen genommen wurden. Am Ende starteten wir eine Rettungsmission und der Doppelgänger von Teal´c schaffte es Cronus zu vernichten und wir bekamen dessen Ha´tak, mit welchen wir die Flotte von Apophis vernichteten. Der Goa´uld jedoch manipulierte unseren Teal´c, den wir für tot gehalten hatten, und schaffte es ihn so gegen uns aufzubringen. Dann tauchten unsere „Freunde“ die Replikatoren auf und die Lage spitzte sich zu. Wir konnten die Replikatoren aufhalten und vernichten. Anschließend kehrten wir zur Erde zurück und dank Brataks Hilfe wurde auch Teal´c wieder zu dem Menschen der er wirklich war.

Dann traf ich auf Orlin. Wir waren auf dem Planeten P4X-636 als ich eine hochentwickelte Maschine (Waffe) genauer untersuchen wollte und erst wieder auf der Krankenstation des Stargate-Centers zu mir kam. Sie sagten ich sei überarbeitet und ich bekam Urlaub. Doch dort traf ich dann auf Orlin, einen aufgestiegenen, der mich die ganze Zeit beobachtet hatte und mir sagte das er mich liebte. Ich flüchtete und rief Jack an aber als dieser kam war Orlin nicht da .. naja schon aber nicht sichtbar. Erst als wir wieder alleine und die Wanzen und Kameras wieder abgebaut waren trat er in Erscheinung. Er machte mit mir eine Seelenwanderung, was etwas schwierig mit einfachen Worten zu erklären ist und ich verstand ihn dadurch besser. Während ich wieder beim Dienst war und das Pentagon drängte die recht unbekannte Waffe einsatzfähig zu machen. Ich erfuhr später von Orlin was auf dem Planeten geschehen war und das letztendlich die Antiker selbst das Volk ausgelöscht hatten. Doch dann überschlugen sich die Ereignisse als die Waffe unangekündigt getestet werden sollte und man mir vorlegte das ich Unmengen an Rohtitan und Glasfaserkabel bestellt hätte. Ich fuhr nach Hause wo das Haus wenig später umstellt war und fand Orlin im Keller vor einem Ministargate durch welches wir nach Velona reisten um den Waffentest zu stoppen, was Orlin nur stoppen konnte als er die zweite Möglichkeit des Aufstiegs erhielt.

Einmal wurde ich sogar von Adrian Conrad entführt, welcher an dem Burchardt-Syndrom litt was nicht heilbar ist. Er wollte sich einen Goa´uld einsetzen lassen damit dieser ihnen heilen konnte. Ja und mich brauchten sie für Tests da ich ja selbst von einem Symbionten besetzt worden war. Natürlich warnte ich sie und wollte ihnen auch nicht helfen aber ich konnte nicht viel ausrichten. Am Ende befreiten mich Jack und die anderen aber Conrad konnte mit dem Symbionten in sich fliehen. Natürlich leiteten wir alles in die Wege um ihn zu finden, was jedoch nicht so einfach war.

Wenig später war ein Asteroid auf Kollisionskurs mit der Erde, welcher von einem Systemlord geschickt worden war trotz des Planetenschutzabkommens was die Asgard für uns ausgehandelt hatten. Da es sich dabei nicht um einen direkten Angriff handelte war das Vorgehen dagegen ein wenig kompliziert um es mal freundlich zu sagen. Die Asgard durften uns in diesem Fall nicht helfen aber wir schafften es mit einem Schiff im letzten Moment ein Hyperraumfenster zu öffnen und so mitsamt dem Asteroiden durch die Erde zu fliegen. So hatten wir es mal wieder geschafft die Erde in letzter Sekunde zu retten.
Ungefähr zu dieser Zeit wurde auch Thor von Anubis gefangen genommen und wir setzten alles daran unseren Freund zu retten was uns auch gelang.

Im selben Jahr machten wir einen Flug mit der Prometheus die eben fertig gestellt worden war und landeten mit dieser auf einem ehemaligen Asgardplaneten namens Hala. Der Planet war mit dutzenden Replikatorenteilen bedeckt. Dort trafen wir auch auf menschenähnliche Replikatoren wovon Fünfter, gewisse Gefühle für mich zu entwickeln schien und mir half. Ich versprach Fünfter ihn mitzunehmen, wenn wir flohen doch Jack war dagegen. Ich stellte das Zeitverzögerungsgerät ein während Fünfter die anderen Replikatoren aufhielt und uns einen Vorsprung gab. Auch wenn es mir nicht gefiel mein Versprechen zu brechen so wusste ich das Jack die richtige Entscheidung traf und wir ohne ihn flohen.

Wir mussten jedoch auch Verluste einstreichen als wir auf einen Planeten landeten wo man am Naquadriah forschte. Dort kam es zu einem verheerenden Zwischenfall bei dem Daniel Jackson verstrahlt worden war. Es war schlimm ihn sterben zu sehen aber wir hatten öfters das Gefühl das er noch da war. Jonas Quinn schloss sich uns an, welcher so versuchte es auf gewisse weise wieder in Ordnung zu bringen. Wenn er mutiger gewesen wäre hätte Daniel nicht sein Leben riskieren müssen und wir hätten ihn nicht verloren. Ich fand das er eine Chance verdient hatte und in den folgenden Monaten konnte er sich beweisen als festes Mitglied des Teams. Später jedoch tauchte Daniel ohne Erinnerung wieder auf nachdem er gegen Anubis hatte vorgehen wollen um uns zu retten.

Das vergangene Jahr war nicht weniger Ereignisreich als die Jahre davor. Ich durfte zusammen mit Warrik Finn, als erster Mensch am Kurs von Kon Garat, einem Raumschiffrennen teilnehmen. Wir wurden jedoch sabotiert und konnten leider nicht gewinnen, obwohl der Hauptpreis für Warrik wichtig war. Aber der Sieger war ein fairer Mann und bot ihm einen Vertrag als Co-Piloten an was es zumindest nicht als umsonst erscheinen ließ. Ich kann aber sagen das war eine Erfahrung die sich lohnte.

Doch so sehr es auch Spaß gemacht hatte so war es nur von kurzer Dauer als Anubis Truppen den zweiten Alphastützpunkt angriff als mein Vater und ich gerade dort waren um einen Kullkrieger gegen Anubis zu entwickeln. Die Explosion hatte uns überrascht und ich konnte gerade so aus dem Lager in den Wald fliehen. Einer dieser Supersoldaten des Systemlords, mit welchen wir es von da an öfter zu tun bekamen, verfolgte mich und durch einige Verletzungen war es wirklich schwer einen Abstand aufrecht zu erhalten. Das Center schickte mir ein UAV, ein kleines Flugzeug, welches jedoch abgeschossen wurde. Ich fand es und baute eine Sprengstofffalle in die der Soldat geriet aber es hatte ihn nichts anhaben können. Völlig fertig und dem Tode nahe sah ich meinem Ende entgegen, fliehen konnte ich nicht mehr .. als Jack auftauchte und mir wie so oft in der Vergangenheit das Leben rettete. Ich war mehr als froh darüber ihn zu sehen und brauchte ein paar Tage um mich zu erholen.

An dem nächsten Desaster waren wir dann jedoch nicht ganz unbeteiligt. Doktor Felger und ich arbeiteten an einem Stargate-Virus was bestimmte Sternentore zerstören sollte. So wollten wir Ba´al und Anubis stoppen doch es lief schief. Das DHD schickte die Daten an jedes Stargate was alles lahmlegte. Kein Gate konnte mehr raus wählen, aber wir rein und da unsere Leute auf einem feindlichen Planeten festhingen, bzw auf einem Planeten wo es bald eine große Flutwelle gab mussten Felger und ich zum ersten Planeten um dort den Code, den Ba´al selbst nochmal geändert hatte, um zu schreiben. Dabei gerieten wir unter Beschuss als ein Al´kesh auftauchte, in welchem Teal´c und O´Neil saßen und wir so alles wieder in Ordnung bringen konnten. Ich glaub das haben sie mit echt eine Zeit lang übel genommen.

(Diese Ereignisse entsprechen nur zum Teil der Serie da wir sie für die Storyline abgeändert haben)

Doch vor einigen Monaten sollte es zu dem Fall kommen welchen wir versucht haben all die Jahre zu vermeiden. Anubis war dabei die Erde anzugreifen, aber dank des zweiten Antikerwissens was Jack auf einen anderen Planeten bekommen hatte suchten wir nach der verlorenen Stadt und laut Daniel sollte diese sich auf einen Planeten befinden den wir schon mal versucht hatten anzuwählen, was uns jedoch nicht gelang. Praklarush Taonas. Die Reise sollte zwei Tage dauern und uns lief die Zeit davon, immerhin stand Anubis Flotte schon vor der Tür. Dank Jack, welcher den Antrieb des Tel´tak modifizierte ging es schneller voran und das war nicht nur in Bezug auf die Reise der Fall. Jack veränderte sich immer mehr und fing an wieder eine andere Sprache zu sprechen. Da wir dies aber wussten konnten wir damit besser umgehen und Hammond hatte mich im Vorfeld, bevor Doktor Weir vorübergehend die Leitung übernahm, sogar autorisiert das Kommando zu übernehmen wenn es mit ihm zu schlimm werden würden. Da ich nicht wusste wie es dieses mal ausgehen würde wollte ich ihn an jenem Tag etwas sagen aber er ließ mich nicht und sagte nur das er es wüsste...

Auf dem Planeten Praklarush Taonas angekommen mussten wir feststellen das es vollkommen mit Lava überdeckt war, aber wir mussten dort hinunter und fanden in einer unterirdischen Einrichtung ein ZPM welches wir mitnahmen. Jack erzählte etwas von „terre atlantus“ und deutet mithilfe einer Projektion die Reise der verlorenen Stadt in Richtung Erde wohin wir auf dem schnellsten Wege zurück mussten. Einer unser Begleiter jedoch war ein Anhänger von Anubis und starb bei dem Versuch uns zu verraten. Jack heilte Bratak´s tödliche Wunden und modifizierte den Ringtransporter an Board während Teal´c uns über die Lage auf der Erde in Kenntnis setzte.

Schließlich erreichten wir die Erde und kontaktierten das Stargate-Center um Weir über unser vorhaben in Kenntnis zu setzen wodurch sie uns die Prometheus und die F-302er zum Schutz schickte, da wir auf den Weg nach Antartica waren. Dort hatten wir vor Jahren das zweite Gate gefunden und auch Hinweise auf die Antiker .. naja und diesen merkwürdigen Stuhl mit dem wir nichts anfangen konnten. Mit Hilfe des Ringtransporters reisten wir auf die Erde und während Jack sich um den Stuhl kümmerte, bekamen wir es mit den Supersoldaten zu tun und versuchten alles um sie aufzuhalten. Am Ende waren es die Drohnen die Jack durch den Stuhl frei setzte die sowohl die Soldaten als auch Anubis Schiff zerstörten und den Kampf so beendeten. Doch da wir Jack nicht helfen konnten versetzte er sich selbst in Stase bis wir eine Möglichkeit finden würden ihm zu helfen. Und dazu konnten wir nur die Asgard fragen aber diese konnten wir nicht erreichen.

