Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Antwort schreiben 
the monster at the end of the street
Jo & Aries | Roadhouse | 14.02.07
Verfasser Nachricht
   15.11.2019, 14:31
Beitrag #1
Zitat

Junior Member
**



the monster at the end of the street
Wann: Mittwoch | 14. Februar 2007
Wer: Aries Sawyer & Jo Harvelle
Wo: Roadhouse

Valentinstag. Ehrlich, wenn er noch so ein verliebtes Pärchen hier um die Ecke kommen sah, würde er vielleicht doch einen von ihnen aus Versehen das Messer irgendwohin rammen. Nur weil er verhindern wollte, dass sie sich gegenseitig auffraßen, oder etwas in der Art. Natürlich nur deswegen. Aries grummelte leise etwas vor sich hin und seufzte leise. Vielleicht würde er das Thema ja anders angehen, wenn er eine Freundin hatte, aber wenn man ehrlich war, Jägerbeziehungen hielten nicht lange, wenn der Partner nicht auch Jäger war. Wer konnte es sonst schon ertragen, dass sein Partner im Grunde die ganze Beziehung entweder Geheimnisse hatte, oder in Gefahr war. Nur Jägerinnen und Jäger wussten, was der andere fühlte, oder eben auch nicht. So war die Welt nun mal. Abgrundtief böse und so. Da konnte auch ein bescheuerter Tag der Verliebten nichts retten und noch weniger die Welt gut machen. Denn irgendwo hier rannte ein Formwandler herum, der sich anscheinend seit Tagen einen Spaß daraus machte erst einen Teil des Partners zu töten, dann in seine Haut zu schlüpfen und dann den zweiten Teil zu foltern. Schien wohl auch kein Freund von diesen besonderen Tagen zu sein. Mal ehrlich, dann sollte er sich sonst wohin verziehen, aber die Menschen ihn Ruhe lassen. Monster waren manchmal echte Arschlöcher, nicht dass das was neues war.

Aber manchmal wünschte er sich wirklich sich einfach nur hinter die Bar stellen und bedienen zu können, aber solange das Problem noch nicht behoben war, würde er das wohl knicken können, wie es aussah. Aries hoffte, das zumindest einer der anderen Jäger mittlerweile etwas gehört, oder eine Spur aufgetan hatte. Ehrlich, sie konnten doch nicht jedes verliebte Pärchen einem Test unterziehen, ob sie alle das waren, was sie vorgaben zu sein? Der junge Jäger seufzte leise und atmete noch einmal tief durch, ehe er die Tür des Roadhouses aufstieß und sich kurz umsah. Fast alles wie immer, wenn man ein paar Leute die sich auch schon wieder auffressen wollte, ignorieren konnte, zumindest. Er nickte ein paar Leuten zu, ehe er die Bar und damit Jo ansteuerte, die dahinter stand. „Sag mir bitte, dass du nicht auch noch gleich jemanden auffressen willst.“ bat er und grinste sie ein wenig schief an. „Hey, alles klar bei dir? Oder brauchst du Hilfe?“ Also an der Bar. Ansonsten würde er ihr natürlich auch helfen, aber das würde wohl beides nur funktionieren, wenn ihre Mutter es nicht gleich mitbekam und ihn wieder auf die andere Seite der Theke scheuchte. War ja nicht so, als wenn sie das Spiel nicht bereits gespielt hätten, oder? Und das war sicherlich auch der Grund, warum Aries Jo nun ein wenig verschmitzt angrinste, manchmal konnte er es aber auch einfach nicht lassen und mal ehrlich, eine kleine Ansprache war nun wirklich nichts, weswegen man sich den Spaß entgehen lassen sollte, oder?
Offline Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste