Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.



Informationen über Sakura Kinomoto
Mini-Board: Shadow of the Past
Username: Rex~
Charaname: Sakura Kinomoto
Verlust:
Aufenthalte:
Gegenstände:
Charaktertod:
Geburtstag & Alter: 1. April | 10 Jahre
Geburts- & Wohnort: Geboren in Tomoeda, nun Wohnhaft in Tokio
Status: Bislang hat sie sich darüber noch keine Gedanken gemacht.
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Ein Mensch! Mit..."magischen" Fähigkeiten.
Beruf: Schülerin. In der Freizeit aber hinter Clow Cards her~
Game of life:
Zugehörigkeit:
Hidden Dangers:
Fight is never over:
Aussehen: 1,43m | 42kg | Blutgruppe A | Braune, kurze Haare | Grüne Augen | Zierlicher, kindlicher Körperbau | Freundliche, leicht eingeschüchterte Ausstrahlung | Trägt meist die Schuluniform oder je nach Auftrag ein anderes Kostüm, welches ihr Tomoyo geschneidert hat | trägt eine Kette um den Hals, mit einem geflügelten Anhänger
Andere Gestalt:
Duft: Kirschblüten und Erdbeershampoo.
Stärken: Hilfsbereit | Klug | Sportlich | Ehrlich (Außer es geht um die Clow Cards) | Verlässlich | Treu | Mutig, eigene Grenzen zu überschreiten | Freundlich | Zivilcourage | Entschlossen
Schwächen: Abergläubisch | Oft zu Aufopfernd | Schnell verunsichert | Anhänglich | Tollpatschig | Nimmt sich Bemerkungen zu Herzen | Weinerlich | Zu Ehrlich | Geringes Selbstbewusstsein | Braucht häufig zuspruch
Vorlieben: Yukito | Süßigkeiten | Niedliche Dinge | Kirschblüten | Kero
Abneigungen: Geister | Spinnen | Von Toya geärgert zu werden | Zu scharfes Essen | Mathe
Sprachen & Kenntnisse: Sakura beherrscht ihre Muttersprache und ein bisschen Englisch, welches in der Schule unterrichtet wurd.
Besondere Fähigkeiten: Dank des Buches von Clow Reed kam Sakura in Besitz eines magischen Schlüssels. Diesen muss sie nutzen, um die mächtigen Geister der Clow Cards wieder zu versiegeln. Geholfen wird ihr vom Wächter der Clow Cards Kero und den bereits versiegelten Karten. Außerdem besitzt Sakura die Gabe der prophetischen Träumen, auch wenn sie davon noch nichts weiß.
Haustier: Nun, ein wirkliches Tier ist er nicht, aber Kero begleitet sie auf Schritt und Tritt. Getarnt als kleiner Plüschlöwe, ist er doch Kerberos, der wächter des magischen Buches.
Djinn:
Seelengefährte:
Getötete Menschen & Beißer:
Sonstiges: Bisherige Karten im Besitz; The Windy, The Fly, The Shadow, The Watery, The Wood, The Rain, The Jump, The Illusion, The Silence
Lebenslauf:
Geboren wurde Sakura in der kleinen Stadt Tomoeda an einem Apriltag. Den ersten April um genau zu sein. Ein kleiner Aprilscherz, wie ihr Bruder sie doch so gerne damit ärgert. Für ihre Eltern war es aber kein Scherz und sie liebten ihre kleine Tochter, die sie Sakura nannten. Nach den Kirschblüten, die ihre Mutter so gerne mochte. Man kann im allgemeinen sagen, dass Sakura eine sorgenfreie und normale Kindheit hatte. Bis zum dritten Lebensjahr jedenfalls. Sie hing sehr an ihrer Mutter. Ihr Vater war als Archäologe viel unterwegs und sie war somit viel bei Nadeshiko. Doch wie es kommen musste, gab es auch in ihrer Vergangenheit eine Geschichte, an die sich Sakura bis heute nicht gerne dran erinnert. Der Tag, an dem ihre Mutter starb. Natürlich könnte man meinen, dass man mit drei Jahren noch gar kein Gewissen dafür besitzt, aber für Sakura fehlte fortan ihre Mutter. Sie war ihre Gesellschaft gewohnt und die Trauer ging nicht spurlos an ihr vorbei. Sie wurde anhänglich und war auch ein recht weinerliches Kind. Oft war sie Feige und traute sich vieles nicht. Stattdessen half sie immer, wo sie nur konnte. Ihr Bruder Toya hatte es ausgenutzt und sich oft von ihr bekochen ließ. Allerdings brachte er ihr auch das Kochen bei, zusammen mit Yukito. Für Yukito entwickelte Sakura mit der Zeit auch ein starkes Schwarmgefühl und nicht minder selten wird die junge Dame rot wie eine Tomate, wenn sie diesem Jungen gegenüber steht! Mit der Grundschule änderte sich für Sakura dann aber so einiges. So fand sie dort doch auch ihre beste Freundin Tomoya Daidoji, mit der sie fortan auch in der Freizeit viel Zeit verbrachte. Was sie nicht weiß, ist das Tomoya eigentlich auch ihre Cousine 2. Grades ist, da deren Mutter die Cousine Nadeshikos ist. Für Sakura ist dies aber nicht so wichtig, da sie viel von Tomoyo hält und immer wieder Begeistert ist, was dieses Mädchen aus Stoffen alles herstellen kann! So hat