Das ist nun mehrere Monate her. Hammon leitet wieder das Center und Doctor Weir ist mit einem Expeditionsteam vor einigen Wochen nach Atlantis aufgebrochen nachdem Daniel das letzte Rätsel gelöst hatte. Um die Goa´uld ist es vorübergehend etwas ruhiger geworden aber das ist denke ich nur eine Frage der Zeit bis sich da was tut. Wir versuchen weiterhin die Asgard zu erreichen und erkunden weitere Planeten während sich immer mehr Jaffa den freien Kämpfern anschließen und den Kampf aufnehmen.
Steckbrief & Co
Savant
Gruppe
Gruppe
Sebastian de Poiters
Gruppe
Gruppe
Username
Nell
Charaname
Sebastian de Poitiers
Geburtstag & Alter
01.04.1540 ~ 18 Jahre
Geburts- & Wohnort
Frankreich
Status
Verheiratet
Rasse
Mensch
Beruf
Für die Sicherheit des Königs zuständig
Aussehen
Das wohl Auffälligste sind seine hellen Augen. Die dunkelblonden Haare trägt er meist kurz und er achtet auch darauf ordentlich rasiert zu sein. Vom Erscheinungsbild ist er genau so groß wie sein Halbbruder. Durch die vielen Trainingskämpfe ist er sehr durchtrainiert.
Stärken
* kennt sich gut in den Wäldern aus
* loyal
* verschwiegen
* liebevoll
* guter Kämpfer
Schwächen
* seine Gefühle für Mary Stuart
* gehört dem Glauben der Heiden an
* stur
* nachtragend
* selten durchsetzungsfähig
Vorlieben
* Frauen
* Jagen
* Reiten
* guter Wein
* der heidnische Glaube
Abneigungen
* die Ränkespiele am Hof
* Unwahrheiten
* Catherine de Medici
* eingeengt zu werden
* etwas vorgeschrieben zu bekommen
Sprachen & Kenntnisse
Guter Kämpfer
Lebenslauf
Als unehelicher Sohn von Henry II von Frankreich wuchs Sebastian am Hofe auf, da seine Mutter die langjährige Mätresse des Königs war. Er wurde jedoch behandelt wie jedes andere Kind und lernte zwar lesen, schreiben und alle sonstigen Künste die so ein Hofleben mit sich brachte, doch er genoss viel mehr Freiheiten als sein Halbbruder Francis. Er jagte lieber in den Wäldern oder den schönen Frauen am Hofe nach als sich mit Politik zu beschäftigen. Er verstand sich immer gut mit Francis, doch dessen Leben war nicht seines und er dachte auch nie, dass er sich groß dafür interessieren würde. Das änderte sich aber als dessen zukünftige Frau Mary Stuart an den Hof kam. Sebastian verliebte sich in die Königin von Schottland was auch eine heimliche Liaison der beiden mit sich brachte.
Vielleicht aus einem Gefühl der Schuld heraus, begann Sebastian nun verstärkt hinter seinem Bruder zu stehen und ihm wenigstens in den wenigen Dingen, bei dem er ihm beistehen konnte, zu helfen.
Steckbrief & Co
Sephiroth
Gruppe
Gruppe
Serenity
Gruppe
Gruppe
Seth Clearwater
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Seth Clearwater
Geburtstag & Alter
19. Dezember 1991 [15 Jahre alt]
Geburts- & Wohnort
La Push
Status
Geprägt auf Ishani Blackburn
Rasse
Gestaltwandler [Wolf]
Beruf
Schüler
Zugehörigkeit
Wolfsrudel [Quileute]
Aussehen
Größe: 182 cm | Gewicht: ca. 80kg |
Blutgruppe: 0 negativ | Haare: Schwarz, kurz geschnitten | Augenfarbe: Braun | Hautfarbe: Rotbraun | Körpertemperatur: 42°C | Körperbau: Schmal, Schlaksig, sichtbare Muskeln | Ausstrahlung: Aufmerksam, Überdreht, Besorgt | Kleidung: Kurze & abgeschnittene Jeans, Turnschuhe, Ärmeloser & brauner Hoodie | Tattoo: Rechter Oberarm, Symbol des Rudels
Andere Gestalt
Wolf [Schulterhöhe: 1.45; Länge: 2.50; Sandfarbenes Fell, Schlaksig, große Pfoten. Ähnelt dem mexikanischen Wolf]
Duft
Erde, Wasser & Wolf
Stärken
~ perfektes Gehör
~ guter Gerechtigkeitssinn
~ probiert gerne neues aus
~ lernfreudig
~ guter Jäger // kommt gut in der Natur zurecht
~ ruhig, freundlich, aufmerksam
~ schützt die Schwächeren
~ hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn
~ hört auf sein Herz, egal was andere dazu sagen, oder denken
~
Schwächen
~ aufgekratzt // überdreht
~ hört nicht gerne auf andere [außer auf Jake]
~ hat immer noch ein wenig mit der Trauer um seinen Vater zu kämpfen
~ kommt nicht immer mit dem Rest des Rudels klar
~ sagt hin und wieder geradeaus was er denkt, egal was andere davon halten
~ ist nicht immer rational und neigt zu kindlichem Verhalten
~ Ishani & die Prägung, mit der er noch nicht ganz zurecht kommt
~ geht hin und wieder zu sehr auf konfrontationskurs, wenn ihm etwas nicht gefällt
~ ist hin und wieder überfordert, wenn es um das Rudel und ihre Aufgabe geht
~ sein junges Alter, weswegen die älteren Rudelmitglieder oft nicht auf ihn hören und versuchen ihre Ansicht durch zu setzen, ohne auf ihn zu hören
Vorlieben
~ Sonnenuntergänge am Strand
~ den Legenden seines Volkes lauschen
~ am Lagerfeuer sitzen
~ das Gras unter seinen Pfoten zu spüren
~ Ausflüge mit Jacob
Abneigungen
~ Sams beharren darauf das Alpha-Tier zu sein
~ Schule // Hausaufgaben
~ Vampire die von Menschen trinken
~ Die Prägungsgeschichte
~ anderen nicht helfen zu können
Besondere Fähigkeiten
Gestaltwandler, perfektes Gehör
Seelengefährte
Ishani Blackburn
Lebenslauf
Seit ich klein bin, erzählte mein Vater mir die Geschichten der kalten Wesen und die unserer Beschützer, mir und den anderen Jungen unseres Stammes. Je älter ich wurde, desto detaillierter wurden die Lebenden, die ich mir nicht richtig erklären konnte. Etwas was sich später ändern sollte, als ich der Präsenz der kalten Wesen bewusster wurde, aber ich denke ich greife gerade vor.

Meine Kindheit. Meine Kindheit war toll. Auch wenn Reservate keinen guten Ruf haben, was ich verstehen kann, wenn ich andere so sehe, unseres war und ist einfach toll. Toll für einen kleinen, überdrehten Jungen, der die Welt erkunden will. Ich liebe die Natur, das Wasser, unsere Gemeinschaft. Ich denke jemand der es nicht selbst erlebt hat, kann es nicht nach vollziehen, aber das ist einfach...cool hier. Ich meine ich werde vom zwitschern der Vögel wach und nicht von irgendwelchen Autos, ich habe es nur ein paar Schritte bis zum Strand und in Richtung des Waldes. Ich bin einfach ein Naturkind, was sicherlich auch in der Natur der Quileute liegt, davon mal ganz abgesehen. Wann ich genau meine ersten Schritte gemacht und wann ich meine Klappe nicht mehr halten konnte, weiß ich nun ehrlich gesagt nicht, aber Leah hat mir gesagt, dass danach nichts mehr vor mir sicher war. Am wenigstens Dinge die höher gestellt wurden, damit ich nicht dran kam. Mom muss mich irgendwann mal in der Küche erwischt haben, wo ich den Stuhl an die Küchentheke geschoben hatte, um an die Kekse dort zu kommen. Als sie herein kam, waren die Kekse doch mehr Krümel als vorhanden und ich bin ziemlich ausgeschimpft worden. Was mich nicht daran gehindert es wieder zu versuchen. Ich war ein fröhliches und freundliches Kind, das wohl jeden angegrinst und angestrahlt hat. Dad hat mal gesagt, das man einfach nur gute Laune haben konnte, wenn ich da war und das ich das von meiner Mom geerbt habe.
Damals haben Leah und ich uns auch noch besser verstanden. Also als ich ein wenig älter wurde und sie auch was mit mir anfangen konnte, heißt das. Wir hatten als Kinder einen recht engen Zusammenhalt, was aber für die ganze Familie galt, wenn ich es recht überlege.
Ihr kennt doch dieses Sprichwort, dass es ein ganzes Dorf braucht um ein einziges Kind aufzuziehen, oder? Nun, wir hatten dieses Dorf, unsere Gemeinschaft. Da wir meistens doch für uns waren, achtete jeder der anderen auf uns Kinder und wir wuchsen in eine Gemeinschaft herein, in der wir von jedem Hilfe bekommen konnten, wenn wir sie brauchten. Als ich älter wurde ging es zu meinem Leidwesen nicht nur in die Schule, ich meine still sitzen ist einfach nicht so meins, in vielerlei Hinsicht nicht. Ich bin zwar ein guter Schüler und einer der Klassenbesten, aber ich bin viel lieber draußen und kann mich austoben. Abgesehen davon, welches Kind mag schon die Schule? Also ich kenne keines, wenn ich ehrlich bin. Ich wollte lieber auf Bäume klettern, im Wasser schwimmen und von den kleineren Felsen springen. Ich weiß nicht wie oft Dad mich irgendwo herunter pflücken musste, weil ich nicht von alleine herunter kam. Es war einfach eine tolle Zeit. Dad brachte mir das Spurenlesen und Jagen bei, Mom das Angeln und alles was sie über Fische wusste und wenn wir erfolgreich waren, gab es frisches Essen direkt über dem Feuer gebraten, während Dad anfing uns die alten Geschichten zu erzählen. Wie gesagt, ich war glücklich, ich kann es nicht anders sagen, will ich auch nicht.
Ich meine ich hatte meine Freunde, meine Familie und auch wenn das Leben einige Höhen und Tiefen hatte, was will man mehr? Was ich nicht gleich verstand waren die Lektionen, die mein Vater mir vermitteln wollte. Warum er mir etwas vom Schutz der Gemeinschaft erzählte, davon das ich Hilfsbereit und gut sein müsse und dass es Wesen da draußen gebe, die uns und den Menschen Schaden zufügen wollten. Als die Cullen nach Forks zogen, wurden seine Geschichten anders, deutlicher. Er erzählte von Vampiren und dass ihnen verboten worden wäre hierher zu kommen, verstehen tat ich das nicht, auch wenn ich seine Geschichten liebte. Das Leben indessen ging weiter, bis das Fieber um sich griff. Bis ein paar der älteren Krank wurden und sich veränderten. Jake hatte sich schon vorher um mich gekümmert, hat mir das Motorrad fahren beigebracht, wenn auch eher auf einer älteren und langsameren Maschine, wir haben viel Zeit miteinander verbracht und vielleicht verstehe ich mich deswegen nicht nur so gut mit ihm, sondern respektiere ihn auch mehr, als ich es bei Sam getan habe, denn es war Jake, der mir beistand, als ich erfuhr was ich bin und ich erfuhr, dass ich mit meiner Trauer nicht alleine bin. Die Zeit war eh schon ein wenig beschissen, sorry wenn ich das so direkt sage.
Ich erfuhr recht bald, was mit den anderen los war, warum sie sich verwandelten und war neugierig auf die Welt, die sich damit auch mir offenbaren konnte, nun ja, vielleicht. Ihr wisst schon, oder? Jake war der erste, der neben meinem Vater, langsam mit mir offener darüber zu sprechen begann und als Dad ermordet wurde, war da nicht nur die Trauer, sondern auch die Verwandlung, in dem Wissen, dass ich jetzt auch für den Schutz meiner Familie verantwortlich war. Zu diesem Zeitpunkt hat das Verhältnis von Leah und mir schon ziemlich gelitten. Sam hatte sich auf Emily geprägt und mit ihr Schluss gemacht und sie ließ ihre Wut und Trauer an mir aus, ein Riss, der trotz allem noch nicht ganz verheilt ist. So ließ ich meine Schwester in dem Augenblick auch allein, als sie mich vermutlich am meisten gebraucht hat, denn sie kommt bis heute nicht mit dem klar, was sie ist und ich glaube meine Mutter auch nicht. Ich verkroch mich auch ein wenig, auch wenn es cool war zu den Superhelden zu gehören, brauchte ich einen Augenblick über den Tod meines Vaters hinweg zu kommen, da wir von Seiten unserer Mom nun keine Hilfe bekamen. Sie verfiel in tiefe Depressionen und war wie ausgewechselt, einfach nicht mehr dieselbe, versteht ihr? Und Jake? Verflixt, ich mag Bella und ich mag sogar die Cullen, ehrlich, aber Jake...ich glaube er wird einfach nicht mit der Liebe fertig, die er für Bella empfindet, ich meine ich weiß nicht ob ich es verstehe, dass sie ein Vampir werden will, ich sehe nur wie Leah immer noch leidet, wie Jake es tut und auch wenn ich natürlich irgendwann auch mal die große Liebe finden möchte, keine Frage, weiß ich, dass das Leben vermutlich noch einige Hindernisse bereit hält, aber gut...damit werde ich sicherlich auch noch klar kommen, wenn es soweit ist.
Steckbrief & Co
Severus.Snape.
Gruppe
Gruppe
Username
Emma
Charaname
Severus Snape
Geburtstag & Alter
09.01.1960 | 19
Geburts- & Wohnort
Spinner´s End, Cokeworth England
Status
kompliziert verliebt
Rasse
Mensch | Zauberer
Beruf
Zaubertranklehrling
Zugehörigkeit
Todesser
Fight is never over
» Blutstatus: Halbblut | » Patronus: » Rabe | » Zauberstab: Ebenholz # Phönixfeder # 13 ¾ # unflexibel | » ehe. Haus: Slytherin | » besondere Fähigkeiten: Okklumentiker & Legilimentiker
Aussehen
Verschwunden ist der schlaksige, dürre Junge mit den verschlissenen Umhängen und löchrigen Schuhen. Gewichen ist er einer Gestalt von 187 Zentimetern, überraschend breiten Schultern und der Figur eines Tänzers in der eine tödliche Ruhe innewohnt. Das schulterlange schwarze Haar trägt er entweder offen oder zu einem Zopf im Nacken zusammengebunden um den Blick auf zwei dunkelbraune Augen freizugeben die oftmals wie Schwarzer Obsidian wirken. Seiner Kleidung treu geblieben greift er fast immer auf Schwarz zurück, dabei mischen sich Zauberer- und Muggelroben gleichermaßen denn insgeheim liebt er noch immer die ausgewaschenen Bandshirts und mit Nieten besetzte Lederjacken und Stiefel.
Duft
Pfefferminz | Sandelholz | Bergamotte
Stärken
Loyal | Diszipliniert | Rational | Intelligent | Zynisch | Sarkastisch | Schauspielkunst | Selbstlos | bescheiden |
Schwächen
Verbittert | Direkt | Impulsiv | Emotionslos | Soziale Interaktionen | Nachtragend | Radikal | aggressiv | aufbrausend | detailorientiert
Vorlieben
Zaubertränke | die dunklen Künste | Duellieren | Stille | Dunkle Schokolade | Zigaretten | Muggel Heavy Metal Musik
Abneigungen
Charakterschwache Persönlichkeiten | Besserwisser | undurchdachte Entscheidungen | Mitläufer | Illoyalität | Lügen
Sprachen & Kenntnisse
Englisch | Französisch
Besondere Fähigkeiten
Okklumentik & Legilimentik
Sonstiges
Träger des Dunklen Mals am linken Unterarm
Lebenslauf
… Vater ein chronischer Alkoholiker war, der das wenige Geld der Familie bei Hunderennen und billigen Schnaps ausgab?
… von den Prügelattacken seines Vaters Narben zurückbehielt? Die meisten von den Schnallen des Gürtels seines Vaters stammen?
... sich mit Lily Evans anfreundete die ebenfalls in Cokeworth, aber in einem besseren Viertel als Severus wohnte?
... sehr enttäuscht war als sie beide nach Hogwarts aber in unterschiedliche Häuser kamen?
… sich in seinem ersten Hogwartsjahr das Pseudonym ,,Der Halbblutprinz“ aneignete um sich in eine fiktive Realität zu flüchten?
... seitdem Sommer 1975 mit Regulus Black befreundet ist?
… James Potter im Juni 1976, mittels Sectrumpsempra, fast ein Ohr abgeschnitten hat, als er ihn am Schwarzen See angegriffen hat?
... daraufhin von den Rumtreibern angegriffen wurde? Lily ihm zu Hilfe eilte und Severus aufgrund von Scham und Frustration verbal um sich schlug und sie als Schlamblut bezeichnete? Ihre Freundschaft daraufhin zerbrach?
… Severus sich daraufhin noch tiefer in das Studium der Dunklen Künste vergrub? Dabei das erste Mal von Lucius Malfoy auf die Todesser angesprochen wurde? Schnell Interesse an der Reinblütigen Gemeinschaft fand?
... seit seinem 17 Geburtstag das Dunkle Mal auf dem linken Unterarm trägt?
... nach seinem Hogwartsabschluss eine Ausbildung zum Heiler anstrebte? Der Dunkle Lord dies als verschwendetes Potenzial ansah? Severus daraufhin sich auf das Studium der Zaubertränke konzentrierte und in Frankreich bei einem renommierten Meister eine Lehrstelle erhielt?
... seit wenigen Wochen zurück in England ist um für seine vorgezogene Meisterprüfung zu lernen?
Avatarperson
Ezra Miller
Seyithan
Gruppe
Gruppe
Sharlea
Gruppe
Gruppe
Sheâ
Gruppe
Gruppe
Shishio
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Shishio, das ist der Name der mir gegeben würde.
Geburtstag & Alter
Es gibt weder einen genauen Tag oder ein Jahr. So etwas feiere ich nicht auch wenn ich davon schon einmal etwas gehört habe.
Geburts- & Wohnort
Ich bin in der Geisterwelt zu Hause seit dem ich geboren wurde.
Status
Die junge Jinora scheint ein sehr interessantes Mädchen zu sein.
Rasse
Geist? Wandernde Seele? Wie betitelt ihr es am liebsten?
Beruf
Ich bin ein Führer in der Welt der Geister.
Zugehörigkeit
Die Geisterwelt.
Aussehen
Größe: 164cm | Gewicht: 82kg | Blutgruppe: 0 | Haare: silber-weiß, lang bis über den Rücken | Augen: blassgrün | Körperbau: zierlich, aber dennoch leicht trainiert | Ausstrahlung: sanft, freundlich, unschuldig | Merkmale: Halb-Mensch, Halb Rentier (Ohren, Geweih & Unterkörper), kann aber auch ganz menschlich aussehen | Kleidung: Kimono ähnlich, weite lockere Stoffe in hellen Farben, gern aber auch mal dunkle Highlights | Ausrüstung: eine Trommel über die er Botschaften an alle entsannen kann & eine Halskette von seinen Eltern
Andere Gestalt
Neben der Form Halb-Mensch / Halb- Rentier kann ich mich auch ganz als Mensch oder als Rentier bewegen.
Duft
Nach einem Wald im Nebel gehüllt und leicht nach Eis was sich auf Nachtblüten (süß und schwer) gelegt hat.
Stärken
sehr einfühlsam | spricht alle Sprachen | ausgezeichneter Orientierungssinn | kann die Gestalt verändern | ist sehr schnell und wendig | kann mit Tieren reden und den Wind verstehen - wodurch er sie auch "lenken" kann | ist sehr musikalisch | lernt gern neues dazu
Schwächen
oft zu ruhig & in Gedanken versunken | manchmal aber auch zu neugierig - hängt von der Situation ab | nicht der beste Kämpfer | will einfach alles ausprobieren | kann nur sehr schwer nein sagen | sehr empfindliche Sinne wodurch er angreifbar ist
Vorlieben
Musik in all seinen Formen | neues zu entdecken und Leute kennen zu lernen | seine tierischen Begleiter | wenn man seine Ohren krault | Frieden & Harmonie
Abneigungen
Alleine zu sein | Krieg und Gewalt in allen Formen | wenn seine Sinne zu sehr angegriffen werden | wenn man seinen Freunden schadet | Leute die einen ausnutzen wollen
Sprachen & Kenntnisse
Alle Sprachen der Welt | kennt sich in der Geisterwelt bestens aus
Besondere Fähigkeiten
kann mit dem Wind und den Tieren kommunizieren | kann die Gestalt ändern | sehr Empfindsam für Veränderungen
Haustier
Eine paar magische Rentiere und auch sonst versteht ich mich mit allen Tieren sehr gut, aber ich bezeichne sie eher als Freunde.
Lebenslauf
Wusstest du, das...
... ich in der Geisterwelt geboren wurden und meine Eltern sich wirklich sehr darüber gefreut haben, auch wenn mein Vater das so nie zeigen würde |
... meine Mutter sich hauptsächlich um mich gekümmert hat |
... sich schon früh herausgestellt hat das ich wie sie in der Lage bin mit Tieren zu sprechen |
... ich in der ersten Zeit gar nichts anderes mehr im Kopf hatte als jedes Geschöpf um mich herum kennen zu lernen |
... ich sogar versucht habe mit Pflanzen zu sprechen -> das jedoch nicht funktionierte |
... es eine weile dauerte bis ich mich gezielt verwandeln konnte, wobei es mir schwerer fiel die rein menschliche Gestalt anzunehmen |
... ich mich auf vier Beinen einfach wohler fühle |
... sich kurz darauf gezeigt hat das ich auch den Wind verstehen kann |
... es am Anfang undeutlich und chaotisch war, aber mein Vater sich die Zeit nahm um mich zu unterrichten, da er darin zu den besten gehört |
... ich daraufhin auf "Reisen" ging um unsere Welt in all seinen Facetten zu erkunden |
... es mitunter eine sehr abenteuerliche und aufregende Reise war |
... ich gar nicht mehr damit aufhören wollte und auch jetzt noch mehr unterwegs bin als daheim |
... ich dabei auch dem einen oder anderen Avatar begegnet bin und so auch mehr über die Welt der Menschen erfahren habe |
... das dafür sorgte das in mir der Wunsch entstand auch diese Welt zu entdecken, der Wunsch bisher jedoch unerfüllt blieb |
... gern würde ich mal auf den letzten Avatar treffen, aber die Gelegenheit hatte ich nicht |
... sich jetzt in der Geisterwelt etwas geändert hat und ich genau wie meine Eltern herausfinden will was los ist
Steckbrief & Co
Shoto Todoroki*
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Shoto Todoroki wobei ich mit den Heldennamen Shoto aussuchte.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 11. Januar 2251 womit ich derzeit 15 Jahre alt bin.
Geburts- & Wohnort
Geboren und leben tue ich in der
Präfektur Shizuoka wobei ich derzeit auf die Yuei in Musutafu gehe und dort lebe.
Status
Vergeben an Cú Chulainn, was für manche vielleicht merkwürdig erscheint, aber er ist einfach jemand besonderes.
Rasse
Ich bin ein Mensch.
Beruf
Ich bin Schüler der Klasse 1-A an der U.A. Highschool. Die Eliteakademie für zukünftige Helden, von den meisten einfach nur Yuei genannt.
Zugehörigkeit
Ich bin ein Heldenanwärter.
Besondere Fähigkeiten
Ich beherrsche die Elemente Feuer & Eis was man auch an meinem Erscheinungsbild sehr gut erkennen kann.
Haustier
Habe ich keines.
Lebenslauf
  • Enji - welcher selbst Feuer beherrscht - heiratete eine Frau die Eis kontrollierte, Liebe war nicht im Spiel
  • er wollte Kinder haben die es schaffen konnten All Might zu schlagen, da er selbst keine Möglichkeit hatte besser als eben jener zu sein