Tomoyo schon oft für Sakura irgendwelche Kleider angefertigt. Im dritten Jahr der Grundschule änderte sich für Sakura dann aber wieder etwas grundlegendes. So fand sie durch ihre Neugier doch ein seltsames Buch im Keller, welches selbstverständlich geöffnet wurde! Hervor kamen viele seltsame Karten und als Sakura die erste Karte aus dem Buch nahm, schien es, als sei ein Bann gelöst und plötzlich flogen die Karten aus dem Buch in alle Himmelsrichtungen davon. Das Mädchen war natürlich mehr als nur Überrascht und wusste gar nicht, wie ihr geschieht! Ein kleines Wesen allerdings schon. Himmel, was hatte sich die Braunhaarige erschrocken, als der kleine Löwe, den sie zuvor noch für ein Plüschtier hielt, anfing zu sprechen! Das Plüschtier stellte sich als Cerberus vor, der Wächter der Clow Cards. Als er aber den Verbleib der Karten erfuhr, war der Wächter außer sich und zu Recht auch verärgert. Es war seine Aufgabe, die Karten zu beschützen, die vom Zauberer Clow Reed versiegelt wurden. Da Sakura sie nun aber befreit hatte, übergab er ihr die Aufgabe, die Geister wieder zu finden und in ihre ursprüngliche Gestalt zu versiegeln. Sakura hielt dies für einen Scherz, einen einfach Traum, aber gewiss nicht für die Realität! Aber Kero bewies ihr das Gegenteil und gab ihr einen kleinen Schlüssel. Dieser Schlüssel besaß magische Kräfte und Sakura war fortan in der Lage, diese zu nutzen. Mit Keros Hilfe entsiegelte sie den Schlüssel und begab sich zugleich auf ihr erstes Abenteuer. Kero hielt sie dazu an, die Karte gut fest zu halten, die sie als erstes aus dem Buch genommen hatte und kurz darauf trafen sie auf den ersten Geist. Ein großes, mächtiges Wesen in Gestalt eines Vogels. Der Wächter der Clow Cards erklärte Sakura, wie sie die Karte zu nutzen hatte, die Elementkarte Windy. Sakura tat wie ihr befohlen und konnte den Vogel aufhalten. Wieder erklärte Kero ihr, was sie nun zu tun hatte und sie versiegelte den Geist wieder in die Gestalt der Clow Card. Fly war ihr Name und dank des Bundes den sie nun geschlossen hatten, konnte Sakura auf die Kraft dieser Karte zugreifen. Der kleine Plüschlöwe war mit der Leistung der Schülerin durchaus zufrieden und hatte keine Bedenken mehr, ihr die Aufgabe als Card Captor zu überlassen, bis sie alle anderen Karten auch wieder eingesammelt hatte. Sakura war anfangs dagegen, stimmte aber zu, da es ja auch ihr Fehler war, dass diese mächtigen Wesen nun ihr Unwesen trieben. Und Kero würde ihr auch die ganze Zeit zur Seite stehen! Doch auch wenn der Wächter ihr aufgetragen hatte, dieses Geheimnis streng zu hüten, kam schon bald Sakuras beste Freundin Tomoyo dahinter. Sie war überrascht, aber auch voller Optimismus, dass Sakura diese Aufgabe hervorragend erfüllen würde! Auch beschloss das Mädchen, Sakura nun immer zu begleiten und die Abenteuer auf ihrer Kamera fest zu halten. Selbst die Kleider die Sakura immer beim Fangen der Clow Cards trägt, stammen von ihr. Sie hat sich fest vorgenommen, für jedes Abenteuer ein anderes Kleid zu nähen! Und Sakura trägt diese Kleider auch. So ist sie doch auch froh, dass sie Tomoyo hat. Was aber nicht lange Zeit gut ging. Kurz darauf kündigte ihr Vater nämlich einen Umzug an. Sie würden Tomoeda verlassen, da sein Arbeitsplatz verlegt wird. Nach Tokio. Sakura war sehr unglücklich darüber, konnte sich aber auch nicht widersetzen. So schwer ihr der Abschied auch vo Tomoyo und Yukito fiel, so muss sie doch weiterhin Optimistisch sein. Das Eingewöhnen in der neuen Schule fällt ihr aber noch immer schwer. Und doch ist Sakura froh, dass sie wenigstens von Kero begleitet wird und mit Tomoyo Briefkontakt halten kann. Ihre Aufgabe als Card Captor darf sie ja auch nicht vernachlässigen!

Verbundene Accounts
Sakura Kinomoto
(Card Captor)
******

Dabei seit: 25.02.2017
Geburtstag: 27.08.1996 (23 Jahre alt)
Ortszeit: 11.12.2019 um 15:10
Status: Offline

Informationen über Sakura Kinomoto
Dabei seit: 25.02.2017
Letzter Besuch: Gestern 17:56
Beiträge (gesamt): 84 (0,08 Beiträge pro Tag | 0.3 Prozent aller Beiträge)
(Alle Themen findenAlle Beiträge finden)
Gesamte Onlinezeit: 1 Woche, 2 Tage, 1 Stunde, 53 Minuten, 18 Sekunden
Empfohlene Benutzer: 0

Kontaktdetails für Sakura Kinomoto
Webseite:
Private Nachricht: Sakura Kinomoto eine PN senden.
ICQ-Nummer:
AIM-ID:
Yahoo-ID:
MSN-ID:
Messenger:

Signatur von Sakura Kinomoto
[Bild: sakura11.png]