  • wurde als viertes Kind gezeugt um den Wunsch seines Vaters in Erfüllung gehen zu lassen, nachdem seine Geschwister nicht die gewünschten Gaben zeigten
  • Shoto war noch keine fünf als sich seine Gaben - Feuer und Eis - zeigten und er somit genau das war was sein Vater immer hatte zeugen wollen
  • Enji nahm ihn von da an unter seine Fittiche, was hieß das er ihn von seinen Geschwistern trennte und ihm augenblicklich einem harten Training unterzog
  • es war so hart das Shoto oft weinen und sich sogar übergeben musste, was für seinen Vater an sich kein Grund war um ihm eine Pause zu gönnen
  • Rei versuchte ihren Sohn zu schützen und ihm zu verteidigen aber kam gegen ihren Mann nicht wirklich an und kassierte für den Versuch auch noch Schläge, was ihren psychischen Zustand nur noch schlimmer machte
  • das alles sorgte dafür das er anfing das Training und vor allem seinen Vater abgrundtief zu hassen
  • was er ihm deutlich dadurch zeigte das er dessen Macke, das Feuer, nicht mehr einsetzte
  • Rei war zu dieser Zeit der einzige Anker den er hatte und die ihn dazu ermutigte der Held zu werden der er selbst sein würde, und das nach seinen eigenen Vorstellungen
  • vor allem als sie einen TV Beitrag von All Might sahen der Kinder ermutigte sich die Kräfte seiner Eltern zu eigen zu machen, damals Verstand Shoto noch nicht wie das gemeint war
  • es spielte auch keine Rolle mehr als seine Mutter unter der häuslichen Misshandlung zusammen brach
  • Shoto hatte zu ihr gehen wollen als sie Wasser kochte und belauschte dabei ein Gespräch als seine Mutter völlig verstört reagierte und ihm die heiße Flüssigkeit über das Gesicht goß, wodurch ein teil dessen verbrannt wurde
  • als Enji das mitbekam ließ er sie in eine Klinik einweisen was Shoto erfuhr nachdem er selbst wieder aus der Klinik gekommen war
  • ebenso bekam er zu hören das er allein an dem ganzen Schuld war und das beeinflusste das denken und handeln des Jungen bis zum heutigen Tage
  • durch das alles wurde er zu dem kalten und distanzierten Jungen der schließlich an der Yuuei angenommen wurde, nachdem er zuvor eine Empfehlung erhalten hatte
  • er in die Klasse 1A kam und sich für ihn ein neues Kapitel auftat
  • er schon nach kurzer Zeit in Kontakt mit den Mitgliedern der Schurkenliga kam und zusammen mit den anderen kämpfte
  • er sich in der Zeit anfing den anderen gegenüber zu öffnen aber den letzten Sprung noch immer nicht geschafft hat
  • das kommende Sportfest war für ihn eine Möglichkeit sich zu beweisen und seinem Vater auch in der Öffentlichkeit vor den Kopf zu stoßen
  • er nach einem Gespräch mit Izuku dann jedoch ins Grübeln und Zweifeln geriet was dazu führte das er im folgenden Kampf gegen diesen auch seine Feuerseite nutzte und gewann
  • im Kampf gegen Katsuki als es um den Sieg ging, konnte er es nicht und verlor schließlich was für miese Stimmung sorgte
  • nun jedoch steht die Zeremonie zur Beschwörung eines Servants an und Shoto hat noch keine Ahnung was ihn da erwartet
Steckbrief & Co
Shoto.
Gruppe
Gruppe
Silva
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Sin
Gruppe
Gruppe
Sinbad
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Siren
Gruppe
Gruppe
Sith
Gruppe
Gruppe
Soley
Gruppe
Gruppe
Son Gohan
Gruppe
Gruppe
Son Goku
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Spartacus
Gruppe
Gruppe
Username
Dani
Sting Eucliffe.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Der Name des Magiers lautet Sting Eucliffe alias Der weiße Drache
Geburtstag & Alter
Sting wurde am 20. August geboren. Derzeit ist er 19 Jahre (+400) alt
Geburts- & Wohnort
Das Gildengebäude von Sabertooth
Rasse
Er ist ein Magier.
Beruf
Er ist Mitglied von Sabertooth
Zugehörigkeit
Die Magiergilde Sabertooth
Aussehen
1,86 Meter | 81 Kilo | wildes, blondes Haar | dunkelblaue Augen | gutaussehend | schlanker, durchtrainierter Körperbau | ausgeprägte Eckzähne wie bei jedem Dragon Slayer| dünne, diagonale Narbe über dem rechten Auge | trägt einen Ohrring auf der linken Seite | sein weißes Gildenzeichen prangt auf der linken Schulter | geht er in den Zustand der Dragon Force, wird sein Körper von einer hell weißen Aura umgeben und von weißen Schuppen teilweise überzogen
Duft
Der frische Duft von Reif bedeckten Gräsern, frischer Bergluft und ein Hauch von Minze
Sprachen & Kenntnisse
magische Kenntnisse | weiß einiges über Drachen | meisterhafter Nahkämpfer
Besondere Fähigkeiten
White Dragon Slayer Magie | geschärftere Sinne | immens zäh | unnatürlich stark & schnell | Dragon Force, auf die er jederzeit zugreifen kann
Haustier
Lectar, der kleine großspurige Exceed ist Stings bester Freund und begleitet ihn quasi überall hin
Sonstiges
Mit dem schwarzen Drachen Rogue bildet er das Zwillingsdrachen-Gespann von Sabertooth | er hat im Moment noch keine Erinnerung an seine Vergangenheit und geht nach wie vor davon aus das er seinen Adotivvater Weisslogia getötet hat
Avatarperson
Stryker
Gruppe
Gruppe
Suvi
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Sybil
Gruppe
Gruppe
Sylth
Gruppe
Gruppe
Tai.
Gruppe
Gruppe
Tame
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Tame
Geburtstag & Alter
03. Februar 212 NZK && 20 Jahre alt
Status
Single [Korra]
Rasse
Mensch
Beruf
Mönch // Luftbändiger
Zugehörigkeit
Luftnomaden
Tao
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Tao
Geburtstag & Alter
Geb. 12. November 88 NZK – 12 Jahre alt
Geburts- & Wohnort
kleines Dorf im Erdkönigreich, welches gemeinhin nur das „Dorf am Fluss“ genannt wird | z.Z. jedoch auf Reisen
Status
Single [Toph Beifong]
Rasse
Mensch
Beruf
Feuerbändiger, Gelehrter, Krieger
Zugehörigkeit
Erdnation
Aussehen
Größe: 170 cm | Gewicht: 64 kg | Blutgruppe: 0+ | Haare: Blond | Augen: Golden | Körperbau: schlank, schlaksig, ein paar Muskeln | Ausstrahlung: ruhig, oftmals beobachtend, selbstbewusst | Kleidung: angepasst an die Gegebenheiten, oftmals jedoch eher Traditionell | Ausrüstung: Rucksack mit div. Reiseuntensillien, Schwert, Dolch
Duft
Verbranntes Holz
Stärken
Hilfsbereit | Lernwillig | Offen für neue Erfahrungen & die Art / Lebensweise anderer Menschen | Hat gelernt sich und seine Fähigkeiten zu verstecken / guter Schauspieler | Kampferfahren [Schwert, Waffenlos] | Recht ruhig in seiner Art / hat seine Gefühle stets unter Kontrolle | Großer Beschützerinstinkt gegenüber anderen | Erfindungsreich, wenn es um Problemlösung geht, oder darum Informationen zu besorgen | Ordentlich, was seine Umgebung & Ausrüstung betrifft | Anpassungsfähig
Schwächen
Kann größtenteils nicht mit seinen Fähigkeiten umgehen | Konfliktscheu | Ist oftmals sehr nachdenklich und versucht alles genau zu analysieren, bevor er handelt | Lügt Menschen die er nicht kennt und denen er nicht vertraut, oftmals an, wenn es um wichtige Dinge geht | Hat Probleme Vertrauen zu anderen zu fassen und überlegt sich stets, was er sagt und was nicht | Denkt zu viel nach | braucht eine gewisse Ordnung und Ruhe um sich herum, um nicht nervös zu werden | Hin und wieder Übervorsichtig | Zu diszipliniert in manchen Dingen, erlaubt sich selten einfach nur Spaß zu haben und sucht den Sinn hinter manchen Tätigkeiten | Wirkt auf andere oft zu Ernst, auch wenn er einen gewissen, wenn auch recht sanften und leisen, Humor hat
Vorlieben
Meditieren & Ruhe | Schriften zu studieren; Bibliotheken | Etwas neues zu erlernen / entdecken / Neue Menschen kennen zu lernen | Sich bewegen & Trainieren zu können | Etwas reparieren zu können
Abneigungen
Soldaten der Feuernation | Diebe & Diebstahl | Kälte & Regen | Ungerechtigkeit | Unnötige Gewalt
Sprachen & Kenntnisse
kann kleinere Wunden versorgen, Lesen & Schreiben div. Schriften, Umgang mit dem Schwert, Waffenloser Nahkampf
Besondere Fähigkeiten
Feuerbändigen [nur in Bruchstücken, Wissen ist kaum vorhanden]
Sonstiges
wurde von seinem Lehrmeister ausgeschickt, um die Welt zu entdecken & neue Erfahrungen zu machen
Lebenslauf
wird ihn einem kleinen Dorf im Erdkönigreich als Sohn eines Soldaten der Feuernation und einer jungen Frau aus dem besetzten Dorf geboren | als der Vorgesetzte seines Vaters erfährt, wird dieser fortgeschickt, ohne je zu erfahren, dass er einen Sohn gezeugt hat | wächst jedoch recht behütet, soweit es in diesen Zeiten geht, auf, auch wenn die Soldaten noch eine Weile im Dorf bleiben und ihn im Blick behalten | als sie feststellen, dass Tao keine Anzeichen dafür zu zeigen scheint, ein Bändiger zu sein, lassen sie ihn in Ruhe und auch zurück, als sie das Dorf schließlich verlassen und weiter ziehen | Tao hingegen wird vom gesamten Dorf groß gezogen und von seinen Großeltern und seiner Mutter heiß und innig geliebt | ist ein fröhliches, jedoch recht ruhiges Kind, dass stets daran arbeitet seine Gefühle unter Kontrolle zu halten, erst Recht, nachdem er aus versehen einen Tisch in Brand gesetzt hat, als er kurz wütend wurde | wächst zu einem Hilfsbereiten und geschickten jungen Mann heran, der alles Wissen um sich herum regelrecht aufzusaugen scheint, wenn es ihm angeboten wird, weswegen ihn der Gelehrte des Dorfes unter seine Fittiche nimmt und ihm Lesen und Schreiben beibringt und ihn hin und wieder mitnimmt, wenn er andere Dörfer und Bibliotheken aufsucht, weil er etwas nachforschen will | Ist von der Welt und anderen Bibliotheken fasziniert, aber auch von den Sagen und Legenden, die ihm andere Dorfbewohner erzählen | beginnt schließlich das Bändigen zu erlernen, als sein Lehrmeister ein paar Schriftrollen auftreiben kann, auch wenn er über einige Grundkenntnisse nicht hinaus kommt | Mag es sich zu Bewegen und mit seinen Freunden herum zu tollen und zu spielen, auch wenn er es sich kaum gestattet dies zu tun | wird zusammen mit den anderen Jungs von einem ehemaligen Soldaten des Erdkönigreichs darin unterrichtet, sich mit und ohne Waffen zu verteidigen, etwas was er mittlerweile auch recht gut beherrscht | auch wenn das Dorf weiß, dass er ein Bändiger ist, und ihn darin auch unterstützt, lassen sie es nicht nach außen dringen, wenn Fremde im Dorf sind, weswegen außerhalb des Dorfes auch keiner Bescheid weiß und er es gewohnt ist, sich in der Hinsicht zu verstecken | ist immer recht ruhig, teilweise in sich gekehrt, weswegen sein Lehrmeister mit seiner Familie und dem Dorfrat spricht, wo beschlossen wird, dass er auf eine Reise gehen und etwas mehr Selbstbewusstsein sammeln und die Welt kennen lernen soll | ist erst noch skeptisch, was diese Reise angeht, lässt sich aber dennoch von dem Gelehrten nach Gaoling bringen, von wo aus der Jugendliche seine Reise schließlich startet, in der Hoffnung heraus zu finden, was seine Familie und das Dorf mit dieser Reise eigentlich bezwecken wollen
Avatarperson
Ali Baba - Magi
Steckbrief & Co
Tapion
Gruppe
Gruppe
Tarek Thorne
Gruppe
Gruppe
Username
Inga
Charaname
Tarek Thorne
Geburtstag & Alter
22 Jahre alt
Geburts- & Wohnort
geb. in Westeros, wohnhaft in Braavos
Status
Single [Elyra]
Rasse
Mensch
Beruf
Gesichtloser
Zugehörigkeit
Haus von Schwarz und Weiß
Aussehen
Größe: 1.88 | Gewicht: 75kg | Blutgruppe: Dunkelblond, Frisur angepasst an die Aufträge | Haare: | Augen: Stahlblau | Körperbau: schlank, trainiert | Ausstrahlung: ruhig, aufmerksam, beobachtend, unsscheinbar | Merkmale: div. Narben, halbmondförmiges Muttermal am rechten Knöchel | Kleidung & Ausrüstung & Kostüm: den Umständen angepasst
Duft
Salzwasser & Blut
Stärken
verschwiegen | aufmerksam, bemerkt Dinge die andere nicht sehen | kennt sich mit verschiedenen Waffen und Giften aus | hilfsbereit, sofern er es sich erlauben kann | behält auch im größten Chaos den Überblick | lernwillig | abenteuerlustig | kann gut schauspielern | freundlich | reisewillig
Schwächen
manchmal etwas zu direkt, was seine Art angeht. Wenn jemand seine Meinung wissen will, teilt er diese auch offen und schonungslos mit | scheut nicht einem Kampf aus dem Weg zu gehen, tötet jedoch dabei nicht, wenn es nicht sein muss | ist kein großer Redner und schweigsam gegenüber anderen | ist gegenüber den meisten Menschen nicht ehrlich |hat keine Gewissenbisse wegen seiner Taten | kann nicht immer gut mit anderen Menschen umgehen | lässt seine Stimmung nicht oft nach außen dringen | oftmals etwas ungeduldig mit Neulingen [dafür umso geduldiger bei einem seiner Aufträge] | zögert nicht Opfer zu bringen, wenn es sein muss | verschließt sich vor seiner Vergangenheit
Vorlieben
ruhige Momente | Kampftraining | neues Lernen & Entdecken | Segeln & Reiten | am Wasser sitzen und die anderen Menschen beobachten
Abneigungen
Lärm | Stadtwachen & Soldaten | komplizierte Aufträge | Neulinge die zu sehr darauf drängen sich ihnen als Auftragsmörder anschließen zu wollen | Hektik
Sprachen & Kenntnisse
Kenntnisse über Waffen und div. Gifte | Lesen & schreiben | kennt sich in div. Sprachen & Kulturen der anderen Länder aus | kann reiten | gut in Kämpfen & Töten
Besondere Fähigkeiten
Kann die Gesichter & Gestalten von Toten annehmen
Lebenslauf
Tarek wird in Westeros geboren, wo er die ersten Lebensmonate bei seiner Mutter Verbringt | sie wird später nicht nur sein Muttermal, sondern auch sein Lachen und den blonden Haarflaum in Erinnerung behalten | er ist etwa ein halbes Jahr alt, als seine Eltern einen Mord in Auftrag geben und die Gesichtslosen ihn als Preis dafür einfordern | Tarekt gelangt daraufhin nach Essos und Braavos, wo er im Haus von Schwarz und Weiß aufwächst | schon früh wird er an die Aufgabe heran geführt, sich nicht nur um die Toten zu kümmern, sondern auch um jene, die dort um das Geschenk der Erlösung bitten | der Junge lernt dort lesen und schreiben, ebenso die Kulturen, Sprachen und Gepflogenheiten der anderen Länder kennen | seine Erzieher bringen ihm ebenso bei alle seine Sinne zu nutzen, ebenso woran man Gifte erkennt und wie man sie sich zu nutze macht | Tarek lernt Waffen zu benutzen und unaufällig zu töten, ebenso das, was für andere Aufträge notwendwenig ist, die den Gesichtlosen hin und wieder zugetragen werden | er verbringt Teile seiner Jugend in anderen Teilen von Essos und Westeros, ehe er nach Braavos zurück kehrt und seinen ersten Auftrag zugeteilt bekommt, den er tadellos ausführt | im Laufe der nächsten Jahre etabliert er sich, trotz seines jungen Alters, als volles Mitglied seines Hauses, nicht mit dem Schicksal hadernd, dass seinen weg dorthin geführt hat | Tarek ist bereit diesen Weg weiter zu gehen und blickt dabei auch nicht zurück, nicht wissend woher er eigentlich stammt, oder wessen Leben beendet wurde, um seinen Weg zu ebnen, würde man ihn jedoch fragen, würde er auch verkünden, dass ihm dies relativ egal ist und das Leben im Haus von Schwarz und Weiß seinen Weg weiter bestimmen wird
Tasion
Gruppe
Gruppe
Tavia Cameron
Gruppe
Gruppe
Username
Kerstin
Charaname
Tavia Cameron
Geburtstag & Alter
14. April 1741 | 25 Jahre alt
Geburts- & Wohnort
Tavia ist ein Kind der Highlands und wurde nahe Fort William geboren, lebt nun aber meist in Edinburgh.
Status
allein
Rasse
Mensch
Beruf
Rebellin & Spionin
Zugehörigkeit
schottische Rebellen
Aussehen
1,69 m | braune Augen | braune Haare

Tavia weiß, wie sie wirkt. Sie kann unscheinbar sein, aber sie kann sich auch mit geringen Mitteln herausputzen und Eindruck machen. Sie mag schöne und teure Stoffe, könnte sich diese aber selbst nicht leisten. Sie besitzt ein schön vorzeigbares Kleid, das sie hart erspart und selbst genäht hat, ansonsten ist sie schlicht gekleidet, achtet aber darauf, dass ihre Kleidung sauber und ordentlich ist.
Stärken
* selbstbewusst
* unabhängig
* intelligent
* weiß das Leben zu genießen
* lässt sich nicht unterkriegen
* optimistisch
* voller Lebensfreude
Schwächen
* impulsiv
* (vor-)laut
* sagt immer wieder Dinge, die sie später bereut
* dickköpfig
* denkt manchmal nicht rechtzeitig über die Konsequenzen ihres Handelns nach
Vorlieben
* die schönen Dinge des Lebens
* Freiheit
* geschäftiges Treiben in der Stadt
* aber auch rauen Wind und Meeresrauschen an der Küste
* Whisky
Abneigungen
* Zwänge
* Engländer
* das Gefühl, ausgeliefert zu sein und sich auf jemand anderen verlassen zu müssen
* Schusswaffen
* Vorurteile
Sprachen & Kenntnisse
Tavia kann ein wenig lesen und schreiben, sie hat gute Umgangsformen gelernt, kann nähen, sticken und tanzen. Vor allem aber hat sie eine schnelle Auffassungsgabe, ist eine gute Schauspielerin und es fällt ihr leicht, sich anzupassen. Außerdem kann sie ein wenig reiten und könnte sich notfalls mit einem Messer verteidigen.
Besondere Fähigkeiten
Tavia ist eine hervorragende Schauspielerin und weiß, wie sie bekommt, was sie will. Außerdem ist sie eine geschickte Taschendiebin, setzt diese Fähigkeit aber nur selten ein.
Lebenslauf
Nach Culloden verlor Tavias Familie ihren Besitz und ihre Mutter war gezwungen, als Prostituierte für sich, Tavia und ihren Bruder Callan den Lebensunterhalt zu bestreiten. Tavia kennt das raue Leben im Bordell und auf der Straße also von Kindesbeinen an, verdiente ihr Geld aber später als Dienstmädchen und an der Schank.
Bald zeigte sich, dass sie ganz geschickt darin war, andere Menschen auszuhorchen und sie knüpfte über ihren Bruder Kontakte zu den schottischen Rebellen - so kommt es, dass sie diese immer wieder mit nützlichen Informationen versorgen kann.
Steckbrief & Co
Tea Gardner.
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Teana
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Teana
Geburtstag & Alter
Sie ist 15 Jahre alt und wurde am 16. Tag des vierten Monats (Ipet-hemet) der Schemu (Ernte/Sommer) im Jahr 19 des Aknamkanon geboren. Oder anders gesagt am 16. Mai 1507 v. Chr.
Geburts- & Wohnort
Geboren und aufgewachsen in Deir el-Medina, lebt sie nach dem tragischen Tod ihres Vaters nun seit kurzem in Theben
Status
Derzeit ist sie noch ungebunden, doch das Schicksal treibt sie ausgerechnet in die Arme von Atemu, der schon bald der nächste Pharao Ägyptens werden wird
Rasse
Mensch, eindeutig
Beruf
Hauptsächlich steuert das Mädchen dem Haushalt mit der von ihrer Mutter erlernten Töpferei bei. Zusätzlich verdient sie aber auch mit Tänzen in Schenken etwas dazu. Auf Festen ist sie diesbezüglich auch oft zu finden, das allerdings selbstverständlich ohne Lohn zu erhalten.
Aussehen
1,65 Meter | 47 Kilo | Nougatbraune Haare bis knapp auf die Schultern | leichte asiatische Gesichtszüge | azurblaue Augen | für einen Ägypter hellere Haut | konditionierter Körperbau | einfache Kleidung
Duft
Der Süße Duft von Ylang-Ylang wird von einer feinen Note von Teeblüten unterstrichen
Sprachen & Kenntnisse
Sie kennt einige Heilpflanzen und weiß wie sie sie bearbeiten muss um die richtige Wirkung zu erzielen
Besondere Fähigkeiten
Abgesehen von ihrem Talent zum Tanz und ihrer Gutmütigkeit, wäre hier noch ihre handwerkliche Fingerfertigkeit im Töpfern zu nennen
Seelengefährte
An ihrer Seite lebt die 'dunkle Hexe', die Teana in Ehren an ihre asiatische Herkunft liebevoll Shugo nennt
Steckbrief & Co
Tiberius Selwyn
Gruppe
Gruppe
Username
Emma
Charaname
Tiberius Octavian Selwyn
Geburtstag & Alter
28 Februar 1934 | 45 Jahre
Geburts- & Wohnort
» Glasgow, Schottland » aktuell London, England
Status
Geschieden
Rasse
Mensch » Zauberer
Beruf
stellvertretender Chefauror
Zugehörigkeit
Orden des Phönix
Fight is never over
» Blutstatus: Reinblut » Patronus: » Zauberstab: Ulme | Drachenherzfasern | 14 ¼ | unnachgiebig
Aussehen
Bereits auf den ersten Blick ist Tiberius bei einer Größte von 1.90 eine beeindruckende Gestalt. Dazu kommen seine breiten Schultern und Brust die zu einer schmalen Taille verlaufen und in langen Beinen enden mit denen er sich trotz seiner muskulösen Gestalt überraschend geschmeidig bewegt. Sein schwarzes Haar ist trotz seiner Bemühungen immer ein wenig zerzaust und erweckt den Anschein das er viel zu oft mit den Händen hindurchfährt. Ein Blick seiner dunkelgrünen Augen reicht oft bereits aus um selbst die gestandenen Auroren in ihren Uniformen zittern zu lassen. Seine Kleidung besteht hauptsächlich aus dunklen Farben und viel mehr Drachenleder als man auf den ersten Blick erwarten würde, aber dies ist einzig und allein seiner Arbeit geschuldet.
Duft
Bergamott | Salbei | Leder
Stärken
beschützend | durchsetzungsstark | loyal | effizient | liebevoll | selbstsicher | ruhig | sarkastisch | intelligent | humorvoll


Schwächen
stur | pedantisch | vorverurteilend | verschlossen | ernst | eifersüchtig| selbstlos | erbarmungslos| arrogant | dominant

Vorlieben
abgeschlossene Fälle | Sommerregen | Feuerwhiskey | gute Duelle | Abende vor dem Kamin
Abneigungen
Todesser | Lügen | Streit| Kontrollverlust | Übereifrigkeit
Besondere Fähigkeiten
Okklumentik | Legilimentik
Lebenslauf
» er in die Reinblutfamilie Selwyn hineingeboren wurde? Der Zweitälteste Sohn von vier Geschwistern war?
» seine Familie trotz alle Ansichten relativ liberal ist?
» er ein ehemalige Gryffindor ist?
» er trotz seiner Reinblutverwandtschaft zu den Lestranges und Blacks nie ihre Ansichten gegenüber Halbblütern und der Dunklen Magie teilte?
» er für sein effizientes und oftmals brutales Vorgehen gegen die Todesser bekannt ist?
» er auf der ,,Abschlussliste" des Dunklen Lords steht?
» er 20 Jahre mit Persephone Selwyn verheiratet war? Die Ehe vor wenigen Monaten geschieden wurde?
» er einen 17 jährigen Sohn hat der nach Hogwarts in das Haus Gryffindor geht?
» seit vier Jahren der stellvertretende Chefauror des Ministeriums ist?
» weiß das sein Kampf gegen den Dunklen Lord einen Kampf gegen Windmühlen darstellt aber er trotzdem nicht aufgeben will?
» Albus Dumbledore ihn zu Beginn des Krieges rekrutierte und er somit ein Mitglied des Ordens ist?
Titania
Gruppe
Gruppe
Tom
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Toph Beifong
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Meine Eltern gaben mit den Namen Toph Beifong.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 10. Dezember 88 NZK und damit bin ich derzeit 12 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Offiziel in Gaoling aber ich bin eher auf reisen.
Status
Ich habe da einen Jungen namens Tao kennen gelernt... er wirkt sehr nett.
Rasse
Ich bin ein Mensch.
Beruf
Tja ich werde mich jetzt mal als Ausbilderin versuchen im Punkte Erdbändigen.
Zugehörigkeit
Zum Team Avatar | Erdnation
Aussehen
Größe: 145cm | Gewicht:40kg | Blutgruppe: A | Haare: schwarz, lang zu einem Dutt gesteckt | Augen: Meereschaum, milchig | Körperbau: klein, sportlich, schlank, ründliches Gesicht | Ausstrahlung: selbstbewusst, ruhig, stur | Merkmale: die Augen, Barfuss unterwegs, Armband mit Meteoritenstein | Kleidung: traditionelle Gewänder in den Farben des Erdkönigreichs - grün und gelb, immer Barfuss, grünes Haarband
Duft
Nach warmen Sand in Kombination mit Honig
Stärken
» unabhängig & selbstbewusst | » ehrlich & direkt | » andere zu kritisieren was dazu dient das sie über sich selbst hinaus wachsen | » kann verbal sehr gut austeilen und Spotten, Beleidigen bzw provozieren | » ist nicht so darauf bedacht sich darum zu sorgen wie sie aussieht | » mutig & loyal | » sie lernt schnell neue Dinge und wächst über sich hinaus | » hohe Bildung auch in Bezug auf den Adel | » starkes Selbstvertrauen & hohes Selbstwertgefühl | » sie kann die Vibrationen im Boden spüren und so sehen und Lügen erkennen
Schwächen
» hartnäckig, stur & Konflikt freudig | » manchmal recht sorglos und abenteuerlustig | » reizbar & überheblich | » gelegentlich etwas Zurückhaltend bzw typisch ihres Standes entsprechend | » kann den Bogen in manchen Punkten schnell überspannen | » legt nicht viel Wert auf ihr Erscheinungsbild | » hart, unnachgiebig und standhaft | » mangelnde Fusspflege | » ist manchmal unsicher und will es sich nicht anmerken lassen | » manchmal zu übereifrig und verantwortungslos | » kann weder lesen noch schreiben
Vorlieben
» sich gegen andere zu behaupten | » das Erdbändigen & Metallbändigen selbst | » sie mag es wenn sich Dinge verändern, vor allem wenn es so ist wie sie es sich vorstellt | » mit ihren Freunden zu reisen | » süße Früchte
Abneigungen
» zuviel Mitleid oder Rücksichtnahme | » gegen andere zu unterliegen | » wenn man ihre Füße waschen will | » wenn andere sie wegen etwas was sie nicht sehen kann auslachen | » Regeln & Vorschriften
Sprachen & Kenntnisse
Erdbändigerkenntnisse| Metallbändigen | Sandbändigen
Besondere Fähigkeiten
Schwingungen durch den Boden wahrzunehmen | Täuschungen durchschauen
Haustier
Keines.
Sonstiges
Mein Stil ist einzigartig und ich kann mit absoluter Sicherheit behaupten das er nicht vorhersehbar ist.
Die Erde selbst ist alles was ich brauche. Warum?
Naja ich kann durch die Vibration der Erde auf meine Art und Weise sehen und auch Lügen erkennen - zumindest die meisten. Ich nehme die Schwingungen war und kann demnach ausmachen wo sie sich befinden. Aber Gesichter kann ich dadurch nicht wahrnehmen. Ebenso sind Angriffe aus der Luft dafür umso gefährlicher für mich weil ich sie nicht wahrnehmen kann.
Auch Sand war ein Hindernis für mich, was ich zu einem gewissen Grad ausgleichen konnte in dem ich den Sand zu einer Gesteinsmasse bilde. Heute hingegen kann ich damit leichter umgehen und ihn bändigen, er ist ja ein Teil der Erde.
Dann kann ich auch Metallbändigen, immerhin stammt es ja aus dem Erz was aus der Erde gewonnen wird. Auch wenn es nur noch kleine Partikel sind so reichen sie doch aus.
Lebenslauf
~ ich würde in die reiche Familie Beifong hineingeboren
~ man stellte sofort nach meiner Geburt fest das ich blind war und das löste schon in dem Moment eine überbesorgnis in meinen Eltern aus
~ auch wenn ich mich selbst an die erste Zeit nicht erinnern kann so bin ich sicher das sie nicht weniger behutsam und schützend mit mir umsprangen als sie es auch bis zu jenem Tag taten als ich meinen eigenen Weg gehen musste
~ sie hielten micht vor den Großteil der "Welt" versteckt was einzig und allein dazu dienen sollte mich zu beschützen
~ ich erhielt eine strenge Erziehung und musste lernen mich an Regeln zu halten
~ eine Schule selbst habe ich nie besucht und auch heute kann ich weder lesen noch schreiben, aber ich komme ja auch so zurecht
~ es stieß mir schon in jungen Jahren wütend auf wie meine Eltern mich behandelten und ich machte sehr deutlich was ich davon hielt
~ als ich sechs war bin ich einfach von zu Hause weggelaugen und landete in einer Höhle die von Dachsen bewohnt waren
~ ich verstand mich vom ersten Moment an mit ihnen und ich denke das lag vor allem daran das wir beide blind waren
~ Dachse waren die ersten Erdbändiger und sie brachten es mir bei
~ in dem ich ihre Bewegungen nach machte lernte ich das sehen von Menschen und Objekten durch die Schwingungen
~ als ich wieder zu Hause war wurde mir Yu an als Lehrer zu gewiesen und auf die Anweisungen meines Vaters hin lernte ich nur die grundlegenden Bewegungen des Erdbändigens - dich ich bis dato jedoch schon längst gemeistert hatte
~ ich nahm an geheimen Erdbändigungsturnieren teil wo ich als "der blinde Bandit" unterwegs war und einen Sieg nach dem anderen machte
~ bis zu dem Tag an dem ich Aang traf und sich mein Leben komplett veränderte
~ er wollte das ich ihn unterrichtete und tauchte sogar bei mir zu Hause auf
~ tja ums kurz zu machen, am Ende bin ich weggelaufen um mich dem Avatar anzuschließen
~ Katara und ich kamen am Anfang nicht so gut mit einander zurecht, wir sind uns des öfteren angegangen - so im nachhinein lag es an mir weil ich mich nicht so ganz integrieren konnte oder wollte
~ so wirklich ruhig war es zu Beginn auch nicht wirklich, denn schon am anfang wurden wir verfolgt und waren nur dabei hin und her zu reisen, da Appa auch noch Fell verlor wussten wir schließen warum unsere Verfolger uns so schnell finden konnten - was widerum zu einer heftigen Diskussion führte woraufhin ich die Gruppe verließ
~ während meiner Abwesenheit traf ich auf Iroh mit dem ich nicht nur einen Tee trank sondern wir tauschten uns auch über das aus was uns beschäfigte, es war angenehm mit jemanden zu reden dem ich nicht kannte. wir haben uns gegenseitig geholfen
~ dieses Gespräch war mit der Grund dafür das ich zu der Gruppe zurückkehrte wo wir schließlich gegen Azula kämpfen mussten und ihr entfliehen konnten
~ kurz darauf hab ich angefangen Aang im erdbändigen zu unterrichten und das war alles andere als einfach
~ zumal es zu weitere Diskussionen über meine Methoden kam, vor allem als Sokka in Gefahr schwebte und ich nur seelenruhig daneben stand, aber am Ende trug eben genau das die gewünschten Früchte
~ unsere Reise führte uns auf der Suche nach Appa nach Ba Sing Se wo wir den Schlangenpfad passieren mussten und was dank der nervigen Schlange dazu führte das ich das erste Mal über eine Brücke aus Eis gehen musste
~ als diese zerstörte wurde war ich im Wasser gefangen und musste von Suki gerettet werden weil ich nicht schwimmen konnte - das ich ihr einen Kuss auf die Wange gab der eigentlich für Sokka gedacht war sollte ich vielleicht unter den Tisch fallen lassen
~ Am Ziel angekommen kam es gleich zum nächsten Problem in Form eines riesigen Bohrers der Feuernation, der dafür sorgte das wir wie ein eingespieltes Team zusammen arbeiteten und ihn stoppten
~ der Aufenthalt in Ba Sing Se war merkwürdig, man durfte sich nicht richtig frei bewegen und niemand wollte einem helfen
~ so schlichen Katara und ich uns als Adlige später auf eine Feier wo auch die Jungs sich eingeschlichen hatten
~ ich muss nicht erwähnen das es nicht so lief wie geplant
~ während der Zeit dort hatten wir sogar mal einen Mädchentag wodurch ich mich auch mehr mit Katara verstand, vor allem nachdem andere Mädchen sich über mich lustig gemacht hatten
~ Die Dai Li waren auch so ein nettes Hindernis die unter anderem dafür verantwortlich waren das manche Leute einer Gehirnwäsche unterzogen worden
~ der Weg führte uns zum Laogai-See wo die geheime Basis unter dem Wasser verborgen war
~ es kam dort zu einem Kampf ehe wir nach unser Flucht nach draußen auch Appa wieder trafen
~ schließlich konnten wir mit dem Erdkönig reden und setzten ihn über alle zuvor geschehen und kommenden Ereignisse in Kenntnis
~kurz darauf bin ich von Meister Yu und Xin Fu entführt und in eine Metallkiste gesteckt worden, die beiden hatten mich zu meiner Familie bringen wollen
~ was letztendlich dazu führte das ich die Erdfragmente in dem Metall wahrnahm und es schatte zum ersten Metall zu bändigen und ich machte sie fertig ehe ich in nach Ba Sing Se zurückkehrte
~ zusammen mit Sokka trafen wir auf dei falschen Kyoshi-Krierinnen die sich als Mitglieder der Feuernation herausstellten und uns außer gefecht setzten
~ am Ende konnten wir uns befreien und es kam erneut zu einem Kampf bei dem Aang jedoch schwer verletzt wurde und wir letztendlich nur fliehen konnten
~ wir tauchten unter und landeten schließlich auf einem Schiff der Feuernation wo wir darauf warteten das Aang wieder erwachen würde, was er am Ende auch tat
~ bei einer Konfrontation mit einem anderen Schiff flog jedoch auf das wir unseres erbeutet hatten, dank Kataras Welle schafften wir dem Zerstörungsbefehl zu entkommen wenn auch unter folgenden Beschuss
~ am Ende landeten wir auf dem Festland der Feuernation und passten uns an diese an
~ während Aang eine Schule dort besuchte und in der Höhle in der wir Schutz gesucht hatten schließlich eine Party feierte die von Soladaten unterbrochen wurde
~ auf der Reise selbst besuchte wir ein Fischerdorf war stark zu leiden hatte, am Ende halfen wir ihnen und ich bekam von Sokka ein kleines Stück eine Meteoriten geschenkt was ich auch heute noch als Armband trage
~ da unser Geld zur neige ging nutzte ich meine Erdbändiger Fähigkeiten um Geld zu bekommen, vor allem weil betrügerischen Spielen auf der Straße, ich konnte sehr gut ein unerfahrene Spielerin spielen und nahm ihnen das Geld ab
~ schon bald wurde nach mir gefahndet, man nannte mich die Ausreißerin und Katara war alles andere als begeistert davon
~ Sokka war es am Ende der vermittelte und mir erklärte warum sie so war, was mich berührte
~ am Ende wollten wir noch eine richtige große Nummer drehen und das Kopfgeld für mich kassieren
~ nur landeten wir in einer Zelle aus Holz was unseren Plan zu nichte machte
~ wir stellten den Köder für Aang da und es war Kataras Schweiß der uns am Ende befreite und uns gelang es zu entkommen
~ das hatte mich dazu gebracht einen Brief mit Kataras Hilfe an meine Eltern zu schreiben
~ die Sonnenfinsternis nahte und wir führten mit unseren Verbündeten eine Invasion durch, nur war der Feuerlord selbst gar nicht da
~ es gab zwei Möglichkeiten entweder er war auf einer Insel oder in einem unterirdischen Bunker, letzteren begann ich sofort zu suchen
~ wir fanden einen Bunker und trafen dort auf Azula und einige der Dai Li wodurch es zu einem Kampf kam
~ am Ende mussten wir dennoch fliehen und das nächste Ziel war der westliche Lufttempel
~ dort trafen wir auf Zuko der sich uns anschließen wollte
~ die anderen waren dagegen aber ich suchte ihn auf, wo er mit die Füße verbrannte - weswegen ich vor ihm floh- und um die Katara sich kurz darauf kümmerte
~ später wurden wir angegriffen und es war Zuko der uns half und zum Sieg beitrug
~ woraufhin er sich uns anschloss und begann Aang zu unterrichten
~ wir nahmen und sogar mal die Zeit eine Schauspielgruppe auf zu suchen die unsere Geschichte erzählte und das mit interessanten Interpretationen, wobei ich von einem Mann dargestellt wurde, war schon lustig wenn man vom Ende einmal absah
~ wir erfuhren bei einer Auszeit in einem Strandhaus von den Plänen von Ozai und wir begangen mit unseren Vorbereitungen um ihn zu stoppen
~ ich reiste zusammen mit Sokka udn Suki auf nach Ba Sing Se wo wir uns die Kontrolle der Luftschiffe verschafften, naja von einem und damit die anderen zerstörten
~ wir kehrten zu Aaang zurück der den Feuerlord bereits besiegt hatte
~ ein neues Zeitalter hatte begonnen und Zuko wurde kurz darauf zum neuen Feuerlord gekrönnt
~ ich entschied mich dazu meine Familie zu besuchen und mich mit ihnen auszusprechen
Avatarperson
Toph Beifong - Avatar, Der Herr der Elemente
Steckbrief & Co
Towa
Gruppe
Gruppe
Trunks
Gruppe
Gruppe
Tsukasa
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Geboren wurde er als Tsukasa Sakamoto aber er wird meist nur Tsukasa gerufen.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde er am 11. November 2375 und damit ist er 26 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Das Anwesen von Vaesh ist nun sein Zuhause.
Status
Das es ausgerechnet Xistion ist der es schafft sein Herz zu erobern hätte wohl niemand getan.
Rasse
Er ist eindeutig ein Mensch.
Beruf
Die Musik ist sein Leben und genau deswegen ist er Musiker geworden.
Zugehörigkeit
Er ist nun das Eigentum von Xerxes.
Aussehen
Größe: 171cm | Gewicht:49kg | Blutgruppe: A | Haare: schwarz, hin und wieder mit einigen Akzenten | Augen: mahagonifarben | Körperbau: sportlich, schlank, athletisch | Ausstrahlung:ruhig, besonnen, freundlich | Merkmale: Drummsticks und fingerlose Handschuhe | Kleidung: Stoffhosen, Muskelshirts in dunkleren Farben, Oberarmbänder und Armbänder, Handschuhe, Schal und Halskette
Duft
Sandelholz, Zedernholz und bulgarische Rose gemischt mit dem Parfum Annasui
Sprachen & Kenntnisse
spielt mehrere Instrumente darunter Schlagzeug, Gitarre, Saxophon | Zeichentalent
Besondere Fähigkeiten
Er besitzt ein absolutes Gehör.
Sonstiges
verträgte keine nüsse | Raucher - bevorzugt Lucky Strike | das Parum Anna Sui
Avatarperson
Tsuyu Asui.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Ihr Name lautet Tsuyu Asui, wobei sie auch den zukünftigen Heldennamen Froppy trägt.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde sie am 12. Februar und damit ist sie 15 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Musutafu ist der Ort an dem sie seit Jahren lebt.
Status
Rogue Cheney ist derjenige der es schafft das ihr Herz schneller schlägt.
Rasse
Sie ist ein Mensch.
Beruf
Schülerin an der Heldenakademie.
Zugehörigkeit
Sie gehört in die Klasse 1A der Yuuei Highschool.
Aussehen
Größe: 150cm | Gewicht: 42kg | Blutgruppe: B | Haare: dunkel, meeresgrün, lang und zu einer Schleife gebunden, zwei Strähnen umrahmen ihr Gesicht | Augen: schwarz | Körperbau: zierlich, klein, | Ausstrahlung: ruhig, freundlich, offen | Merkmale: breiter Mund, bewegt sich wie ein Frosch | Kleidung: entweder die typische Schuluniform der Yuuei oder ihr grünschwarzes Heldenkostüm
Duft
Nach Meer, Seerosen und Regen.
Sprachen & Kenntnisse
hochintelligent | grundlegende Heldenkenntnisse die sie bereits erlernt haben
Besondere Fähigkeiten
Frosch: lange Strecken springen | Springen | An Wänden haften | ihre Zunge verlängern | Auswerfen (Mageninhalt) und Sekretion giftiger, klebriger Flüssigkeit | Tarnung
Sonstiges
liebten Regen & Gelee | ist gern draußen unterwegs | fällt - wenn sie es nicht durch ihre Sachen kompensiert - in einen Winterschlaf
Avatarperson
Ty Lee
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Ty Lee, wobei einige mich auch noch heute gern als Zirkusclown betiteln.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 04. April 85 NZK womit ich derzeit 15 Jahre alt bin.
Geburts- & Wohnort
In Caldera, der Hauptstadt der Feuernation.
Status
Yama hat es geschafft mein Interesse zu wecken.
Rasse
Ich bin eindeutig ein Mensch.
Beruf
Früher war ich Zirkusartistin aber nun will ich eine richtige Kyoshi-Kriegerin werden.
Zugehörigkeit
Ich gehöre zur Feuernation
Aussehen
Größe: 163cm | Gewicht: 45kg | Blutgruppe: A | Haare: dunkelbraun, lang, zu einem Zopf geflochten, leichter Pony | Augen: blass & hellbraun | Körperbau: schlank, weiblich, zierlich, sportlich | Ausstrahlung: offen, freundlich, naiv | Merkmale: Haare & Augen | Kleidung: landestypische Kleidung meistens ins rosa oder roten Tönen, oder das Kyoshioutfit
Duft
Nach Kirschblüten die noch mit Tau bedeckt sind während die Sonne aufgeht.
Stärken
» stets gut gelaunt, aufgeweckt und lustig | » man kann sich immer auf mich verlassen | » sehr akrobatisch, kämpferisch | » ich handel stets gewissenhaft | » ich habe ein Händchen fürs Flirten | » sehr aufmerksam und neugierig | » ich kann andere durch meine Art schnell um den Finger wickeln | » ich würde einem Verletzten, Schwächeren helfen | » ich kann das Chi von anderen blockieren | » ich kann mich schnell an neue Gegebenheiten anpassen
Schwächen
» manchmal zu naiv, leichtgläubig und freundlich | » meine kindliche und aufgeweckte Art, die schnell Nerven kann | » ich lasse mich manchmal leicht manipulieren bzw unter Druck setzen | » man kann mich leicht für etwas begeistern bzw faszinieren | » ich bin meist sehr unentschlossen gerade in Bezug auf Jungs | » ich lasse mich leicht beeindrucken, durch meist einfache Gesten | » sensibel und sehr emotional | » ich sehne mich sehr nach Aufmerksamkeit und klammere auch schnell | » meine Unsicherheit und Unentschlossenheit Männern gegenüber | » der Wunsch nach Individualität
Vorlieben
» das Training bei den Kyoshi Kriegerinnen | » tanzen & Sport | » kochen & backen | » singen, lachen und die Zeit mit Freunden | » heiße Bäder am liebsten am Abend
Abneigungen
» alleine zu sein | » wenn man mich ausnutzen will | » meine eigene Unsicherheit | » wenn man meine Freunde verletzt | » Kriege und Gewalt
Sprachen & Kenntnisse
Umgang mit Wurfwaffen | akrobatische Kampfkünste
Besondere Fähigkeiten
Dim - Mak (Lähmen von Muskeln durch Berührung) | Chi-Fluss blockierung
Haustier
Keine
Sonstiges
Waffen selbst nutze ich eigentlich eher weniger, ich brauche es meist nicht aber im Falle eine Falles kann ich mit Wurfwaffen durchaus umgehen. Ich lerne generell sehr schnell dazu.
Ich nutze meist lieber meine Hände und Füße und das durchaus effektiv. Durch die Zeit beim Zirkus hab ich einiges im akrobatischen Sinn hinzu gelernt und das nutze ich gern im Kampf. Schnelle Flickflack, Handstände und Überschläge in Kombination mit Tritten und Schlägen. Hinzu kommt die Tatsache das ich das Dim-Mak beherrschte. Eine Angriffstechnik die die Muskeln durch präzise Schläge auf den Körper lähmen. Ebenso bin ich in der Lage den Chi-Fluss zu blockieren, wodurch mein Gänger seine Bändigerfähigkeiten nicht einsetzen kann. Ein wenig Fairness sollte da schon sein oder nicht?
Lebenslauf
* ich wurde in eine adlige Familie hineingeboren
* allerdings war ich kein Einzelkind, nein ich habe genau sechs identisch aussehende Ebenbilder
* unsere Eltern konnten uns zu Beginn nicht unterscheiden, weswegen sie jedem von uns eine individuelle Haarspange gaben was ihnen das erleichtern sollte
* die erste Zeit meines Lebens war völlig normal, wir spielten und lachten viel
* ruhig war es zu Hause eigentlich nie, es sei den Vater sprach ein deutliches Machtwort
* unsere Eltern beschlossen schon früh das jeder von uns sieben sich ein individuelles Hobby suchen sollte, damit wir uns von einander abhoben
* und es sollte auch gleich dazu dienen uns zu vergleichen, aber eben nicht in einem und dem selben Punkt, schön war es dennoch nicht
* ich musste genau wie die anderen stets um die Aufmerksamkeit meiner Eltern kämpfen und heute kann ich sagen das ich mich oft von ihnen vernachlässigt fühlte
* ich war halt einfach nur eine von vielen und niemand besonderes
* wir besuchten alle die renommierte Feuerakademie für Mädchen wo ich zum ersten Mal auf Azula und Mai traf
* von beginn an verstanden wir uns und schlossen eine sehr enge Freundschaft zueinander
* aufgrund dieser Freundschaft durfte ich schon in jungen Jahren den königlichen Palast besuchen um dort mit den beiden zu spielen, das war für mich etwas ganz besonderes und auch heute denke ich noch gern an diese schöne und unbeschwert zu scheinende Zeit zurück
* auf einer der Veranstaltungen zeigte ich meine akrobatischen Fähigkeiten - in dem ich Räder und Purzelbäume schlug - und damit auch Azula überlegen war
* diese war von der Tatsache das sie nicht mithalten konnte zuerst gar nicht begeistert und ich wurde von ihr auf den Boden gedrückt
* damals hab ich die Eifersucht in ihren Augen sehen können ehe sie mich einfach angelacht hat - ich war damals schon irritiert und empört
* der Kontakt war danach weniger geworden was aber mit unter daran lag das ich mich für einen eigenen Weg entschieden hatte.
* ich verließ meine Familie und trat einem sehr beliebten Wanderzirkus bei
* in meinen Augen war das bis dato mit einer der besten Entscheidungen die ich getroffen habe
* einige Zeit später trat Azula wieder an mich heran und spannte mich - nachdem sie mich auf ihre eigene Art und Weise überredet hat - dazu ein ihren Bruder Zuko und Iroh zu verfolgen und gefangen zu nehmen - kurzum mir blieb keine andere Wahl
* aber bei der letzten Show hat Azula es mir auch sehr schwer gemacht, er ließ sie bei meiner Seiltanznummer das Netz in Brand stecken und auch noch wilde Tiere frei
* zwar hab ich das überstanden aber ich wusste das sie das jede weitere Show nur noch schlimmer werden würde, also konnte ich ihr nur nachgeben und sie begleiten
* so begleitete ich Azula und Mai während eines Geiselaustausch um King Bumi gegen Tom-Tom, den jüngeren Bruder von Mai auszutauschen
* dabei trafen wir auf beiden vom Wasserstamm und wurden zudem auch noch besiegt und das trotz der Tatsache das ich ihre Bändigungsfähigkeiten blockiert hatte, was wohl an Appa lag der sie unterstützte
* wir verfolgten daraufhin auch den Avatar und trennten uns etwas später
* Mai und ich verfolgten sch Katara und Sokka während Azula sich um Aang kümmerte
* sehr erfolgreich ging das aber auch nicht aus, das war schon ziemlich ernüchternd, auch wenn ich zugeben muss das Sokka schon recht süß war auch wenn Mai das nicht so zu sehen schien
* ein wenig später war die Belagerung von Ba Sing Se und ja zu Beginn lief es eigentlich wirklich gut
* wir gewannen sehr schnell die Oberhand, bis der Avatar und seine Freunde auftauchten und es schafften den Bohrer zu sabotieren
* wir setzten zur Verfolgung an und ich verfolgte sie auch noch durch die Abflussleitung, ich hab Tage gebraucht um den Geruch wieder los zu werden
* allerdings kam ich auch nicht bis zum Ausgang, denn den hatten sie versperrt und ich hing darin fest bis es aufgrund der Belastung zu stark war und nach gab
* allerdings schafften wir es dennoch die Stadt wenig später als Kyoshi Kriegerinnen zu infiltrieren und so das vertrauen des Königs zu gewinnen
* das lief eigentlich ganz gut bis - ich denke ich wisst schon was jetzt kommt - der Avatar und seine Freunde eingriffen und es zu einem weiteren Kampf kam
* ich konnte Kataras Kräfte blockieren und am Ende gehörte uns das Land
* besonders viel Spaß hatte ich mit dem Bären des Königs dem ich einige akrobatischen Kunststücke beibringen konnte
* im Sommer waren wir auf den Ascheinseln wo ich ein paar süße Jungs kennen lernte aber das wars auch schon
* naja nicht ganz, wir wurden schließlich auch noch zu einer Party eingeladen die noch am selben Abend stattfinden sollte
* die Jungs dort waren verdammt aufdringlich und ich musste sie außer Gefecht setzen um ihnen entkommen zu können
* keiner von ihnen hatte ernsthaftes Interesse, das hatte mir Azula deutlich klar gemacht und was mich damals sehr traurig machte wofür sie sich sogar bei mir entschuldigte
* das Azula allerdings auf mich neidisch sein sollte war etwas was ich mir so nicht mal hätte vorstellen können, darüber führten wir ein freundschaftliches Gespräch
* Nachdem sie Zuko jedoch raus warfen folgten wir ihm zum Strand wo er mich zugleich wieder als Freak betitelte
* das war das erste mal das ich mit einem Jungen über meine Vergangenheit und meine Gründe dafür sprach warum ich zum Zirkus gegangen bin
* wir erzählten uns an diesem Abend ein paar Geheimnisse und ich werde sie niemals vergessen
* um den Abschluss abzurunden gingen wir zurück zur Party und zerstörten das gesamte Haus
* achja dann war da noch die Sache mit dem Gefängnis, das werd ich auch nicht so schnell vergessen, warum fragt ihr?
* wir trafen da auf die Kyoshi Kriegerinnen, aber auch auf Aang und die anderen
* es kam zu einem Kampf wobei die anderen über die Gondel versuchten zu fliehen, wir sprangen auf eine andere Gondel und wollten sie so angreifen
* es tat mir leid sowohl für Sokka als auch Zuko, letzterer hatte sich auf die Seite des Avatar geschlagen -- sie konnten entkommen
* nach dem ganzen kam es zu einem Streit zwischen Mai und Azula und ich blockierte die Fähigkeiten von Mai um sie letztendlich zu beschützen, ich wollte einfach keine Freundin verlieren.
* daraufhin ließ Azula uns beide einsperren, das war eine Zeit die ich gern vergessen würde, wobei nicht ganz den ich lernte da die anderen Kyoshi Kriegerinnen näher kennen
* ich kam erst nach Ende des Krieges wieder frei und beschloss mich den Kriegerinnen anzuschließen
* wir brachten uns gegenseitig einiges bei und ich beschloss zum einen beim Wiederaufbau zum helfen und zum anderen den neuen Herrscher der Feuernation zu schützen, Zuko ist noch immer einer meiner Freunde
Avatarperson
Ty Lee - Avatar, Der Herr der Elemente
Steckbrief & Co
Tyrion Lannister
Gruppe
Gruppe
Vaesh
Gruppe
Gruppe
Vais
Gruppe
Gruppe
Valiant
Gruppe
Gruppe
Vamous
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Charaname
Der Name des mächtigsten Dämons LA's lautet Vamous. Seine Schwester ist bislang die Einzige die ihn 'V' nennen darf. Allerdings wünscht er sich diese Anrede noch von einem ganz speziellen Menschen, was er natürlich nie zugeben würde
Geburtstag & Alter
Zur Welt kam Vamous zusammen mit seiner Schwester am 26. August 2000. Damit kommt er aktuell auf ein überschaubares Alter von 213 Jahren.
Geburts- & Wohnort
Geboren wurde er in einer namenlosen Zwischenwelt, die sein göttlicher Vater eigens für die Schwangerschaft geschaffen hat. Seitdem lebt er in Los Angeles.
Status
Ungebunden. Blöderweise löst das ein fast schizophrenes Gefühlschaos in ihm aus, denn einerseits liebt er seine Freiheit. Andererseits will er den faszinierenden Demon Bayle ganz für sich allein. Also scheiße ja, Vamous ist in diesen Menschen mitsamt aller dämonischer Hingabe verliebt.
Rasse
Als Sohn eines Tricksters, eines göttlichen Wesens, wurde er von seinem Vater zu einem einzigartigen Dämon geformt.
Beruf
Inhaber und Betreiber des Nachtclubs Heaven & Hell.
Zugehörigkeit
Er ist fester Bestandteil des Familienclans des Tricksters
Aussehen
Größe: 188cm | Gewicht: 81 Kilo | Blutgruppe: Einzigartig | Haare: Kurz, dunkler Ansatz mit blonden Spitzen, bei starken Emotionen fließt eine andere Farbe reflektierend durch die Spitzen, die Farbe hängt von seinen Emotionen ab | Augen: Amethyst | Körper: Schlank & Trainiert | Ausstrahlung: Anziehend, Dunkel, Hart, Charmant wenn er will | Merkmale: Wenn er seiner dämonischen Wildheit nachgibt, ziehen sich tiefschwarze Linien über seinen Körper (ähnlich einem Blackout Tattoo)| Kleidung: Meist dunkle Farben in Kombination mit weiß, viel Leder, Praktisch, Robuste Stiefel, Accessoires wie Ketten, nur zu gebührendem Anlass trägt er die aufwendigen Outfits die seine Abstammung bezeugen | Ausrüstung: Seine Seele kann in Form einer dämonischen Sense in seiner Hand Gestalt annehmen, zwei selbstgebaute Schusswaffen (eine Vollautomatik & eine Halbautomatik)
Duft
Ihm haftet ein überirdisch dunkler Duft an, der von Sex, Leder und Feuer dominiert wird
Stärken
Führungsstärke | Übermenschliche Stärke & Schnelligkeit |
Vanitas
Gruppe
Gruppe
Varesh
Gruppe
Gruppe
Vegeta
Gruppe
Gruppe
Videl
Gruppe
Gruppe
Wave
Gruppe
Gruppe
Xasrax
Gruppe
Gruppe
Xerxes
Gruppe
Gruppe
Xistion
Gruppe
Gruppe
Yadai
Gruppe
Gruppe
Yama
Gruppe
Gruppe
Zugehörigkeit
Geisterwelt
Yami Yugi
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Yami Yugi wobei ich meist auch nur als namenloser Pharao betitelt werde.
Geburtstag & Alter
Das Licht der Welt erblickte ich am 29. Tag des ersten Monats (Renutet) der Schemu (Ernte / Sommer) im Jahr 18 des Aknamkanon geboren. (28. Februar 1508 v. Chr.) und damit bin ich 17 Jahre alt... irgendwie zumindest.
Geburts- & Wohnort
Ich lebe in Domino City, früher war das alte Ägypten meine Heimat.
Status
Tea ist die Frau die mein Herz erwärmt.
Rasse
Ich bin eindeutig ein Mensch.
Beruf
Ich bin ein Duellant und eigentlich ein Schüler aber das hat sich wohl geändert.
Aussehen
Größe: 163cm | Gewicht: 42kg | Blutgruppe: 0 | Haare: Haare: Ansatz schwarz wie Kohle gleiten sie sanft in ein dunkles Magenta hinüber, das sich bis in die Spitzen erstreckt und werden von goldblonden Strähnen durchzogen | Augen: magentafarben, offen, warm aber auch ernst, von dunklen Make-up umrahmt | Körperbau: bronzefarbenen Haut, leichte Muskeln, allerdings recht schlank | Ausstrahlung: ernst, erhaben und für manche vielleicht auch arrogant und unnahbar, aber erst ist sanftmütig und neugierig, selbstbewusst und stolz | Merkmale: das Milleniumspuzzle, ein paar kleinere Narben | Kleidung: schwarze Hose und Jacke, helles Shirt und dunkle Schuhe
Duft
Nach Mahagoni und Kaktusblüten.
Sprachen & Kenntnisse
Ich bin ein ausgezeichneter Reiter & Kämpfer (waffenlos, Schwert und Bogen) | guter Orientierungssinn | ich kann ein Kartenduell mit meinem Willen beeinflussen, bzw. ich bekomme immer die Karten die ich gerade benötige
Besondere Fähigkeiten
Ich kann die Götter Ägyptens rufen und habe auch Kontakt zu den Duelmonsterseelen.
Seelengefährte
Zaferi - der schwarz glänzende Soldat ist stets an meiner Seite.
Sonstiges
Ich werde als der König der Spiele betitelt.
Avatarperson
Steckbrief & Co
Yhreth
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Rasse
Incubus
Beruf
Seit neuestem gehört er als Demon zum Bestand des Heaven & Hell.
Zugehörigkeit
Heaven & Hell
Aussehen
Augen: farblos von Natur aus [jedes Lebewesen projiziert die Augenfarbe auf ihn, die ihn am meisten anspricht] | Stimme: dunkel und verführerisch [er ist in der Lage extrem mit Stimmfarbe und Sprechtechnik zu spielen um seinen Gegenüber zu manipulieren]
Duft
Yhreth besitzt keinen persönlichen Geruch. Wie bei seiner Augenfarbe, fungiert seine dunkle Natur wie eine Reflektion der Begierden Anderer. Das bedeutet, das er für jede Person nach dem duftet, das sie gerade triggert
Besondere Fähigkeiten
Als Incubus ist Yhreth in der Lage sich in Herz und Seele seiner Opfer zu fressen. Er 'infiziert' sie während des Aktes mit seiner Präsenz, was eine extreme Sucht nach seinem Körper und seiner Hingabe erzeugt [diese Fähigkeit darf er im Heaven & Hell nicht einsetzen]
Haustier
Eine nachtschwarze Waldohreule mit stechend goldenen Augen begleitet ihn quasi auf Schritt und Tritt. Sie ist fundamental mit seiner Seele verbunden. Seine Rückversicherung, wenn man so will. Denn bei jedem sexuellen Akt setzt er genau die quasi aufs Spiel, weil er dabei seine Seele mit der seines Partners auf dem Gipfel der Lust verschmilzt.
Die Eule - die den Namen Riakh trägt - sorgt dafür das er seine Seele nicht verliert. Dieses dämonische Tier zu töten ist sehr schwer, gelingt es jedoch während Yhreth mit einem Opfer verschmolzen ist, kann man ihn so seiner Seele berauben und zu einer willenlosen Puppe machen
Ylvi
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi
Yona
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Meine Eltern tauften mich auf den Namen Yona.
Geburtstag & Alter
Ich bin 19 Jahre alt und wurde am 10. August 82 NZK geboren.
Status
Feiying ist derjenige der mein Herz schneller schlagen lässt.
Beruf
Führerin der Wächter der Artefakte
Zugehörigkeit
Feuernation
Yusei Fudo.
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Charaname
Mein Name lautet Yusei Fudo, aber meine Freunde nennen mich gern einfach nur Yuus.
Geburtstag & Alter
Geboren wurde ich am 8. April 2014 und damit bin ich derzeit 19 Jahre alt.
Geburts- & Wohnort
Eigentlich in Satellite aber dank Goodwin der Jack unbedingt zu brauchen scheint sind wir nun in New Domino City.
Status
Bisher noch Single aber Elysia hat mein Interesse geweckt.
Rasse
Eindeutig menschlich.
Beruf
In erster Linie bin ich Mechaniker, wenn auch eher nur für meine Freunde und mich und zudem ein Duellant.
Zugehörigkeit
Ich gehöre zum Team 5D´s
Aussehen
Größe: 1,82m | Gewicht: 75 - 80kg | Blutgruppe: AB | Haare: dunkle Haare mit goldenen Highlights | Augen: azurblaue Augen | Körperbau: sehr sportlich gebaut | Merkmale: kleinere Narben | Kleidung: graue Hose, dunkles Shirt, blaue Jacke, beides mit farbigen Akzenten, braune Stiefel
Duft
Die ersten Minuten nach einem Sturm und nach Minze.
Sprachen & Kenntnisse
Auf dem Gebiet der Technik und Duellmonsters bin ich ziemlich gut.
Besondere Fähigkeiten
Manche sagen das Talent zum duellieren.
Seelengefährte
Sternenstaubdrache ist an meiner Seite.
Sonstiges
Zukünftiger Träger des Drachenmals
Avatarperson
Yuu
Gruppe
Gruppe
Zachariah Cavendish
Gruppe
Gruppe
Username
Kerstin
Charaname
Zachariah Nathaniel Cavendish
So nennt ihn allerdings so gut wie niemand, er wird üblicherweise einfach Rye gerufen.
Geburtstag & Alter
4. Juni 1741 | 26 Jahre alt
Geburts- & Wohnort
Wo auch immer er gerade innerhalb Schottlands stationiert ist. Seine Familie besitzt ein großzügiges Stadthaus in Dundee und das Anwesen Holkham Hall in Norfolk.
Status
Verheiratet mit Kyleen Lindsay
Beruf
Captain-Lieutenant der englischen Armee
Zugehörigkeit
Englischer Adel / Militär
Aussehen
Größe: 1.84 m | Haare: dunkelbraun, beinahe schwarz | Augen: dunkelbraun | Körperbau: trainiert und muskulös, aber doch nicht allzu auffällig | Ausstrahlung: selbstsicher und sich seines adeligen Standes stets bewusst | Kleidung: ebenfalls seinem Stand und seinem Beruf entsprechend - Uniform oder zivile Kleidung von sehr guter Qualität, aber in unauffälligen Farben
Sprachen & Kenntnisse
Rye hat eine umfangreiche Ausbildung genossen, bewegt sich selbstsicher auf dem gesellschaftlichen Parkett, kann beim Karten- und Würfelspiel ausgezeichnet betrügen und geht gerne auf die Jagd, weshalb er nicht nur durch seinen Beruf ein geübter Reiter und Schütze ist.
Haustier
Ein Rappwallach aus einer guten englischen Zucht.
Steckbrief & Co
Zack
Gruppe
Gruppe
Zangya
Gruppe
Gruppe
Zayn
Gruppe
Gruppe
Username
Dani oder Engelchen
Zeecou
Gruppe
Gruppe
Zeko
Gruppe
Gruppe
Zerax
Gruppe
Gruppe
Zeref Dragneel.
Gruppe
Gruppe
Zero
Gruppe
Gruppe
Zuko.
Gruppe
Gruppe
Zugehörigkeit
Feuernation
_Dante
Gruppe
Gruppe
Username
Vivi